YT Capra 2018-2019

Was meint ihr, wird der Rahmen/Geo des Capras überarbeitet?


  • Umfrageteilnehmer
    215
  • Umfrage geschlossen .
Dabei seit
14. März 2005
Punkte Reaktionen
2
Gerne. Ich stand vor der gleichen Entscheidungsfrage. Ebenso bei den Ausstattungsvarianten.

Ich bin bis letzten Sommer lange Zeit ein Liteville 601 (XL) gefahren und war auch sehr happy damit. Es wurde mir aber in Vancouver geklaut. :mad: Es hatte 27,5 Zoll vorne und 26 Zoll hinten, wurde auf Enduro-Touren und in Bikeparks gequält. Federweg waren 180/190.

Nachdem ich nun wieder eine Bike für 'alles' gesucht habe, das ich auch öfters (5-6 Mal im Jahr) in den Bikepark schleppen kann und ansonsten eher selbst den Berg hoch strampel, bin ich erstmal beim Capra gelandet. Ich wollte nicht wieder Unsummen ausgeben und fand gerade beim CF Pro Race die Preis-Leistungs-Komponente für den ganzen Kashima Quatsch recht gut.

27,5 oder 29?
Ich fahre gerne verspielt und nehme jede kleine Welle, Ecke als Absprung, mache gerne Bunnyhops und fahre darüber hinaus recht gerne enge verblockte Trails (mit umsetzen etc.). Außerdem zählt bei mir nicht die Zeit bis zum Ziel und ich mag das Gefühl noch Reserven im Federweg zu haben.

Da ich außerdem mit dem Gedanken (steinigt mich) spiele mir ein E-Bike mit 150/150+ zu kaufen, ist das Capra daher meine Waffe für alles grobe und Internationale Einsätze (Ebikes im Flieger gehen nicht).

Daher bin ich bei 27,5 Zoll gelandet, auch weil ich nicht weiß ob die 29er Felgen überhaupt in den Evoc Bag passen.

Ausstattung / Variante?
Ich hatte erst das CF Pro bestellt, mich dann aber im Urlaub mach zwei Gin Tonic umentschieden und nochmal 900€ drauf gelegt - man lebt ja nur einmal. :) Einen anderen sinnvollen Grund gibt es nicht. Die 10mm mehr vorne und hinten haben mich ein wenig beeinflusst (merkt aber eh keine Sau) und ich fande, dass es einfach wesentlich geiler aussieht. Die Garantie auf die Carbon Felgen hat auch geholfen.

Freu mich auf jeden Fall wie Bolle das Ding am Wochenende aufzubauen - wer Bock hat kann es gerne in Wiesbaden Probefahren.

Darf ich fragen, welche Größe /Schrittlänge du hast? Bin aktuell auch am überlegen, ob ich L oder XL bestelle. Habe mich allerdings schon auf das 29 Zoll festgelegt. Dort schwanke ich jetzt zwischen dem CF oder CF Pro... Das mit dem eBike ist auch ein spannender Ansatz. Habe geplant, mir das Kenevo einmal (über ein Wochenende) auszuleihen. Einfach mal um ein wenig mitreden zu können...:) Ist unter meinen Biker-Kollegen ein aktuell 'heiß' diskutiertes Thema..
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
24. Januar 2013
Punkte Reaktionen
16
Darf ich fragen, welche Größe /Schrittlänge du hast? Bin aktuell auch am überlegen, ob ich L oder XL bestelle. Habe mich allerdings schon auf das 29 Zoll festgelegt. Dort schwanke ich jetzt zwischen dem CF oder CF Pro... Das mit dem eBike ist auch ein spannender Ansatz. Habe geplant, mir das Kenevo einmal (über ein Wochenende) auszuleihen. Einfach um mitreden zu können...:)

Schrittlänge ist ca. 90cm.

Haha, Kenevo bin ich Probegefahren, war mir aber zu viel Panzerfeeling und gefühlt weniger Power als nen LEVO Hardtail. Mich hatte das Rocky Mountain Altitude Powerplay ziemlich vom Hocker gehauen, leider auch preislich.

Aber wenn man schon das Capra als Waffe fürs Grobe hat, dann reichen mir max 160mm beim Ebike locker aus. :) Insofern vllt. einfach nen Levo Fully oder sowas..
 
Dabei seit
14. März 2005
Punkte Reaktionen
2
Schrittlänge ist ca. 90cm.

Haha, Kenevo bin ich Probegefahren, war mir aber zu viel Panzerfeeling und gefühlt weniger Power als nen LEVO Hardtail. Mich hatte das Rocky Mountain Altitude Powerplay ziemlich vom Hocker gehauen, leider auch preislich.

Aber wenn man schon das Capra als Waffe fürs Grobe hat, dann reichen mir max 160mm beim Ebike locker aus. :) Insofern vllt. einfach nen Levo Fully oder sowas..

Danke! Da sollte ich mit einer Schrittlänge von 86cm (Größe 182cm) eigentlich mit der "L" richtig liegen...(?)

Das Levo hat meines Wissens hinten 'nur' 135mm... Mei Favorit bei den e-Bikes wäre das Rotwild R.E+. Konnte aber noch keinen Händler ausfindig machen, der eine Probefahrt anbietet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
24. Januar 2013
Punkte Reaktionen
16
Danke! Da sollte ich mit einer Schrittlänge von 86cm (Größe 182cm) eigentlich mit der "L" richtig liegen...(?)

Das Levo hat meines Wissens hinten 'nur' 135mm... Mei Favorit bei den e-Bikes wäre das Rotwild R.E+. Konnte aber noch keinen Händler ausfindig machen, der eine Probefahrt anbietet.

Wenn ich mich recht entsinne haben die Jungs von Allmountains in Wiesbaden so eins rumstehen :)
 
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
9
Gerne. Ich stand vor der gleichen Entscheidungsfrage. Ebenso bei den Ausstattungsvarianten.

Ich bin bis letzten Sommer lange Zeit ein Liteville 601 (XL) gefahren und war auch sehr happy damit. Es wurde mir aber in Vancouver geklaut. :mad: Es hatte 27,5 Zoll vorne und 26 Zoll hinten, wurde auf Enduro-Touren und in Bikeparks gequält. Federweg waren 180/190.

Nachdem ich nun wieder eine Bike für 'alles' gesucht habe, das ich auch öfters (5-6 Mal im Jahr) in den Bikepark schleppen kann und ansonsten eher selbst den Berg hoch strampel, bin ich erstmal beim Capra gelandet. Ich wollte nicht wieder Unsummen ausgeben und fand gerade beim CF Pro Race die Preis-Leistungs-Komponente für den ganzen Kashima Quatsch recht gut.

27,5 oder 29?
Ich fahre gerne verspielt und nehme jede kleine Welle, Ecke als Absprung, mache gerne Bunnyhops und fahre darüber hinaus recht gerne enge verblockte Trails (mit umsetzen etc.). Außerdem zählt bei mir nicht die Zeit bis zum Ziel und ich mag das Gefühl noch Reserven im Federweg zu haben.

Da ich außerdem mit dem Gedanken (steinigt mich) spiele mir ein E-Bike mit 150/150+ zu kaufen, ist das Capra daher meine Waffe für alles grobe und Internationale Einsätze (Ebikes im Flieger gehen nicht).

Daher bin ich bei 27,5 Zoll gelandet, auch weil ich nicht weiß ob die 29er Felgen überhaupt in den Evoc Bag passen.

Ausstattung / Variante?
Ich hatte erst das CF Pro bestellt, mich dann aber im Urlaub mach zwei Gin Tonic umentschieden und nochmal 900€ drauf gelegt - man lebt ja nur einmal. :) Einen anderen sinnvollen Grund gibt es nicht. Die 10mm mehr vorne und hinten haben mich ein wenig beeinflusst (merkt aber eh keine Sau) und ich fande, dass es einfach wesentlich geiler aussieht. Die Garantie auf die Carbon Felgen hat auch geholfen.

Freu mich auf jeden Fall wie Bolle das Ding am Wochenende aufzubauen - wer Bock hat kann es gerne in Wiesbaden Probefahren.


Das Angebot würde ich wahrscheinlich auch mal in Anspruch nehmen:bier: Wohne in Mainz, von daher wäre Wiesbaden perfekt. Könntest du, wenn das Bike da ist, mal ein Foto von der Seite bei maximalem Sattelstützenauszug machen? Wenn ich nämlich die Daten mit meinem Reign vergleiche, habe ich die Befürchtung, dass am Capra sogar eine 185er Stütze knapp werden könnte...
 
Dabei seit
29. Juni 2012
Punkte Reaktionen
426
Ort
Sterzing(Südtirol)
Hallo! Bin am überlegen mir ein Capra cf in 29 Zoll zu hohlen.. bin mir aber noch unsicher wegen der Größe.. ich bin 177 groß(mit Schuhen:D) und habe eine SL von 80 cm. Fahre aktuell ein Commencal Meta v4.2 2018 in M und ein V10.6 in L und fühl mich auf beiden Rädern woll.
Danke schon mal.
 
Dabei seit
10. August 2015
Punkte Reaktionen
723
Was ich krass finde ist das sind die gebrauchtpreise vom Capra. Viele wollen für ein 3 Jahre Altes AL Capra mehr als was das neue kosten soll. Versteht das einer?
 
Dabei seit
24. Januar 2013
Punkte Reaktionen
16
Das Angebot würde ich wahrscheinlich auch mal in Anspruch nehmen:bier: Wohne in Mainz, von daher wäre Wiesbaden perfekt. Könntest du, wenn das Bike da ist, mal ein Foto von der Seite bei maximalem Sattelstützenauszug machen? Wenn ich nämlich die Daten mit meinem Reign vergleiche, habe ich die Befürchtung, dass am Capra sogar eine 185er Stütze knapp werden könnte...

Meinste so?

Bisher nur ne kleine Rundfahrt gemacht und jetzt ab ans Abstimmen. :love: Macht aber alles einen sehr sehr wertigen Eindruck und war auch echt gut vormontiert.
 

Anhänge

  • IMG_1029.jpg
    IMG_1029.jpg
    609,7 KB · Aufrufe: 16
  • B17E9401-3FE5-4C29-859D-61D80A7AFF09.jpg
    B17E9401-3FE5-4C29-859D-61D80A7AFF09.jpg
    461,6 KB · Aufrufe: 19
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
9
Meinste so?

Bisher nur ne kleine Rundfahrt gemacht und jetzt ab ans Abstimmen. :love: Macht aber alles einen sehr sehr wertigen Eindruck und war auch echt gut vormontiert.

Richtig schönes Bike und danke für die Fotos! Meinte eigentlich die Sattelstütze maximal aus dem Sitzrohr rausgezogen, also auf Mindesteinstecktiefe, aber ich kann glaub ich auch auf den Fotos da alles erkennen, was ich brauch.:daumen:
 

jensar

Trailsurfer
Dabei seit
1. Februar 2011
Punkte Reaktionen
37
Ort
Gelsenkirchen
CE5EC7A2-6009-43CA-86C3-EE2875FBDF67.jpeg
Also nach dem ersten Ausritt kann ich folgendes beitragen: ich bin 183 cm groß mit einer sw von 84 cm und habe das CF L genommen. Es fühlt sich um einiges besser an als das 2017er al in L.
Die Sitzposition empfinde ich als komfortabel, sprich nicht zu sehr nach vorn gebeugt, genau so wie ich es wollte. Die Parts: als sram-Nerd war ich skeptisch. Okay, aber sie xt funzt schon gut, sie ist knackig und bedienungstechnisch kann man sich wahrscheinlich daran gewöhnen. Nichtsdestotrotz werde ich wohl meine sram gx wieder verbauen, scheint mir stimmiger zu sein. Die Bremsen empfinde ich im Vergleich zur bisher gefahrenen Saint als zu schwammig. Eventuell müssen die eingefahren werden? Ein Wechsel zur mt 7 oder direttissima steht jedenfalls an. Optisch ist das bike eine Augenweide, grad mit dieser Farbe. Ich kann mich nicht satt sehen.
Der kleine Ausritt am heutigen Nachmittag hat sich sehr gut angefühlt. Jetzt steht das Ding im Wohnzimmer und ich brauch keinen Fernseher...
 

Anhänge

  • CE5EC7A2-6009-43CA-86C3-EE2875FBDF67.jpeg
    CE5EC7A2-6009-43CA-86C3-EE2875FBDF67.jpeg
    605,6 KB · Aufrufe: 486
Dabei seit
29. April 2015
Punkte Reaktionen
130
Dabei seit
14. März 2005
Punkte Reaktionen
2
Anhang anzeigen 700658 Also nach dem ersten Ausritt kann ich folgendes beitragen: ich bin 183 cm groß mit einer sw von 84 cm und habe das CF L genommen. Es fühlt sich um einiges besser an als das 2017er al in L.
Die Sitzposition empfinde ich als komfortabel, sprich nicht zu sehr nach vorn gebeugt, genau so wie ich es wollte. Die Parts: als sram-Nerd war ich skeptisch. Okay, aber sie xt funzt schon gut, sie ist knackig und bedienungstechnisch kann man sich wahrscheinlich daran gewöhnen. Nichtsdestotrotz werde ich wohl meine sram gx wieder verbauen, scheint mir stimmiger zu sein. Die Bremsen empfinde ich im Vergleich zur bisher gefahrenen Saint als zu schwammig. Eventuell müssen die eingefahren werden? Ein Wechsel zur mt 7 oder direttissima steht jedenfalls an. Optisch ist das bike eine Augenweide, grad mit dieser Farbe. Ich kann mich nicht satt sehen.
Der kleine Ausritt am heutigen Nachmittag hat sich sehr gut angefühlt. Jetzt steht das Ding im Wohnzimmer und ich brauch keinen Fernseher...
Die Farbe sieht in Natura wirklich sehr gut aus. Ich hatte mich jetzt eigentlich schon auf das CF Pro (weiß/schwarz) festgelegt, überlege jetzt aber ernsthaft auf das CF in grau zu schwenken.....
 
Dabei seit
7. April 2009
Punkte Reaktionen
128
Ort
Graz
Servus,

Ein paar Fragen, an die Capra 2018 Besitzer:
  1. Handelt es sich bei der Steckachse um eine X12 Version (mit Kegel und teilweise im Rahmen versinkend) oder um eine Thru Axle (Plan am Rahmen aufliegend)?
  2. Haben die verbauten Race Face Kurbeln ein Cinch System (30er Welle) oder 24mm Wellendurchmesser?
Zu 1. ein Foto von der Achse via PN wäre super

Vielen Dank vorab
Gruß Steffen (wartend auf ein Capra 29 CF)
 

dbf

Dabei seit
25. November 2012
Punkte Reaktionen
12
Problem bei der Größen auswal.

bin 174cm Groß schritlänge ca 80 -81 cm.

Was habt ihr für Erfahrungen? Bis Dato bin ichimmer ein gain in M gefahen.

Wie glaubt ihr geht das Capra für Flache trails wie isar? Ist die Frage ob ich in mein 140mm bike nochmal was reininvestiere oder es verscherbel wenn i das Capra habe.

Grüße Daniel
 

Rischar

Bier
Dabei seit
6. November 2006
Punkte Reaktionen
478
Ort
Regensburg
Wie glaubt ihr geht das Capra für Flache trails wie isar? Ist die Frage ob ich in mein 140mm bike nochmal was reininvestiere oder es verscherbel wenn i das Capra habe.

Grüße Daniel
Für die isartrails ist das capra viel zu viel überdimensioniert. Hier würde ein jeffsy mehr Sinn machen. Wobei sogar das für die isartrails fast zu viel wäre :p
 
Oben