Zee 10-fach auf 7-fach umbauen

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Hallo!

    Ich habe an meinem Aurum eine 10-fach Rennrad Kassette. Da ich nie so viele Gänge benötige, wollte ich auf 7-fach umbauen. Von SRAM gibt es eine schöne Lösung, welche aber einfach zu teuer ist... auch im Unterhalt. Im Netz habe ich eine Anleitung für ein Saint-Schaltwerk gefunden. Ich denke mal, das klappt auch mit einem Zee-Schaltwerk und einem Saint-Trigger, oder? Einfach die drei grössten Ritzel begrenzen. Die Idee wäre nun, eine 10-fach Kassette (SLX, XT 11-36) zu montieren und dabei die drei grössten Ritzel wegzulassen. Soweit sollte es kein Problem sein. Die Frage ist nun, gibt es evtl. dafür vorgefertigte Spacer, welche sogar einen Schutz dabei haben, dass die Kette nicht über das grösste Ritzel springen kann? Gemäss Anleitung müsste es ein Spacer sein mit 10,5 mm sein. Gibt es sowas? Ich habe nichts gefunden. Eine weitere Idee wäre, die Kassette mittig vom Freilauf zu montieren und vorher und nachher einen Spacer zu installieren. Beim Norco muss der Abstand vom Schaltwerk zur Kassette beim Zee recht gross gewählt werden, damit nichts am Rahmen streift. So könnte ich die Schaltung besser einstellen.
    Hat das hier schon mal jemand gewagt?
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. R.C.

    R.C. Release Candidate

    Dabei seit
    08/2007
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  4. Genial! Hast du da schon mal bestellt?
     
  5. R.C.

    R.C. Release Candidate

    Dabei seit
    08/2007
    Ja, wenn auch nicht den Kassettenspacer. Die Bestellung und Leiferung war 'unauffaellig'.
     
  6. Der wird bestellt! Nochmals danke, dass sieht sehr gut aus. Gemäss OneUp ist es auch ganz easy mit dem Zee-Schaltwerk möglich. In ca. 14 Tagen sollte ich das Teil haben... nun noch eine neue Kassette bestellen und dann testen. ;)
     
  7. JaSon78

    JaSon78 einarmiger Bandit

    Dabei seit
    07/2004
  8. Danke! Das von OneUp gefällt mir jedoch ein wenig besser.
    Hast du das von ti-springs eingebaut?
     
  9. JaSon78

    JaSon78 einarmiger Bandit

    Dabei seit
    07/2004
  10. Jep, die Lösung habe ich ersten Post bereits verlinkt. Ist sicher die günstigste Variante. Nur sind die Varianten von OneUp und ti-springs "sicherer", da ein Überspringen der Kette verhindert wird. Und von den beiden gefällt mir die OneUp optisch am besten. Da darf es auch ein wenig mehr kosten, dass wird ja eigentlich nicht ersetzt. Wenn alles problemlos klappt, wäre das für mich die Lösung. Die 7-fach Sram-Gruppe ist mir einfach viel zu teuer. Ich fahre keine Rennen und wenn dann mehr zum Spass. Also ist das noch geringere Gewicht und die wahrscheinlich bessere Schaltperformance nicht mehrere 100 Euro Aufpreis wert.
     
  11. JaSon78

    JaSon78 einarmiger Bandit

    Dabei seit
    07/2004
    Ich bin gerade eher noch beim Punkt davor: Ob ich den Unterschied von 10fach auf 7fach wirklich positiv wahrnehmen würde. Werd mal schauen, dass ich son 7fach Bock die Tage einfach mal kurz fahren kann...hast Du das bereits mal getestet, ob es Dir was bringt?
    Btw: Wenn ich umbauen würd, würde ich die Variante von Leo Kast nehmen. Spart mehr Gewicht, sieht cleaner aus und wenn die Schaltung sauber eingestellt ist, fällt da auch nix runter...bei 10fach hast Du ja auch nicht das Problem, oder?
     
  12. Nei, das Problem hatte ich bei 10-fach bisher nicht. Da ich hier die drei grössten Ritzel begrenze denke ich da mehr, dass sich die Schraube mal leicht löst o.Ä. und es dann im blödsten Falle reicht, dass die Kette drüber springt. Bei der Sram-Kassette ist ja auch eine Vorrichtung und die +/- 50 gr (keine Ahnung wie viel genau) stören mich nicht.
    Getestet habe ich es nicht, nein. Meine Erfahrung ist einfach, dass ich nicht soviel Gänge benötige und mit drei Gängen weniger schaltet es sich auch schneller. Derzeit habe ich eine Rennrad Kassette montiert. Ich glaube 12-28. Die zwei grössten Ritzel nutze ich nicht. Habe es so eingestellt, dass ich die gar nicht schalten kann. Habe ich bisher auch nie vermisst. Nachher wären es 11-24. Das heisst ich gewinne einen strengeren Gang.
     
  13. MTB-News.de Anzeige

  14. JaSon78

    JaSon78 einarmiger Bandit

    Dabei seit
    07/2004
    Ok...kannst ja nachher mal berichten, ob Du zufrieden mit der Technik sowie in der Praxis mit den zur Verfügung stehenden Gängen bist.
     
  15. Mach ich. Richtig testen werde ich es aber erst ab Mai können... sobald der Schnee weg ist. ;)
     
  16. Ich hab einfach bei einer Ultegrakassette den großen Ritzelträger weg gelassen und stattdessen spacer von alten Kassetten verbaut. Wen ich den inneren anschlag jedoch auf den siebten gang einstelle blockierte er leider auch das 1. und 2. Ritzel, also habe ich ihn einfach komplett rausgedreht.
    Der 7. läuft sauber und in dem gang fährt man bergab eigentlich auch nicht. Hab sogar mal mit absicht überschaltet, die kette fällt auf die spacer und man kann sie mit runterschalten sogar wieder auf die Ritzel kriegen.

    Im Endeffekt kann man so ohne viel Aufwand und kosten 100g sparen.
     
  17. JaSon78

    JaSon78 einarmiger Bandit

    Dabei seit
    07/2004
    Das ist doch mal ein Wort...so stell ich mir das auch vor.
    Ich hab mir jetzt einfach mal für 6,70 EUR über ebay den Aby.K 10mm Distanzring gekauft und für 1,39 EUR bei hibike nen Shimano 1mm Distanzring. XT Kassette hab ich noch rumfliegen vom Enduro-Bike (hab hier den Spider mit den 3 großen Ritzeln auf 11 mm gemessen).
    Werd das dann einfach mal mit 8 EUR Investition antesten...
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  18. Mr.Nox

    Mr.Nox gemueseapfel

    Dabei seit
    03/2005
    Moin,
    zum testen reicht es doch einfach, die Abschlagsschraube reinzuziehen und ein 7 fach Ritze zu simulieren, oder? Das wäre meine Option zum Testen.
    LG
     
  19. JaSon78

    JaSon78 einarmiger Bandit

    Dabei seit
    07/2004
    Ja, vom Prinzip her ja...um die Gänge zu simulieren.
    Mir sind es aber die 8 EUR wert, beim nächsten Mal direkt mit der finalen Lösung testen.
     
  20. Ich hab mir nun den oneup bestellt. Hatte sowieso noch einen Gutschein über und so hatte ich ihn gratis. Mir gefällt er au optisch sehr gut. Von dee Funktion tuts auch ein, zwei Spacer wie in der verlinkten Anleitung. Meine Kassette ist eh durch, deshalb heben sich die Kosten sozusagen fast auf...

    @Adam1987@Adam1987: Nutzt du ein Sram- oder ein Shimano-Schaltwerk? Welches genau?
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. März 2015
  21. @bender83@bender83 Hab ein SRAM X9 Type2 Short verbaut

    So siehts aus:

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  22. So, das Teil von OneUp ist angekommen. Sieht super aus. Die restlichen Teile sind auch schon da. Werde am Wochenende umbauen. uploadfromtaptalk1427405091744.
     
  23. So, Umbau abgeschlossen. Das Teil von OneUp passt perfekt. Die drei grössten Ritzel weg, den "Spacer" rein und die Saint-Schaltung begrenzen. Fertig. Zudem sieht das Teil in echt wirklich sehr schön aus. Ist mit 49 $ nicht billig, aber für ein Teil das man nicht mehr ersetzen muss, ist es in Ordnung.
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  24. duc-mo

    duc-mo Fahrradfahrer

    Dabei seit
    05/2011
    Aus Neugier... Ziel der Übung ist es doch mit weniger Gängen eine identische Bandbreite zu erreichen... Warum fahrt ihr nicht eine 11-36 und begrenzt den Anschlag, wenn die Kapazität des Schaltwerks nicht ausreicht... Mir erschließt sich nicht der Sinn von einem 50USD Teil, das vermutlich nicht mal wesentlich leichter ist als der Spider mit den Ritzeln?
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. März 2015
  25. Mehr Bandbreite benötige ich beim Downhill nicht. 11-24 reicht für mich völlig aus. Mehr 10 Gänge sind meiner Meinung nach im DH auch nicht nötig. Vorteil ist so z.B. das man schneller schalten kann. Die Gewichtsersparnis ist nicht riesig. Der Hersteller schreibt 14-32 gr., je nach Kassette. Nachgewogen habe ich es nicht. Der "Spacer" wiegt 40 gr. Das Gewicht ist mir bei einem Downhiller sowieso nicht wichtig. 50 gr. mehr oder weniger merke ich nicht.
    Eine 7-Speed Sram Schaltung hat nur einen 10er Ritzel, bietet sonst nicht wirklich mehr Bandbreite.
     
  26. duc-mo

    duc-mo Fahrradfahrer

    Dabei seit
    05/2011
    Ich meinte identische Bandbreite, habs geändert...
     
  27. Achso. So war ich letztes Jahr auch unterwegs. Da ich die Gänge ja nicht benötige, kann ich Sie auch gleich weg lassen. Wer auf's Gewicht achtet, spart sogar noch ein wenig. Wenn man nur mit einfach Spacern arbeitet, spart man noch mehr. Mir gefällt die Sram 7-Speed. Die ist einfach viel zu teuer, vor allem wenn man nachträglich umrüstet. Und so habe ich eine günstige Lösung, welche mir optisch (wem das wichtig ist) gut gefällt. Zudem verhindert der OneUp auch ein runterfallen der Kette, falls sich doch mal etwas verstellt.