Zeigt her die "Gravel Bikes"

stetre76

Cross & Road
Dabei seit
12. Januar 2006
Punkte für Reaktionen
59
Standort
Innsbruck, AT
Wunderschön!
Vor allem die Gegend um Hardegg!!!

Morgen am Nachmittag geht's für mich für 2 Wochen auch wieder in die Gegend (2. zu Hause), erstmals auch mit dem Cyclocross und nicht nur mit dem Rennrad.
Iron curtain trail steht teilweise am Programm, aber da gibts auch genügend andere Abschnitte, die fürs Graveln perfekt sein könnten!
 
Dabei seit
22. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
153
Standort
Wartburgcity
Wie willst Du es in 1x anders hinbekommen wenn Die Leute die von 3x kommen ihren kleinsten Gang nicht hergeben wollen?
Ganz einfach: ich würd zweifach fahren vorne. 8-)
Meinereiner fährt 29/44 bzw. am Monstercrosser 28/44 jeweils mit 11-30. Das wird aber wohl auch nur funktionieren, wenn man keinen Anlötsockel am Rahmen hat, sondern den Umwerfer mit Schelle montieren kann. Die "Begrenzung" nach unten ergibt sich dann aus der Kettenstrebe. Bei mir paßt es.
 
Dabei seit
11. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
36
Nicht so schlimm wie das Carbon Topstone, aber auch keine wirkliche Augenweide. Die völlig integrierten Kabel und die generell eher minimalistische Gestaltung finde ich aber gelungen. Der Sport hat sich dahin gehend echt gemacht. Vor ein paar Jahren waren solche Räder noch ein Haufen unansehnlicher Kabelsalat und alles war mit Logos zugepflastert, jetzt ist alles schön skandinavisch aufgeräumt. :D
Jaja, innenverlegte (Vollhydraulik-) Züge, der Traum eines jeden Fahrradmechnikers :mad:
 

stetre76

Cross & Road
Dabei seit
12. Januar 2006
Punkte für Reaktionen
59
Standort
Innsbruck, AT
Hier ein paar Infos zum Iron Curtain Trail - EuroVelo13
Ich kenne die Gegend von Znaim bis Slavonice recht gut - bisher allerdings mit dem Rennrad, ab übermorgen werde ich die gegend auch mit dem Gravel/Cyclocross "unsicher" machen.

Rennradtauglich würde ich die EuroVelo13 nicht durchgängig beschreiben, aber mit dem Gravel kommt man überall durch.
Richtige Singletrails muss man (dort wo ich die EV13 kenne) nicht fahren, man kann aber fast überall auch einmal "abbiegen" und ein bissl parallel fahren und da dann auch anspruchsvollere Trails fahren
 

stuhli

nuff - nunner - noi - naus
Dabei seit
13. September 2011
Punkte für Reaktionen
481
Die hintere Federung, die das URS hat, konnte ich letztes Jahr mal beim e-bike von BMC ausprobieren.
Fühlte sich nicht schlecht an. Der Lenker in Steuerrohrhöhe sieht ungewohnt aus aber ausprobieren würde ich das schon gern mal. Beim Einstiegsmodell für 3Mille hätte ich schon gern ne Rival dran, obwohl die Apex bestimmt von der Funktion nicht schlechter ist.
 
Dabei seit
30. August 2016
Punkte für Reaktionen
1.549
Gehts jetzt wieder von vorne los.. Fahrrad geländetauglicher machen mit Geometrieoptimierungen, hinzufügen von Federelementen.. breitere Reifen und Lenker... :ka:
Haben schon Mountainbikes! Hallo! :winken:
 

DerHackbart

l'enfer c'est les autres
Dabei seit
8. August 2016
Punkte für Reaktionen
1.034
Standort
Bietigheim-Bissingen
Gehts jetzt wieder von vorne los.. Fahrrad geländetauglicher machen mit Geometrieoptimierungen, hinzufügen von Federelementen.. breitere Reifen und Lenker... :ka:
Haben schon Mountainbikes! Hallo! :winken:
Sehe ich ähnlich.
Für mich macht es z.B. überhaupt keinen Sinn einen Dropper an ein Gravelbike zu bauen. Wenn ich im Gelände unterwegs bin, welches einen Dropper erfordert, nehme ich mein MTB.

Aber da hat wohl jeder seine eigenen Vorstellungen und die Industrie freut es.

So kann man aus einem vermeintlich simplen Rad wieder das Special needs Wunschobjekt eines jeden machen und noch mehr Krams produzieren den Otto Normal Radler nie im Leben braucht, aber trotzdem haben möchte weil es die coolen Kids auf Insta auch haben.
 

stuhli

nuff - nunner - noi - naus
Dabei seit
13. September 2011
Punkte für Reaktionen
481
Sinn für ne Dropperpost oder eine Federgabel seh ich auch keinen. Die 'Federung' hinten hat auch nix von einem richtigen Dämpfer. Fühlte sich mehr nach kontrolliertem Flex an, den auch eine entsprechende Sattelstütze bietet. Irgenwie müssen die ja den Preis auch begründen.
Angenehm zu fahren ists trotz allem.
 

sir-florian

My other ride is your mom.
Dabei seit
25. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
61
Standort
FFM
Sehr cool, ich mag solche Trails mit einem geschichtlichen Bezug sehr gerne und finde es passt hervorregend zur Philosophie des Gravelns.

Bin neulich über den Candybomber Ride gestolpert, den möchte ich auch unbedingt mal fahren.
 

0plan

Alteisenbeweger
Dabei seit
17. Februar 2011
Punkte für Reaktionen
267
Ich bin von der Auer Mühle hoch zum Claudio nach Hösel. MM nach das beste Eis der Umgebung. Und von dort aus finde ich den Panoramaradweg recht angenehm. Spuckt mich dann fast in Düssel wieder aus...
Wenn Du noch Luft hast für ein paar KM extra: Nach der Auermühle links am Spielplatz hoch und dann links den Hölenderweg runter und vor dem Bahnübergang rechts geht's so richtig schön gravelig bis nach Kettwig. Da gibt's dann Mikas Eisbox - auch sehr fein.
Bei Bedarf gern GPX via PN.

Weil ich gerade deinen Avatar sehe:

:)
 
Zuletzt bearbeitet:

King Jens one

keep it leiwand
Dabei seit
28. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
285
Standort
Wien/Berlin
Von wo nach wo fahrt ihr.
Danke für den Tip. Wäre auch mal ne Überlegung wert.
Sieht echt nett aus, die Route könnte mich auch interessieren. Ist der Belag immer so smooth?

Aber genauso würde mich interessieren welches Kona das ist, kann mich gar nicht erinnern. Hab ja eine schwäche für grüne Räder ;-)
Ich bin den Trail von Gmünd über Retz bis nach Bratislava und über den Donauradweg zurück nach Wien. Die Wege waren teileweise sehr sandig am zum größen Teil geschottert und Teils Asphalt.
Das grüne Kona ist ein Jake the Snake aus dem Jahr 2015
 
Oben