YT Tues CF - Erfahrungen

Dabei seit
19. April 2013
Punkte für Reaktionen
90
Meine Frau fährt halt gerne lange Rahmen und gerade beim Downhiller ist es unproblematisch... - es ist wichtig, dass sie sich wohlfühlt und gerade auf den DH Strecken in Spicak, der WC-Downhillstrecke in Lenzerheide, Bad Wildbad, Todtnau oder der Tschak Norris im Brandnertal fühlt sie sich auf grossen Rahmen viel wohler und ist auch einiges schneller damit unterwegs, als in ihrer Grösse empfohlene Rahmen. Auch auf Strecken wie der Hill Bill oder Supernatural in Serfaus fühlt sie sich wohler auf langen Rahm- ist aber Geschmackssache siehe auch WM Fahrer
Bruni fährt kleine Rahmen. Gwin ist bei YT in 27,5 damals den XL Rahmen bei 1,78 gefahren. Vali Höll fährt einen extrem langen Rahmen mit bei ihrer Grösse mit dem 29er Tues in Regular...usw, usw, - Wohlfühlfaktor ist wichtig und nicht die Empfehlung des Herstellers...es ist so wie YT es beschreibt, der Fahrer kann nach seinen Vorlieben die Rahmengrösse wählen, wenn er weiss, was er fahren will

Beim Tues meiner Frau haben wir letztendlich einen Alpha Ride DH (Vorbau) in 40mm länge montiert, der war im Auslieferungszustand auf meinem 2019er Commencal Furious und ich habe bei mir einen längeren 50mm Vorbau montiert.

40mm Vorbauten bekommst aber auch von Hope und 30mm gibt es von Race Face den alten Atlas oder von Onoff (Moondraker, die gibt es sogar in 10mm länge als Direct Mount)...Spank Spike gibt es auch als 25/30mm.

Meine Frau hat sich nach diversen Fahrten nun auf den o.g. 40er eingeschossen in Kombi mit einem 78cm breiten Lenker und 3cm Rise.
Natürlich bin ich ihr Rad auch schon gefahren und mir würde der Rahmen bei 1,80 in L mit 50er Vorbau auch zusagen - ist dann aber natürlich verspielter als bei ihr - aber ich bleib bei meinem Commencal in L mit 50er Vorbau (Reach 455mm)

Denke mit deinem 1,76 und nen L Rahmen machst definitv nichts verkehrt und wie du ja auch selbst schreibst gibt es auch noch Steuersätze zur Anpassung des Reaches...wobei dies bei 1,76 nicht nötig sein wird - abgesehen von deinen persönlichen Vorlieben, die so eine Steuersatz wieder sinnvoll erscheinen lassen können
Er hat es genau auf den Punkt gebracht, es kommt immer drauf an, wo du und wie du fährst.
Ich bin eher zum Racer geworden und fahre momentan ein Tues Pro Race 29 in Größe L ( bin knappe 1,79, mit Schuhen sowas 1,80) Das Rad war mir anfangs sehr lang und musste bisschen was verändern, Reachset -6 und ein Vorbau in 45 mm. Ich brauchte erst mal Zeit um mich an die Länge zu gewöhnen. Die Kiste ist jetzt perfekt ( Pisten grundsätzlich DH/Freeride Spicak, Geißkopf), aber bei engen Pisten muss ich schon mit den ganzen Körper arbeiten um die Länge auszugleichen, geht positiv auf die Körperfitness ;) . Nummer kleiner würde ich auch nicht mehr gehen, nimm es in L!
Wenn ich auf mein Capra 29 in L wieder aufsteige, kommt mir das vor wie ein Kinderrad, sehr verspielt und leichtgängig auf engen Trails. Wenn ich mir das Capra wieder kaufen würde, dann jetzt in XL mit einen 33 Vorbau. Vielleicht hilft dir das weiter.. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
16. Februar 2009
Punkte für Reaktionen
0
Moin alle miteinander :D hat jemand von euch schon einmal den Dämpfer im Tues Cf pro 29 gewechselt ? Habe von der Yt Internetseite eine Grafik das die Einbaulänge 250mm beträgt und finde bisher nur den Fox float und den Öhlins ttx in dem Maß. Meine Frage ist weiß jemand ob es da eine Toleranz was die Einbaulänge beträgt gibt ?
Noch ein schönen Sonntag
 

Pr0.Rider.Sasch

Computer sagt NEIN
Dabei seit
10. August 2010
Punkte für Reaktionen
42
Bei meinem neuen Tues macht das SRAM GX DH Schaltwerk sehr nervige Geräusche. Und zwar "knubbert" die untere Schaltrolle, wenn die Kettenglieder in die Zahnzwischenräume einrasten. Der Käfig wird dabei etwas nach vorne gespannt und schnappt dann ca. 1-2mm zurück wenn das Kettenglied einrastet. Das Einrasten ist vor allem beim Rückwärtstreten spürbar und sehr laut. Die Kettenlinie sieht normal aus.
Hattet ihr das auch? Geht das Geräusch mit der Zeit weg? Ist das Schaltwerk falsch eingestellt?
 
Dabei seit
25. August 2005
Punkte für Reaktionen
1.419
Bei meinem neuen Tues macht das SRAM GX DH Schaltwerk sehr nervige Geräusche. Und zwar "knubbert" die untere Schaltrolle, wenn die Kettenglieder in die Zahnzwischenräume einrasten. Der Käfig wird dabei etwas nach vorne gespannt und schnappt dann ca. 1-2mm zurück wenn das Kettenglied einrastet. Das Einrasten ist vor allem beim Rückwärtstreten spürbar und sehr laut. Die Kettenlinie sieht normal aus.
Hattet ihr das auch? Geht das Geräusch mit der Zeit weg? Ist das Schaltwerk falsch eingestellt?
Hi, ein Ritzel hat ja das "narrow-wide" Profil..., wenn das nicht entsprechend in die Kette greift, rasselt es. Hatte ich auch schonmal am Tues. Kann es das sein bei dir?
 
Dabei seit
16. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
53
Standort
Wien / Eisenstadt / Sopron
Hätte mal eine Frage bezüglich Shimano Schaltung am Tues CF von 2015/2016.

Hat wer von euch eine ZEE oder SAINT verbaut die auch alle Gänge sauber durchschaltet? Hab eigentlich seit Jahren das Problem, dass ich die B-Screw extrem weit reindrehen muss, damit das Shimano Schaltwerk in den unteren Gängen nicht an der Kettenstrebe anstößt. Und dann schaltet natürlich das Schaltwerk extrem unsauber. Muss eigentlich fast immer 2 Gänge schalten damit etwas passiert.
Ist das bei Sram auch so? Überlege gerade ob ich mal zu Sram wechseln soll...
 
Dabei seit
28. September 2016
Punkte für Reaktionen
1
Hallo zusammen,

Habe mein TUES cf jetzt seit Anfang April und mit der Zeit ist mir aufgefallen, dass ich ein deutlich zu höhrendes Knacken im Hinterbau habe wenn dieser mal einen härteren Schlag abbekommt. Wenn ich den Dämpfer ausbau läuft der Hinterbau geräuschlos und flüssig. Hinterrad und Narbe sitzen ebenfalls fest, ohne spiel.
Hat jemand schon Erfahrung mit sowas gemacht oder vllt. eine Idee woran es liegen könnte?

Vielen Dank und beste Grüße an alle!
 
Dabei seit
19. April 2013
Punkte für Reaktionen
90
Hallo zusammen,

Habe mein TUES cf jetzt seit Anfang April und mit der Zeit ist mir aufgefallen, dass ich ein deutlich zu höhrendes Knacken im Hinterbau habe wenn dieser mal einen härteren Schlag abbekommt. Wenn ich den Dämpfer ausbau läuft der Hinterbau geräuschlos und flüssig. Hinterrad und Narbe sitzen ebenfalls fest, ohne spiel.
Hat jemand schon Erfahrung mit sowas gemacht oder vllt. eine Idee woran es liegen könnte?

Vielen Dank und beste Grüße an alle!
Sattelrohr zu weit drinnen oder Laufrad
 
Dabei seit
28. September 2016
Punkte für Reaktionen
1
Sattelrohr zu weit drinnen oder Laufrad
Danke für die schnelle Antwort!
Es könnte tatsächlich am Sattelrohl liegen, ich habe es komplett drinnen. Aber wie kann es sein, dass das Sattelrohr dann so ein Geräusch macht? Es muss ja irgendwo anstoßen, oder?

Laufrad ist soweit ok, habe ich mehrmals gecheckt da ich auch zuerst dachte dass es daher kommt. Oder hast du einen Tipp wodrauf man in diesem Fall beim Laufrad achten sollte?
 
Dabei seit
19. April 2013
Punkte für Reaktionen
90
Danke für die schnelle Antwort!
Es könnte tatsächlich am Sattelrohl liegen, ich habe es komplett drinnen. Aber wie kann es sein, dass das Sattelrohr dann so ein Geräusch macht? Es muss ja irgendwo anstoßen, oder?

Laufrad ist soweit ok, habe ich mehrmals gecheckt da ich auch zuerst dachte dass es daher kommt. Oder hast du einen Tipp wodrauf man in diesem Fall beim Laufrad achten sollte?
Sattelrohr ist es meistens bei den Tues aus Carbon, Sattelrohr ausbauen, bisschen kürzen das er nicht im Rahmen innen anliegt und das Sattelrohr und den Klemmbereich sauber wischen von Dreck usw.

Hinterrad kann es an den Speichen liegen, schau mal ob irgendeine sehr weich. Es liegt auch vielleicht an der Nabe, drück mal das Hinterrad von der Seite hin und her und schau ob ein knacken kommt. Wenn du aber ein Carbon Tues hat, kann es noch an anderen Stellen liegen..:b-day:.
Mein Tues 29 Pro Race klappert so brutal bei Steinfeldern und nervt mich abgöttisch..:wut:
 
Dabei seit
28. September 2016
Punkte für Reaktionen
1
Sattelrohr ist es meistens bei den Tues aus Carbon, Sattelrohr ausbauen, bisschen kürzen das er nicht im Rahmen innen anliegt und das Sattelrohr und den Klemmbereich sauber wischen von Dreck usw.

Hinterrad kann es an den Speichen liegen, schau mal ob irgendeine sehr weich. Es liegt auch vielleicht an der Nabe, drück mal das Hinterrad von der Seite hin und her und schau ob ein knacken kommt. Wenn du aber ein Carbon Tues hat, kann es noch an anderen Stellen liegen..:b-day:.
Mein Tues 29 Pro Race klappert so brutal bei Steinfeldern und nervt mich abgöttisch..:wut:
Das Sattelrohr ist bis auf minimum gekürzt und steckt komplett drinn, hat unten kontakt zum Rahmen, ich zieh es direkt mal ein stück raus und teste es dann mal. Speichen und Hinterrad sind fest.

Vielen Dank für den Rat!
 
Oben