Zeigt Eure Scotts

subdiver

Caféracer
Dabei seit
12. Januar 2004
Punkte Reaktionen
740
Ort
Oberbayern
Das von Subdiver ist schon 10 Jahre alt, wenn es bereits 2 Folgemodelle gab, kann man durchaus von einem alten Bike sprechen. Aber ist sicherlich immer noch ein gutes Bike, das ist klar - auf Geometrie bezogen schon veraltet

Von 2014 ;) also 8 Jahre und der Rahmen war aktuell bis 2016.
Ansonsten hast Du natürlich recht.
 
Dabei seit
7. April 2021
Punkte Reaktionen
525
Ort
Irrenhaus
Ein "Unfallknick" im Oberrohr ist für kurzbeinige Zwerge recht praktisch ;).

Ein "Unfallknick" im Sattelrohr dagegen sehr unpraktisch, da keine lange Variostütze verbaut werden kann, das ist bei den neuen Modellen besser gelöst.

Letztendlich muss das Rad ja nur einem selbst gefallen, egal, ob in "Unfall"- oder "E-Bike"-Optik, gelle :).

Für mich kommen die neuen Scotts wegen der 29 sowieso nicht in Frage, schaumamoi, was die übernächste Generation bringt, dass dürfte in etwa das zeitliche Horizont für eine Neuanschaffung sein :).
 
Dabei seit
25. September 2008
Punkte Reaktionen
327
Ich denke, dass 20mm nicht den Riesenunterschied ausmachen, Twinloc sei Dank.
Ein Orbea Rise ist mit 120mm am bergauf so schnell wie mein Spark.

Hatte der Schurter nicht auch schon mehr Federweg in seinem Vorgänger-Spark ?
Es geht ja nicht nur um die 20mm,.sondern ein Bike zu konstruieren, dass bergauf auf dem Niveau der Vorgängermodell ist, jedoch abfahrtstechnisch mehr AM. Das ist die grosse Kunst.

Soweit ich mich erinnere hat Scott vorne irgendwann mal eine 110mm Gabel verbaut,.der Dämpfer war bei 100mm

Orbea bin ich selbst nie gefahren,.aber soweit ich mich erinnere ist der Dämpfer am Oberrohr und nur einen Flaschenhalter - scheidet alleine deswegen aus
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
20. Mai 2007
Punkte Reaktionen
10
Dieses Bike ist ein Traum ;). Ich habe mich eigentlich erst vor 2 Wochen dazu entschlossen, dass es genau dieses Spark werden soll, nachdem mein Spark 920 aus 2017 "in die Jahre" gekommen ist. Schnell habe ich feststellen müssen, dass deutschlandweit fast nichts mehr zu bekommen ist. Ich bin 500 km Richtung Freiburg gefahren bin, weil ich der Meinung war, dass "L" die richtige Rahmengröße war. Leider hat es überhaupt nicht gepasst. Mein Händler hier in Kassel hat dann noch eines in "M" besorgen können.
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    391,3 KB · Aufrufe: 239
  • 2.jpg
    2.jpg
    678,1 KB · Aufrufe: 228

kalihalde

von Alpinestars bis Zonenschein
Dabei seit
21. Juli 2011
Punkte Reaktionen
6.652
Ort
Halle (Saale)
Scott Evolution (designed by Funk) von 1990

Zu Beginn der 1990er war Elevated Chainstay (ECS) der neue heiße Shice auf dem noch sehr jungen MTB-Markt. Scott hatte noch kein eigenes Modell im neuen Design am Start (kam erst mit dem Modelljahr 1991) und wollte aber schon etwas mit hochgezogener Kettenstrebe, z.B. auf Messen, zeigen. So wurden kurzerhand ein paar Rahmen von Daryl Funk geordert, der schon sein "Pro Comp" am Start hatte, und auf Scott umgelabelt. So der kurze Ausflug in die Geschichte.

Letzens hatte ich das große Glück, eines dieser sehr seltenen Exemplare zu erwerben.





Wurde in den letzten dreißig Jahren wahrscheinlich kaum seiner eigentlichen Bestimmung zugeführt, sonst sähe der Lack anders aus.

Einen schönen Abend wünscht
kalihalde

P.S. hier gibt´s mehr Infos
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. September 2022
Punkte Reaktionen
20
Scott Scale 2022 mit Onzas und sonstigen kleinen Gimmicks😁
 

Anhänge

  • 20221117_143426.jpg
    20221117_143426.jpg
    490,4 KB · Aufrufe: 27
  • 20221117_143431.jpg
    20221117_143431.jpg
    511 KB · Aufrufe: 27
  • 20221117_143437.jpg
    20221117_143437.jpg
    512,2 KB · Aufrufe: 25
  • 20221117_143444.jpg
    20221117_143444.jpg
    580,3 KB · Aufrufe: 27
Oben Unten