...zeigt eure neuen bikesachen !! :-)))

swindle

...dann geh doch zu Netto!
Dabei seit
16. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
283
Standort
Allgäu
So, und nochmal Neues gekauft:

Anhang anzeigen 1106336

Vielen Dank auch an Hibike, die viele Sachen, die es herstellerseitig in XS gibt, auch anbieten. :daumen:
Gute Handschuhe! Hab ich auch, die sind sehr stabil. Hatte erst einen sturz in sölden wo ich nach einem sprung wortwörtlich die handbremse reingehaun hab. die finger waren etwas blutig, die handschuhe keinen kratzer abbekommen :)
 
Dabei seit
29. November 2016
Punkte für Reaktionen
69
Standort
Berlin
Puh, ja, daran muss ich mich noch gewöhnen, dass das Fahren enger Kurven ein bewusster Vorgang ist. Beim Flatbed sind Hänger und Bike ja seperat genug, da muss ich nicht drüber nachdenken, beim Coho XC muss ich noch ausloten, bzw. "eiere" machmal noch.
Beim Flatbed hatte ich allerdings auch eine geiwsse Lernkurve, wird hier nicht anders sein. Das Fahren durch Sperrgitter hindurch ist mit dem neuen Anhänger schonmal spaßig. :D
Da ist es einfacher, wenn man die Lenkung und Ladung vor sich hat. Vor 3 Jahren hatte ich ein Bullitt aus Dänemark gekauft. Das ist anfangs gewöhnungsbedürftig aber wenn man sich gewöhnt hat, einfacher im Straßenverkehr. Leider ist es ab Werk unglaublich schwer. Habe viel Carbon und Titan verbaut. Und Ausfallenden für 12mm Steckachse gefräst. Serienmäßig muss man beim Ausbau des Hinterrades teilweise Luft ablassen.Jetzt ist es fast bei 20kg. 100kg Zuladung ist trotzdem noch möglich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. Januar 2011
Punkte für Reaktionen
803
Standort
Erding
Mal in ein bisschen Farbe investiert, damit das Leben wieder bunter wird :love:
20200903_105938.jpg

Tipp hier aus dem Schnäppchenthema, bei Trailtoys sind gerade alle Socken von defeet runter gesetzt :i2: Lieferung war auch super schnell.
 
Dabei seit
4. September 2013
Punkte für Reaktionen
970
Standort
Neumünster
Zum Geburtstag sollte nen wärmerer Quilt her, sollte 5-6 Wochen dauern (und wäre dann pünktlich zum Geburtstag hier gewesen), bestellt/bezahlt 24.8 - eben gerade eingetrudelt per DPD, war seit dem 9.9. unterwegs - so fix das gab es noch nie bei Cumulus!

Cumulus Quilt 350:
  • wie üblich gekürzt um eine Kammer auf Größe S
  • diesmal normale Daunen und normaler Stoff - nix hydrophob
  • farblich habe ich mich für burgundy entschieden
  • 320g + 30g overfill in der Fußbox
  • soll gesamt 590g wiegen, was ich noch überprüfen werde
P.S.:
Hab nachgewogen, Packsack 16g, Gurtbänder 26g, Gesamtpaket 633g - macht 591g für den Quilt und somit wenn man einrechnet dass eine Küchenwaage nicht 100% genau ist eine ziemliche Punktlandung. Da ich die Gurtbänder zum Verbinden mit der Matte immer nutze, kommen wir auf 617g. Den Packsack nutze ich nicht, wird eh immer alles in die Lenkerrolle gestopft.
Da ich auch meine NeoAir Trekker durch eine Neoair X-Lite (beide Regular+wide) ausgetauscht habe, kam da etwas weniger Packmaß raus.

Somit kriege ich Kissen, Pumpsack, Isomatte UND sogar den neuen wärmeren Quilt immer noch in meine 14l Apidura Lenkerrolle. Super! Hatte erst etwas Angst weil sonst immer nur der dünnere Custom Quilt 250 da drin ist, aber irgendwie lässt sich der 350 so krass komprimieren, dass es immer noch hinhaut 🥳🍻

 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. September 2013
Punkte für Reaktionen
970
Standort
Neumünster
Was ich übrigens noch anmerken möchte. Grund für den Wechsel von 250 auf 350 war u.a. Fußkälte. Bin da äußerst empfindlich und mit dem neuen 250er hatte ich immer kühle oder kalte Füße trotz Socken. Da wo der Reißverschluss der Fußbox ist, ist nämlich eine Kältebrücke. Da war der 2018er besser, mit der geschlossenen Fußbox ohne Möglichkeit zu öffnen. Aber diese Eierrei mit den Spanngummis hatte mich dann zum 2019er Modell getrieben damals.

Der 350er hat nun so einen daunengefüllten Abdeckwulst gegenüber dem Reißverschluss. Wusste ich garnicht und findet man auch in der Beschreibung nicht. Auf den Bildern kann man es sehen wenn man weiss, wonach man sucht. Ich hatte aber sicherheitshalber diesmal noch 30g extra in den Fußteil packen lassen.

Gestern Abend erstes Probeliegen bei 11°C auf dem Betonbalkon war jedenfalls muckelig warm, wäre eingepennt, wenn die Nachbarn nicht alle Kettenraucher wären und die ganze Nacht rauchen würden...

Nächstes Wochenende sind 8°C angesagt nachts, da gibt's dann die erste Probetour unter Realbedingungen. 🥳 .
 
Dabei seit
4. September 2013
Punkte für Reaktionen
970
Standort
Neumünster
Kann ich gerne machen. Denke aber, das sollte garkein Problem werden und sehr kuschelig. Vorher bin ich so Touren mit dem 250er gefahren, und das ging auch.
Am 250er hat mich immer die hydrophobe Daune gestört. Die loftet nämlich nicht so gut wie die normale! Hatten jetzt 2 Quilts mit hydrophober und 2 mit unbehandelter Daune im Haushalt. Jedesmal war die hydrophobe wesentlich platter und der Quilt somit kälter. Das ist Kacke.
 

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
26.711
Standort
Europa
Normalerweise nutzen wir 10l Rucksäcke vom Decathlon (2€) um unser Essen z.B. beim bikepacking oder anderen längeren Touren zur nächsten Rastmöglichkeit oder zum Schlafplatz zu transportieren. Die Dinger taugen auch gut für spontane Einkäufe von Kleinkram oder Junkfood nach einer Tour usw. Leider sind die halt extrem simpel gestaltet. Rucksack, fertig. Mit schwerer Last wie Getränken nicht lange zu ertragen.

Apidura war so freundlich was passendes zu kreieren. Ich geb es ja zu ich bin inzwischen Apidura Fangirl 😍 Packable Backpack:
13l, wasserdicht, Netztaschen aussen für Getränke, leicht gepolsterte Tragegurte und sogar ein Brustgurt. Und das Ganze hat gerade mal das doppelte Packmaß vom Decathlon Rucksack und wiegt 111g. Probehalber bepackt mit 2l Getränken, da merkst du nix von an den Gurten!
Nicht ganz billig, trotzdem eine geile Ergänzung für uns, da mussten wir natürlich zugreifen. Und er passt gerade noch mit ins Rahmendreieck 🙃
Am Wochenende im Decathlon zufällig auf diesen Apidura-Konkurrenten gestoßen und spontan mitgenommen:

Heute mal bei der Rennrad-Abendrunde getestet und vom Lieblingsbäcker zwei Brote mitgenommen, und dann noch beim Bauern 10 Eier geholt, das ganze ca 30km in dem (gar nicht mal so) kleinen Rucksack nach Hause transportiert. Sitzt, passt, wackelt und hat Luft. Sprich: war nicht unangenehm und saß stabil genug, um auch derart beladen noch sorglos fahren zu können. Man kann von den Produktbildern abweichend die beiden seitlichen unteren Gurte als "Bauchgurt" verwenden und den Rollverschluss oben einfach gegeneinander zuschnallen, dann sitzt der Rucksack wirklich bombenfest. Verarbeitungsqualität ist für den Preis absolut ok, die Nähte schauen alle sauber aus. Klettgurt für Rahmenbefestigung ist halt keiner dabei, muss man selbst dazufügen.
 
Dabei seit
4. September 2013
Punkte für Reaktionen
970
Standort
Neumünster
Und weil man ja auch irgendwie zu den Campingspots hinradeln muss ohne zu frieren...

Neues Trikot & Jacke. Leider ist die neue C5 Thermo Serie ziemlich tight.
Sonstige Änderungen zur Vorserie: Trikot und Jacke sind nicht mehr rundum Thermoisoliert. Die kompletten Seiten und Armunterseiten einschließlich Achseln sind ohne Isolationsschicht. Taschen sind unterschiedlich breit/weit und die Reißverschlusstasche hinten anders angeordnet.
Finde das Ärmelbündchen an der Jacke schön flach.
Eigentlich kann man sagen am Hals und den Bündchen ist die Jacke extrem von der Castelli Alpha RoS Jacke abgekupfert, nur die Innenweste vor der Brust fehlt. Finde ich aber cool, die Alpha hab ich auch, werde mal sehen ob mir die neue Gore besser gefällt - da bekomme ich nämlich zum Unterhemd noch das passende Trikot drunter. Bei der Alpha geht nix ausser Unterhemd dann ist die so eng dass nix mehr geht. Wollte etwas variabler sein.

Auf den ersten Blick denkt man dass kaum Reflektoren vorhanden sind. Beim Trikot wirklich sehr mau, die Jacke leuchtet wie ein Weihnachtsbaum.
Das orange ist relativ hell, das schwarz satt (Blitz lässt es viel heller wirken). Die grau gepunkteten Seitenpanele passen gut.



 
Oben