zeigt her eure selbstbauten - Teil 2

Flowz

LOOK AT THE TIME!!!
Dabei seit
27. März 2005
Punkte Reaktionen
12
Ort
Köln
Hallo zusammen,

da ich mittlerweile Zugriff auf Große Maschinen habe, verkaufe ich meine kleine CNC Drehmaschine :) Ideal für Buchsen usw.
IMG_7321.JPG



Grüße
Andy
 
Dabei seit
13. Januar 2008
Punkte Reaktionen
586
Hi, könntest du deinen Eindruck zu diesem Dämpfer kurz schildern? Ich habe das Gefühl als wäre es nur ein altern Van r mi neuem Label.

Hmm, was soll man zu dem Dämpfer sagen? Anscheinend ist das Innenleben etwas abgeändert. Viel einstellen kann man nicht, und das was es einzustellen gibt, funktioniert... Ich würde sagen er ist ziemlich ähnlich (oder gleich) wie der FOX Van RC.
Die meisten Teile des Fox Vans sind dieselben und auch untereindander austauschbar. (konnte die Feder vom 241mm FoxVan vom Kollegen nutzen, als meine nicht lieferbar war)
Den Van gibts einfach (noch) nicht in 250mm Einbaulänge...
 

greifswald

Leberkaessemmel
Dabei seit
24. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
246
Ort
Luftkurort Ruhrgebiet
Für den Quadrokopter:
Die alte Cam hatte einen Wasserschaden, neuere Cams haben nicht mehr den alten Formfaktor sowie keine Mini-USB mit V-Out, also musste ein Adapter für das Zenmuse Gimbal her:
photo_2019-09-16_16-48-15.jpg
Meine Reisewerkzeugbox nervte mich zunehmend, da nach eiligem Zugriff im Notfall alles durcheinanderflog, nix wieder auffindbar war und auch ein Ölfläschchen sein Inhalt verlor. Also schnell einen Einsatz mit freecad konstruiert. Relativ wenig (ca130g) PETG verbraucht, da ohne Infill gedruckt:

photo_2019-11-11_21-01-55.jpgphoto_2019-11-11_21-02-02.jpg

Aktuell suche ich noch eine brauchbare Werkzeugbox. Vermutlich muss ihr mir da auch etwas zusammen stricken. Bisher habe ich nur was passend für Hammer und Säge gefunden..
 
Dabei seit
16. November 2010
Punkte Reaktionen
351
Aktuell suche ich noch eine brauchbare Werkzeugbox. Vermutlich muss ihr mir da auch etwas zusammen stricken. Bisher habe ich nur was passend für Hammer und Säge gefunden..

Schau mal hier
Was besseres gibt es nicht, was Preis Leistung angeht!
 

[email protected]

klunker rider
Dabei seit
2. September 2003
Punkte Reaktionen
728
Ort
Rostock
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
13. Juni 2012
Punkte Reaktionen
6.273

[email protected]

klunker rider
Dabei seit
2. September 2003
Punkte Reaktionen
728
Ort
Rostock
Die erste Montage Leif im Grunde besser als erwartet, aber es hat sich trotzdem gleich Verbesserungspotential gezeigt. Die Lampe soll noch näher an den Lenker und evtl. auch etwas tiefer. Das sind aber kleine Änderungen. Aber mehr als eine Kaffeepause wollte ich für den Entwurf nicht investieren - bzw. mehr Zeit konnte ich nicht investieren. Das war eher spontan, da bei der Lampe keine Lenker- bzw. Stangenhalterung dabei war.
Eine Lösung, die den Garmin gleich mitträgt (über dem Vorbau kommt dann als nächstes. Evtl. stütze ich die dann beidseitig am Lenker ab.

[url=https://fotos.mtb-news.de/p/2436606] [/URL]

[url=https://fotos.mtb-news.de/p/2436608] [/URL]

[url=https://fotos.mtb-news.de/p/2436607] [/URL]
 

softcake

Frankenwadl
Dabei seit
11. Januar 2005
Punkte Reaktionen
825
Ort
Gefichtelbirge
Gute Idee.

Hast Du da noch mehr Infos welche Teile Du genau genommen hast etc.pp.

Danke. Sollte möglichst einfach und günstig sein.
  • 40mm-Aluprofil aus der Restekiste, ca. 50cm lang.
  • Winkel klein für 40mm Aluprofil, als Speichenloch einfach drei Unterlegscheiben 6/5/4mm.
  • Kranwaage aus der Bucht (18€, echt lumpiges Teil, taugt aber für den Zweck).
  • Waage oben mit Schraube M8 in Profilnut befestigt (mit Nutenstein, Schraube mit zwei Muttern gekontert und verstärkt).
  • Aluplättchen 20mm (B) x 30mm (L) x 3mm (H), Speichenbohrung 2,6mm, Befestigung Waage mit Schraube M6 (Mutter als Abstandhalter in Waagenöse)
Die Waage und das Plättchen sind mit gelockerter Speiche frei beweglich.

Schwachpunkt der Konstruktion ist der Winkel am Ende der Speiche. Man kann den Nippel nur mit dem Schraubendreher spannen. Für den Spokey ist hier leider kein Platz. Besser wäre hier vielleicht ein Aluwinkel mit 5-6mm Wandstärke. Die Nippelbohrung sollte dann angesenkt sein, so dass der Nippel möglichst weit in Richtung Speiche herausragt. Dann geht's auch mit dem Spokey.

Die Waage tariert sich automatisch nach dem Einschalten. Also muss man die Speiche vorher immer entspannen.

Konnte gestern schon mal meinen TM-1 prüfen. Tatsächlich hat er knapp 2 Teiler zu wenig angezeigt. Die tatsächliche Speichenspannung war also zu hoch. Das kann bei windigen Felgen wie einer Crest MK3 schon kritisch werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

BlackLupo

Titan-Träger
Dabei seit
20. Mai 2010
Punkte Reaktionen
1.337
Ort
Ww.
Danke. Sollte möglichst einfach und günstig sein.
  • 40mm-Aluprofil aus der Restekiste, ca. 50cm lang.
  • Winkel klein für 40mm Aluprofil, als Speichenloch einfach drei Unterlegscheiben 6/5/4mm.
  • Kranwaage aus der Bucht (18€, echt lumpiges Teil, taugt aber für den Zweck).
  • Waage oben mit Schraube M8 in Profilnut befestigt (mit Nutenstein, Schraube mit zwei Muttern gekontert und verstärkt).
  • Aluplättchen 20mm (B) x 30mm (L) x 3mm (H), Speichenbohrung 2,6mm, Befestigung Waage mit Schraube M6 (Mutter als Abstandhalter in Waagenöse)
Die Waage und das Plättchen sind mit gelockerter Speiche frei beweglich.

Schwachpunkt der Konstruktion ist der Winkel am Ende der Speiche. Man kann den Nippel nur mit dem Schraubendreher spannen. Für den Spokey ist hier leider kein Platz. Besser wäre hier vielleicht ein Aluwinkel mit 5-6mm Wandstärke. Die Nippelbohrung sollte dann angesenkt sein, so dass der Nippel möglichst weit in Richtung Speiche herausragt. Dann geht's auch mit dem Spokey.

Die Waage tariert sich automatisch nach dem Einschalten. Also muss man die Speiche vorher immer entspannen.

Konnte gestern schon mal meinen TM-1 prüfen. Tatsächlich hat er knapp 2 Teiler zu wenig angezeigt. Die tatsächliche Speichenspannung war also zu hoch. Das kann bei windigen Felgen wie einer Crest MK3 schon kritisch werden.
Mach bitte mal Fotos von der Messung.
 

softcake

Frankenwadl
Dabei seit
11. Januar 2005
Punkte Reaktionen
825
Ort
Gefichtelbirge
Mach bitte mal Fotos von der Messung.
Was meinst Du genau?

Ich habe die Speiche auf 94kg gespannt (Sapim Race 2,0/1,8mm), anschließend den TM-1 angesetzt. Der zeigte einen Wert von knapp über 18 an. Laut Tabelle müssten es 20 sein. Den TM-1 habe ich dann auf 20 justiert.

Edit 1: Das ist etwa der Wert, den die Crest MK3 laut Datenblatt maximal verträgt.
Edit 2: Den TM-1 schwenke ich vor dem Ablesen immer ein paar Grad hin und her, bis sich der Zeiger nicht mehr weiter bewegt. So sollte die Anzeige gut reproduzierbar sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

softcake

Frankenwadl
Dabei seit
11. Januar 2005
Punkte Reaktionen
825
Ort
Gefichtelbirge
Hast du die ebenfalls kalibriert bzw kennst die Abweichung?
Erste einfache Prüfung war mittels 5kg Kalibriergewicht. Anzeige 5,00kg. Ansonsten muss die Waage nicht extrem genau sein. Theoretisch würde eine Auflösung von 1kg vollkommen reichen. Diese Genauigkeit traue ich dem Teil einfach mal zu.
 

BlackLupo

Titan-Träger
Dabei seit
20. Mai 2010
Punkte Reaktionen
1.337
Ort
Ww.
Was meinst Du genau?

Ich habe die Speiche auf 94kg gespannt (Sapim Race 2,0/1,8mm), der TM-1 zeigte einen Wert von knapp über 18 an. Laut Tabelle müssten es 20 sein. Den TM-1 habe ich dann auf 20 justiert.

Edit: Das ist etwa der Wert, den die Crest MK3 laut Datenblatt maximal verträgt.
Alles klar, der Groschen ist gefallen, du benutzt das Ganze zum Kalibrieren des Speichentensiometers TM-1 :daumen:
Habe das gleiche Teil, ist schon enorm wie stark das Teil von den vorgegebenen Werten abweicht.
 

softcake

Frankenwadl
Dabei seit
11. Januar 2005
Punkte Reaktionen
825
Ort
Gefichtelbirge
Alles klar, der Groschen ist gefallen, du benutzt das Ganze zum Kalibrieren des Speichentensiometers TM-1 :daumen:
Habe das gleiche Teil, ist schon enorm wie stark das Teil von den vorgegebenen Werten abweicht.
Genau, darum "Mein TM-1-Kalibrator" ;)

Du bringst mich auf was... wenn ich mal wieder ein Laufrad einspeiche, könnte ich doch einfach jede Speiche vor dem Einbau mit dem Teil exakt vorspannen. Dann könnte man sich das anschließende Zentrieren sparen. Warum ist da noch keiner vor mir draufgekommen?! ?
 

greifswald

Leberkaessemmel
Dabei seit
24. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
246
Ort
Luftkurort Ruhrgebiet
Ich habe das Internet und einen Baumarkt durchforstet und nach passenden Werkzeugkisten oder Systainern gesucht. So richtig passte es aber nie. Also habe ich aus größtenteils im Keller vorhanden Sachen eine Zwischenlösung gebastelt:

photo_2019-11-16_20-56-17.jpgphoto_2019-11-16_20-56-23.jpg

Rechts oben im Bild sind Ersatzteile, die ich selten benötige und nur zur Abschreckung für die am Rad vorhandenen Teile dienen (Schaltgriff, Bowdenzug, Schaltwerk, Ketten). Daneben Kettenzange, Kettennieter, Ritzelpaketwerkzeug. Dann Tirebooster, Speichen. Also alles Teile die selten benötigt werden.
Auf der 2. Ebene der Sortimentkasten mit Kleinteilen und kleinerem Werkzeug (Bremsbeläge, Speichennippel, Schaltaugen, Ventile, Entlüftungsspritzen mit Schlauch, usw)
Die Kiste hätte bei Bedarf noch Platz für 2 weitere Sortimentkästen. Als Tragegurt dient der alte Bauchgut meines kaputten Deuterrucksacks ;-)
 

greifswald

Leberkaessemmel
Dabei seit
24. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
246
Ort
Luftkurort Ruhrgebiet
Ja, aber alles sehr simpel. Schnell in Freecad erstellt, wenig druckzeit und wenig Material.

Bisher: 2 Einsätze (komplett mit Karton entnehmbar), 1x kleine Box für Ersatzteile (simpler Block im Vase-mode gedruckt). 2 "Schienen" für die Sortimentkiste. Da wird mit der Zeit vermutlich noch mehr folgen.
 
Oben Unten