Zeigt her eure mobilen Unterkünfte!

Dabei seit
5. Februar 2008
Punkte Reaktionen
51.249
Ort
0711
Vor allem Lüfter ist nicht alleine für Strömung(sgeräusche) zuständig.
Kann gut sein, dass Lüftertausch kaum\keine Verbesserung ergibt.
 

Eisbein

Trailtrialer
Dabei seit
8. Januar 2005
Punkte Reaktionen
5.218
Ort
Berlin
Am Ende eben nicht: Mehr Ladezyklen, geringere Kapazität notwendig, viel weniger Gewicht...
Konkret gefragt: mit was müsste ich meine 95 Ah agm ersetzen? Reichen dann 60 Ah lifepo?
Gewicht spielt bei mir eher keine Rolle, hab genug Luft und die 10kg kann ich anderer Stelle besser oder einfacher sparen.
 

Bastian_77

Stadtradler
Dabei seit
7. Oktober 2002
Punkte Reaktionen
135
Ort
Leverkusen
Ja, das würde die AGM voll ersetzen ... AGM zu 50% Entladen , also ca. 47,5Ah die du nutzen kannst. Je nach Lifepo sollte man bis 90% entnehmen, also 54Ah die man nutzen kann. Zumal die es einem auch verzeihen wenn man sie mal zu 100% entlädt, AGMs nehmen einem das schnell mal übel.
Plus, wenn die Ladegeräte stimmen ist die Lifepo in 2-2,5 Stunden wieder voll, ne AGM braucht zum ende deutlich länger ...
 

daniel77

IBC DIMB Racing Team
Dabei seit
14. Juni 2004
Punkte Reaktionen
9.219
Ort
CH-Basel
Bike der Woche
Bike der Woche
Seit Januar unserer. Ford Nugget 170PS Aufstelldach. Wir sind zu viert (2 Erwachsene und zwei Kids 2/8 Jahre). Das Konzept mit der Heckküche ist top und das sehr notwendige Nacht-PortaPotty hat auch immer einen Platz. Bin echt froh keinen überteuerten California gekauft zu haben.

 

DaMoasta

Oiwei aufi aufm Berg!
Dabei seit
15. Mai 2022
Punkte Reaktionen
743
Seit Januar unserer. Ford Nugget 170PS Aufstelldach. Wir sind zu viert (2 Erwachsene und zwei Kids 2/8 Jahre). Das Konzept mit der Heckküche ist top und das sehr notwendige Nacht-PortaPotty hat auch immer einen Platz. Bin echt froh keinen überteuerten California gekauft zu haben.
Cool, was hast du gezahlt und hast du paar Bilder vom Innenraum?
 

daniel77

IBC DIMB Racing Team
Dabei seit
14. Juni 2004
Punkte Reaktionen
9.219
Ort
CH-Basel
Bike der Woche
Bike der Woche
Cool, was hast du gezahlt und hast du paar Bilder vom Innenraum?
Bilder hab ich keine eigenen, sieht aber exakt so aus wie hier:

Gezahlt haben wir im Januar genau CHF 50`000 für einen Vorführer mit knapp 5`000km auf der Uhr von 11/2019 mit 170PS Schaltgetriebe und vielen Extras.
Grosser Nachteil am Transit Custom ist, dass es keine vernünftigen Heckklappenträger gibt. Man hat nur die Wahl zwischen dem günstigen aber auch windigen Fiamma und dem teuren und hässlichem Paulchen. Von Thule gibt es leider (noch) kein Produkt. Warum Heckträger und kein Kupplungsträger?
1. Ich wollte eine Lösung die immer am Fahrzeug ist und nicht bei Gebrauch erst "angebaut" werden muss
2. wenige Kupplungsträger gehen sich mit der Heckklappe aus, oft geht es auch garnicht
3. Fahrzeug wird länger (Thema Fähre)
 
Zuletzt bearbeitet:

mw.dd

Betretungsrechtsextremist
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte Reaktionen
46.316
Ort
Dresden
2. wenige Kupplungsträger gehen sich mit der Heckklappe aus, oft geht es auch garnicht
3. Fahrzeug wird länger (Thema Fähre)
Nun ja, größter Vorteil an so einem Kupplungsträger: Man nimmt ihn einfach ab, wenn man ihn nicht braucht. Beladen dürfte es sich in der Länge kaum etwas nehmen, und zumindest bei einem klappbaren Kupplungsträger besteht die Wahrscheinlichkeit, das sich die Heckklappe noch öffnen lässt.
 

daniel77

IBC DIMB Racing Team
Dabei seit
14. Juni 2004
Punkte Reaktionen
9.219
Ort
CH-Basel
Bike der Woche
Bike der Woche
Nun ja, größter Vorteil an so einem Kupplungsträger: Man nimmt ihn einfach ab, wenn man ihn nicht braucht. Beladen dürfte es sich in der Länge kaum etwas nehmen, und zumindest bei einem klappbaren Kupplungsträger besteht die Wahrscheinlichkeit, das sich die Heckklappe noch öffnen lässt.
Auf der Fähre bist dann mit Kupplungsträger in der 6.00m Range, mit Klappenträger sub 5.00m
Der Transit Custom hat leider das Problem, dass auch mit klappbaren Trägern die Heckklappe nicht aufgeht. Ist ein Glücksspiel je nachdem wie hoch/tief die AHK angebaut wurde.....
 

mw.dd

Betretungsrechtsextremist
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte Reaktionen
46.316
Ort
Dresden
Der Transit Custom hat leider das Problem, dass auch mit klappbaren Trägern die Heckklappe nicht aufgeht. Ist ein Glücksspiel je nachdem wie hoch/tief die AHK angebaut wurde.....
Das Problem ist doch aber bei einem Heckklappenträger das gleiche?
Auf der Fähre bist dann mit Kupplungsträger in der 6.00m Range, mit Klappenträger sub 5.00m
Das ist niemals ein Meter Unterschied.
 

daniel77

IBC DIMB Racing Team
Dabei seit
14. Juni 2004
Punkte Reaktionen
9.219
Ort
CH-Basel
Bike der Woche
Bike der Woche
Das Problem ist doch aber bei einem Heckklappenträger das gleiche?

Das ist niemals ein Meter Unterschied.
der Heckklappenträger steht aber wenn die Räder ab sind nicht doof rum und öffnen geht auch mit Bikes auf der Heckklappe, Teleskopmalerstange regelt. Also nicht das gleiche Problem. Ausserdem hat der Nugget eine Heckküche, von daher nutzt man den Zustieg über das Heck im Campingfall (Wenn die Räder ab sind) sehr oft. Da ist dann die AHK im weg (aua) oder man muss die auch noch abnehmen....in der Summe war die Lösung auf der Klappe für mich der beste Kompromiss. Um ca. 2/3 günstiger sowieso.

Auf Fähren zählt der Heckklappenträger nicht zur Fahrzeuglänge weil Motorhaube vom dahinterstehenden Auto druntergeht.
 
Dabei seit
24. August 2010
Punkte Reaktionen
3.491
Ort
steiermark
Nachdem mir ein schweizer van-fahrer mit radträger beim verlassen der fähre die motorhaube komplett eingedellt und zerkratz hat (und unerkannt entschwunden ist) bin ich bissl vorsichtig, was parken hinter radträgern betrifft 😁. (die fährgesellschaft hat übrigens auch jede haftung abgelehnt)
 
Dabei seit
24. Dezember 2007
Punkte Reaktionen
880
Gezahlt haben wir im Januar genau CHF 50`000 für einen Vorführer mit knapp 5`000km auf der Uhr von 11/2019 mit 170PS Schaltgetriebe und vielen Extras.
1. Ich wollte eine Lösung die immer am Fahrzeug ist und nicht bei Gebrauch erst "angebaut" werden muss
2. wenige Kupplungsträger gehen sich mit der Heckklappe aus, oft geht es auch garnicht
3. Fahrzeug wird länger (Thema Fähre)

Unser California war neu bestellt günstiger. Für uns mit drei Kindern fällt der Nugget leider erstmal raus. Küche eingebaut und Heckbank für drei gibts/gabs damals sinnvoll nur beim California.

Der Heckträger beim VW (Thule) ist ziemlich genial. Mit 4 Mountainbikes wirds zwar ziemlich eng im Bereich der Achsen, aber ansonsten ist das Teil wirklich sehr gut gebaut.
 

daniel77

IBC DIMB Racing Team
Dabei seit
14. Juni 2004
Punkte Reaktionen
9.219
Ort
CH-Basel
Bike der Woche
Bike der Woche
Unser California war neu bestellt günstiger. Für uns mit drei Kindern fällt der Nugget leider erstmal raus. Küche eingebaut und Heckbank für drei gibts/gabs damals sinnvoll nur beim California.

Der Heckträger beim VW (Thule) ist ziemlich genial. Mit 4 Mountainbikes wirds zwar ziemlich eng im Bereich der Achsen, aber ansonsten ist das Teil wirklich sehr gut gebaut.
ist aber ein Beach oder? Weil Ocean/Coast sind nur Vier-Sitzer und haben unten ein 1.08m breites Bett….
Ein Coast hätte neu bestellt in Spar-Austattung 60k gekostet und wir hätten ihn im Oktober bekommen. So wie ich ihn gewollt hätte um ihn als einzigstes Auto zu nutzen eher 90k. Der Cali ist wie der Marco Polo ein guter Kompromiss wenn man nur ein Auto will. Der MB MP ist aber nochmal kleiner, dafür aber noch mehr PKW.

Wir haben den Cali zu viert eine Woche letztes Jahr getestet, ist meiner Meinung nach ein 2 Personen-Camper. Das sagt mir auch meine Kindheitserinnerung an die T3 Joker meiner Eltern.
Der Nugget funktioniert durch die Heckküche und den damit immer vorhandenen Bewegungsraum sehr gut zu viert. Auch das WC ist immer griffbereit und kann von den Kids in der Nacht selber rausgeholt und wieder weggepackt werden. Das Drei-Raum-Konzept ist wirklich eine geniale Raumausnutzung. Allerdings fällt dafür der „Kofferraum“ wie im Cali weg. Ich hab aber den Schrank optimiert und der Stauraum unter der 3er Sitzbank ist riesig.
Den Nugget nutzen wir eigentlich nur zum campen/Ausflüge. Für alles andere haben wir noch einen BMW F31 und ein Butchers&Bicycles MK1e.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. Dezember 2014
Punkte Reaktionen
165
Ort
Darmstadt
Seit Januar unserer. Ford Nugget 170PS Aufstelldach. Wir sind zu viert (2 Erwachsene und zwei Kids 2/8 Jahre). Das Konzept mit der Heckküche ist top und das sehr notwendige Nacht-PortaPotty hat auch immer einen Platz. Bin echt froh keinen überteuerten California gekauft zu haben.

Habe den Fiamma Carry Bike auch an meinem Transit Custom und die Konstruktion ist irgendwie nicht so das Wahre! die Klemmen des Aufnehmer lassen sich nur schwer ans Blech ran ziehen (will nicht wissen wie´s darunter aussieht) und sie liegt auf dem Ford Logo auf, da hätte ich besseres erwartet, leider gibt es momentan keine echte Alternative für den Transit/Tourneo Custom
 

daniel77

IBC DIMB Racing Team
Dabei seit
14. Juni 2004
Punkte Reaktionen
9.219
Ort
CH-Basel
Bike der Woche
Bike der Woche
Habe den Fiamma Carry Bike auch an meinem Transit Custom und die Konstruktion ist irgendwie nicht so das Wahre! die Klemmen des Aufnehmer lassen sich nur schwer ans Blech ran ziehen (will nicht wissen wie´s darunter aussieht) und sie liegt auf dem Ford Logo auf, da hätte ich besseres erwartet, leider gibt es momentan keine echte Alternative für den Transit/Tourneo Custom
ich hab alles grosszügig mit dicker Lackschutzfolie abgeklebt, auch die Kanten umgeschlagen. Bei mir gehts auch über das Ford-Logo, eben "italian engineering" :wut:
Was mich am meistem bei dem Träger nervt ist das selbst der Hersteller dem Ding nicht traut...warum sonst muss man noch einen Spanngurt um die Velos wickeln?
Echt komisch das es bisher von Thule nix gibt.


 

daniel77

IBC DIMB Racing Team
Dabei seit
14. Juni 2004
Punkte Reaktionen
9.219
Ort
CH-Basel
Bike der Woche
Bike der Woche
Mag daran liegen, dass der Markt zu klein ist.
VW werden die letzten Jahre doppelt so viele zugelassen wie Ford. FCA 10x so viele (noch mehr wenn man PSA mittlerweile auch dazu zählt).
Quelle
Ja wird wahrscheinlich so sein. Bleibt nur zu hoffen das sich es mit der weiteren Verbreitung des Modells ändert. Hab dem Thule Support jedenfalls mal ne Mail geschrieben :D
 
Dabei seit
24. Dezember 2007
Punkte Reaktionen
880
ist aber ein Beach oder? Weil Ocean/Coast sind nur Vier-Sitzer und haben unten ein 1.08m breites Bett….
Ein Coast hätte neu bestellt in Spar-Austattung 60k gekostet und wir hätten ihn im Oktober bekommen. So wie ich ihn gewollt hätte um ihn als einzigstes Auto zu nutzen eher 90k. Der Cali ist wie der Marco Polo ein guter Kompromiss wenn man nur ein Auto will. Der MB MP ist aber nochmal kleiner, dafür aber noch mehr PKW.
Ja genau. Vor allem weil wir auf vielen Fahrten einfach den großen Kofferraum brauchen käme für uns ein Nugget eh nie in Frage. Große Küche, Wassertank usw brauchen wir alles nicht. Dafür ist der Beach dann perfekt. Im Alltag einfach ein VW Bus mit variabler Heckbank und Platz ohne Ende. Im Urlaub ein ziemlich guter Camper und für Wochenendausflüge eh unschlagbar mit 5 Schlafplätzen.

(Kostet als Re-Import aus Österreich 39.000€. Muss man halt 6 Monate warten.)
 

pib

.:: vecnum | trailsucht | selemma.cc :.
Dabei seit
31. März 2015
Punkte Reaktionen
2.318
Ort
Kempten
Ja genau. Vor allem weil wir auf vielen Fahrten einfach den großen Kofferraum brauchen käme für uns ein Nugget eh nie in Frage. Große Küche, Wassertank usw brauchen wir alles nicht. Dafür ist der Beach dann perfekt. Im Alltag einfach ein VW Bus mit variabler Heckbank und Platz ohne Ende. Im Urlaub ein ziemlich guter Camper und für Wochenendausflüge eh unschlagbar mit 5 Schlafplätzen.

(Kostet als Re-Import aus Österreich 39.000€. Muss man halt 6 Monate warten.)

39k !? Wo kann ich unterschreiben? Im Ernst: wo gibt es solche Angebote?
 
Oben Unten