YT Wartung und Service

Dabei seit
30. Oktober 2018
Punkte für Reaktionen
87
Hallo zusammen,

ich wollte mal fragen wie ihr das so mit der Wartung eures Rades handhabt. Viele werden sicherlich alles selber warten, aber vielleicht hat es ja mal jemand von euch zu YT geschickt bzw. zu einem Radladen vor Ort gebracht.
Hattet ihr da Probleme, da es ein Versender Bike ist oder haben sie das gemacht? Mein Bikeladen vor Ort würde sich da denke ich sehr anstellen und vermutlich keine Wartung durchführen. Machen sie schon nicht bei Rädern die sie zwar im Programm haben, dort aber nicht gekauft wurden. Würden also nur größere Läden wie Lucky Bike oder Mega Bike etc. bleiben.

Habt ihr Erfahrung mit der Wartung direkt bei YT? Wie teuer ist das und wie lange hat es gedauert?
Ich denke, dass ich den Dämpfer und die Gabel direkt zu einem RS Service Partner gebe und den Rest wohl selber mache.

Leider fehlt es mir da noch am notwendigen Know How und am passenden Werkzeug ;-)
Aber es ist ja bald Weihnachten.

VG
CHBD
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
55
Standort
Heilbronn
Also mein lokaler Händler hier (Radfalk Ellhofen) hat sich nicht angestellt und macht den Service für mein Capra. Hab aber auch schon anderes gehört.
außer Speichenspannung und Gabel-/ Dämpferservice mache ich aber mittlerweile auch alles selbst.
Gabel und Dämpfer schicke ich selbst ein, macht die örtliche Werkstatt auch nicht anders
 
Dabei seit
21. März 2019
Punkte für Reaktionen
79
Mache auch alles selbst.
Gabel und Dämpfer werde ich ggf. dann mal nächstes Jahr einschicken und mich im Winter mal an die Lager und das Tretlager trauen.
Entsprechendes Werkzeug habe ich schon gekauft.

Wo kauft ihr eure Lager? Doch nicht etwa teuer bei YT oder?
 

2pi

not Young and working on Talent
Dabei seit
14. Dezember 2017
Punkte für Reaktionen
735
Standort
VS
Mein lokaler hat immer jeden jeden Auftrag angenommen. Ich habe bei denen aber auch schon ein Rad gekauft.
Spezialarbeiten wie Räder zentrieren werde ich nach wie vor dort machen lassen.

Die Bikes einzupacken und zu YT zu schicken, ist mir zu blöd und nicht zu letzt wegen DHL zu riskant.

Fahrwerke gehen für den großen Service zum lokalen Spezialist. Aber da gibt es ja genügend Möglichkeiten im Internet.

Den Rest gebe ich mir selber. Einen Debonair upgrade oder einen einfacher air can service bekommt man auch selber hin. Die Videos von SRAM et. al. sind ja hervorragend.
Werkzeug amortisiert sich bald, da ja auch die Ersatzteile günstiger zu beschaffen sind.

Außerdem hat die Servicearbeit im Winter mittlerweile einen meditativen Aspekt für mich. Schrauben und trainieren, wenn das Wetter nicht mehr zulässt.

Hier ein kleiner Blick auf den aktuellen Gabentisch, der sich schon wieder leert :D

IMG_4968_1.jpg
 
Dabei seit
30. Oktober 2018
Punkte für Reaktionen
87
Was sollte man denn jährlich am besten warten?
Ich denke mal, alle Schrauben auf auf festen Sitz prüfen und Lagersitze säubern.

Aber sollte man auch die Lagerdeckel öffnen und die Lager von innen neu fetten?
 

2pi

not Young and working on Talent
Dabei seit
14. Dezember 2017
Punkte für Reaktionen
735
Standort
VS
Also ich schaue alles an nach gründlicher Reinigung.
Die üblichen verdächtigen Verschleißteile muss man ja eh ständig im Blick haben, aber nicht zwangsweise sofort tauschen, wenn sie bis zum Winter halten.
Hinterbaulager prüfe ich bei ausgebautem Dämpfer und hoffentlich sauberen, beweglichen Rahmenteilen. Die mache ich nicht auf, wenn es nicht erforderlich ist.

Die Liste ist jedenfalls lang:
  • Lager Pedale reinigen und testen (geht super bei den RaceFace Atlas)
  • Drehmomente
  • neue Reifen ?
  • Protektoren fixieren
  • Kettenblätter, Kette und Kassette checken
  • Lager Laufräder testen und äußerlich reinigen
  • SRAM Bremsen: Kolben reinigen/gangbar machen und ggf. Beläge tauschen
  • Stärke Bremsscheiben prüfen
  • Service Sattelstütze
  • Hinterbau Lager testen
  • Freilauf reinigen
  • Fahrwerksservice
  • Steuersatzlager testen und reinigen
 
Dabei seit
9. März 2018
Punkte für Reaktionen
42
Ist natürlich ein wenig von der Laufleistung abhängig.
Ich habe erstmal alle Lager gefettet um mal einen Stand „Null“ zu bekommen (2 Drehmomentschlüssel und Bitsätze mit Adapter je nach Antrieb, Fett, Loctite). Das dauert 1-2 Stunden und lässt sich auch ohne Maschinenbaustudium 2-3 mal pro Jahr erledigen.
Antrieb und Bremse lässt sich ebenfalls mit geringem Aufwand auf Verschleiß prüfen und ggf auswechseln (Bleed Kit, Kettennieter)
Wie immer steigt der Anspruch mit zunehmender Übung und macht wie oben gesagt auch Spaß. Nebenbei hilft es ja auch mal unterwegs wenn mal unterwegs einen Defekt hast.
 
Dabei seit
1. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
335
Was sollte man denn jährlich am besten warten?
Ich denke mal, alle Schrauben auf auf festen Sitz prüfen und Lagersitze säubern.

Aber sollte man auch die Lagerdeckel öffnen und die Lager von innen neu fetten?
Wenn du die Lagerdeckel unsachgemäß öffnest kann es sein das sie am Ende undicht sind.

Und was Wartung betrifft ist einfach mal auch stark von der Laufleistung abhängig.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
3.824
Was sollte man denn jährlich am besten warten?
Ich denke mal, alle Schrauben auf auf festen Sitz prüfen und Lagersitze säubern.

Aber sollte man auch die Lagerdeckel öffnen und die Lager von innen neu fetten?
Einiges ja schon gesagt, mir fällt noch ein:
  • NIEMALS mit Loctite gesicherte Schrauben "fest" ziehen oder "prüfen", solange sie noch fest sind. Danach sind sie garantiert locker! (Beispiel: Bremssattel, Hinterbaulager, Bremsscheiben)
  • Lager wechsle ich nur, wenn sie hakeln oder Spiel haben; gilt für Steuersatz, Tretlager, Schaltröllchen, Laufräder und auch den Hinterbau
  • niemals ein Bike mit Druckstrahler reinigen oder gar danach in den warmen Keller stellen

Ich habe mein Capra jetzt 1 Jahr/2700km.
Dreckswetter habe ich so gut wie möglich vermieden.
Bislang habe ich gewartet:
  • Hauptlager war nach 14 Tagen locker, Schraube entfettet und mit neu Loctite angeknallt (prüfen: kräftig wackeln)
  • lose Gummischützer mit Kabelbinder und Shoogoo nachbefestigt, durchgescheuerte Schutzfolien ergänzt
  • Kette ab und an säubern und ölen, ist wie auch Ritzel und Blatt die erste - kam auch nie nennenswert Dreck dran
  • alle paar Wochen Motoröl ins Casting der Gabel, ein paar Tropfen durchs Ventil in den Dämpfer
  • alle paar Monate Gabel Luftkammer Service Kolben fetten, einmal Öl der Dämpfung gewechselt
  • Schaltung zig mal eingestellt, bis ich endlich das Schaltauge gewechselt hab (sah man nur gegen Licht auf Stahlkante, dass es schief war)
  • SLX Schaltwerk die Käfigbremse mehrmals ein wenig nachgestellt (Deckel ab)
  • Hinterrad e1900 nach Durchschlag ein wenig nachzentriert (Kabelbinder an die Strebe hilft!)
  • Bremsen entlüftet, Beläge gewechselt (die China Beläge taugen nix, kommt wieder original rein), Sattel ausgerichtet
  • Sattelstütze (erst Tranz-X, dann Oneup) braucht regelmäßig SlickKick und Luftcheck, sonst läuft sie nicht!
  • alle paar Monate Milch in die Reifen füllen, bevor man mit Plattfuss dumm da steht (langer Zahnstocher o.Ä. durchs Ventil stecken zum Check)
  • Pedale wurden in sich lose, entfettet, Loctite, neu gefettet usw.
 
Dabei seit
1. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
335
Einiges ja schon gesagt, mir fällt noch ein:
  • NIEMALS mit Loctite gesicherte Schrauben "fest" ziehen oder "prüfen", solange sie noch fest sind. Danach sind sie garantiert locker! (Beispiel: Bremssattel, Hinterbaulager, Bremsscheiben)
  • Lager wechsle ich nur, wenn sie hakeln oder Spiel haben; gilt für Steuersatz, Tretlager, Schaltröllchen, Laufräder und auch den Hinterbau
  • niemals ein Bike mit Druckstrahler reinigen oder gar danach in den warmen Keller stellen

Ich habe mein Capra jetzt 1 Jahr/2700km.
Dreckswetter habe ich so gut wie möglich vermieden.
Bislang habe ich gewartet:
  • Hauptlager war nach 14 Tagen locker, Schraube entfettet und mit neu Loctite angeknallt (prüfen: kräftig wackeln)
  • lose Gummischützer mit Kabelbinder und Shoogoo nachbefestigt, durchgescheuerte Schutzfolien ergänzt
  • Kette ab und an säubern und ölen, ist wie auch Ritzel und Blatt die erste - kam auch nie nennenswert Dreck dran
  • alle paar Wochen Motoröl ins Casting der Gabel, ein paar Tropfen durchs Ventil in den Dämpfer
  • alle paar Monate Gabel Luftkammer Service Kolben fetten, einmal Öl der Dämpfung gewechselt
  • Schaltung zig mal eingestellt, bis ich endlich das Schaltauge gewechselt hab (sah man nur gegen Licht auf Stahlkante, dass es schief war)
  • SLX Schaltwerk die Käfigbremse mehrmals ein wenig nachgestellt (Deckel ab)
  • Hinterrad e1900 nach Durchschlag ein wenig nachzentriert (Kabelbinder an die Strebe hilft!)
  • Bremsen entlüftet, Beläge gewechselt (die China Beläge taugen nix, kommt wieder original rein), Sattel ausgerichtet
  • Sattelstütze (erst Tranz-X, dann Oneup) braucht regelmäßig SlickKick und Luftcheck, sonst läuft sie nicht!
  • alle paar Monate Milch in die Reifen füllen, bevor man mit Plattfuss dumm da steht (langer Zahnstocher o.Ä. durchs Ventil stecken zum Check)
  • Pedale wurden in sich lose, entfettet, Loctite, neu gefettet usw.
Ordnungsgemäß eingestellt und mit richtigem Abstand kann man ein Bike auch mit Druckstrahler reinigen. Musst ja keine Dreckfräse montieren.
 
Dabei seit
25. Januar 2017
Punkte für Reaktionen
11
Standort
Saalfelden am Steinernen Meer, Salzburg, Österreic
Dort findest so ziemlich jedes Lager in jeder erdenklichen Ausführung. Hab dort ein Set für mein Jeffsy mk1 in Vollkugel Ausführung (kein Käfig) für 46 Eur gekauft.

Vollkugeliges Rillenkugellager 6900 V (MAX) 2RS / 61900 V 2RS 10x22x6 mm (6900-V-2RS)​
Anzahl: 2​
4,65 EUR​
9,30 EUR​
Vollkugeliges Rillenkugellager 6801 V (MAX) 2RS / 61801 V 2RS 12x21x5 mm (6801-V-2RS)​
Anzahl: 4​
3,76 EUR​
15,04 EUR​
Vollkugeliges Rillenkugellager 6803 V (MAX) 2RS / 61803 V 2RS 17x26x5 mm (6803-V-2RS)​
Anzahl: 5​
4,39 EUR​
21,96 EUR​
 

DEK

Tja...
Dabei seit
10. November 2014
Punkte für Reaktionen
73
Ich denke das Einschicken dauert viel zu lange wenn man in betracht zieht wie lange Reklamationen dauern.

Ich kann Gott sei dank alles selber machen, auch Gabel und Dämpfer ( RS)
 

2pi

not Young and working on Talent
Dabei seit
14. Dezember 2017
Punkte für Reaktionen
735
Standort
VS
Winterzeit ist ja Service- und Umbauzeit.
Hier mein Capra mit einigen Änderungen nach ca. 128000 Tiefenmetern in 2019:

Umbau:
Siehe hier.

Service:
  • neue Steuersatzlager.
    Die alten waren zwar überhaupt nicht rostig, liefen aber nicht gut. Außerdem war am Gabelkonusring ein Span abgebrochen (wahrscheinlich Bremswellen im Fisser Bikepark).
    Der Ausbau war etwas mühselig, da dieses Gleitmo von YT nicht wirklich gleitet. Jetzt mit Motorex Bike 2000 geschmiert.
    Einbau mit Acros Hobby Tool recht einfach und Lager laufen jetzt viel leichter.
  • Drehmomente geprüft.
  • Bremskolben gangbar gemacht und gereinigt.
  • Protektor Kettenstrebe gereinigt (Neverdull bzw. Verdünnung) und fixiert.
  • Hinterbau Lager getestet (noch supi).
  • Lager e*thirteen LRS getestet, gereinigt und gefettet (ansonsten noch gut).
  • Freilauf e*thirteen LRS gereinigt und gefettet.
  • Lager Pedale gereinigt, gefettet und ersetzt, falls nötig. Die RaceFace Atlas lassen sich gut servicen.
  • neue Kette (Eagle GX).
  • Eines der Innenlager wurde im Zuge der Kattenblattänderung (auf 30t) bereits im Sommer getauscht.
Habe es heute kurz auf der Straße getestet. Wird sich quasi wie ein neues Bike im Frühjahr fahren. Kann es kaum erwarten !

 
Dabei seit
1. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
335
Winterzeit ist ja Service- und Umbauzeit.
Hier mein Capra mit einigen Änderungen nach ca. 128000 Tiefenmetern in 2019:

Umbau:
Siehe hier.

Service:
  • neue Steuersatzlager.
    Die alten waren zwar überhaupt nicht rostig, liefen aber nicht gut. Außerdem war am Gabelkonusring ein Span abgebrochen (wahrscheinlich Bremswellen im Fisser Bikepark).
    Der Ausbau war etwas mühselig, da dieses Gleitmo von YT nicht wirklich gleitet. Jetzt mit Motorex Bike 2000 geschmiert.
    Einbau mit Acros Hobby Tool recht einfach und Lager laufen jetzt viel leichter.
  • Drehmomente geprüft.
  • Bremskolben gangbar gemacht und gereinigt.
  • Protektor Kettenstrebe gereinigt (Neverdull bzw. Verdünnung) und fixiert.
  • Hinterbau Lager getestet (noch supi).
  • Lager e*thirteen LRS getestet, gereinigt und gefettet (ansonsten noch gut).
  • Freilauf e*thirteen LRS gereinigt und gefettet.
  • Lager Pedale gereinigt, gefettet und ersetzt, falls nötig. Die RaceFace Atlas lassen sich gut servicen.
  • neue Kette (Eagle GX).
  • Eines der Innenlager wurde im Zuge der Kattenblattänderung (auf 30t) bereits im Sommer getauscht.
Habe es heute kurz auf der Straße getestet. Wird sich quasi wie ein neues Bike im Frühjahr fahren. Kann es kaum erwarten !

Acros Steuersatz?
Wo hast du denn die Lager einzeln bekommen?
 

2pi

not Young and working on Talent
Dabei seit
14. Dezember 2017
Punkte für Reaktionen
735
Standort
VS
Acros Steuersatz?
Wo hast du denn die Lager einzeln bekommen?
Da es sich um einen zero stack Steuersatz handelt, sind die Lager ja schon in Schalen eingepresst. Tauschen wollte ich eh beide und den Konusring mit Dichtung habe ich ja auch gebraucht. Also habe ich hier einen ganzen Steuersatz zu einem angemessenen Preis gekauft.
 
Dabei seit
1. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
335
Da es sich um einen zero stack Steuersatz handelt, sind die Lager ja schon in Schalen eingepresst. Tauschen wollte ich eh beide und den Konusring mit Dichtung habe ich ja auch gebraucht. Also habe ich hier einen ganzen Steuersatz zu einem angemessenen Preis gekauft.
Welches Werkzeug hast du beim cf Rahmen genommen um den alten Steuersatz zu entfernen und den neuen einzupressen?
 
Dabei seit
14. März 2016
Punkte für Reaktionen
219
Da es sich um einen zero stack Steuersatz handelt, sind die Lager ja schon in Schalen eingepresst. Tauschen wollte ich eh beide und den Konusring mit Dichtung habe ich ja auch gebraucht. Also habe ich hier einen ganzen Steuersatz zu einem angemessenen Preis gekauft.
Genau das habe ich mir auch schon gedacht. Dachte zuerst, meine Steuersatzlager wären auf Dauer fest, weil ich sie nicht genug gepflegt habe. Wieso gibt es dieses System? Würde gerne die Lager wechseln, ohne die Schalen auszuschlagen und neu einzupressen...
Mein Steuersatz läuft nämlich auch nicht gerade rund.
 

2pi

not Young and working on Talent
Dabei seit
14. Dezember 2017
Punkte für Reaktionen
735
Standort
VS
Genau das habe ich mir auch schon gedacht. Dachte zuerst, meine Steuersatzlager wären auf Dauer fest, weil ich sie nicht genug gepflegt habe. Wieso gibt es dieses System? Würde gerne die Lager wechseln, ohne die Schalen auszuschlagen und neu einzupressen...
Mein Steuersatz läuft nämlich auch nicht gerade rund.
Na ja, wenn sie gut verbaut sind, ist es nicht so schwer, sie raus zu bekommen. Ist halt ein gängiges System und robust.
 
Dabei seit
1. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
335
Jeffsy 2018 Pro Race

Was verbaut ihr für Tretlager?

Aktuell ist ja das: INNENLAGER E-THIRTEEN PRESS FIT BB92 41MM

würde auch das hier passen?

https://www.bike24.de/p130457.html ?


Danke & Grüße
Habe das E13 gegen ein Hope aus Edelstahl getauscht:

 
Oben