YT Jeffsy AL vs Conway wme 529

Dabei seit
2. April 2019
Punkte für Reaktionen
1
Hi zusammen,

eigentlich war meine Entscheidung vor 2 Monaten schon auf das YT Jeffsy gefallen. Heute, am Versendetag, bekomme ich die Nachricht das es doch noch 5 Wochen länger dauert. Ehrlich gesagt ärgert mich die Nummer so, dass ich da mein Geld nicht lassen will. Die wissen das sicher schon länger und geben mir als Entschädigung das Porto zurück. Danke

Jetzt schaue ich nach Modellen die vergleichbar sind und wollte eure Meinung dazu hören. Das conway wme 529 habe ich im Auge. Was haltet ihr davon im Vergleich zum jeffsy?

https://www.conway-bikes.de/modell/wme-529-carbon/

Im Endeffekt suche ich ein abfahrtslastiges bike wechel man noch ordentlich hoch treten kann. Bikepark ist auch ein Thema aber nicht als Dauerbrenner. Körpergröße 187 Sl 89 und Gewicht ca. 82 kg.

Was meint ihr? Oder habt ihr noch andere Empfehlungen?

Danke Euch

Sascha
 
Dabei seit
2. April 2019
Punkte für Reaktionen
1
Mit 1.87 einen Reach von 460, für abfahrtslastig?
Für 2800.- eine Recon, für abfahrtslastig?

Vielleicht nochmal alles ganz neu überdenken.
Ja, was heißt abfahrtslastig?!? Das wäre mein erstes fully. Ich bin bis jetzt bei uns in der Region Odenwald/ Pfalz alles mit HT runter und 110er Federweg.

Deshalb frage ich ja hier um Tips zu bekommen. Hast du Vorschläge? Ich werde keine 10m Sprünge mehr machen bzw. riesen Drops. Allerdings macht mir bergab fahren immer mehr Spaß und ich möchte ein Rad mit dem ich noch Luft nach oben habe. Es sollte aber auch recht gut bergauf gehen. Kondition ist kein Stress, fahre 3-4 x die Woche. Meine äußerste Schmerzgrenze is 3000€.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
3.824
Ok, so gesehen also ein ganz normales AM. Da sind beide schon ok. Wobei die Recon echt nicht der Burner ist.

Es klang jetzt so nach "entwickle mich zum Enduro oder DH". Da beides eher kompaktere Bikes sind (vergleiche zB mit dem Jeffsy CF), sind die mehr so zum verspielten Fahren gemacht, weniger zum Vollgas bergab.
Ein längeres Bike ist nicht nur bergab laufruhiger, sondern auch bergauf bei steilem Sitzwinkel besser zu treten.

Alternativen im AM Segment (also bis ca. 150mm vorn) gibt es so viele.

PS: Das 27.5 Jeffsy als 2018er CF XL gibt es im Outlet übrigens sofort.
 
Zuletzt bearbeitet:

goldberg1888

Barista in der Ausbildung
Dabei seit
17. August 2014
Punkte für Reaktionen
9.952
Standort
RIES -KRATER , Ostalb
Dabei seit
25. August 2016
Punkte für Reaktionen
1.049
Soll aber bergab nicht so dolle sein.
es gibt leider nicht viele tests - aber die die es gibt waren immer richtig gut zu lesen.
http://twentynineinches-de.com/2018/03/23/votec-vx-pro-testfazit/ ist zwar das pro aber es macht kein unterschied zum elite vom fahrgefühl her.
du darfst aber nicht vergessen es hat "nur" 140mm FW.

bin mir sicher das es kein unterschied gibt zum YT bike - ausser das es lieferbar ist. würde das votec immer einem YT vorziehen. auch die ausstattung des ELITE ist top.


oder eben das rose bike. https://www.rosebikes.de/rose-pikes-peak-2-am-2671339?product_shape=Matt+Black/Emergency-Orange

wenn du eher nur berg ab willst solltet du nach einem gebrauchten evil the following v2 gucken. berg hoch kommt man damit aber es ist keine bergziege. lass dich nicht von den nur 130/120mm abschrecken.
ich hab bei 183cm und SL von 88 ein L gehabt
https://bikemarkt.mtb-news.de/article/1265484-evil-the-following-xl
https://bikemarkt.mtb-news.de/article/1264551-evil-the-following-gr-l-29
oder mit mehr FW
https://bikemarkt.mtb-news.de/article/1211788-evil-insurgent



https://www.mtb-news.de/news/2019/05/29/trek-slash-8-test/
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
2. April 2019
Punkte für Reaktionen
1
es gibt leider nicht viele tests - aber die die es gibt waren immer richtig gut zu lesen.
http://twentynineinches-de.com/2018/03/23/votec-vx-pro-testfazit/ ist zwar das pro aber es macht kein unterschied zum elite vom fahrgefühl her.
du darfst aber nicht vergessen es hat "nur" 140mm FW.

bin mir sicher das es kein unterschied gibt zum YT bike - ausser das es lieferbar ist. würde das votec immer einem YT vorziehen. auch die ausstattung des ELITE ist top.


oder eben das rose bike. https://www.rosebikes.de/rose-pikes-peak-2-am-2671339?product_shape=Matt+Black/Emergency-Orange

wenn du eher nur berg ab willst solltet du nach einem gebrauchten evil the following v2 gucken. berg hoch kommt man damit aber es ist keine bergziege. lass dich nicht von den nur 130/120mm abschrecken.
ich hab bei 183cm und SL von 88 ein L gehabt
https://bikemarkt.mtb-news.de/article/1265484-evil-the-following-xl
https://bikemarkt.mtb-news.de/article/1264551-evil-the-following-gr-l-29
oder mit mehr FW
https://bikemarkt.mtb-news.de/article/1211788-evil-insurgent



https://www.mtb-news.de/news/2019/05/29/trek-slash-8-test/
Erstmal danke für die Mühe! Das Rad klingt wirklich gut. Ich schlaf da nochmal eine Nacht drüber. Ich bin halt mit 1,88 und SL von 89 wieder zwischen L und XL. Ich hab halt immer bisschen schiss dass der Sattel nicht weit genug runter geht.

Muss ich jetzt nur noch mit mir ausmachen ob die +600€ es mir wert sind.
 
Dabei seit
25. August 2016
Punkte für Reaktionen
1.049
was meinst du mit weit genug runter? und von welchem bike redest du?
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte für Reaktionen
1.943
Standort
Albtrauf
Im oben verlinkten Test wird das Rad ja als kompakt bezeichnet. Da wäre vermutlich für Dich XL passender. Ob Du dann mit 510 mm Sitzrohr plus 150 mm Reverb (die Baumaße findest Du im Netz) plus Sattel und Pedalhöhe Deinen maximalen Auszug hinbekommst, musst Du mal nachrechnen. Vermutlich wird das knapp. Ich habe bei meinem Rad eine 150er Reverb bei einem 480er Sitzrohr und mit 87 cm Schrittlänge sind da noch knapp 1,5-2 cm die die Stütze weiter reingehen würde.

Beim Rose Pikes Peak oder dem Trek würde das alles sicher besser passen und einen super Ausstattung ist auch dabei.
In der aktuellen BIKE ist ein Test mit Trailbikes in der Preisklasse bis 3000 Euro.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
25. August 2016
Punkte für Reaktionen
1.049
du kannst ja die vario selbst runter oder rauf machen so wie dir es passt. und dann kommst du sicher auch weit genug runter.
beim votex müsst eine 150mm drin sein. mein evil hatte 470mm und mein yeti 483mm und bei beiden hab ich die vario komplett im rahmen damit der sattel so tief wie möglich kommt. das sollte in deinem fall ja ähnlich sein durch die selbe SL

selbst bei xl mit 510mm beim votex sollte das kein problem sein - mein niner hatte in xl auch 510mm - mir war der rahmen in xl aber dann zu groß bei "nur" 183cm. (da hatte ich eine 100mm drin)


guck dir das mal an: http://www.biker-boarder.de/shopwar...ue-green-Mountainbike_detail_156933_110.html#
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. November 2013
Punkte für Reaktionen
1.943
Standort
Albtrauf
du kannst ja die vario selbst runter oder rauf machen so wie dir es passt. und dann kommst du sicher auch weit genug runter.
beim votex müsst eine 150mm drin sein. mein evil hatte 470mm und mein yeti 483mm und bei beiden hab ich die vario komplett im rahmen damit der sattel so tief wie möglich kommt. das sollte in deinem fall ja ähnlich sein durch die selbe SL

selbst bei xl mit 510mm beim votex sollte das kein problem sein - mein niner hatte in xl auch 510mm - mir war der rahmen in xl aber dann zu groß bei "nur" 183cm. (da hatte ich eine 100mm drin)
Das heißt also konkret:
Beim Votec in XL, das Du bei Deiner Größe brauchst, passt es ziemlich sicher nicht für Dich mit der Sattelstütze.
Bei Ollis Sattelstütze handelte es sich m.W. auch nicht um eine Reverb (ich bin auf seiner Ignore-liste, daher sieht er meine Posts nicht). Andere Stützen bauen am Anschluss unten und am Abschluss oben unterschiedlich, so dass sich auch daraus noch andere Einbaulängen ergeben, die dann nicht mit der Reverb vergleichbar sind.
Bei einem XL Rahmen mit 470 mm Sitzrohr hättest Du noch die Option, eine Vario einzubauen, die länger als 150 mm Travel hat, wodurch Du noch weiter nach unten kommen würdest. Spricht also eigentlich alles gegen des Votec.:(.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben