YT Capra 2018-2019

Was meint ihr, wird der Rahmen/Geo des Capras überarbeitet?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    215
  • Umfrage geschlossen .

freetourer

Guest
Dabei seit
23. März 2006
Punkte für Reaktionen
2.542
Warum? Bei dem steilen Sitzwinkel... und gerade in deinem Fall (Sattelstütze ganz abgesenkt) ist das doch absolut übertrieben den sattel nach vorne zu schieben? Du trittst dann ja mehr nach hinten, als unten...
Bis jetzt hatte ich keine Probleme beim treten. Aber danke für den Hinweis. Werde mal mehr mittig einstellen und sehen was passiert.
Bin noch in der Einstell - und Findungsphase.
Kann man so ja pauschal nie beurteilen.

Idealerweise schaust Du mal nach dem Knielot in Pedalierstellung um den Sattel einzustellen.
 
Dabei seit
22. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
0
Hallo zusammen,
bräuchte auch einmal Eure Hilfe zu einem viel diskutierten Thema: Der Größe.
Bin mit 1,67m und 75cm Schrittlänge sicher nicht der Größte und hänge mit den entsprechenden Maßen genau zwischen
zwei Größen. S u. M. Könnt Ihr mir einen Tipp geben. Bisher (letztes Liteville 301 MK11) bin ich immer auf der Größe S unterwegs gewesen.
Möchte (wie bestimmt alle hier) keine Fehlbestellung tätigen.
Zusammengefasst tendiere ich zu S. Laut der Größentabelle von YT gehts bei 1,65m mit M los. Gefühlt mag ich eher den verspielten Charakter eines Bikes.

Gruß und schon mal vielen Dank im Voraus.
Ggf. noch jemand konkretere Erfahrung diesbezüglich gesammelt?
 
Dabei seit
22. August 2009
Punkte für Reaktionen
72
Danke dir für die Aufklärung:daumen: total interessant das ganze. Die Vermarktung ist mir eig egal die Performance zählt für mich. Wie gesagt kommt es mir nur langsam so vor das die meisten „besser“ ausgestatteten Bikes leider nur noch Fox anbieten. Würde echt gern das CF Pro nehmen, Code Rsc, Xtr und Carbon Kurbel sind schon nice aber leider kein Build mit Rock Shox:o
Das Bike muss dir gefallen. Wenn du Bock auf das rot hast, hol dir das CF Pro. Wenn du Bock auf understatement bzw eine gute Grundlage für eigenen Designs haben möchtest, hol dir das Graue CF.
Fahrwerk technisch tendiere ich eher zu RS. Vor allem, seitdem ich weiß, dass man die verbaute Lyrik für 47 Euro auf die gelobte 2019er debonair Einheit upgraden kann.
 
Dabei seit
12. Oktober 2009
Punkte für Reaktionen
21
Das Bike muss dir gefallen. Wenn du Bock auf das rot hast, hol dir das CF Pro. Wenn du Bock auf understatement bzw eine gute Grundlage für eigenen Designs haben möchtest, hol dir das Graue CF.
Fahrwerk technisch tendiere ich eher zu RS. Vor allem, seitdem ich weiß, dass man die verbaute Lyrik für 47 Euro auf die gelobte 2019er debonair Einheit upgraden kann.

Zu dem Upgrade der Lyrik hätte ich mal ne Frage: Und zwar ob diese schon erhältlich ist und wenn ja wo und woher hast du den Preis??
 
Dabei seit
14. August 2015
Punkte für Reaktionen
21
Hier mal ein Update bezüglich meines Capras CF pro 29.
Ich habe mir heute die Mühe gemacht und bin zu YT gefahren, das sind klasse Jungs und wirklich sehr nett und sympathisch. Der E-Mail Kontakt mit Michael war schon nett und kompetent, das hat sich heute noch verstärkt. Keine Diskussionen oder Gerede, kurzer Blick aufs Bike und eine super Lösung wurde mir angeboten, ich bin sehr zufrieden und wirklich Happy! Es wurde mir auch kurz erklärt wie es dazu kommen kann und das ist für mich auch nachvollziehbar. Ja mein Rahmen ist nicht so toll vom Finish, es ist aber nicht die Regel und entspricht auch nicht dem eigenen Anspruch von YT, dass konnte man mir glaubhaft vermitteln. Bei der Gelegenheit haben wir mein Bike mit dem alten Rahmen auch mal an die Waage von YT gehängt und da kommen 14,4 KG raus.

Der Kundenservice ist einfach erstklassig, man geht mit dem Kunden und seinem Anliegen kompetent und sehr nett um, die Jungs wollen Dich einfach nur so schnell wie möglich wieder aufs Bike und den Trail bringen, da können sich andere mal eine Scheibe abschneiden.
 
Dabei seit
22. November 2004
Punkte für Reaktionen
12
Hallo! Vielleicht hilft meine Erfahrungen ja jemandem :):
ich bin mit 1,80 wunderbar zufrieden mit dem Capra 29“ in L - keine Spur von zu groß. Vermutlich hätte ich mich auch auf ein XL gesetzt um zu testen ob es ev. auch noch passend ist. Bin vorher ein 2013er Strive in M gefahren. Das Capra geht wirklich super berauf - ich überlege ein 30er Kettenblatt zu verbauen. Für die wirklich steilen Anstiege vielleicht hilfreich. Oval ist ja scheinbar wieder in. Habt ihr eine Empfehlung? Was haltet ihr in diesem Zusammenhang vom switch carrier? Bergab fehlt mir noch etwas das Vertrauen in den Reifen... denke die matschigen Bedingungen sind auch nicht unbedingt die Paradedisziplin für den e13 Reifen. Überlege auf den MAXXIS DHF zu wechseln, mit dem war ich eigentlich immer sehr zufrieden... oder hier schwärmen ja alle für den Magic Mary?!
Gewicht inkl. Pedale und Schläuchen 14,4kg CF Pro Race. Ich habe mich auch etwas von den niedrigen Angaben mit 13,5kg blenden lassen. Unter anderem war das deutlich hörer angegebene Gewicht des Torques ausschlaggebend dieses nicht zu nehmen obwohl ich grundsätzlich sehr zufrieden mit Canyon war. Naja - war eine gute Maketingstrategie, deswegen werd ich das Capra wohl nicht zurück geben.
Fahrweksabstimmung wären Vergleichswerte interessant - ich hab sicher noch nicht das optimale Setup gefunden. Ist aber jetzt schon deutlich besser als mein Strive. Hatte dort auch das FOX kashima Fahrwerk - finde nun aber alles „erwachsener“. Straffer und dennoch nicht unkomfortabel. Alle Eindrücke sind natürlich nur meine persönlichen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rick7

witness to fitness...
Dabei seit
9. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
885
Standort
RGB <> FFM
Hallo zusammen,
bräuchte auch einmal Eure Hilfe zu einem viel diskutierten Thema: Der Größe.
Bin mit 1,67m und 75cm Schrittlänge sicher nicht der Größte und hänge mit den entsprechenden Maßen genau zwischen
zwei Größen. S u. M. Könnt Ihr mir einen Tipp geben. Bisher (letztes Liteville 301 MK11) bin ich immer auf der Größe S unterwegs gewesen.
Möchte (wie bestimmt alle hier) keine Fehlbestellung tätigen.
Zusammengefasst tendiere ich zu S. Laut der Größentabelle von YT gehts bei 1,65m mit M los. Gefühlt mag ich eher den verspielten Charakter eines Bikes.

Gruß und schon mal vielen Dank im Voraus.
auf jeden Fall M. Bin ähnlich klein wie du, ok hab längere Haxen aber von den anderen Werte (reach / stack) her würde ich auch n M nehmen.
420 mm beim S wären mir zu kurz. Wie schon erwähnt kann es beim Sitzrohr knapp werden, aber ich würde dann eher die Sattelstütze tauschen als den kleinen Rahmen zu fahren. Cheers
 
Dabei seit
22. August 2009
Punkte für Reaktionen
72
Hier mal ein Update bezüglich meines Capras CF pro 29.
Ich habe mir heute die Mühe gemacht und bin zu YT gefahren, das sind klasse Jungs und wirklich sehr nett und sympathisch. Der E-Mail Kontakt mit Michael war schon nett und kompetent, das hat sich heute noch verstärkt. Keine Diskussionen oder Gerede, kurzer Blick aufs Bike und eine super Lösung wurde mir angeboten, ich bin sehr zufrieden und wirklich Happy! Es wurde mir auch kurz erklärt wie es dazu kommen kann und das ist für mich auch nachvollziehbar. Ja mein Rahmen ist nicht so toll vom Finish, es ist aber nicht die Regel und entspricht auch nicht dem eigenen Anspruch von YT, dass konnte man mir glaubhaft vermitteln. Bei der Gelegenheit haben wir mein Bike mit dem alten Rahmen auch mal an die Waage von YT gehängt und da kommen 14,4 KG raus.

Der Kundenservice ist einfach erstklassig, man geht mit dem Kunden und seinem Anliegen kompetent und sehr nett um, die Jungs wollen Dich einfach nur so schnell wie möglich wieder aufs Bike und den Trail bringen, da können sich andere mal eine Scheibe abschneiden.
Was kam denn jetzt dabei raus? 14,4kg ist immernoch über der von YT angegebenen Toleranz. 13,7+0,3 (rahmengröße L) + 0,02% ist 14,3kg.
Hast du jetzt einen neuen Rahmen?
 
Dabei seit
14. August 2015
Punkte für Reaktionen
21
Was kam denn jetzt dabei raus? 14,4kg ist immernoch über der von YT angegebenen Toleranz. 13,7+0,3 (rahmengröße L) + 0,02% ist 14,3kg.
Hast du jetzt einen neuen Rahmen?
Ja das ist richtig, der Rahmen ist immer noch zu schwer, wäre aber für mich ok.
Ich bekomme aber einen neuen Rahmen und da die Verfügbarkeit aktuell sehr angespannt ist, habe ich den Vorschlag, den Tausch nach der Saison durchzuführen gerne angenommen. So habe ich quasi einen neuen Rahmen für das kommende Jahr. Das hat für mich nur Vorteile, denn das Teil wird artgerecht ausgeführt und da wird es sicherlich die ein oder andere Macke geben. Das Ganze, wie schon beschrieben, sehr einfach und ohne Diskussion. Wenn ich darauf bestanden hätte, hätten die Jungs den Rahmen auch sofort getauscht. Es besteht jedoch keine Notwendigkeit da es sich bei den von mir reklamierten Fehlern um reine Schönheitsfehler handelt. Die Zeit für den Austausch hätte aktuell bei 5 Tagen gelegen, das ist auch sehr ok, finde ich.
 

johnny blaze

gravity team stinkesberg
Dabei seit
3. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
466
Standort
düsseldorf/ratingen
Sehr coole Lösung!

Wäre die Alternative zum selbst hinfahren nur gewesen das Bike einzuschicken? Oder hätten sie sich auch auf Fotos verlassen?
 
Dabei seit
14. August 2015
Punkte für Reaktionen
21
Ich denke, da hätten sie den Rahmen direkt getauscht. So haben wir aber eine win win Situation denn es sind wohl wenige Rahmen verfügbar und ich kann sofort fahre.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. August 2016
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Freiburg
Servus,

noch mal zur Gewichtsdebatte:
Das Capra 27 CF Pro Race in XL wiegt out of the box 13,9 kg. Passt dann eigentlich sehr genau mit der offiziellen Gewichtsangabe von 13,2 kg +0,2-0,3kg Mehrgewicht pro Größe.

Kennt zufällig jemand eine Alternative zu den e*13 crank boots? Die scheinen bis auf weiteres nicht verfügbar zu sein. Hätte man eigentlich mit dem Rad auch mitliefern können. Sind ja bei der Kurbel sonst auch dabei...
 

Anhänge

Dabei seit
2. Oktober 2015
Punkte für Reaktionen
4
Kennt zufällig jemand eine Alternative zu den e*13 crank boots? Die scheinen bis auf weiteres nicht verfügbar zu sein. Hätte man eigentlich mit dem Rad auch mitliefern können. Sind ja bei der Kurbel sonst auch dabei...
Bei dem Komplettrad ist einiges nicht dabei was dabei wäre wenn du die Komponenten einzeln kaufen würdest, hätte sonst wohl wieder ein Effekt auf den Komplett-Endpreis. Z.B. fehlt auch das e13-Werkzeug zum demontieren des Kettenblatts (beim CFProRace), was dummer weise dann auch noch nicht kurzfristig lieferbar ist :( ...
 
Dabei seit
19. Dezember 2011
Punkte für Reaktionen
14
Bei dem Komplettrad ist einiges nicht dabei was dabei wäre wenn du die Komponenten einzeln kaufen würdest, hätte sonst wohl wieder ein Effekt auf den Komplett-Endpreis. Z.B. fehlt auch das e13-Werkzeug zum demontieren des Kettenblatts (beim CFProRace), was dummer weise dann auch noch nicht kurzfristig lieferbar ist :( ...
Ich habe das Werkzeug bei Bike-Components innerhalb einer Woche bekommen.
Habe mir ein ovales 30z Kettenblatt von Garbaruk montiert. Soweit alles ok, musste aber feststellen, dass dieses einen Offset von -6mm hat, gegenüber dem original Kettenblatt mit Offset -8mm. Musste dann die Kettenführung um 2mm nach aussen versetzen. Für diejenigen 29er Fahrer die eine wirklich klettertaugliche Übersetzung suchen empfehle ich sogar ein 28z Kettenblatt.
 
Dabei seit
15. Februar 2018
Punkte für Reaktionen
5
Habe mir gestern mal bissl Arbeit gemacht, meinem 29 CF Pro in XL ein wenig Farbe zu gönnen und den Copyshopmitarbeiter in den Wahnsinn zu treiben beim Entgittern der Folie nach dem Schneiden :D

Vorgehensweise:
(1) Rad an den kritischen Stellen mit matter Lackschutzfolie von Lackprotect http://www.lackprotect.de/pul_film00.html nass foliert. Viel Arbeit, aber für das fast unsichtbare Ergebnis lohnt es sich und die Folie ist klar zu empfehlen. Die Zuschnitte vom Bild im Anhang habe ich selbst ausgemessen und sie passen für ein Rad in XL. Alle zusammen passen auf einen Streifen von 200x20000 mm (40 € inkl. Versand) (Maße auf Anfrage, wen es interessiert)
(2) Maße der Schriftzüge und Logos am Rad genommen, Fotos gemacht und Grafiken in CorelDraw nachgezeichnet
(3) Datei zum Copyshop gebracht, schneiden und entgittern lassen :lol:, Transferfolie drauf
(4) Aufkleber auf Logos und Schrift des Rahmens über die Lackschutzfolie geklebt. Das ging erstaunlich schnell und problemlos und hat gut gepasst. Alle Aufkleber im angehängten Bild passen auf eine Fläche von 420x100 mm (Vektorgrafiken auf Anfrage, wen es interessiert)

Mal sehen wie lange alles hält :D

Ach so: Rad steht nicht nur in der Bude, sondern wird auch artgerecht bewegt, bin sehr zufrieden. Keine Fehlstellen am Rahmen, alles funktioniert, Sattelstütze hat bissl viel Spiel, stört aber nicht. Bin 186 cm mit SL 90: XL passt perfekt, Gewogen hab ich nix. Ich hätte nicht erwartet, dass der Bock so gut bergauf geht (kein Vergleich zu meinem 12,5 kg Canyon Nerve AM in 26")
 

Anhänge

Dabei seit
11. Mai 2015
Punkte für Reaktionen
157
Standort
Günzburg
Habe mir gestern mal bissl Arbeit gemacht, meinem 29 CF Pro in XL ein wenig Farbe zu gönnen und den Copyshopmitarbeiter in den Wahnsinn zu treiben beim Entgittern der Folie nach dem Schneiden :D

Vorgehensweise:
(1) Rad an den kritischen Stellen mit matter Lackschutzfolie von Lackprotect http://www.lackprotect.de/pul_film00.html nass foliert. Viel Arbeit, aber für das fast unsichtbare Ergebnis lohnt es sich und die Folie ist klar zu empfehlen. Die Zuschnitte vom Bild im Anhang habe ich selbst ausgemessen und sie passen für ein Rad in XL. Alle zusammen passen auf einen Streifen von 200x20000 mm (40 € inkl. Versand) (Maße auf Anfrage, wen es interessiert)
(2) Maße der Schriftzüge und Logos am Rad genommen, Fotos gemacht und Grafiken in CorelDraw nachgezeichnet
(3) Datei zum Copyshop gebracht, schneiden und entgittern lassen :lol:, Transferfolie drauf
(4) Aufkleber auf Logos und Schrift des Rahmens über die Lackschutzfolie geklebt. Das ging erstaunlich schnell und problemlos und hat gut gepasst. Alle Aufkleber im angehängten Bild passen auf eine Fläche von 420x100 mm (Vektorgrafiken auf Anfrage, wen es interessiert)

Mal sehen wie lange alles hält :D

Ach so: Rad steht nicht nur in der Bude, sondern wird auch artgerecht bewegt, bin sehr zufrieden. Keine Fehlstellen am Rahmen, alles funktioniert, Sattelstütze hat bissl viel Spiel, stört aber nicht. Bin 186 cm mit SL 90: XL passt perfekt, Gewogen hab ich nix. Ich hätte nicht erwartet, dass der Bock so gut bergauf geht (kein Vergleich zu meinem 12,5 kg Canyon Nerve AM in 26")
Das Grün sieht schon fett aus. Hab da durchaus Interesse an den Grafiken.
 
Dabei seit
22. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
3
Hallo! Vielleicht hilft meine Erfahrungen ja jemandem :):
ich bin mit 1,80 wunderbar zufrieden mit dem Capra 29“ in L - keine Spur von zu groß. Vermutlich hätte ich mich auch auf ein XL gesetzt um zu testen ob es ev. auch noch passend ist. Bin vorher ein 2013er Strive in M gefahren. Das Capra geht wirklich super berauf - ich überlege ein 30er Kettenblatt zu verbauen. Für die wirklich steilen Anstiege vielleicht hilfreich. Oval ist ja scheinbar wieder in. Habt ihr eine Empfehlung? Was haltet ihr in diesem Zusammenhang vom switch carrier? Bergab fehlt mir noch etwas das Vertrauen in den Reifen... denke die matschigen Bedingungen sind auch nicht unbedingt die Paradedisziplin für den e13 Reifen. Überlege auf den MAXXIS DHF zu wechseln, mit dem war ich eigentlich immer sehr zufrieden... oder hier schwärmen ja alle für den Magic Mary?!
Gewicht inkl. Pedale und Schläuchen 14,4kg CF Pro Race. Ich habe mich auch etwas von den niedrigen Angaben mit 13,5kg blenden lassen. Unter anderem war das deutlich hörer angegebene Gewicht des Torques ausschlaggebend dieses nicht zu nehmen obwohl ich grundsätzlich sehr zufrieden mit Canyon war. Naja - war eine gute Maketingstrategie, deswegen werd ich das Capra wohl nicht zurück geben.
Fahrweksabstimmung wären Vergleichswerte interessant - ich hab sicher noch nicht das optimale Setup gefunden. Ist aber jetzt schon deutlich besser als mein Strive. Hatte dort auch das FOX kashima Fahrwerk - finde nun aber alles „erwachsener“. Straffer und dennoch nicht unkomfortabel. Alle Eindrücke sind natürlich nur meine persönlichen.
Wie fährt sich den das Capra 29 bergab in Vergleich zu deinem Strive? Würde mich sehr interessieren.
Danke:)
 
Dabei seit
22. November 2004
Punkte für Reaktionen
12
Ich habe das Werkzeug bei Bike-Components innerhalb einer Woche bekommen.
Habe mir ein ovales 30z Kettenblatt von Garbaruk montiert. Soweit alles ok, musste aber feststellen, dass dieses einen Offset von -6mm hat, gegenüber dem original Kettenblatt mit Offset -8mm. Musste dann die Kettenführung um 2mm nach aussen versetzen. Für diejenigen 29er Fahrer die eine wirklich klettertaugliche Übersetzung suchen empfehle ich sogar ein 28z Kettenblatt.
Danke für den Hinweis- ich bin auch gerade auf der suche nach einem ovalen Kettenblatt. Hätte mich auch auf 30z festgelegt. Hast du eine spezielle „boost“ ausführung? Hast du dir auch die Produkte von allblack und one up angesehen? Wie hast du das Problem gelöst? Unterlegscheiben? Kann denn auch auf die Kettenführung verzichtet werden? Wie tut sich die im allgemeinen mit der Ovalität?
 
Dabei seit
22. November 2004
Punkte für Reaktionen
12
Wie fährt sich den das Capra 29 bergab in Vergleich zu deinem Strive? Würde mich sehr interessieren.
Danke:)
Hallo!
Also am Strive habe ich mich wirklich zu Hause gefühlt. Da gäbs eigentlich kaum etwas das ich nicht gefahren bin. Mit dem capra ist es auf schnellen ruppigen passagen deutlich entspannter. Der Schwerpunkt liegt auch besser - wenn es richtig steil wird gibt das viel mehr sicherheit. Dass einem das große hinterrad im weg ist kann ich nicht bestätigen. Im eng verwinkelten ist schon mehr einsatz notwendig um die linie zu korrigieren. Ich schiebe das aber auf eine falsche linien wahl und denke nsch ein pasr ausfahren kamm ich auch ohne absteigen überall runter - und das schneller als mit dem strive. Ich berichte nochmal nach dem we :)
 
Oben