Dabei seit
5. März 2021
Punkte Reaktionen
7
Ort
Heidelberg
Hallo,
ich bin momentan auf der Suche nach einem Fully, da mein Hardtail mit ihrer RochShox Judy Silver mit 100mm auf den Trails an seine Grenzen gerät. Zudem muss ich mein Bike leider Verkehrssicher halten, was nicht nur optisch, sondern auch performancetechnisch beeinträchtigend ist. So habe ich mich nach langer Suche auf das Radon Slide Trail 9.0 festgelegt. Nun ist das Fahrrad nur bereits ausverkauft, und meine zweite Wahl, ein YT Jeffsy Core 2, ist auch erst unterm Weihnachtsbaum zu erwarten. Auch wenn ich weiß, dass ich (zu) spät dran bin, würde ich mein Fully gerne bereits diesen Sommer fahren. So muste ich meine Vorstellung von einem 3000 Euro-Bike mit 150mm Federweg vorne und 140-150mm hinten, Fox Fahrwerk und Shimano Schaltwerk aufgeben. Der Carbonrahmen des Radons mag für viele ein Pluspunkt gewesen sein, aber da ich noch nicht sehr lange im Sport drin bin, ist ein Carbonrahmen für mich momentan regelrecht werlos im gegesatz zu einem Alu-Rahmen, der doch noch etwas robuster zu sein scheint.
Ich habe also mein Budget auf 3500,- vergrößert und meine Vorgaben etwas gelockert. Das Radon Slide Trail 10.0 wäre bald lieferbar, besitzt aber Fox Factory Fahrwerk, SRAM X01 Schaltwerk und natürlich einen Carbonhauptrahmen. Sieht zwar alles sehr schick aus, ob ich aber direkt solch eine High-End Ausstattung im ersten Fully brauche, ist mehr als fraglich. Und preislich liegt das Bike auch über 100,- über meinem Limit.
Dann habe ich das YT Capra Pro AL als 29er entdeckt: Alu-Rahmen, SRAM GX-Schaltung und Fox Performance Elite Fahrwerk. Das Ganze für 3499,-. Und wenn ich jetzt bestellen würde, wäre das Bike anfang Mai passend zum Saisonstart bei mir. Nur der Federweg von 170mm vo./hi. macht mich etwas nachdenklich. Ich muss meistens selber pedalieren und die Trails, die ich damit anfänglich fahren werde, gehen nicht über S2 hinaus. Ich habe auch vor, Bikeparks zu besuchen, doch das wird dann nur 3-7mal jährlich passieren.
Also meine Frage: Passt das YT Capra Pro AL auf mein Anforderungsprofil und lässt sich mit Rädern aus diesem Federwegsbereich noch gut klettern und auch gelegentlich eine Tour fahren?
Ich würde mich über Antworten/Erfahrungen aller Art freuen.

Lg Raphael
 
Dabei seit
5. März 2021
Punkte Reaktionen
7
Ort
Heidelberg
Kurz und knapp: nein. Das Capra ist ein Baller Enduro und nichts Richtung allmountain, was wohl das Maximum deiner Ansprüche wäre. Wenn überhaupt, dann wäre etwas wie ein izzo das richtige.Deiner kurzem Beschreibung entsprechend reicht auch etwa mit 140mm locker.
Ja, ich weiß, dass das Capra ggf. nicht 100% das ist, was ich bräuchte. Nur bei Betracht der aktuellen Bikemarktsituation muss man schauen, das man noch was bekommt. Der Punkt mit dem Tourenfahren ist wohl etwas falsch herübergekommen: Es geht um Endurotouren und nicht um XC. Daher war von Anfang an nichts unter 150mm vorne geplant. Der Youtuber Freeride Flo hat sein Canyon Torque (ein FR, ich weiß) auch als gut im Uphill beschrieben. Mein Einsatzbereich wäre ähnlich wie bei ihm, nur etwas weniger Park, dafür mehr Hometrails. Meine Frage hat sich eher auf die Fahreigenschaften im Uphill mit einem 170mm Bike im Gegensatz zu einem 150mm All Mountain bezogen. Natürlich trotzdem danke für die Anmerkung.
 
Dabei seit
23. April 2020
Punkte Reaktionen
87
Ja, ich weiß, dass das Capra ggf. nicht 100% das ist, was ich bräuchte. Nur bei Betracht der aktuellen Bikemarktsituation muss man schauen, das man noch was bekommt. Der Punkt mit dem Tourenfahren ist wohl etwas falsch herübergekommen: Es geht um Endurotouren und nicht um XC. Daher war von Anfang an nichts unter 150mm vorne geplant. Der Youtuber Freeride Flo hat sein Canyon Torque (ein FR, ich weiß) auch als gut im Uphill beschrieben. Mein Einsatzbereich wäre ähnlich wie bei ihm, nur etwas weniger Park, dafür mehr Hometrails. Meine Frage hat sich eher auf die Fahreigenschaften im Uphill mit einem 170mm Bike im Gegensatz zu einem 150mm All Mountain bezogen. Natürlich trotzdem danke für die Anmerkung.

Klar kannst du damit auch bergauf fahren. Im Freundeskreis haben mehrere ein Capra und fahren damit regelmäßig Touren mit 1000 -1500 Hm und teilweise mehr.
Gibt natürlich Bikes die einfacher bergauf fahren. Musst du für dich wissen was du haben möchtest. Gehen tut das alles.
 
Dabei seit
5. März 2021
Punkte Reaktionen
7
Ort
Heidelberg
Klar kannst du damit auch bergauf fahren. Im Freundeskreis haben mehrere ein Capra und fahren damit regelmäßig Touren mit 1000 -1500 Hm und teilweise mehr.
Gibt natürlich Bikes die einfacher bergauf fahren. Musst du für dich wissen was du haben möchtest. Gehen tut das alles.
Das war auch mein Gedanke. Wenn ich auf Kondition und Hm gehen will, kann ich ja auch Flats an mein aktuelles XC dranschrauben. Und wenn ich nach dem kommenden Sommer bemerken sollte, dass ich gerne noch einen effizienteren Kletterer hätte, der auch im Downhill-Handling agiler und direkter ist, kann ich mich z.B. nach einem Rose Ground Control umsehen, dass neu bis vor kurzem für 1600€ ging, also bekommt man nächstes Jahr je nach Marktlage das 2020er Modell für um die 1000€, wenn man die niedrigste Ausstattung nehmen sollte.
 

Hammer-Ali

Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..
Dabei seit
14. November 2016
Punkte Reaktionen
5.727
Ort
Hamburg
Dann hol Dir doch besser ein gebrauchtes passendes Bike als ein für Deine Ansprüche offensichtlich nicht so ganz passendes Capra, wenn Du sonst nix passendes Neues bekommst.
 
Dabei seit
19. September 2019
Punkte Reaktionen
82
Ein Capra wird bei deinem Einsatzbereich völlig unterfordert sein und eher weniger Spaß machen. Such dir lieber was mit 130-150 mm Federweg. Das Capra sollte man schon eher zwei bis dreimal pro Monat im Bikepark oder auf entsprechend anspruchsvollen Trails bewegen.
Der wahre Allrounder von YT ist das Jeffsy.
Allgemeine Marktsituation ist zurzeit leider schwierig, ggf. mal auf dem Gebrauchtmarkt umschauen.
 
Dabei seit
5. März 2021
Punkte Reaktionen
7
Ort
Heidelberg
Ein Capra wird bei deinem Einsatzbereich völlig unterfordert sein und eher weniger Spaß machen. Such dir lieber was mit 130-150 mm Federweg. Das Capra sollte man schon eher zwei bis dreimal pro Monat im Bikepark oder auf entsprechend anspruchsvollen Trails bewegen.
Der wahre Allrounder von YT ist das Jeffsy.
Allgemeine Marktsituation ist zurzeit leider schwierig, ggf. mal auf dem Gebrauchtmarkt umschauen.
Gebrauchtmark ist so eine Sache, da kommt es mal vor, dass man die Katze im Sack kauft. Und in XL ist die Auswahl auch oft vergleichsweise dünn...
Ehrlicherweise muss ich sagen, dass das Bike, das ich mir jetzt holen werde, dass einzige sein wird, dass zum Großteil noch von meinen Eltern übernommen wird.
Oder ich bestelle mir ein Jeffsy für die Saison 2022 und hol mir jetzt ein gebrauchtes Rad, dass ich, sobald das YT da ist, wieder verkaufe.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
4.070
Ort
Allgäu
Ich muss meistens selber pedalieren und die Trails, die ich damit anfänglich fahren werde, gehen nicht über S2 hinaus.
Der Youtuber Freeride Flo hat sein Canyon Torque (ein FR, ich weiß) auch als gut im Uphill beschrieben. Mein Einsatzbereich wäre ähnlich wie bei ihm, nur etwas weniger Park, dafür mehr Hometrails.
Wenn der Typ für S2 einen Freerider braucht, würde ich dringend einen anderen Kanal empfehlen.

aber da ich noch nicht sehr lange im Sport drin bin, ist ein Carbonrahmen für mich momentan regelrecht werlos im gegesatz zu einem Alu-Rahmen, der doch noch etwas robuster zu sein scheint.
Kommt von dem Typ auch diese Aussage?

und direkter ist, kann ich mich z.B. nach einem Rose Ground Control umsehen, dass neu bis vor kurzem für 1600€ ging, also bekommt man nächstes Jahr je nach Marktlage das 2020er Modell für um die 1000€, wenn man die niedrigste Ausstattung nehmen sollte.
Natürlich. Shimano hat 400 Tage Lieferzeit und der Speci Chef rechnet mit wieder vollen Lagern für Teile wie früher in einem Jahr, also 2022.
 
Dabei seit
5. März 2021
Punkte Reaktionen
7
Ort
Heidelberg
Wenn der Typ für S2 einen Freerider braucht, würde ich dringend einen anderen Kanal empfehlen.


Kommt von dem Typ auch diese Aussage?


Natürlich. Shimano hat 400 Tage Lieferzeit und der Speci Chef rechnet mit wieder vollen Lagern für Teile wie früher in einem Jahr, also 2022.
Nein, dass war auf mein aktuelles Einsatzprofil bezogen und nicht darauf, was der YTer mit seinem Torque fährt.

Nein, dass ist nur gefährliches Halbwissen (klärt mich gerne diesbezüglich auf). Habe einfach gehört, dass Carbonrahmen dazu tendieren, bei stürzen, die ein Alurahmen wegstecken würde, kleine Risse zu entwickeln, die dazu führen, dass die Sicherheit nicht mehr gewährleistet ist und daher der Rahmen ausgetauscht weden sollte. Aber mein Punkt steht nach wie vor, Carbon ist aktuell für mich nicht notwendig.

Ja, man muss mal schauen, wie sich der Bikemarkt und die Lieferzeiten von Komponenten entwickelen. Ich hoffe j aauf eine schnelle Erholung des Marktes, dass bleibt in naher Zukunft jedoch erstmal eine Wunschvorstellung.
 
Dabei seit
23. April 2020
Punkte Reaktionen
87
Nein, dass war auf mein aktuelles Einsatzprofil bezogen und nicht darauf, was der YTer mit seinem Torque fährt.

Nein, dass ist nur gefährliches Halbwissen (klärt mich gerne diesbezüglich auf). Habe einfach gehört, dass Carbonrahmen dazu tendieren, bei stürzen, die ein Alurahmen wegstecken würde, kleine Risse zu entwickeln, die dazu führen, dass die Sicherheit nicht mehr gewährleistet ist und daher der Rahmen ausgetauscht weden sollte. Aber mein Punkt steht nach wie vor, Carbon ist aktuell für mich nicht notwendig.

Ja, man muss mal schauen, wie sich der Bikemarkt und die Lieferzeiten von Komponenten entwickelen. Ich hoffe j aauf eine schnelle Erholung des Marktes, dass bleibt in naher Zukunft jedoch erstmal eine Wunschvorstellung.
Der Bezug zu Freeride Flo bringt mich da auf nen Gedanken.
Schau doch Mal ob du irgendwo her noch ein Giant Trance X bekommen kannst.
Sollte für dich sehr gut geeignet sein.

Edit:
Schau Mal hier:
Trance x2 in XL für 2400€
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
4.070
Ort
Allgäu
Nein, dass ist nur gefährliches Halbwissen (klärt mich gerne diesbezüglich auf). Habe einfach gehört, dass Carbonrahmen dazu tendieren, bei stürzen, die ein Alurahmen wegstecken würde, kleine Risse zu entwickeln, die dazu führen, dass die Sicherheit nicht mehr gewährleistet ist und daher der Rahmen ausgetauscht weden sollte.
Carbon hält mehr aus als Alu. Wobei es natürlich hochwertige und weniger hochwertige Rahmen gibt mit beiden Materialien.
Ja bei Carbon ist das Schadensbild öfter schlechter zu erkennen.


Ich hoffe j aauf eine schnelle Erholung des Marktes, dass bleibt in naher Zukunft jedoch erstmal eine Wunschvorstellung.
Hoffen wir alle, aber es spricht aktuell vieles dagegen.

Das Trance X ist ein guter Tipp, denke mit sowas bist gut bedient.
 
Dabei seit
5. März 2021
Punkte Reaktionen
7
Ort
Heidelberg
Der Bezug zu Freeride Flo bringt mich da auf nen Gedanken.
Schau doch Mal ob du irgendwo her noch ein Giant Trance X bekommen kannst.
Sollte für dich sehr gut geeignet sein.

Edit:
Schau Mal hier:
Trance x2 in XL für 2400€
Wow danke für den Tipp und vor allem für den Link zur Website. Mein lokaler Giant Händler hat mir nämlich bereits gesagt, dass das Trance X2 für dieses Jahr ausverkauft und nicht mehr bestellbar wäre.
 
Dabei seit
5. März 2021
Punkte Reaktionen
7
Ort
Heidelberg
Wow danke für den Tipp und vor allem für den Link zur Website. Mein lokaler Giant Händler hat mir nämlich bereits gesagt, dass das Trance X2 für dieses Jahr ausverkauft und nicht mehr bestellbar wäre.
Tja, leider muss ich meine Aussage revidieren, der Onlineshop hinter dem Link ist leider ein Fake. Haltet bitte die Finger davon. Wäre wohl aich zu schön gewesen: Lauter tolle Räder, 20% günstiger wie sonst, in allen Größen verfügbar und in 1-3 Werktagen da...
Also geht meine Suche wohl vorerst noch weiter.
 
Dabei seit
5. März 2021
Punkte Reaktionen
7
Ort
Heidelberg
Was haltet ihr eigentlich con dem Cube Stereo C:62 SL 29?
Das Fahrrad wäre genau an der Schnittstelle zwischen All Mountain und Enduro und hätte so auch noch ein paar Reserven.
 

Hammer-Ali

Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..
Dabei seit
14. November 2016
Punkte Reaktionen
5.727
Ort
Hamburg
Das hier wäre doch auch nicht verkehrt, ein neuwertiges Cannondale Habit in XL:
 
Dabei seit
5. März 2021
Punkte Reaktionen
7
Ort
Heidelberg
Das hier wäre doch auch nicht verkehrt, ein neuwertiges Cannondale Habit in XL:
Danke für den Tipp. Ist zwar hauptsächlich ,,nur" mit SX-Komponeneten ausgestattet, hat aber bei 140mm Federweg schon die endurolastige Yari an Bord. Federwegstechnisch könnte es zwar etwas mehr sein, sonst definitiv ein guter Kandidat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
4.070
Ort
Allgäu
Was haltet ihr eigentlich con dem Cube Stereo C:62 SL 29?
Das Fahrrad wäre genau an der Schnittstelle zwischen All Mountain und Enduro und hätte so auch noch ein paar Reserven.
Ist ein braves Enduro, tourentauglich. Hatte das 150 SL.
Musst halt schauen wegen der Größe, das Sitzrohr ist halt nicht gerade kurz für die eher kurze Länge.
 
Dabei seit
10. Juli 2017
Punkte Reaktionen
557
Ort
Regensburg
Das Cannondale wirkt von den parts her total zusammengewürfelt und wiegt mit sicherheit auch einiges. SX Eagle Schaltgruppe, ne Yari mit 140mm (warum keine deutlich leichtere Pike?), Sram G2R Bremsen, Enduro Bereifung mit dann wiederum "zu wenig" Federwego_O
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
4.070
Ort
Allgäu
Danke für den Tipp. Ist zwar hauptsächlich ,,nur" mit SX-Komponeneten ausgestattet, hat aber bei 140mm Federweg schon die endurolastige Lyrik an Bord. Federwegstechnisch könnte es zwar etwas mehr sein, sonst definitiv ein guter Kandidat.
Da ja alle nur nach den Parts schauen, nur Yari etc.
Schon mal auf den Dämpfer geschaut?

Keine Ahnung wie der Hinterbau ist, das würde mir hier als erstes einfallen.
 

Hammer-Ali

Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..
Dabei seit
14. November 2016
Punkte Reaktionen
5.727
Ort
Hamburg
Danke für den Tipp. Ist zwar hauptsächlich ,,nur" mit SX-Komponeneten ausgestattet, hat aber bei 140mm Federweg schon die endurolastige Yari an Bord. Federwegstechnisch könnte es zwar etwas mehr sein, sonst definitiv ein guter Kandidat.
Ich sehe schon, Du suchst ne Rechtfertigung für das Capra.. :lol:
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
4.070
Ort
Allgäu
Wie groß bist du und welche SL hadt du?
Und welche Größe bist du dann damit gefahren?

Federwegstechnisch könnte es zwar etwas mehr sein, sonst definitiv ein guter Kandidat.
Ich hab ein Ballerbike und ein Trail-HT.
Zuhause hole ich nur noch das Trail-HT raus weil sich das große Bike und ich langweilen auf einfachen Trails.
Laut Strava reicht mein Trail-HT mit Endurobereifung um gleich schnell oder schneller zu sein als andere mit AM/Enduros.
 
Dabei seit
5. März 2021
Punkte Reaktionen
7
Ort
Heidelberg
Ich sehe schon, Du suchst ne Rechtfertigung für das Capra.. :lol:
Ja vielleicht😅
Aber ja, 2cm mehr Reserve würden v.a. im Bikepark und auf technischen S2ern und ersten S3 Trails gar nicht schaden. Ich werde mich mal in der nächsten Woche mit meinem lokalen Cube Händler in Verbindung setzen und Fragen, wann das Teil in XL da wäre. Habe heute genau das Modell im Schaufenster erblickt, wäre aber wohl zu schön, wenn das in XL wäre.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
4.070
Ort
Allgäu
Aber ja, 2cm mehr Reserve würden v.a. im Bikepark und auf technischen S2ern und ersten S3 Trails gar nicht schaden.
Gibt hier im Forum eigentlich zwei Meinungen.
Einsteiger, lieber etwas mehr und Reserven die man mal vielleicht brauchen könnte.
Langjährige Biker, so viel wie nötig so wenig wie möglich.

S3 ist Fahrtechnik, da retten dich dann 200mm Federweg nicht.
 
Oben