Zeigt her die Bikes eurer Kleinen... Galerie!

rzOne20

Asphalt ist Teufelswerk
Dabei seit
3. November 2009
Punkte Reaktionen
2.530


Spaßbike für unseren Nachwuchs (10J). Zeit zum Suchen/Schnäppchen abwarten hatte ich, somit nur 764 Euro investiert. Aus meinem Fundus waren Kasette, Kette, Schaltwerk, Trigger, Sattel, Lenker und Bremsanlage.

Bike komplett wie am Bild 11,9 kg in Rahmengröße XS


Da die Farbe der Gabel nicht weiß ist ... will jemand tauschen? Ist eine Revelation Worldcup mit Carbon und so. Ich würde gerne eine 140 mm in rein Weiß oder Schwarz dafür haben!?
 
Dabei seit
18. August 2017
Punkte Reaktionen
4
Hallo!
Hier ein Zwischenstand (obwohl sich nicht mehr arg viel ändern wird) vom ersten von 2 Scott Voltage-Projekten und nichts für die Ultra-Leichtbauer hier:
1 x 10fach-Antrieb: XT-Schaltwerk + Kassette, Kubikes 150 mm Narrow-Wide Kurbeln
Spank Laufräder mit Fusion-Naben (hier ist noch am meisten Gewichtspotential(LRS ohne Gummi, aber sonst komplett ca. 2,4 Kg), aber mehr war fürs Geld nicht drin und außerdem macht die niemand kaputt (meine Jungs machen schon einige ordentliche Hüpfer)
Shimano BR-M615 Bremsen (so einen Druckpunkt wünsche ich mir von meinen MT5 auch!)
Wake-Billig-Vorbau (habe ich erstmal selbst mit einigen Sprüngen auf Haltbarkeit geprüft und wird noch gegen einen goldenen getauscht) u. KLC-Lenker
Steht so mit 11,4 Kg da, entspricht also annähernd einem Cube 240 SL von 2018
Es folgen abgesehen von den Griffen noch vernünftige Flatpedals, vielleicht ein anderes Innenlager und ein anderer Sattel.
Dabei bleibt es allerdings auch.
Alles in allem ein Rad zu einem Preis, für das man im Laden ein Standard-MTB neu kauft, aber ohne annähernde Performance
Und das wichtigste: Es gefälllt und der Besuch im Bikepark Winterberg als Härtetest kann kommen!
Außerdem: Das Lehrgeld, was ich mangels Erfahrung bezahlt habe z.B. für teuren Kleinteile-Einkauf beim Händler vor Ort (Bremsscheibenadapter, Bremsleitungszubehör, Beläge, alles fast doppelt so teuer wie in einem Rutsch Online bestellt), spare ich beim 2ten Rad schonmal

IMG_9823.JPG
 

Anhänge

  • IMG_9823.JPG
    IMG_9823.JPG
    626,1 KB · Aufrufe: 256

Totoxl

Emskopp
Dabei seit
26. März 2008
Punkte Reaktionen
676
Ort
South Emsland

Der Junior hat zu seinem 8chten ein neuen fahrbaren Untersatz bekommen und Mutter geht erstmal zu Fuß [emoji23]
Vorbau wird noch gegen ein kürzeren getauscht und das Hinterrad fliegt auch noch raus, wenn mir passender Ersatz vor die Füße fällt.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
Dabei seit
6. März 2017
Punkte Reaktionen
13
Ort
Bernau bei Berlin
Hallöchen zusammen, anbei das "Wochenendrad" meiner Tochter.
Ein CENTURION R'Bock Ultimate in 24", wovon allerdings letztendlich nur der Rahmen übrig blieb und Stück für Stück aufgebaut wurde. Durch das schnelle Wachsen des Nachwuchses wird es nun in Kürze weichen müssen. ;)
Alles in allem wiegt es - wie abgebildet - ca. 7,6 kg.

DSC05024.JPG


DSC05025.JPG
 

Anhänge

  • DSC05024.JPG
    DSC05024.JPG
    378,9 KB · Aufrufe: 249
  • DSC05025.JPG
    DSC05025.JPG
    362,8 KB · Aufrufe: 263
Dabei seit
7. April 2016
Punkte Reaktionen
491
Hallöchen zusammen, anbei das "Wochenendrad" meiner Tochter.
Ein CENTURION R'Bock Ultimate in 24", wovon allerdings letztendlich nur der Rahmen übrig blieb und Stück für Stück aufgebaut wurde. Durch das schnelle Wachsen des Nachwuchses wird es nun in Kürze weichen müssen. ;)
Alles in allem wiegt es - wie abgebildet - ca. 7,6 kg.

Anhang anzeigen 717700

Anhang anzeigen 717701
Die 7,6 kg hätte ich gern mal an der Hängewaage gesehen! :lol:
 
Dabei seit
6. März 2017
Punkte Reaktionen
13
Ort
Bernau bei Berlin
Was Du nicht immer so alles sehen willst?! ;)
Reiche ich heute Abend nach, gar kein Problem. Allerdings kann ich bis dahin den "lilafarbenden Kollegen" nicht verstehen.
Was soll denn so'n 24er mit Carbongabel, Crest ZTR - Felgen, Schwalbe Duranos und so weiter... denn großartig wiegen? Selbst die Kaniakurbel trägt ja hierzu nicht sonderlich viel bei.
ABER - Bild folgt!
 
Dabei seit
28. April 2015
Punkte Reaktionen
923
Hallo zusammen,

hier das neue vom Junior....ausser der Federgabel eher wenig verändert. Das ursprüngliche Gewicht von 10,9 kg konnte ich aber halten, trotz Federgabel (dank Reifen/tubeless-, KB-, Achsen- und Bremsscheiben- update) .

20180320_230656.jpg
 

Anhänge

  • 20180320_230656.jpg
    20180320_230656.jpg
    463,1 KB · Aufrufe: 258
Dabei seit
6. März 2017
Punkte Reaktionen
13
Ort
Bernau bei Berlin
Kette ist ein bisschen kurz...
Wie kommst Du darauf? Nach zig Seiten im Netz wird die Länge berechnet:

Kettenlänge (KL) = 0,157 x a + 1/2 Z1 + 1/2 Z2 + 2

a = Kettenstrebenlänge in mm (Mitte der Tretlagerachse bis Mitte der Hinterradachse)
Z1 = Zähnezahl größtes Kettenblatt (vorne)
Z2 = Zähnezahl größtes Ritzel (der Kassette hinten)

Heißt für mich:
  • a = 420 mm
  • Z1 = 32 Zähne
  • Z2 = 28 Zähne
Berechnung:

KL= 0,157 x 420 + 32/2 + 28/2 + 2 = 97,94 - entspricht (aufgerundet) 98 Gelenke (plus 2 Glieder für die 11er Schaltröllchen)

Verbaut sind genau 100 Glieder. Also sei doch so lieb und erläutere mir Deine Aussage.
 

bikeandi1974

Albtraufbiker
Dabei seit
6. September 2004
Punkte Reaktionen
299
Ort
Nürtingen
Grundsätzlich ohne Mathematik ;):

Leg die Kette über das hintere größte Ritzel, vorne über das größte Kettenblatt und zieh die Kette zusammen; nimm 1...2 Kettenglieder, bei Fullies nochmal 2 Kettenglieder dazu und Du hast eine Kette, die bei groß/groß nicht das Schaltwerk abreißt.

EDIT: Im Foto ist aber groß / groß geschaltet, oder? Da halte ich das nicht für bedenklich! Fahre ich seit 10.000en kmn auch so :daumen:
 
Dabei seit
6. März 2017
Punkte Reaktionen
13
Ort
Bernau bei Berlin
Macht ja - ohne Mathematik - im Sinn selbiges Ergebnis. ;)

Vorn ist nur ein Kettenblatt und hinten sieben Ritzel - also ist im Foto quasi großes Ritzel und das KB von vorn geschaltet. Das Zusammenziehen und 2 Glieder im Sinn addieren klappt bei der jetzigen Kette locker. Daher weiß ich nicht so recht, wer oder was da zu kurz ist. Fährt ohne - ungewollte - Geräusche und das Schalten ist auch ein "Kinderspiel".
 
Dabei seit
24. Mai 2016
Punkte Reaktionen
66
Ich messe meine Ketten auch nur durch die groß/groß Methode am Bike selbst. Bei Fullies +2 Kettenglieder, bei Hardtails +4. Ist auch so z.B in den SRAM Manuals beschrieben.

Bei uns ist nun auch das erste "richtige" Fahrrad eingezogen. Zum 7. Geburtstag wird es dann demnächst überreicht. Es ist ein Orbea MX24 Team, welches allerdings nur noch vom Rahmen und den Laufrädern her "Original" ist. Der Rest wurde ausgetauscht, mehr zum Nachlesen (Teileliste und Gewichte) im Nachbarthread. Damit habe ich ein Gesamtgewicht von 9,4kg erreicht.





 
Dabei seit
1. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
253
Ort
Tal der Ahnungslosen
RCZ Race 27.5 mit 26 Zoll Laufrädern für meinen 11-jährigen Sohn. Mittlerweile sind Schaltzug und Gabel-Lockoutzug blau gesleeved wurden. Gewicht komplett 9,72 kg.
Rahmen: RCZ Race 27.5
Gabel: Rock Shox Reba RL
LRS: Chosen, DT Revo, Ryde Trace XC - 1375 Gramm
Reifen: Maxxis Brentjens DNA M490
Bremsen: Shimano Deore M596
Antrieb: SLX 7000 11-fach, Sunrace CSMX8 11-42Z
Kurbel: SRAM NX 155mm, 32Z
Sattel: ben-e-bike Titan - 133 Gramm
Stütze: Elita One Carbon
Sattelklemme, Griffe, Spacer: KCNC
Pedale: Aest YMPD-11T


 
Oben