YT Capra 2018-2019

Was meint ihr, wird der Rahmen/Geo des Capras überarbeitet?


  • Umfrageteilnehmer
    215
  • Umfrage geschlossen .
Dabei seit
20. Mai 2007
Punkte Reaktionen
4
Ort
München
Danke für den Tip zu DOT, ich dachte das Zeug zieht mehr Wasser und muss dann raus. Wenn man den niedrigeren Siedepunkt aber praktisch gar nicht bemerkt ist ja auch wurst ob Wasser gebunden ist oder nicht.

Was bräuchte ich denn um eine MT5 zu montieren? Ich blicke bei den Adaptern noch nicht ganz durch...
 
Dabei seit
4. Mai 2016
Punkte Reaktionen
53
Hab aufm Downhiller ne MT7. Mega Bremse!
Als die Beläge der Code runter waren (und das ging mehr als Fix) hab ich auf Sinterbeläge
getauscht. Von der Bremsleistung vollkommen ausreichend fürs Enduro fahren oder Bikepark, bei doch sehr angenehmer Modulation.
Shimano Bremsen (XT & Saint) lagen mir bisher nicht so. Irgenwie zu Digital.

Anderes Thema.
Wie viele Luftspacer fahrt ihr in Gabel und Dämpfer.
Hab nach dem Einbau des Debonair Upgrades vorne sogar nur noch einen Grauen Spacer drin. Mit 2 Stück hab selbst beim Downhill im Heimischen Bikepark nicht mehr alles an Federweg genutzt. Locker 1,5cm Restweg.

Hinten hab ich die Graue 5mm Scheibe (Hubreduzierung) raus gemacht und einen Roten Spacer drin. Das ist dann schön Plüschig
und Wippt trotzdem nicht viel.

Hab ca. 107Kg Fahr fertig und ca. 25% Sag (Gabel) & 30% Sag (Dämpfer)
 
Dabei seit
20. Mai 2007
Punkte Reaktionen
4
Ort
München
Dann sollte die MT5 ja auch ganz gut sein. Angeblich ist die ja auch recht gut zu entlüften im Vergleich.

Ich habe jetzt den QM26 Adapter gefunden von PM7 auf 203mm, der müsste ja an der Lyrik passen, richtig? Da steht allerdings Vorderrad dabei und für hinten kann ich einfach nix finden. Laut YT Zeichnung hat der Rahmen auch PM7 also bräuchte ich den selben Adapter für hinten. Kennt sich da jemand aus?
 
Dabei seit
13. Januar 2009
Punkte Reaktionen
35
Dann sollte die MT5 ja auch ganz gut sein. Angeblich ist die ja auch recht gut zu entlüften im Vergleich.

Ich habe jetzt den QM26 Adapter gefunden von PM7 auf 203mm, der müsste ja an der Lyrik passen, richtig? Da steht allerdings Vorderrad dabei und für hinten kann ich einfach nix finden. Laut YT Zeichnung hat der Rahmen auch PM7 also bräuchte ich den selben Adapter für hinten. Kennt sich da jemand aus?

Ja vorne wie hinten den selben Adapter verwenden, PM7 auf 203mm ist richtig!
Ich hab allerdings die original verbauten Adapter 20mm (für die 200mm Scheiben) beibehalten und einfach eine 3mm dicke U-Scheibe mit drauf gelegt.

Die Magura MT7 oder MT5, lassen sich richtig super leicht befüllen/entlüften.
 

imfluss

rollt
Dabei seit
28. September 2012
Punkte Reaktionen
4.892
Seit kurzem auch unter die Caprafahrer / Capresen gegangen. Bisher sehr happy.
Es ist ein 29er CF in XL geworden. Mir gefällt das relativ kompakte Feeling bei 190 cm / 91er SL. Bisher alles noch original, hinten allerdings tubeless Umbau, da der Schlauch direkt am 1. Tag einen Snakebite bekam. Vermutlich werden die e13-Reifen bald dann den gewohnten Maxxis weichen. Ansonsten gefällt es top. Die Lieferung in der Bike-Box und die Vormontage waren 1a. Lediglich die Sattelstütze ist etwas leicht zu verrutschen bzw. verdrehen, wenn man die angegebenen 5nm einhält. Jetzt wird fleissig gefahren, bin gespannt ob das Rad sich als robust und wartungsarm erweist.
IMG_20180630_205855.jpg
 

Anhänge

  • IMG_20180630_205855.jpg
    IMG_20180630_205855.jpg
    3,5 MB · Aufrufe: 435
Dabei seit
22. Januar 2010
Punkte Reaktionen
79
Ort
TDF
Danke für den Tip zu DOT, ich dachte das Zeug zieht mehr Wasser und muss dann raus. Wenn man den niedrigeren Siedepunkt aber praktisch gar nicht bemerkt ist ja auch wurst ob Wasser gebunden ist oder nicht.

Was bräuchte ich denn um eine MT5 zu montieren? Ich blicke bei den Adaptern noch nicht ganz durch...

DOT 4 zieht ekelhaft Wasser. Das macht denn irgendwann keinen Spaß mehr. Dann schleift die Bremse nämlich nur noch, weil zu viel Flüssigkeit im System ist.
Mit DOT 5.1 hast du das aber nicht.
Ich kann dir auch nur empfehlen, der Code eine Chance zu geben. Die ist wirklich Klasse. Ich bin jahrelang am DHler die alte Code gefahren und die war unschlagbar. Hatte zwischenzeitlich am Enduro die Guide, die war gelinde gesagt absoluter Mist. Dementsprechend skeptisch war ich bezüglich der Code. Aber die kommt ihrem Vorgänger schon sehr ähnlich. Die beißt mehr als ausreichend und ist perfekt dosierbar.
Schau dich mal hier im Thread um. Gibt noch mehr Leute, die positiv überrascht waren.

Hab aufm Downhiller ne MT7. Mega Bremse!
Als die Beläge der Code runter waren (und das ging mehr als Fix) hab ich auf Sinterbeläge
getauscht. Von der Bremsleistung vollkommen ausreichend fürs Enduro fahren oder Bikepark, bei doch sehr angenehmer Modulation.
Shimano Bremsen (XT & Saint) lagen mir bisher nicht so. Irgenwie zu Digital.

Anderes Thema.
Wie viele Luftspacer fahrt ihr in Gabel und Dämpfer.
Hab nach dem Einbau des Debonair Upgrades vorne sogar nur noch einen Grauen Spacer drin. Mit 2 Stück hab selbst beim Downhill im Heimischen Bikepark nicht mehr alles an Federweg genutzt. Locker 1,5cm Restweg.

Hinten hab ich die Graue 5mm Scheibe (Hubreduzierung) raus gemacht und einen Roten Spacer drin. Das ist dann schön Plüschig
und Wippt trotzdem nicht viel.

Hab ca. 107Kg Fahr fertig und ca. 25% Sag (Gabel) & 30% Sag (Dämpfer)
Fahre wie vor kurzem geschrieben den Dänpfer im Standard Setup.

Gabel mit einem Token. Also auch Standard. Bin aber nicht so zufrieden. Da bin ich jetzt aber auch mal auf die DebonAir Einheit gespannt.
 
Dabei seit
21. Juni 2018
Punkte Reaktionen
68
An alle die noch auf der Suche nach einem persönlichen Setup für ihre Lyrik sind:
Ich, 1.98m groß und 93kg nackisch, fahre das Capra 29 AL in XXL mit folgendem Setup:
3 Token (Standard waren bei mir 2 drin)
65PSI
Ca. 27% SAG

Zugstufe 8 Klicks von zu
Druckstufe je nach Trail 0-4 Klicks

Nutze im normalen Fahrbetrieb ca. 80% Federweg, die restlichen 20% sind hier und da bei nem Fahrfehler oder bei einer unglücklichen Landung ins Flat gefordert. Ansprechverhalten der Gabel ansonsten schön feinfühlig.

P.S.: Das Bike wiegt übrigens ohne Pedale 15.2KG. Die Waage zeigt immer exakt das gleiche an wie die geeichten Geräte am Flughafen.
 

Klumpi

Maestro
Dabei seit
10. August 2017
Punkte Reaktionen
6
Hallo in die Runde :)
Ich war beim yt family reunion dieses WE (samstag und sonntag) und berichte hier einfach mal ein bisschen davon, da ich hauptsächlich wegen dem Capra dort war...
Also erstmal zum ausleihprozess: Absolut ätzend wenn viele leute da sind. War mit Freunden um ca. 9.20 uhr da (9 uhr gehts los), schlange war so 20 meter lang, aber mussten trotzdem über 2 STUNDEN warten um ein bike zu bekommen. Wollte eigendlich das capra 27 in L, aber da hätt ich nochmal ne stunde länger warten müssen, hab mich also mit nem xl begnügt (einer meiner kollegen ist 2 meter, der konnte die ganze zeit XXL durchfahren..). Muss dazu sagen dass man nur eine stunde zeit hat das bike zu testen. Und hinter uns war nach ner zeit die schlange doppelt so lang, also manche haben gut 3 bis 4 stunden gewartet um dann 1 stunde fahren zu können. Dazuhin hat das ganze bike-setup 10 minuten gebraucht weil da auch ne schlange war...
Größe L war fast dauerhaft weg, haben nur einige glückspilze bekommen. Yt hatte wenns hochkommt 45 bikes da. Mehr nicht. Kann ich absolut nicht nachvollziehen, dass die da so sparen wenns nen testevent sein soll und man ein eindruck von dem fahrrad bekommen soll, vorallem wenns letztes jahr schon genau das selbe spiel war (berichten zufolge).
Naja jetzt mal zu den bikes.
Am anfang hatte ich wie schon gesagt ein capra 27 in xl, bei 1.83m, schrittlänge weis ich net. Hab in der stunde 2 abfahrten geschafft, da ich noch protektoren ausleihen musste im bikepark, die haben aber erst ne halbe stunde später eröffnet.
Am anfang war ich ehrlichgesagt enttäuscht von dem bike. Die e thirteen reifen haben auf staubigem boden einen miesen grip, bin zwei mal total lächerlich abgerutscht, weil ich sowas nicht gewöhnt war. Naja, und so richtig warm geworden bin ich in der stunde mit dem capra 27 nicht. (Lag aber vlcht daran dass ich davor fast nur mein hardtail gefahren bin, da ein neues bike zu teuer war, war aber damit überall unterwegs, auch größere drops, steinfelder, kicker etc.).
Danach hatte ich kein bock mehr mich nochmal bei yt anzustellen, die schlange war inzwischen bestimmt 50 meter (die armen :D).
Hab mir dann im park nen bike geliehen (giant glory L), hab direkt vertrauen gefasst, hat super spaß noch gemacht den ganzen Tag über. Die Magic marry haben auch super grip geliefert.
Am sonntag warn wir dann kurz vor 9 da, yt verleih war noch zu, aber schlange war schon da, wenn auch klein (manche haben extra auf dem parkplatz gecampt:hüpf:).
Capra hab ich nicht in geeigneter größe bekommen, hab nen jeffsy 29 in L geholt. Nun. Man hat schon gemerkt dass es deutlich weniger federweg hat als das giant mit 180. Aber echt doof war, dass mir meine finger nach wurzelfeldern saumäsig weh getan haben, ich musste fast alle 30 sekunden kurz pause machen wenn das gelände hart war. Das kannte ich nur von meinem hardtail auf steinfeldern (hab nie ne lösung für des problem gefunden, habs auf die 100 mm federweg geschoben). Das fahrwerk des jeffsys war aber sogar auf mich persönlich eingestellt (luftdruck, zug, druckstufe)!!!
Das war ein absoluter minuspunkt für mich. Muss aber sagen dass nen kumpel der auch das jeffsy hatte nix in den fingern gespürt hat (vielleicht weil er nicht so "krass" fährt wie ich?).
An dem sonntag war aber auch bei weitem nicht so viel los wie am vortag, essenswagen und rettungswagen warem auch nicht da.
Hab danach also nen capra 29 in m bekommen (große auswahl gabs zu fast keinem zeitpunkt, L wär mir lieber gewesen).
Boar. Hammerbike. Hatte direkt nen fettes grinsen im gesicht als es richtung tal ging. Hat sich fast genauso schluckfreudig angefühlt wie das glory am vortag(180 oder 190mm doppelbrückengabel, nen bissl kürzer als die 200 mm vom tues), trotz 160/160! Geil. Hat mir auch ziemlich vertrauen gegeben, das bike. Damit hat dann auch der dh track spaß gemacht.
Größe hat mich nicht gestört, wobei ich mir das L holen würde, welches ich aber nicht probefahren konnte:(.
Der einzige nachteil den ich gespürt hab war das unangenehme streifen des hinterrades an meinem *****. Zwar 'nur' zwei mal, war aber nicht sehr angenehm, ich befürchte das würde mich auf dauer stören.
Ach, btw das jeffsy und capra 29 wurden in der HIGH position vom flipchip verliehen.
Danach hatte ich das tues in L, auch wenns hier wahrscheinlich keinen interessiert, supergeiler downhiller. Federweg fühlt sich unendlich an, liegt superstabil in der luft und verzeiht viieeeell.

Ja das war das resultat das ich schließen konnte aus diesen probefahrten. Hat mich aber leider nur noch mehr verwirrt:confused:, da ich jetzt immernochnicht weis ob capra 27 oder 29 oder vlcht das jeffsy 27 (da mehr federweg als das 29ger?>:(

Ach, zur uphill qualität des capras muss ich sagen echt überraschend, hab kein großen unterschied zum jeffsy gespürt, nur die e thirteen reifen sind zäh (bin ein paarmal selber hochgestrampelt um eben das zu testen).
Die mitarbeiter von yt waren wirklich freundlich, und haben einem bei fragen immer gut rat gegeben.
Gwin, tippie und co waren an beiden tagen da (tippie ist ne absolute legende, hab mich mit dem mehrmals unterhalten, so einen findet man kein zweitesmal:p).
Ach, und das eigene yt bier ist der hammer, echt:bier:.
Was mich verwundert hat war, dass in den medien, auch im nachhinein von markus flossman, gwin, etc zu hören war dass die yt "10 year anniversairy" geil gewesen war. Von den 10 jahren war aber absolut NIX für mich zu spüren, nichtmal ein banner damit oder sowas hatten die. Naja ein bisschen schade, wirkt auf mich ziemlich nach aufgeblasenem marketing.
Ich war aber generell ein wenig überrascht, denn für den höhepunkt des rolling circus wie der stopp in osternohe auf der yt website genannt wurde, war das echt nix großes. Ein paar vw busse von yt zum transport, der yt mob laster, und drei zusammengestellte 'zelte'. Hmm.
Jetzt hab ich aber keine lust mehr zu schreiben:D...
Ps. entschuldigt bitte für die rechtschreibung und groß/klein. Hab genug zu kämpfen mit meiner handy tastatur:o;).

Ok doch noch nen fazit:
Ich war von dem ganzen keinesfalls enttäuscht, hätte aber auf jeden fall mehr erwartet. Einziges unterhaltungsprogramm war am samstag nen bunnyhop contest.
Hab zum glück aber die möglichkeit bekommen, am rande zu erfassen was das capra für ein geiles bike ist. Zumindest das 29. (Die 2 abfahrten mit dem 27 waren einfach zu wenig, und am anfang musste ich mich erstmal ziemlich dran gewöhnen). Außerdem, es ist absolut krass wie gwin,angel und der restliche yt mob fährt. In videos sieht das schon heftig aus, aber wenn man das in echt sieht weis man erst was da abgeht. Bin einmal hinter ihnen hergefahren, bzw habs versucht :)...
Ich merk ich find kein punkt. ;)
Hoffe es war nicht ätztend zu lesen, ride on guys:daumen:

Ps.ps. alle geliehenen yt bikes waren cf oder cf pro, bilder findet ihr auf der yt website unter dem reiter yt blog
 
Zuletzt bearbeitet:

Klumpi

Maestro
Dabei seit
10. August 2017
Punkte Reaktionen
6
Ok das war ein bisschen viel :D

Wenn jemand das problem mit den fingern kennt, oder das capra 29 mit dem 27 vergleichen kann, wär ich auch sehr dankbar für ne antwort.
 
Dabei seit
20. Mai 2007
Punkte Reaktionen
4
Ort
München
Ich kann dir auch nur empfehlen, der Code eine Chance zu geben. Die ist wirklich Klasse. Ich bin jahrelang am DHler die alte Code gefahren und die war unschlagbar. Hatte zwischenzeitlich am Enduro die Guide, die war gelinde gesagt absoluter Mist. Dementsprechend skeptisch war ich bezüglich der Code. Aber die kommt ihrem Vorgänger schon sehr ähnlich. Die beißt mehr als ausreichend und ist perfekt dosierbar.
Schau dich mal hier im Thread um. Gibt noch mehr Leute, die positiv überrascht waren.

Ja hab ich auch gelesen, das hat mich etwas verunsichert. Hab mir jetzt aber ne neue MT5 für 110€ geschossen und bin gespannt. Letztendlich bin ich vom Entlüften meiner Avids so genervt, dass ich mal Magura teste. Dass man für das Bleeding Edge Tool noch mal 20€ hinlegen muss hat auch etwas geholfen...
 
Dabei seit
15. Januar 2014
Punkte Reaktionen
664
Ort
Rheinland
Dass man für das Bleeding Edge Tool noch mal 20€ hinlegen muss hat auch etwas geholfen...
Joe fand ich auch etwas übertrieben, hab dann aber das Bleeding Kit von Bleedkit.com gekauft, gibts eigentlich bei allen großen Bikeshops, kostet die Hälfte von dem von SRAM und man hat gleich 250ml DOT5.1 dabei. Zudem praktisch, der Schlauch wird an die Spritze geschraubt, nicht mehr wie früher nur aufgesteckt.
Der schwarze Bleeding Edge Adpater sieht zwar aus als sei er aus billigem Plastik, ist er aber nicht, ist wie das rote original von SRAM aus Alu.
 

PhilBoss

Student of velosophy and professional idiot.
Dabei seit
10. November 2014
Punkte Reaktionen
88
Ort
Stuttgart
Hab aufm Downhiller ne MT7. Mega Bremse!
Als die Beläge der Code runter waren (und das ging mehr als Fix) hab ich auf Sinterbeläge
getauscht. Von der Bremsleistung vollkommen ausreichend fürs Enduro fahren oder Bikepark, bei doch sehr angenehmer Modulation.
Shimano Bremsen (XT & Saint) lagen mir bisher nicht so. Irgenwie zu Digital.

Anderes Thema.
Wie viele Luftspacer fahrt ihr in Gabel und Dämpfer.
Hab nach dem Einbau des Debonair Upgrades vorne sogar nur noch einen Grauen Spacer drin. Mit 2 Stück hab selbst beim Downhill im Heimischen Bikepark nicht mehr alles an Federweg genutzt. Locker 1,5cm Restweg.

Hinten hab ich die Graue 5mm Scheibe (Hubreduzierung) raus gemacht und einen Roten Spacer drin. Das ist dann schön Plüschig
und Wippt trotzdem nicht viel.

Hab ca. 107Kg Fahr fertig und ca. 25% Sag (Gabel) & 30% Sag (Dämpfer)


Hey kannst du mir sagen, was man machen muss, um den Spacer zu entfernen??
Und war es ein Rockshox dämpfer? Möchte das bei meinem Jeffsy auch machen (Hub auch von 60 auf 65mm erhöhen)...Hab bisher noch keine Anleitung dazu gefunden....
Danke dir schonmal!
Grüße Phil
 
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte Reaktionen
85
Ort
FFB
Joe fand ich auch etwas übertrieben, hab dann aber das Bleeding Kit von Bleedkit.com gekauft, gibts eigentlich bei allen großen Bikeshops, kostet die Hälfte von dem von SRAM und man hat gleich 250ml DOT5.1 dabei. Zudem praktisch, der Schlauch wird an die Spritze geschraubt, nicht mehr wie früher nur aufgesteckt.
Der schwarze Bleeding Edge Adpater sieht zwar aus als sei er aus billigem Plastik, ist er aber nicht, ist wie das rote original von SRAM aus Alu.

Kannst du mal den link posten?
 
Dabei seit
22. August 2009
Punkte Reaktionen
73
Bin jetzt bei 13,5kg, was ich ok finde wenn man bedenkt dass das Capra eine Freigabe hat für 200mm an der Front.
Das Gewicht ist gut... Mit einer Freigabe für Doppelbrückengabel ein "höheres Gewicht" an einem Enduro zu rechtfertigen, ist als wenn man ein höheres Gewicht an einem Rennradrahmen mit einer Federgabelzulassung für diesen rechtferigen würde. Dieses Argument hat keine Bedeutung... Man wird das Capra wohl sehr sehr selten mit Doppelbrückengabel sehen...
 
Dabei seit
13. Januar 2009
Punkte Reaktionen
35
Das Gewicht ist gut... Mit einer Freigabe für Doppelbrückengabel ein "höheres Gewicht" an einem Enduro zu rechtfertigen, ist als wenn man ein höheres Gewicht an einem Rennradrahmen mit einer Federgabelzulassung für diesen rechtferigen würde. Dieses Argument hat keine Bedeutung... Man wird das Capra wohl sehr sehr selten mit Doppelbrückengabel sehen...

Denke bei 13,5kg brauch sich niemand rechtfertigen. Es war einfach nur damit gemeint, das der Rahmen ja schwerer ist als andere Carbon Schüsseln, aber halt/hoffentlich auch stabiler und ja mit Sicherheit wird sich keiner an das Capra eine DC Gabel schweißen.
 
Dabei seit
20. Mai 2007
Punkte Reaktionen
4
Ort
München
das sollte er besser bei Bedarf erst nach der ersten Fahrt machen ;-) Ich fahr das Rad nun seit mehr als 2 Monaten ohne die Bremse 1x entlüftet zu haben und der Druckpunkt ist wie am ersten Tag - Solid...

Der Bock ist da! Die Bremshebel kann ich bis auf 1.5 cm an den Lenker ranziehen, ich glaube da hab ich mit der MT5 nichts falsch gemacht :D Bin gespannt, die kommt heute. Auf die Sauerei beim Wechseln hab ich halt mäßig Lust aber hilft ja nix. Dafür gibt's dann hoffentlich als Belohnung einen knackigen Druckpunkt, passt mir persönlich besser als eine weicher Hebel.
 
Dabei seit
15. Januar 2014
Punkte Reaktionen
664
Ort
Rheinland
Dabei seit
23. November 2007
Punkte Reaktionen
0
Ort
W´hof
Hy, ich habe bei meiner sattelstütze so ein komisches knacken. Hab zuerst gedacht das knarzen kommt vom trettlager oder einem Lager. Hab aber dann festgestellt das es das stützrohr ist das im Rahmen knarzt und dann die Schwingungen überträgt. Hab dann fett aufgetragen und wieder in den Rahmen gesteckt...hin und wieder knackt es trotzdem noch. Hat jemand das gleiche Problem auch schon mal?
 
Oben