Zeigt her eure mobilen Unterkünfte!

actafool

ja ja ja...
Dabei seit
4. September 2005
Punkte Reaktionen
492
Ort
SC
Meine diesjährige mobile Notlösung:
20200808_071740.jpg


Früh um 7 Uhr auf der leeren Straße den Pass runter war natürlich schön :D
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
10.917

Viele berichte in dem stil in letzter zeit. Mal sehn wie es weitergeht.
 

Eisbein

Trailtrialer
Dabei seit
8. Januar 2005
Punkte Reaktionen
3.619
Ort
Berlin
Hab verwandschaft am walchensee. Nicht mehr vermittelbar. Ich schäme mich für all die leute.
Für alle die wild stehen oder für die, die sich komplett daneben benehmen und alles liegen lassen?
Grad in dem zitierten wird ja zwischen den Zeilen gezeigt wo das Problem ist.
Das ist eben nicht der 6. Camper der dort einfach nur parkt und in ruhe im bus sitzt, sondern die vollchaoten, die komplett am Zeiger drehen.

Und was der Schutz eines Gewässers mit nächtlicher ruhe für Tiere zu tun hat, das erschließt sich mir auch nicht so ganz. :ka:
 
Dabei seit
25. November 2007
Punkte Reaktionen
273
Ort
Düsseldorf
Also wenn die Natur keine autofreie Zone mehr sein soll - wo dann noch?
Bin absolut dafür wildes, motorisiertes Campen zu sanktionieren, auch wenn es mich selbst betrifft.
Jedes bewohnte Automobil ist selbstverständlich ein Störfaktor für die Fauna, auch wenn man sich zivilisiert benimmt. Wo soll das enden, wenn die Millionen Camper jetzt glauben mit ihren motorisierten Gefährten die letzten Rückzugsgebiete der Wildtiere erobern zu dürfen?
Manchmal muss man auch mal über den eigenen Tellerrrand schauen und dem großen Ganzen zuliebe sich in Verzicht üben.
In die Natur gehen gerne - aber unmotorisiert!
 
D

Deleted 173968

Guest
... wildes, motorisiertes Campen zu sanktionieren ...
Naja...weiss jetzt nicht, was 'wildes Campen' sein soll, aber bevor sich in Rage geschrieben wird: es ging mir um's frei stehen.
Das passiert auf Parkplätzen, ausgewiesenen Stellplätzen oder auch in Seenähe in den Erholungsgebieten, zu denen man mit dem Auto hinfahren darf. Absolut legitim und gesetzeskonform. Noch.
ABER: der z.B. Müll muss ordnungsgemäß entsorgt oder mitgenommen werden. Wenn ich Montags meine Hunderunde gehe oder radel und es liegen Müll, Zigarettenkippen und Hinterlassenschaften von Chemietoiletten rum, frage ich mich, wovon diese 'Zurückindienaturer' ausgehen, wer das aufräumt.
Damit öffnet man Stehverboten, die jetzt schon immer mehr werden, Tor und Tür.

P.S.: gilt für mich genauso für die Zeltübernachter, die ja nicht mal ein Chemieklo haben und gleich in die Büsche kacken!
 
Dabei seit
25. November 2007
Punkte Reaktionen
273
Ort
Düsseldorf
Ja, mein Post war auch nicht direkt auf dein oder ein anderes Statement bezogen.
Übernachten auf asphaltierten Flächen finde ich ja auch grundsätzlich in Ordnung, und mache ich ja auch.
Mir geht es eher um die vermeintlichen Abenteurer, die mit ihren Geländewagen und Dachzelt (oder ähnlich - nix gegen Dachzelt!!!) durch die Natur brettern. Wer wirklich Abenteuer erleben will muss raus aus dem Auto.
 
D

Deleted 173968

Guest
Ja, mein Post war auch nicht direkt auf dein oder ein anderes Statement bezogen.
Übernachten auf asphaltierten Flächen finde ich ja auch grundsätzlich in Ordnung, und mache ich ja auch.
Mir geht es eher um die vermeintlichen Abenteurer, die mit ihren Geländewagen und Dachzelt (oder ähnlich - nix gegen Dachzelt!!!) durch die Natur brettern. Wer wirklich Abenteuer erleben will muss raus aus dem Auto.
Du merkst aber schon, dass es nicht um motorisiert oder nicht geht sondern um die Masse der Erholungssuchenden und den Müll, den die hinterlassen!?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dabei seit
25. November 2007
Punkte Reaktionen
273
Ort
Düsseldorf
Du merkst aber schon, dass es nicht um motorisiert oder nicht geht sondern um die Masse der Erholungssuchenden und den Müll, den die hinterlassen!?

Das ist zweifellos eins der Probleme.
Die Masse an Erholungssuchenden bedingt aber auch, dass viele dieser Masse ausweichen wollen (verständlicherweise), dabei aber leider immer öfter in Gegenden vordringen, wo sie nichts zu suchen haben (zumindest nicht mit ihrem Automobil).
 

Eisbein

Trailtrialer
Dabei seit
8. Januar 2005
Punkte Reaktionen
3.619
Ort
Berlin
Das ist zweifellos eins der Probleme.
Die Masse an Erholungssuchenden bedingt aber auch, dass viele dieser Masse ausweichen wollen (verständlicherweise), dabei aber leider immer öfter in Gegenden vordringen, wo sie nichts zu suchen haben (zumindest nicht mit ihrem Automobil).
Deine Argumentation erinnert mich stark an die anti ebike Fraktion.
Zu pauschal, zu einseitig, zu wenig umsichtig.

Man muss das Thema wenn, dann schon differenziert betrachten, dann ergeben sich interessante naturverträgliche Potentiale und klare Störfaktoren.

Mit 'alle mit Motor haben nichts in der Natur verloren' kommt man leider nicht weiter. Dafür ist die Interessenlage bei der Lokalpolitik und den Nutzern zu vielfältig.
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
10.917
Es gibt regeln die einfach ignoriert werden. Wir machen das beim mtb fahren auch wenn wir uns ehrlich sind. Wenn wir keinen stören und ein reines gewissen haben. Sonst kommst ja zu nix.
Aber die blechkiste unbedingt beim übernachten in graubereiche zu karren das ist es mir nicht wert. Die kiste ist der zubringer und ermöglicher zum mtb fahren. Wo ich schlaf ist mir scheissegal die 5 min sonnen auf und untergang interessieren mich nicht. Ich stell mich in die reihe tupperware und erledige mein geschäft im auto und entsorg es nicht dort. Dann weiss ich das ich dort willkommen bin und das die was verdienen dran. Und die 8euro tun mir ned weh. Wer kein anderes hobby hat ausser vanlife soll sich halt an camping isarhorn stellen. Das sieht aus wie kanada. Ich stell mich in den grauslichen mittenwalder bahnhofstellplatz.
Momentan stellen die alles um einsiedel zu und raunzen die ranger an. Machen feuer am see und stehn mit den bussen im kies. Damit setzen sie viel aufs spiel. Weil sie mit dem ebike rumgurken sind sie abends halt nicht fertig und brauchen noch a bissl party vorm bus. Anderer livestyle. Bringt alle in verruf.
Checkt die beiträge von dem, da wirds einem anders.
 
Dabei seit
25. November 2007
Punkte Reaktionen
273
Ort
Düsseldorf
Deine Argumentation erinnert mich stark an die anti ebike Fraktion.
Zu pauschal, zu einseitig, zu wenig umsichtig.

Man muss das Thema wenn, dann schon differenziert betrachten, dann ergeben sich interessante naturverträgliche Potentiale und klare Störfaktoren.

Mit 'alle mit Motor haben nichts in der Natur verloren' kommt man leider nicht weiter. Dafür ist die Interessenlage bei der Lokalpolitik und den Nutzern zu vielfältig.

Du kannst mir doch nicht eine Aussage in den Mund legen, die ich nie getätigt habe („alle mit Motor haben nichts in der Natur verloren“) und mir dann Pauschalisierung vorwerfen. Das ist schon etwas schräg.
Ich beziehe mich explizit auf Autos. Und die Forderung Kraftfahrzeuge von naturbelassenen Orten fern zu halten, finde ich übrigens weder radikal noch autofeindlich. Hat für mich mit einer umsichtigen (um mal deine Worte zu benutzen) Grundeinstellung zu tun und erstmal gar nichts mit Lokalpolitik.
 

Eisbein

Trailtrialer
Dabei seit
8. Januar 2005
Punkte Reaktionen
3.619
Ort
Berlin
So hab ich das aufgefasst und sicher etwas überspitzt wiedergegeben. Problem Internet...

Werten wollte ich deine Forderung auch nicht. Ist ja deine Forderung.

Ich wollte nur zu bedenken geben, dass es schwer umsetzbar ist. Fängt allein schon bei der Frage an, was dann jetzt Natur ist. Dann bleibt die Frage, wie mit den Interessen der Touristiker umzugehen ist.

Ich bin, bis auf das eigene Klo ganz bei rainer, und grad in Italien sitzend finde ich es schade das es im deutschsprachigen Raum so wenige kommunale Betonparkplätze mit einfachem Klo und entsorgung für 10€ gibt. Das findet man hier zu hauf und reicht völlig aus, wenn man nicht den ganzen Tag unter der Markise sitzen möchte.
Du kannst mir doch nicht eine Aussage in den Mund legen, die ich nie getätigt habe („alle mit Motor haben nichts in der Natur verloren“) und mir dann Pauschalisierung vorwerfen. Das ist schon etwas schräg.
Ich beziehe mich explizit auf Autos. Und die Forderung Kraftfahrzeuge von naturbelassenen Orten fern zu halten, finde ich übrigens weder radikal noch autofeindlich. Hat für mich mit einer umsichtigen (um mal deine Worte zu benutzen) Grundeinstellung zu tun und erstmal gar nichts mit Lokalpolitik.
 
Dabei seit
29. Mai 2006
Punkte Reaktionen
172
Ort
Wuppertal
Beim Bett links und rechts sieht man doch gar nix außer dem Blech, oder täuscht das? Hast du etwas alles dahinter geklebt?

Nur zum Verständnis, mir ist des völlig Wurscht, wie jemand seinen Bus gestaltet. Bin da sehr tolerant. :D

Ich habe die Ironie in deinem Post oben schon verstanden ;D

Die Dämmung ist komplett von innen auf die Außenhaut geklebt. Als unter allen Blechen und Verstrebungen. Bevor die Verkleidung am Bett dran kommt, kommt aber noch eine 10mm Schicht drüber.
 

Eisbein

Trailtrialer
Dabei seit
8. Januar 2005
Punkte Reaktionen
3.619
Ort
Berlin
Nichts für aluhutträger unter Hochspannungsleitung und in der nähe sendemasten der stellplatz zum freistehen. Klopapier haben wir auch brav mitgenommen. Klasse platz, tatsächlich überraschend sauber. Abgesehen von den omnipräsenten kippenresrten und Zigarettenpackungen.
 
Dabei seit
24. August 2010
Punkte Reaktionen
2.684
Ort
steiermark
... Wo ich schlaf ist mir scheissegal die 5 min sonnen auf und untergang interessieren mich nicht. Ich stell mich in die reihe tupperware...

so unterschiedlich sind die ansprüche. das gingert bei mir garnet. da muss das gesamtpaket passen. biken und schlafen wär mir definitiv zu wenig. leider scheiden daher aufgrund der benötigten privatsphäre auch die allermeisten hauptsaison-campingplätze aus..... bleibt also meist nur abseits campen und waldscheissen (letzteres ist vermutlich ökologisch 100-mal verträglicher, als jedes pipitropferl und hasenbemmerl mit einem viertelliter blitzblau-duftendem chemiecocktail zu derschlagen)

hin und wieder passts aber auch auf campingplätzen, wie letztes wochenende im komplett überfüllten soca-tal. dank platz mit womo-verbot hätte sogar die persönliche babyelefanten-horde rundherum platz gehabt:
 
Oben