Zeigt her die "Gravel Bikes"

Dabei seit
3. Juni 2005
Punkte Reaktionen
142
Ort
Kronach
So, nach Komplettumbau auch erst mal fahrfertig...
Denke ein paar Sachen werden noch angepasst bzw. ausgetauscht.
Wollte auf jeden Fall noch ander Gabel, die Stahlgabel wiegt halt schon mal 1,4kg!
Jemand ne Empfehlung? Brauche eigentlich keine weiteren Befestigungen mehr an der Gabel. Die Ritchey Carbon Disc würde mir eventuell gefallen.
 

Anhänge

  • 20200728_214411.jpg
    20200728_214411.jpg
    574,4 KB · Aufrufe: 274

a.nienie

<.v.n.+.
Dabei seit
10. Mai 2006
Punkte Reaktionen
39.527
Ort
@the border of the hinterland
So, nach Komplettumbau auch erst mal fahrfertig...
Denke ein paar Sachen werden noch angepasst bzw. ausgetauscht.
Wollte auf jeden Fall noch ander Gabel, die Stahlgabel wiegt halt schon mal 1,4kg!
Jemand ne Empfehlung? Brauche eigentlich keine weiteren Befestigungen mehr an der Gabel. Die Ritchey Carbon Disc würde mir eventuell gefallen.
die ritchey ist gut, hat aber - soweit ich weiss - einen integrierten konus, heisst, Du brauchst einen ritchey steuersatz. fyxation sparta gibt es mit 1 1/8 schaft. die cinq auch https://cinq.de/de/carbon-gabeln/393/cinq-touring-fork?c=133
 
Dabei seit
15. April 2009
Punkte Reaktionen
47
die ritchey ist gut, hat aber - soweit ich weiss - einen integrierten konus, heisst, Du brauchst einen ritchey steuersatz. fyxation sparta gibt es mit 1 1/8 schaft. die cinq auch https://cinq.de/de/carbon-gabeln/393/cinq-touring-fork?c=133
So ist es, die Ritchey habe ich vor zwei Wochen eingebaut und gleich den Steuersatz von Acros auf Ritchey umgebaut, da Konus mit 45° Winkel. Die Sparta gibt es nirgends mit Schnellspanner - zumindest vor ein paar Wochen nicht...
 
Dabei seit
16. Mai 2009
Punkte Reaktionen
100
Ort
Südhessen
mein neues (gebrauchtes) Giant Advanced TCX SX, mein erstes Gravelbike.
Bin jetzt 2 Touren mit gefahren von ca. jeweils 40-50 Km, die Freiheit, die man mit dem Bike genießt, ist einfach endgeil, das Bike fährt sich auch im rauheren Gelände super. Wollte die Maxxis Rambler eigentlich direkt austauschen, die fahren sich aber auch auf Asphalt nach meiner subjektiven Einschätzung erstaunlich gut. Auch hätte ich nicht gedacht, daß ich mit der Sram Apex 1-fach Schaltung so gut zurecht komme.
Anhang anzeigen 1088737

Den Eindruck kann ich nach nunmehr knapp 2,5 Jahren mit dem selben Rad nur teilen. :daumen:

2498260-pn1z4ch3gkvv-c7a5ae13_ecc3_4fca_960c_474881035e5c-large.jpg
 
Dabei seit
17. Mai 2015
Punkte Reaktionen
77
was sagst zu den Reifen? Wären ganz nett :)
Sehr zufrieden. Rollen auf Asphalt und leichtem Schotter deutlich besser als die 37er Riddler, die ich vorher drauf hatte, im Schnitt 2 Km/h schneller. Das nächste Mal nehme ich 44er, die würden nämlich auch noch passen. Tubeless Montage steht noch aus, dazu bin ich noch nicht gekommen, steht aber auf meiner Liste. Optisch gefallen sie mir auch sehr. Wenn sie jetzt noch etwas länger halten (als z.B. die Riddler, bei denen ich nach nur 1000 Km schon den hinteren mit dem vorderen Reifen tauschen musste), wäre ich wirklich sehr zufrieden.
 

davez

StandWithUkraine
Dabei seit
28. November 2017
Punkte Reaktionen
8.176
Ort
Dehemm
Sehr zufrieden. Rollen auf Asphalt und leichtem Schotter deutlich besser als die 37er Riddler, die ich vorher drauf hatte, im Schnitt 2 Km/h schneller. Das nächste Mal nehme ich 44er, die würden nämlich auch noch passen. Tubeless Montage steht noch aus, dazu bin ich noch nicht gekommen, steht aber auf meiner Liste. Optisch gefallen sie mir auch sehr. Wenn sie jetzt noch etwas länger halten (als z.B. die Riddler, bei denen ich nach nur 1000 Km schon den hinteren mit dem vorderen Reifen tauschen musste), wäre ich wirklich sehr zufrieden.
Ich fahre den WTB Bayway in 47 auf verschiedenen Rädern. Einmal Tan Wall und einmal in schwarz. Die Flanken unterscheiden sich deutlich. Der schwarze Reifen war nach 500KM mit Schlauch problemlos auf tubeless umrüstbar, die Flanken des Tan Wall nach 1000 KM mit Schlauch so weich, dass tubeless Umrüstung nicht mehr möglich war. Selbst nach 1000 KM sieht der Reifen aus wie (fast) neu. Die Reifen haben laut Tests aber deutlich mehr Rollwiderstand als der Conti Terra Speed oder der G-One (Allround & Bite). Im Trockenen auf Gravel läuft er gut. Wobei er bergauf bei losem Gravel nur mäßigen Gripp hat. Für meinen Geschmack sind die seitlichen Stollen nur Marketing Gag. Insgesamt solider Reifen sowohl auf Asphalt als auch Gravel. G-One Bite gefällt mir persönlich besser, das Profil fährt sich aber extrem schnell runter
 
Dabei seit
16. Juni 2016
Punkte Reaktionen
467
Ort
Hamburg
Wie erwartet, ein Aufbau ganz ohne Instagram-Qualitäten, gerade deswegen sehr gut ?
Ich habe da auch was ohne Instagram-Qualität. Darf man sich mit so einem hybrid auch bei euch gravelern blicken lassen?
Das ist ein Peugeot Bergamo von 1991, Fulcrum Racing 5.5 LRS, Conti Speed Ride 35-622, 1x10 SLX. Lange bin ich das Rad mit Flatbar Lenker gefahren. Jetzt habe ich das Rad mit einem Ritchey Comp VentureMax Lenker in 46 mm, Tektro RL520 V-Brake Bremshebeln und microShift Barend Schalthebeln ausgestattet. Es war eher ein Low-Budget Upgrade, aber bisher bin ich sehr zufrieden. Gestern bin ich damit das ersten mal durchn Wald geholzt :daumen:
IMG_20200731_085957678_HDR.jpg
IMG_20200731_085933581_HDR.jpg

Ich weiß, der Rechte Hebel hängt etwas tief
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten