YT Capra 2018-2019

Was meint ihr, wird der Rahmen/Geo des Capras überarbeitet?


  • Umfrageteilnehmer
    215
  • Umfrage geschlossen .
Dabei seit
7. Mai 2005
Punkte Reaktionen
48
Ich spiele genauso mit den Gedanken die Kiste zu ändern, stehe auch so zwischen den beiden Kisten. Das Madonna wie geil es auch ist, das Tretlager ist mir bisschen zu tief.
Danke für den Erfahrungsbericht... Das Capra 27er hat 350mm und 170er Kurbeln. Da hatte ich noch nie Probleme, aber ist halt nochmal 1 cm weniger... Das wurde ja auch bei den Tests schon bemängelt glaub ich. Also vorher mal ne Probefahrt machen und testen :daumen:

Seid ihr schon mal so tiefe Tretlager gefahren oder ist es nur die Angst vor dem Aufsetzen? Es kommt sicher auf die Tretpassagen und die Uphills an.
Ich habe das 29 LTD. Durch den Coil steht man eh nochmal etwas höher im Federweg, was auch gut ist. Trotzdem fühlte sich das Rad leicht stelzig an. Nun habe ich mehrere Tretlagerhöhen durch andere Dämpferlängen und letztendlich Dämpfer-Offsetbuchsen ausprobiert und bin nun mit dem 230x65 Coil bei etwas über 342mm angelangt. Stören tut es mich nur im Uphill, da kostet es schon paar Körner. Ansonsten überwiegen die Vorteile: man steht tiefer im Rad, Kurvenwechsel gehen schneller und spassiger. und wenn es steil wird …
 
Dabei seit
19. April 2013
Punkte Reaktionen
205
Seid ihr schon mal so tiefe Tretlager gefahren oder ist es nur die Angst vor dem Aufsetzen? Es kommt sicher auf die Tretpassagen und die Uphills an.
Ich habe das 29 LTD. Durch den Coil steht man eh nochmal etwas höher im Federweg, was auch gut ist. Trotzdem fühlte sich das Rad leicht stelzig an. Nun habe ich mehrere Tretlagerhöhen durch andere Dämpferlängen und letztendlich Dämpfer-Offsetbuchsen ausprobiert und bin nun mit dem 230x65 Coil bei etwas über 342mm angelangt. Stören tut es mich nur im Uphill, da kostet es schon paar Körner. Ansonsten überwiegen die Vorteile: man steht tiefer im Rad, Kurvenwechsel gehen schneller und spassiger. und wenn es steil wird …
Also ich bin mit den Jeffsy27 in jeder Situation mit der Kurbel angestoßen und das ging mir richtig auf den Geist. Mit den Capra29 kommt es ganz selten vor und vergewaltige das Teil überall, genauso wie mein altes Jeffsy vorher.
Muss schon sagen 1cm macht viel aus, also bei mir jetzt. Mein Tues29 küsst schon eher die Steine aber hält sich in Grenzen, sind auch andere Situation beim fahren.
 
Dabei seit
8. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
567
Ort
Arnoldsweiler
Also ich bin bei meinem Capra AL-Comp bei 348mm.
Hab´s extra in der "tiefen" Einstellung, da ich das Fahrverhalten bergab, so deutlich besser finde.
Die Kurbel habe ich auch direkt auf ne 175mm gewechselt, und habe keine Probleme.

Ist doch im Grunde nur ne Kopfsache, das Tretverhalten an Stufen, oder ähnlichem, anzupassen. :bier: :bier: :bier:
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.101
Ort
Leipzig
Es geht ja um bergauf bei verblockten Trails. Da bin ich mit meinem auch schon mal aufgesetzt, aber nicht so krass wie mit dem Trailster damals - das hat auch viel mit Druckstufe und Sag zu tun.
 
Dabei seit
7. Mai 2005
Punkte Reaktionen
48
Von der Idee her finde ich ja Geometriekonzepte wie den Shapeshifter im Canyon Strive genial. Schade, daß so etwas nicht mehr Hersteller anbieten. Bionicon ist zu radikal, da dort Dämpfer und Gabel Teil des Systems sind und dadurch die freie Wahl der Federelemente entfällt. Es könnte viel mehr eierlegende Wollmilchsäue geben.
 
Dabei seit
11. November 2011
Punkte Reaktionen
302
Ort
Schweiz
Hier noch die Antwort von YT betreffend der Rahmenöffnungen für die Kabelzüge, falls man ne AXS Schaltung verbaut:

Aktuell haben wir hierfür leider noch keine Lösung im Programm. Beim alten CAPRA hatten wir Blindstopfen, da dort ja immer noch ein zusätzliches Loch für die Leitung des Umwerfers war.
Leider gibt es sowas für das aktuelle CAPRA noch nicht, es ist aber gut möglich, dass hier im Laufe der Saison eine Lösung angeboten werden wird.
 
Dabei seit
1. Mai 2007
Punkte Reaktionen
434
Frage zum Antrieb des Pro Race Capras mit E13 Kassette, XTR Schaltwerk, E13 Kettenblatt und Shimano Kette:
Kann man ohne Probleme eine Sram Kette für die Komponenten verwenden?
 

2pi

Live uncaged and love the ride
Dabei seit
14. Dezember 2017
Punkte Reaktionen
1.645
Ort
VS
Bei mir gleichwertig.
Ändert nichts beim Rückwärtstreten.n Es liegt also nicht an der Breite der Kette.
Aber die original Shimano ist ne SLX und rostet ziemlich schnell.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. November 2011
Punkte Reaktionen
302
Ort
Schweiz
Läuft genau gleich Kacke, wenn überhaupt minimale Verbesserung.
Mit der SRAM Schaltkombo ist es deutlich besser, Kurbel ist noch die originale E13 verbaut...
 

2pi

Live uncaged and love the ride
Dabei seit
14. Dezember 2017
Punkte Reaktionen
1.645
Ort
VS
Bei manchen läuft es gut, bei anderen weniger.
In der Praxis ist es aber nicht relevant.
 
Dabei seit
14. März 2016
Punkte Reaktionen
418
Bei manchen läuft es gut, bei anderen weniger.
In der Praxis ist es aber nicht relevant.
Finde es schon gelevant. Bei mir springt sie schon runter, wenn ich die Kurbel vorm losfahren ne viertel Umdrehung drehe, um mit dem richtigen Fuß vorne zu stehen. Und das nicht nur auf dem kleinsten Gang, sondern bei den 3 kleinsten Gängen. Absolut nervig. Stört mich bei jeder Tour.
Ich habe auch schon ne andere Kette draufgehauen (gx 12-fach). Hat nicht geholfen. Glaube da hilft nur ne andere Kettenlinie.
 

FloImSchnee

Geht scho!
Dabei seit
24. August 2004
Punkte Reaktionen
2.149
Ort
Salzburg
Das Runterfallen beim Rückwärtsschieben ist bei mir weniger schlimm als bei früheren Rädern.
Ev. eine Einstellungssache? Oder einfach Glück.

Verwende als Ersatz auch immer eine SRAM-Kette.
 
Dabei seit
8. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
567
Ort
Arnoldsweiler
Finde es schon gelevant. Bei mir springt sie schon runter, wenn ich die Kurbel vorm losfahren ne viertel Umdrehung drehe, um mit dem richtigen Fuß vorne zu stehen. Und das nicht nur auf dem kleinsten Gang, sondern bei den 3 kleinsten Gängen. Absolut nervig. Stört mich bei jeder Tour.
Ich habe auch schon ne andere Kette draufgehauen (gx 12-fach). Hat nicht geholfen. Glaube da hilft nur ne andere Kettenlinie.
Finde es schon gelevant. Bei mir springt sie schon runter, wenn ich die Kurbel vorm losfahren ne viertel Umdrehung drehe, um mit dem richtigen Fuß vorne zu stehen. Und das nicht nur auf dem kleinsten Gang, sondern bei den 3 kleinsten Gängen. Absolut nervig. Stört mich bei jeder Tour.
Ich habe auch schon ne andere Kette draufgehauen (gx 12-fach). Hat nicht geholfen. Glaube da hilft nur ne andere Kettenlinie.

Gerade auf den kleinen Gängen ist das sicherlich selten.
Schon mal mit der "Umspannung" des Schaltwerkes gespielt? Zu weit vom Ritzel?
 
Dabei seit
1. Mai 2007
Punkte Reaktionen
434
Ich habe aktuell hin und wieder das Problem das die Kette "rattert". Ursache ist sichtbar. Sie rattert dann vorne über das antriebsritzel.
Manchmal ist Ruhe, ab und an tritt es dann wieder auf.
 
Dabei seit
14. März 2016
Punkte Reaktionen
418
Gerade auf den kleinen Gängen ist das sicherlich selten.
Schon mal mit der "Umspannung" des Schaltwerkes gespielt? Zu weit vom Ritzel?
Ne, gerade bei den kleinen Gängen passiert es doch. Kleine Gänge = Große Ritzel.
Beim Rückwärtstreten ist das Schaltwerk irrelevant. Das Thema hatten wir vor einiger Zeit schon mal hier in Thread :D
 
Oben