Zeigt her die "Gravel Bikes"

Dabei seit
16. September 2010
Punkte Reaktionen
346
Ort
Augsburg
Bis zufällig an zwei Xtech hy/rd Sättel gekommen, nun ja wieso nicht abchecken 🧐
B621F75B-EF06-41EA-A122-46136C82D846.jpeg
2736ADED-FF59-49FE-9C50-7ABF0E8DF8B5.jpeg
B1E277C6-3ACB-4542-B59B-1A1433E4021D.jpeg

Das Gewicht fast gleich zur TRP, war mit der Performance der TRP zufrieden, aber für 30€ wollte ich das China Zeug einfach mal testen...
Jetzt heißt es nur noch einbremsen und staunen 😁
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. Juni 2005
Punkte Reaktionen
330
Ort
Wartburgcity
Es ist eben nicht egal ob Neigung oder Steigung, solche Differenzierungen in der Sprache haben einen Sinn und Zweck. :)

Deine Sattelnase zeigt nach oben, folglich ist eine Steigung. Außer bei Downhillbikes, wo es aufgrund des Einsatzzweckes Sinn gibt (Ausgleich wegen starkem Gefälle) die Sattelspitze nach oben zeigen zu lassen, macht das bei sonstigen Einsatzzweck keinen Sinn. Entweder gerade oder mit (leichter) Neigung. Ob der Sattel freihängend ist oder nicht ist dabei vollkommen irrelevant. Wenn du bei normaler waagerechter Sattelposition immer in die Mitte vom Sattel rutschst, ist meiner Meinung nach entweder die Geo deines Bikes unpassend oder der Sattel der falsche für dich. Wenn du so zufrieden bist, auch gut, richtig ist die Sattelsteigung jedenfalls nicht.;)
Ich will dir ja nicht zu nahe treten, aber in den nunmehr knapp 30 Jahren, die ich Rennrad fahre, heißt es Sattelneigung. Gibt man selbiges bei Google ein, findet man auch dementsprechend gescheite Ergebnisse.
Gibt man hingegen Sattelsteigung ein, kommt nur Unsinn. Sucht man bei Google, wie man den Sattel eines Rades einstellen soll, wird ausschließlich von der Sattelneigung gesprochen.
 
Dabei seit
26. Juni 2019
Punkte Reaktionen
50
Ort
Aachen
Bis zufällig an zwei Xtech hy/rd Sättel gekommen, nun ja wieso nicht abchecken 🧐Anhang anzeigen 1140674Anhang anzeigen 1140675Anhang anzeigen 1140676
Das Gewicht fast gleich zur TRP, war mit der Performance der TRP zufrieden, aber für 30€ wollte ich das China Zeug einfach mal testen...
Jetzt heißt es nur noch einbremsen und staunen 😁

Bin mal gespannt auf dein Ergebnis... Habe die XTech HB-100 am Rad und mich immer gefragt wie die TRP Spyre dazu im Vergleich wären.
 
Dabei seit
16. September 2010
Punkte Reaktionen
346
Ort
Augsburg
Bin mal gespannt auf dein Ergebnis... Habe die XTech HB-100 am Rad und mich immer gefragt wie die TRP Spyre dazu im Vergleich wären.

Ach was, ist ja cool, dachte nicht das die doch jemand fährt😃
Wie sind so deine Erfahrungen?
Wie sind die Originale Beläge ,wie standfest ist die Bremse bei längerer Abfahrt/ höhere Temperaturen...
 
Dabei seit
26. Juni 2019
Punkte Reaktionen
50
Ort
Aachen
Ach was, ist ja cool, dachte nicht das die doch jemand fährt😃
Wie sind so deine Erfahrungen?
Wie sind die Originale Beläge ,wie standfest ist die Bremse bei längerer Abfahrt/ höhere Temperaturen...

Das ist ja die Krux, ich fahre erst seit dieser Saison Gravel/Rennrad und habe zum Vergleich nur die mechanischen Promax DSK 330R. Insgesamt finde ich aber das die Bremspower im Vergleich deutlich zugenommen hat. Vor allem aber und das wirst du nicht haben, war ich froh das Rubbeln der einseitigen Bremsung durch die Promax loszuwerden. Kraft in den Händen braucht man halt immer noch.

Lange Strecken sind kein Problem, lange Abfahrten schon eher. Da merkt man nach hinten raus das die Bremskraft mit der Hitze deutlich abnimmt. Hab auch schon aus 68km/h bergab das Rad zum stehen gebracht mit entsprechendem Bremsweg. Dabei fast mit dem Vorderrad die Stoßstange des an der Ampel stehenden Autos fast berührt... Danach musste alles erstmal ein wenig abkühlen...

Wie gesagt alles ziemlich subjektiv, da mir der große Vergleich fehlt.

Nachtrag: Wie gesagt komme vom billigsten, der Promax. Und da sind im Vergleich die 30 Euro gut investiert, wenn man nicht komplett alles tauschen will!
 
Dabei seit
16. September 2010
Punkte Reaktionen
346
Ort
Augsburg
Das ist ja die Krux, ich fahre erst seit dieser Saison Gravel/Rennrad und habe zum Vergleich nur die mechanischen Promax DSK 330R. Insgesamt finde ich aber das die Bremspower im Vergleich deutlich zugenommen hat. Vor allem aber und das wirst du nicht haben, war ich froh das Rubbeln der einseitigen Bremsung durch die Promax loszuwerden. Kraft in den Händen braucht man halt immer noch.

Lange Strecken sind kein Problem, lange Abfahrten schon eher. Da merkt man nach hinten raus das die Bremskraft mit der Hitze deutlich abnimmt. Hab auch schon aus 68km/h bergab das Rad zum stehen gebracht mit entsprechendem Bremsweg. Dabei fast mit dem Vorderrad die Stoßstange des an der Ampel stehenden Autos fast berührt... Danach musste alles erstmal ein wenig abkühlen...

Wie gesagt alles ziemlich subjektiv, da mir der große Vergleich fehlt.

Nachtrag: Wie gesagt komme vom billigsten, der Promax. Und da sind im Vergleich die 30 Euro gut investiert, wenn man nicht komplett alles tauschen will!


Cool, Danke für die Infos!
Bin schon gespannt wie die Performance ist wenn’s Eingebremst....
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. September 2020
Punkte Reaktionen
248
Eben dann mit dem "Mountainbike" Kona Sutra LTD unterwegs gewesen, welches mir nach langer Fahrrad-Abstinenz das Graveln und eben auch das Radfahren an sich wieder näher gebracht hat. Gleicher Radsatz montiert inkl. Gravelking - hier sogar Logo mittig über den Ventilen :daumen:. Nur fürs Protokoll der Style-Polizei.

Das Swiss Cross ist aber schon einiges spritziger...

20201029_161014-2.jpg
 

RISE

Es gibt RISE, Baby
Forum-Team
Dabei seit
29. August 2004
Punkte Reaktionen
3.895
Ort
Lake Chicamacomico
Eben dann mit dem "Mountainbike" Kona Sutra LTD unterwegs gewesen, welches mir nach langer Fahrrad-Abstinenz das Graveln und eben auch das Radfahren an sich wieder näher gebracht hat. Gleicher Radsatz montiert inkl. Gravelking - hier sogar Logo mittig über den Ventilen :daumen:. Nur fürs Protokoll der Style-Polizei.

Das Swiss Cross ist aber schon einiges spritziger...


Schönes Sutra. Bist du mit den Laufrädern zufrieden? Sind das die AX90?
 
Dabei seit
1. September 2020
Punkte Reaktionen
248
Merci @RISE

Ja, richtig. Es sind die EA90 AX. Soweit ich das als Wiedereinsteiger und Nichtprofi beurteilen kann, ja - ich bin sehr zufrieden.

Sind um einiges leichter als der Werksradsatz des Konas. Laufen super. Design der Naben gefällt mir ebenfalls sehr gut, der Freilauf ist schön leise. Centerlock-Aufnahme empfinde ich auch komfortabler als das Geschraube - auch wenn man dies ja nicht so oft macht.

Insgesamt hat mir der Radsatz jedenfalls so gut gefallen. dass er auch auf meinem gerade neu aufgebauten Swiss Cross zum Einsatz kommt 😊. Nur eben mit Shimano Freilauf.
Auch hier habe ich keinen Grund zur Beanstandung - ganz im Gegenteil!
 
Dabei seit
1. September 2020
Punkte Reaktionen
248
Da dürftest Du kaum falsch liegen :daumen:.

Die Carbongabel macht zudem einen merklichen Unterschied. Aber viel Spaß macht auch das Kona - ist eher das Schlachtroß 😁. Es wirkt fast unzerstörbar und die Sram ballert dementsprechend die Gänge rein, während die Grx nur leise säuselt...
 
Oben