• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Zeigt her eure Propain Bikes!!

Dabei seit
1. September 2016
Punkte für Reaktionen
324
Standort
Heidelberg
Ich bin auch begeistert von denen, werde Vitoria anschauen wenn ich den zweiten Satz von Michelin der gerade drauf gekommen ist fertig habe.
Kurz vor dem Ende des Lebenszyklus des VR habe ich ihn aber zweimal gestempelt und so durchgeschlagen das genau am Wulst der Reifen offen war.
 
Dabei seit
16. März 2005
Punkte für Reaktionen
29
Standort
Essen
@ al_carbon
kannst du ein bisschen zum Bike erzählen, gerne auch per PN...
wenn mich nicht alles täuscht hast du vorher auch ein Twoface gehabt.

Gruß
 

___Al_Carbon___

... ist ständig gerädert.
Dabei seit
9. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
274
Standort
nähe AC
Gibt es einen Grund weshalb du auf 11x gewechselt bist? Die restliche Ausstattung lässt ja eher darauf schließen, dass du das Hugene als Tourenrad verwendest.
Naja, Tourenrad ist jetzt vielleicht etwas übertrieben, dafür hab ich schon ein anderes Rad. ;)
Aber du hast recht, es ist definitiv nicht für grobes Geballer oder für den klassischen Enduro-Betrieb aufgebaut.
Ich wohne halt im Flachland und daher fährst du die meiste Zeit durch ebene Strecken im Wald. Daher war mir wichtig, dass die Kiste dort gut vorangeht. Und das kann das Hugene definitiv. :D
Mir ist bewusst, dass die Karre weitaus mehr kann, aber für meine Zwecke passt es so ideal. :)

Warum 1*11?
Ich hatte bisher mit SRAM und auch mit dem 12er Antrieb nur Probleme und ewiges Gefummel beim Einstellen. Gleiches gilt auch für die Bremsen aus dem Hause Formula. Ich will grundsätzlich gar nichts gegen die Marken sagen, aber mir ist Shimano einfach lieber. Die XT funktionierte out of the box tadelos. Kein Schleifen, Gurgeln, kein penibles Einstellen oder klingelnde Bremsscheiben (Scheiße man was habe ich bei der Cura geflucht)... funzt einfach. Gleiches gilt für den 1x11 Antrieb. Zudem brauche ich auch die Bandbreite der Eagle nicht, da es schlicht hier keine Steigung gibt, bei der ich hinten ein 50er brauchen könnte. Hinzukommt noch, dass die günstigeren SRAM Kurbeln und auch dieses Geschwür von EAGLE Schaltwerk in meinen Augen einfach jedes Rad verschandeln. Aber ist halt Geschmackssache. :D

@ al_carbon
kannst du ein bisschen zum Bike erzählen, gerne auch per PN...
wenn mich nicht alles täuscht hast du vorher auch ein Twoface gehabt.

Gruß
Klar, was willst du denn wissen?
Und ja, ich hatte vorher ein Twoface.
 
Dabei seit
12. Juni 2017
Punkte für Reaktionen
126
Standort
Ravensburg
Naja, Tourenrad ist jetzt vielleicht etwas übertrieben, dafür hab ich schon ein anderes Rad. ;)
Aber du hast recht, es ist definitiv nicht für grobes Geballer oder für den klassischen Enduro-Betrieb aufgebaut.

[...]

Gleiches gilt auch für die Bremsen aus dem Hause Formula. Ich will grundsätzlich gar nichts gegen die Marken sagen, aber mir ist Shimano einfach lieber.
Dachte nur wegen den Reifen und der fehlende Vario-Stütze.
Ja, mit der Cura werde ich auch nicht glücklich... aber scheue im Moment noch einen Wechsel.
 

___Al_Carbon___

... ist ständig gerädert.
Dabei seit
9. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
274
Standort
nähe AC
Dachte nur wegen den Reifen und der fehlende Vario-Stütze.
Ja, mit der Cura werde ich auch nicht glücklich... aber scheue im Moment noch einen Wechsel.
Wie gesagt, du hast ja nicht ganz unrecht damit. Mein Streckenprofil wird für die meisten hier vermutlich unter "Tour" eingestuft. Aber was soll's. :D
Vario-Stütze ist in Planung und Reifen ist eh immer so eine Sache für sich. Für mich stellen die Reifen einen guten Kompromiss dar. ;)

Die Cura ist übrigens sicher keine schlechte Bremse, aber für mich ist die XT klar "besser". Wobei ich natürlich zugeben muss, dass ich keine der beiden Bresmen wirklich auslasten bzw. auch nur annähernd in den Grenzbereich bringen kann.
 
Dabei seit
24. August 2018
Punkte für Reaktionen
59
Standort
Meschede
Bei der cura probiert unbedingt mal die trickstuff belege, bei bc gerade 20%

Vorher war bei mir bremst nicht und schwupps blockiert und jetzt wunderbar dosierbar mit ner hammer bremswirkung... Klar nen feinfühligen finger braucht man, aber das ist es wert
 
Dabei seit
30. Juli 2007
Punkte für Reaktionen
70
Standort
Chiemgau
Bei der cura probiert unbedingt mal die trickstuff belege, bei bc gerade 20%

Vorher war bei mir bremst nicht und schwupps blockiert und jetzt wunderbar dosierbar mit ner hammer bremswirkung... Klar nen feinfühligen finger braucht man, aber das ist es wert
servus,

welche Beläge genau hast Du genommen?

Gruß
 
Dabei seit
28. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
65
Bei der cura probiert unbedingt mal die trickstuff belege, bei bc gerade 20%

Vorher war bei mir bremst nicht und schwupps blockiert und jetzt wunderbar dosierbar mit ner hammer bremswirkung... Klar nen feinfühligen finger braucht man, aber das ist es wert
Würde auch gerne wissen welche Beläge:)
Disc NG oder Disc Power?

Mir sind beim ersten Besuch im Trailcenter die Beläge verglast...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
16. März 2005
Punkte für Reaktionen
29
Standort
Essen
Klar, was willst du denn wissen?
Und ja, ich hatte vorher ein Twoface.
Ich hab das TwoFace mittlerweile verkauft, weil ich Bergauf damit nicht zufrieden war.
Es war mir irgendwie zu kurz in Größe M.
Nun liebäugle ich mit dem Hugene, frage mich aber ob es soviel besser Bergauf geht als das Twoface?
Das TwoFace war Bergab wirklich super, ich selbst hab es nie an die Grenze gebracht.
Wie ist das Hugene Bergab?

Gruß und danke

Mike
 
Oben