Zeigt her eure "FREERIDE HARDTAILS" - Teil 3

Lt.AnimalMother

Neigschmeggder
Dabei seit
15. Februar 2008
Punkte Reaktionen
2.266
Ort
Heckengäu
Naja, wenn du versuchst einfach überall drauf zu halten wie mit nem DH-Bike dürfte es ordentlich rumpeln. Du solltest also versuchen die Linie entsprechend zu wählen und musst halbwegs locker in den Knien stehen um die größeren Brocken damit abzufangen.
Mir macht es jedenfalls nach mehreren Jahren auf Fullies mit 150-200mm Federweg reichlich Spaß mit dem Hardtail hier in der Umgegend rum zu heizen.
 
Dabei seit
24. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
9
@billybear: kurz vor den Absprüngen, im Flug und in den Landungen, fühlt sich alles sehr gut und plötzlich sehr ruhig an - Bremswellen, Wurzelteppiche, Steinfelder und flache Landungen sind eine Herausforderung für dein starres Hinterrad....:lol:
HT fahren macht richtig Spaß :daumen:
 

Steeldonkey

CroMo
Dabei seit
3. September 2011
Punkte Reaktionen
266
Ort
Dresden
mit 160mm vorn bist du auf jeden fall gut bedient. hinten wirds halt hart!

wenn du trotzdem gerne mal was ruppiges fährst, setze auf jeden fall auf ein kräftiges HR!

ein hardtail fährt sich immer "ruppiger". naturbelassene trailcenter wie rabenberg sind der tod dafür... sobald es aber schon geshaped ist, fährt es sich super.
 
Dabei seit
24. Mai 2010
Punkte Reaktionen
58
@Steeldonkey
Gebe dir recht - ein grossvolumiger Hinterreifen auf stabiler Felge ist ein Muss. Am besten noch tubeless!
Speziell Rabenberg fand ich mit'm HT um Welten besser als mit'm 170mm ED - allerdings mehr deshalb, weil's kürzer und spritziger ist und man somit auf den verwinkelten Trails, wo auch immer wieder zwischengetreten werden muss, einfach schneller unterwegs ist.
 
Dabei seit
25. September 2010
Punkte Reaktionen
1.157
Ort
Hannover
Auch ruppige Strecken haben ihren Reiz. Es trainiert ungemein die Fahrtechnik und kondition dort auf einem HT zu fahren. Dazu gehört auch die Übung mit Grenzbereichen fertig zu werden, und nicht zu verkrampfen. Hilft mir auch beim Fully fahren, einfach fluffiger weil Linienwahl und Lockerheit auf dem Rad sich einbrennen.
 
Dabei seit
24. März 2014
Punkte Reaktionen
36
mit 160mm vorn bist du auf jeden fall gut bedient. hinten wirds halt hart!

wenn du trotzdem gerne mal was ruppiges fährst, setze auf jeden fall auf ein kräftiges HR!

ein hardtail fährt sich immer "ruppiger". naturbelassene trailcenter wie rabenberg sind der tod dafür... sobald es aber schon geshaped ist, fährt es sich super.
Ich muss aber sagen, dass Rabenberg auch sehr Spaß macht!
Und ich war bis jetzt nur mit Hardtail unterwegs
 

Lord Shadow

Grober Supersplasher
Dabei seit
11. Juni 2006
Punkte Reaktionen
2.587
Ort
Hamburg
Geht alles, man muss nur wollen. @Bloemfontein löst das Problem, indem er im Bikepark die Finger von der Bremse nimmt und sich mit allen Fingern festhält. Der ist auf ruppigen Strecken fast so schnell wie ich mit dem DH Bike:D
 

draussen

Wirtriding
Dabei seit
13. März 2011
Punkte Reaktionen
199
Ort
Dresden
1651702-rlnroww1bsgv-weekbike-large.jpg


Das ist nicht meins, habe es nur im BdW Ordner gefunden und finde es recht schick.
 

Xah88

*Konditionsrookie
Dabei seit
26. August 2009
Punkte Reaktionen
81
Ort
Frankfurt am Main
Was hast du denn für Probleme bei der Abstimmung?

Ich hatte bei meinem Rockshox und Fox-Elemente viel herum probiert und kam dann mit der Zeit auf das Set-Up:

Rockshox/Fox:

Lowspeed: fast ganz zu
Highspeed: fast ganz offen
Rebound: fast ganz schnell

Ich bin halt eher der Wurzelballerer und mit dem Set-Up habe ich mich stets am schnellsten und sichersten gefühlt.

Die MZ fühlt sich aber ganz anders an, als Fox und Rockshox Elemente. Zumal sie ja ne Titanfeder + Luftunterstützung hat. Die Titanfeder ist so für 75-80kg, bei mehr Gewicht muss man die Luftunterstützung erhöhen bzw reinpumpen.

Und dann ist es das typische Problem (wiege 97kg) -> fahr ich sie straff (viel Luftunterstützung), dann nutzt sie nur circa 60% des Federwegs. Fahre ich sie mit wenig Luftunterstützung, dann schluckt sie wie einer ukrainische ***** , ist aber kaum aktiv fahrbar. Soll heißen Rauspushen geht kaum, sackt in Kurven weg etc. Außerdem hat die MZ ja "nur" eine Lowspeed (und Preload, Rebound + Air Preload). Vielleicht sollte ich mal probieren, sie mit mittel-wenig Luft zu fahren und dafür den Preload zu erhöhen ?! ...
Ich muss allerdings zugeben, kein großer Set-Up-Experte zu sein. Ich versuche meist immer nur eine Variable zu verändern und dann zu schauen, wie ich die Veränderung wahrnehme. Shimmen wäre auch noch eine Option, da die MZ 55 RC3 Evo shimmbar ist.... Mal schauen ;)
 
D

Deleted 112231

Guest
Genau das Problem hatte ich auch mit meiner MZ All Mountain 2. Die hat auch Stahlfeder+Luft, allerdings ansonsten nur Rebound. War für mich am Bike für Drops und größere Schläge nicht abstimmbar, fürs CC-Bike wär die perfekt gewesen. Viel geholfen hatte es, das Ölniveau in der Luftkammer und auf der Stahlfederseite zu minimieren, dadurch war die Gabel trotz Luftunterstützung nicht mehr so arg progressiv.

Die RS Lyrik die nun in meinem 456 steckt ist da deutlich vielseitiger. Gut, dafür sifft das Ding ständig aus der Dämpfkartusche, wie alle RS die ich bisher hatte...
 

Fabian93

STD`ler
Dabei seit
5. Februar 2009
Punkte Reaktionen
1.695
Ort
SU
Lass den Mist mit der Luftunterstützung sein, macht die Gabel nur unsensibel und abartig progressiv weil das Luftvolumen auf der Dämpfungsseite einfach zu klein ist.
Bei deinem fahrfertigen Gewicht brauchst du wohl eine härtere Feder, und lieber mit mehr Druckstufe fahren-evt. den Ölstand minimal erhöhen um etwas mehr Progression zu erhalten (wenn die Progression mit passendem Luftdruck zu gering ist). Ansonsten mal 10er Öl testen (hatte immer das maxima mit einem CsT Wert von um die 35/36) oder den Shimstack anpassen. Eine zu weiche Feder wird aber auch damit nicht kompensiert-evt. ist auch eine "hilfsfeder" eine option die gerne mal bei den ATA Modellen eingebaut wurde.
 

Xah88

*Konditionsrookie
Dabei seit
26. August 2009
Punkte Reaktionen
81
Ort
Frankfurt am Main
Danke euch... selbiges steht ja auch im Thread der 55 RC3...

Bei deinem fahrfertigen Gewicht brauchst du wohl eine härtere Feder,
Gibts nicht (und wenn es sie gäbe, dann wäre Titan mir zu teuer)
Ansonsten mal 10er Öl testen (hatte immer das maxima mit einem CsT Wert von um die 35/36) oder den Shimstack anpassen.
Das sind auch meine nächsten Optionen ... Bin halt nur nicht so der Federgabel-Fummler und weggeben zum Tuner ist halt eine ärgerliche Sache, wenn man eine Gabel erst neu gekauft hat...


Die RS Lyrik die nun in meinem 456 steckt ist da deutlich vielseitiger. Gut, dafür sifft das Ding ständig aus der Dämpfkartusche, wie alle RS die ich bisher hatte...

Sifft sie oben aus den Dichtringen ? Das hatte ich erst kürzlich und habe diese dann tauschen lassen...

Die Lyrik RC2DH geht wirklich brutal ! Bin auch von ihr begeistert...
Manchmal fände ich (Blackbox/Fast-Supsension) schwarze Standrohre noch genial, aber werden ja zumindest offziell nicht verkauft (nur selber tunen /eloxen lassen geht)

Schicken Abend euch !

Alex
 

Xah88

*Konditionsrookie
Dabei seit
26. August 2009
Punkte Reaktionen
81
Ort
Frankfurt am Main
wo hast du die info her?

http://www.pepe-tuning.de/html/beschichtung.html Ich glaube gelesen zu haben, dass man das bei Pepe machen lassen kann. Allerdings landet man da wohl bei min. 250 € ... Finde ich für einen "nur" äußerlichen Effekt aber iwie zu viel Geld..
genau, hatten die Pike vorher und die Recon davor auch. :crash:

Also die Dichtringe kosten 10 €. Wenn du beim Einbau mit jemanden schleimst, sollte das schnell behoben sein ;)
 
Dabei seit
25. September 2010
Punkte Reaktionen
1.157
Ort
Hannover
Bin ich froh das meine beiden 06er Zocchis einfach nur funktionieren, und sonst nichts. :)

Die 55 mit viel Dämpfung fahren, Luft möglichst raus und stattdessen preload an der Feder. Wenn die Gabel in Anliegern etc wegsackt liegt das an fehlender Lowspeed Druckstufe...
Die Shims und Ölstand sind noch ein effektiver Weg zum verbessern.
 

draussen

Wirtriding
Dabei seit
13. März 2011
Punkte Reaktionen
199
Ort
Dresden
Naja, Feder zu weich ist halt mal blöd. Das lässt sich nur bedingt über die Dämpfung regeln. Kauf dir halt ne andere Gabel, wenn dir die Feder zu weich ist und es keine mehr gibt. da gibts ja auch einen ellenlangen Thread zur Gabel. Gerade am Hardtail fällt das mir immer öfter auf, ob ein Gabel mir was taugt oder auch nicht.
 
Dabei seit
5. Mai 2012
Punkte Reaktionen
14
Ort
Herrenberg

Neu mit Vario-Stütze und das Erstes Enduro Rennen in Flims absolviert, bis auf den Platten auf der 4. Stage ist es echt gut gelaufen, auch wenn viele es nicht glauben konnten, dass man das alles auch mim Hardtail faren kann;):D
 
Dabei seit
24. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
9
...ein Rennen kann ich leider noch nicht nachweisen, aber wenigsten eine Probefahrt auf meinem "Wechselrahmen":

Ragley (2).JPG
 

Anhänge

  • Ragley (2).JPG
    Ragley (2).JPG
    353,6 KB · Aufrufe: 10
Dabei seit
24. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
9
12,99 Kg, wiegt mein neues Spaßgerät (Rahmen neu, Anbauteile nahezu alle gebraucht)! Der Aufbau dieses WE war, wie immer, sehr spannend und lehreich...grundsätzlich sollte man die nicht so gut sichtbaren Gewinde nachschneiden....sonst kann es schon mal sein, daß so 'ne "ISCG-Torx-Schraube" halb drin ist und nicht weiter will - auch nicht wieder nach Rückwärts.
Dann bleibt nur noch der Bohrer....:wut:
 
Oben