YT Wartung und Service

Dabei seit
2. April 2018
Punkte Reaktionen
5
Hallo Leute,
habt ihr O-Ringe verbaut gehabt? Habe meine Capra CF 2019 heute zerlegt und wollte Lager kontrollieren. Laut Explosion Zeichnung sollen überall O-Ringe verbaut sein, ich habe bei mir keine einzige gefunden. Wie sah es bei euch denn aus?
Gruß Andrey
 

Anhänge

  • IMG_20201003_163612.jpg
    IMG_20201003_163612.jpg
    219,4 KB · Aufrufe: 202
Dabei seit
29. Juli 2014
Punkte Reaktionen
50
Hallo Leute,
habt ihr O-Ringe verbaut gehabt? Habe meine Capra CF 2019 heute zerlegt und wollte Lager kontrollieren. Laut Explosion Zeichnung sollen überall O-Ringe verbaut sein, ich habe bei mir keine einzige gefunden. Wie sah es bei euch denn aus?
Gruß Andrey

Beim Jeffsy sind die O-Ringe außen auf den Abstandshaltern drauf. Vllt. übersehen?
 
Dabei seit
29. Juli 2014
Punkte Reaktionen
50
Hast du dir die Abstandhalter noch mal angesehen? Die O-Ringe sind wie gesagt dort drauf, sehr klein(dünn) und unauffällig.
Wenn man nicht danach sucht, sieht man die auch nicht... zumindest beim Jeffsy.
 
Dabei seit
2. April 2018
Punkte Reaktionen
5
Hast du dir die Abstandhalter noch mal angesehen? Die O-Ringe sind wie gesagt dort drauf, sehr klein(dünn) und unauffällig.
Wenn man nicht danach sucht, sieht man die auch nicht... zumindest beim Jeffsy.
Ja die sind tatsächlich da👏 Musste die mit einer Lampe anleuchten so winzig sind die.
Vielen Dank für dein Tipp👍
 
Dabei seit
17. April 2019
Punkte Reaktionen
4
Hallo Leute,
wollte hier kurz meine bisherige Erfahrung zum Thema Rahmenlager im YT Capra (2018-2019 AL COMP 29) zum Besten geben.

Habe meine Gabel und meinen Dämpfer zum Service gebracht und aus Neugierde und weil es sowie so gerade so gut passte, meinen Hinterbau zerlegt, damit ich die Rahmenlager prüfen kann.
Folgende Probleme habe ich festgestellt:

  • Hauptlager konnte ich mit dem Finger nicht drehen (es steckte fest)
  • das Lager am Horstlink auf der Antriebsseite lief ziemlich rau
Wie @Humankapital bereits schrieb, war bei mir ebenfalls die Hülse zwischen den Lagern im Hauptlager der Grund, warum die Lager sich nicht drehen ließen. In dem Moment als ich das eine Lager auf der Nicht-Antriebsseite auch nur einen Hauch rausgeschlagen hatte, drehte sich alles einwandfrei.

Weiter zum Horstlink. Nachdem ich mir die Beiträge hier, die Explosionszeichnung und auch das Rapid Racer Products Tool und die Aufsätze hierfür angesehen habe, war für mich irgendwie klar, dass ich diese Sachen den Profi machen lassen werde. Warum?
  • bin schon am Steuersatz einpressen gescheitert
  • Werkzeug + Aufsätze ist teuer
  • das Rapid Racer Products Tool funktioniert nicht für die Lager im Horstlink aufgrund der Bauweise.
  • kostet Zeit und Nerven
  • die Gefahr den Rahmen eventuell zu Beschädigen ist relativ hoch
So also Rahmen eingepackt und ab zur Fahrradwerkstatt. Lager sollte ich im Vorfeld selber besorgen. Netterweise gab es keinen Kommentar zum Thema Direktversender etc. Aber nach drei Tagen erhielt ich dann einen Anruf, dass ich die Sattelstrebe wieder abholen sollte, da selbst nach mehreren Versuchen auf verschiedene Art und Weise das Lager im Horstlink nicht entfernt werden konnte.
Das hatte ich so nicht erwartet. Der Mechaniker meinte, ich solle es einschicken. Bei der derzeitigen Bearbeitungsdauer bei YT war das für mich tatsächlich nur die aller letzte Option.

Meine Vermutung ist, dass er davon ausgegangen ist, dass man beide Lager zur selben Zeit in die gleiche Richtung auspressen kann. Das ist nicht der Fall, denn in der Mitte des Lochs ist ein kleiner Steg an dem die Lageraußenschalen anliegen. Dort liegt auch ein Plastikring (Nr. 25 in der Explosionszeichung). Ich glaube das nennt man dann ein Sackloch? Hört sich jedenfalls schmerzhaft an.
Egal - Hauptsache ist, dass es genau für diese Fälle auch das entsprechende Werkzeug gibt. Auf der Nicht-Antriebsseite war ich am äußeren Lager tatsächlich mit einem Splintaustreiber erfolgreich und habe das innere Lager dort mit der Nuss-Gewindestange Variante rausgepresst.

Auf der Antriebsseite hatte ich mit dem Splintaustreiber aber keinen Erfolg und habe hierzu ein Innenauszieher + Gegenstütze gekauft:



Alternativ soll auch ein Metall bzw. Betondübel funktionieren. Das habe ich mir aber gleich geschenkt. 😬

Die beiden Werkzeuge sind heute angekommen. Nach ein wenig Probieren hat es dann auch ganz gut funktioniert und nun sind endlich alle Lager am Horstlink entfernt.

Morgen geht die Sattelstrebe wieder zur Werkstatt, damit die neuen Lager eingepresst werden können. Bitte nehmt mich in eure Gebete auf, sodass dieses Unterfangen jetzt endlich zu einem guten Ende kommt 🙇‍♂️😄

Beste Grüße
Felix
 
Dabei seit
17. April 2019
Punkte Reaktionen
4
Hallo zusammen,

ich bin's nochmal. Wollte mal fragen, ob jemand diese Distanzscheiben zwischen den beiden Kugellagern im Horstlink über hat und sie mir für entsprechende Bezahlung zukommen lassen möchte:
Meine sind beim Ausschlagen beschädigt worden. Warte jetzt schon zwei Wochen auf die Bestellung. 🙄

Sie sind Bestandteil dieses Sets:


1604313427893.png


1604313545322.png



VG
Felix
 
Dabei seit
5. Februar 2018
Punkte Reaktionen
78
@Peter_I
Ist jetzt wahrscheinlich zu spät aber ich habe das gerade bei meinem Jeffsy hinter mir. Das Hauptlager ist dort genauso aufgebaut. Das einzelne Lager kann man von der Gegenseite her mit einem Splinttreiber ausschlagen. Die Hülse hat dort 3 Vertiefungen wo man am Lager ansetzen kann. Dann kann man die Hülse rausnehmen und die beiden Lager auf der anderen Seite ausschlagen oder auspressen.
Die Hülse sollte eigentlich genau zwischen die Stirnseiten der Lagersitze passen, so dass beim festziehen keine Spannung auf die Hülse kommen kann. Allerdings gab es hier wohl schon minimal zu lange Hülsen, so dass die Lager verspannt waren.
Die Lagersitze sind bei meinem Jeffsy allerdings qualitativ unter aller Sau gefertigt. Mit Grat an der Stirnseite, so dass die Lager gar nicht bis zum Anschlag kamen, und zum Teil Riefen in der Passfläche.
Die Lager aus dem Hortslink zu entfernen war eine Katastrophe. Lagersitz im Untermaß und raue Flächen. Die Lager saßen bombenfest.
Mal sehen, wie der Einbau der neuen Lager damit jetzt funktioniert...

wie hast du die Lager am Horstlink rausbekommen? Die müssen bei mir auch raus, nur weiß ich nicht wie.

Gruß

Stefan
 
Dabei seit
4. Dezember 2017
Punkte Reaktionen
427
Ort
Westpfalz
Nachdem ich letzten Winter zwei Lager mit selbstgebauten Pressen getauscht habe, habe ich mir nun bei https://www.bearingprotools.com/ vergleichsweise günstig was passendes besorgt und freue mich schon auf die Anwendung diesen Winter. Was für Lager baut ihr denn dann ein? Hatte, da es die kleinen an der Umlenkung waren, bester Erinnerung nach einfach 2 MAX Lager von Kugellager Express gekauft. Dieses mal überlege ich im Fall der Fälle etwas mehr zu investieren. Würdet ihr sagen das lohnt (a la Enduro etc) und was sind eure empfohlenen Quellen?
 
Dabei seit
25. Januar 2017
Punkte Reaktionen
22
Ort
Saalfelden am Steinernen Meer, Salzburg, Österreic
Nachdem ich letzten Winter zwei Lager mit selbstgebauten Pressen getauscht habe, habe ich mir nun bei https://www.bearingprotools.com/ vergleichsweise günstig was passendes besorgt und freue mich schon auf die Anwendung diesen Winter. Was für Lager baut ihr denn dann ein? Hatte, da es die kleinen an der Umlenkung waren, bester Erinnerung nach einfach 2 MAX Lager von Kugellager Express gekauft. Dieses mal überlege ich im Fall der Fälle etwas mehr zu investieren. Würdet ihr sagen das lohnt (a la Enduro etc) und was sind eure empfohlenen Quellen?
Hab das gleiche Werkzeug und auch bei Kugellager Express MAX Ersatzlager bestellt. Leider noch nicht angewendet, denke aber das ist eine gute und günstige Lösung für Selbermacher.
 
Dabei seit
31. Mai 2004
Punkte Reaktionen
129
Ort
München
Hallo in die Runde,
Ich bin gerade dabei bei meinen Jeffsy Carbon aus 2018 die Lager am Hinterbau zu tauschen.
Die Wippe ging ganz easy. Das Hauptlager hat mich 2 Stunden arbeitet gekostet und mich ziemlich an das Ende meiner Geduld gebracht.

Aber der Horstlink. 😭
Ich bekomme die Lager weder durchgepresst, noch mit einem Innenauszieher heraus.
Ein Lager ist beim Versuch durch zu pressen schon kaputt gegangen. Der innere Ring hat den Geist aufgeben. IMG_20201230_141915.jpg

Ich hab schon die Bolzen kaum aus dem Horstlink bekommen. Es war verdammt viel Spannung drauf.

Hat irgendwer vielleicht noch einen Tipp für mich?
Erwärmen fällt bei Carbon ja aus.

Mittlerweile bin ich echt ratlos. Vor allem Frage ich mich, wer die Lager da wie eingebaut hat.

Das Rad wurde von mir in den letzten 2,5 Jahren wirklich nicht über beansprucht, hat kaum richtige Schlechtwetterfahrten mitgemacht und ein einziges Mal einen Kärcher gesehen.

Vorab schon mal Dankeschön für die ein oder anderen Idee.

Schönen Abend
Matthias
 
Dabei seit
5. Februar 2018
Punkte Reaktionen
78
Hallo in die Runde,
Ich bin gerade dabei bei meinen Jeffsy Carbon aus 2018 die Lager am Hinterbau zu tauschen.
Die Wippe ging ganz easy. Das Hauptlager hat mich 2 Stunden arbeitet gekostet und mich ziemlich an das Ende meiner Geduld gebracht.

Aber der Horstlink. 😭
Ich bekomme die Lager weder durchgepresst, noch mit einem Innenauszieher heraus.
Ein Lager ist beim Versuch durch zu pressen schon kaputt gegangen. Der innere Ring hat den Geist aufgeben. Anhang anzeigen 1178320

Ich hab schon die Bolzen kaum aus dem Horstlink bekommen. Es war verdammt viel Spannung drauf.

Hat irgendwer vielleicht noch einen Tipp für mich?
Erwärmen fällt bei Carbon ja aus.

Mittlerweile bin ich echt ratlos. Vor allem Frage ich mich, wer die Lager da wie eingebaut hat.

Das Rad wurde von mir in den letzten 2,5 Jahren wirklich nicht über beansprucht, hat kaum richtige Schlechtwetterfahrten mitgemacht und ein einziges Mal einen Kärcher gesehen.

Vorab schon mal Dankeschön für die ein oder anderen Idee.

Schönen Abend
Matthias
Durchpressen geht nicht. Da es sich um 2 Lager handelt musst du mit einem Schraubenzieher zwischen den Lager, diese austreibe. Hierfür gibt es, wenn du genau hinsiehst 3 kleine Einkerbungen. Nicht vergesse, dass zwischen den Lagern noch so eine Art Abstandshalter ist. Diese 4 Lager haben mich auch ne halbe Ewigkeit beschäftigt, aber es geht.

Gruß
Stefan
 
Dabei seit
1. Mai 2007
Punkte Reaktionen
440
Hallo in die Runde,
Ich bin gerade dabei bei meinen Jeffsy Carbon aus 2018 die Lager am Hinterbau zu tauschen.
Die Wippe ging ganz easy. Das Hauptlager hat mich 2 Stunden arbeitet gekostet und mich ziemlich an das Ende meiner Geduld gebracht.

Aber der Horstlink. 😭
Ich bekomme die Lager weder durchgepresst, noch mit einem Innenauszieher heraus.
Ein Lager ist beim Versuch durch zu pressen schon kaputt gegangen. Der innere Ring hat den Geist aufgeben. Anhang anzeigen 1178320

Ich hab schon die Bolzen kaum aus dem Horstlink bekommen. Es war verdammt viel Spannung drauf.

Hat irgendwer vielleicht noch einen Tipp für mich?
Erwärmen fällt bei Carbon ja aus.

Mittlerweile bin ich echt ratlos. Vor allem Frage ich mich, wer die Lager da wie eingebaut hat.

Das Rad wurde von mir in den letzten 2,5 Jahren wirklich nicht über beansprucht, hat kaum richtige Schlechtwetterfahrten mitgemacht und ein einziges Mal einen Kärcher gesehen.

Vorab schon mal Dankeschön für die ein oder anderen Idee.

Schönen Abend
Matthias

Hast du versucht beide Lager zusammen zu einer Seite rauszudrücken!?
 
Dabei seit
31. Mai 2004
Punkte Reaktionen
129
Ort
München
Hast du versucht beide Lager zusammen zu einer Seite rauszudrücken!?
Ich hab zuerst versucht es zu einer Seite auszutreiben. Ergebnislos.
Dann hab ich auch Mal versucht durchzupressen.
Der Steg ist ja nicht fest verbaut, bzw. Bestandteil des Rahmens. Dachte mir aber schon, das es nicht die beste Idee ist.

Ich versuche es dann morgen weiter.
Danke für den Tipp mit dem Schraubenzieher.
 
Dabei seit
31. Mai 2004
Punkte Reaktionen
129
Ort
München
Tipps/Best practices für das Hauptlager nehme ich auch gerne an. Meine Kugellager könnten morgen kommen. :D

Also ich hab das eine Lager auf der linken Seite mit einem Innenabzieher und Geleithammer ausgetrieben. Dann kann man die Hülse entnehmen. Das hat allerdings ne gute Stunde gedauert, bis das Lager endlich draussen war.
Die anderen beiden Lager hab ich dann einfach mit dem Hammer ausgeschlagen. Das war fast schon einfach.
 
Dabei seit
1. Mai 2007
Punkte Reaktionen
440
Also ich hab das eine Lager auf der linken Seite mit einem Innenabzieher und Geleithammer ausgetrieben. Dann kann man die Hülse entnehmen. Das hat allerdings ne gute Stunde gedauert, bis das Lager endlich draussen war.
Die anderen beiden Lager hab ich dann einfach mit dem Hammer ausgeschlagen. Das war fast schon einfach.

Hast du den Innenabzieher zu fest gespannt? Dann kommt es nicht bzw. nur sehr schwer raus.
 
Dabei seit
31. Mai 2004
Punkte Reaktionen
129
Ort
München
Hast du den Innenabzieher zu fest gespannt? Dann kommt es nicht bzw. nur sehr schwer raus.
Ich hatte ihn erst relativ wenig gespannt, dann ist er immer durchgerutscht. Zu fest war auch nichts. Irgendwann hat es dann geklappt.
Liegt vielleicht auch daran, dass das Werkzeug recht günstig war.

Mit dem Horstlink bin ich jetzt auch etwas weiter. 1.5 Lager sind draussen. 🤨
Ein Lager hat ja schon das zeitliche gesegnet und so konnte ich den Schraubenzieher gut ansetzen.
Den Rest vom anderen Lager raus zu bekommen wird sicher nochmal ein Spaß.
Bei der anderen Seite weiß ich ja dann wie es geht.

Gott sei Dank hat das neue Bike keinen Horstlink mehr und ist wieder aus Alu.
 
Oben