• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Zipp 3Zero Moto Laufräder im ersten Test: Carbon übertrumpft Alu?

MSTRCHRS

Christoph Spath
Forum-Team
Dabei seit
27. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
736
Standort
Reutlingen
Inspiriert durch den MX-Sport, umgemünzt auf den Radsport: Nach langer Entwicklung stellt der amerikanische Laufradspezialist den Zipp 3Zero Moto Carbon-Laufradsatz vor. Wir konnten das interessante Konzept bereits auf dem Trail ausprobieren – hier gibt es unseren ersten Test und alle Infos.


→ Den vollständigen Artikel „Zipp 3Zero Moto Laufräder im ersten Test: Carbon übertrumpft Alu?“ im Newsbereich lesen


 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von MSTRCHRS

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

RobG301

Endurist
Dabei seit
13. August 2012
Punkte für Reaktionen
504
Standort
Bonn
Die Optik gefällt, die Integration des TireWizz sorgt hoffentlich für mehr Marktakzeptanz und der Straßenpreis wird sicher auch einige hundert € tiefer liegen, sodass sich einige, gerade wegen der aussergewöhnlichen Optik und Funktion sich den LRS zulegen würden!

Wenn ich vor der Wahl stünde, würde ich ihn sicher in der engeren Auswahl haben!
 
Dabei seit
31. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
29
Standort
Bonn
Bin ich der einzige, der sich immer über das fehlende max. Systemgewicht ärgert?
 
Dabei seit
25. November 2014
Punkte für Reaktionen
1.741
Eine SL E.G. 30 wiegt 550gr, kostet 92€, freigegebenen für 180kg Systemgewicht.
So als Beispiel.

Was kann die ZIP besser, bzw. wieviel robuster ist sie um einen Felgenpreis von 750€ zu rechtfertigen.
 

hermanimal

Darkwing Dück
Dabei seit
17. August 2007
Punkte für Reaktionen
33
Standort
Ennepetal
Oh, wow!
Und warum sollte die symmetrische Felge nicht auch beweglich sein können?
Wobei mit der asymmetrischen Felge der Kippmechanißmus, wie er im Piktogramm dargestellt ist, permanent gegeben ist!
Und dann soll mit schiefen Felgen stand gefahren werden...?
Geschweige von den unnötig physischen Belastungen die dieses Konzept mit sich bringt...

Warum nicht einfach mittige Speichenborung und gleich lange Speichenlängen, da die Flange gleichen Abstand zur Mitte der Achse haben???
Der Platz ist mit 110mm da.

Ich find diesen Trend, wie bei Deemax, SC Reserve und nun auch hier, absolut bescheuert und unverantwortlich!!!

Sowat könnte mir Geschenkt werden, und ich würde es nicht gern fahren wollen...
 
Dabei seit
18. Februar 2015
Punkte für Reaktionen
139
Standort
Graz
bin grundsätzlich carbon fan nur bei laufrädern schwöre ich auf alu. muss aber zugeben die laufräder klingen sehr interessant, wären mir aber zu teuer u. leider kein gewichtsvorteil. würde ich dennoch gerne mal ein paar tage testen :D
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
3.629
Da versucht man eine 30mm aus Carbon so zu bauen, dass sie sich etwa gleich einer 30mm Felge aus Alu fährt.
Gewicht 1g mehr als Alu (EX 511), aber dafür richtig teuer- ab in die Eisdiele wer noch was in der Geldbörse übrig hat...
 
Dabei seit
3. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
499
Ihr habt die Lautstärke des Freilaufs nicht erwähnt!
Der ist doch für den Besitzer ganz wichtig.

Es mus doch jeder merken, dass Zipp wieder einen marketig-geschwätz-gläubigen Deppen gefunden hat.
 
Dabei seit
13. Dezember 2004
Punkte für Reaktionen
1.828
Standort
München
kein Flaschenhalter !!!!


Im Ernst...

"Diese Verwindung in der Felge soll auch den Reifen bei Kurvenfahrten stabil im Felgenbett halten."

Korrigiert mich wenn ich falsch liege.... aber kippt die Felge dafür nicht genau in die Falsche richtung ?
Der Reifen wird ja nach innen abgezogen. drückt da die Felge nach oben und flups. Außen wird die Felge sich nciht abstützen können weil da kein Reifen drunter ist.
 
Dabei seit
2. Dezember 2013
Punkte für Reaktionen
60
Standort
Mainz
Ich verstehe auch nicht so ganz den Sinn dahinter eine Felge zu entwickeln die sich wie eine aus Alu fährt und das gleiche wiegt, aber 750€ kostet.
 
Dabei seit
13. Dezember 2004
Punkte für Reaktionen
1.828
Standort
München
Ich versuche ja so Produktvorstellungen positiv ohne Vorurteile zu lesen.
Und da sind ja mal wirklich neue Ideen dabei.

Im Marketing Blubber sind ja teils auch Erklärungen dabei die erst mal logisch klingen.

Aber... Irgendwie verstehe ich die Daseinsberechtigung nicht.

Bei dem Gewicht kann ich auch weiches Alu nehmen und das 5 mal.
Und bei dem Preis kaufe ich mir die DT XMC 30mm mit gleichen Abmessungen in steif und stabil. bei paar hundert Gramm weniger.



:ka::ka::ka:


Warum nicht einfach mittige Speichenborung und gleich lange Speichenlängen, da die Flange gleichen Abstand zur Mitte der Achse haben???
Der Platz ist mit 110mm da.
Meiner Meinung nach auch der bessere Weg.
Leidwill macht (machte ?) das hinten ja auch.
Symetrische Felgen und gleichlange Speichen.
Hat der XMC 1200 übrigens auch - vorne und hinten rechts und links... 4 mal die gleiche Speichenlänge
 
Dabei seit
15. August 2013
Punkte für Reaktionen
682
Funktionieren wirds schon, der Jerome fährt die ja schon ewig. Aber sonst...
 

cycophilipp

Kitschkuchenbäcker
Dabei seit
31. August 2003
Punkte für Reaktionen
942
Standort
Augsburg
Mit dem Zipp 3Zero Moto hat der amerikanische Laufrad-Spezialist ein spannendes Produkt mit interessantem Konzept auf den Markt gebracht. Die 3Zero Moto unterscheiden sich maßgeblich von anderen Carbon-Laufrädern, die wir bisher fahren konnten. Ein sehr viel nachgiebigeres Fahrgefühl durch radialen Flex ist verknüpft mit hoher Lenkpräzision und macht den Laufradsatz somit zu einer attraktiven Wahl für Rennfahrer, aber auch Fans von Komfort. Wenn sich die Angaben zur Haltbarkeit im Dauereinsatz beweisen, kann der Laufradsatz trotz hoher Anschaffungskosten eine nachhaltige Alternative zu Alu-Laufrädern sein. Bisher zeigt sich das Komplettpaket unkompliziert – wir werden aber weiter darauf unterwegs sein, um Zipps Aussagen auf die Probe zu stellen.
ihr hört euch ja schon wie das Marketing-Gewäsch vom Hersteller an... wie alle Nachteile hier zu Vorteilen werden. Inwiefern ist Carbon eine nachhaltige Alternative zu Alu? Meinst Du haltbare? Und tordierender Flex um den Speichennippel ist gut? Eher niemals oder? Knackt, reibt, arbeitet, die Asymmetrie führt imo zu einer außermittigen Belastung?!?

Wo bleibt der qualifizierte Beitrag von Jens Staudt, dem Testinator usw.?

bin grundsätzlich carbon fan nur bei laufrädern schwöre ich auf alu. muss aber zugeben die laufräder klingen sehr interessant, wären mir aber zu teuer u. leider kein gewichtsvorteil. würde ich dennoch gerne mal ein paar tage testen :D
schwören macht Deine auf anscheinend Theorie beruhende Meinung nicht gewichtiger.

Ich fahr beides. Seit Jahren. Funktioniert super! Carbon ebenfalls, sogar die aus China, sogar bergab. Und wiegt dabei tatsächlich weniger. Und musste bisher nie!!!!! nachzentriert werden seit 2015
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
3.644
Oh, wow!
Und warum sollte die symmetrische Felge nicht auch beweglich sein können?
Wobei mit der asymmetrischen Felge der Kippmechanißmus, wie er im Piktogramm dargestellt ist, permanent gegeben ist!
Und dann soll mit schiefen Felgen stand gefahren werden...?
Geschweige von den unnötig physischen Belastungen die dieses Konzept mit sich bringt...

Warum nicht einfach mittige Speichenborung und gleich lange Speichenlängen, da die Flange gleichen Abstand zur Mitte der Achse haben???
Der Platz ist mit 110mm da.

Ich find diesen Trend, wie bei Deemax, SC Reserve und nun auch hier, absolut bescheuert und unverantwortlich!!!

Sowat könnte mir Geschenkt werden, und ich würde es nicht gern fahren wollen...
:lol:Unverantwortlich?
Dafür sind die Reserve doch annehmbar stabil möcht ich meinen:D. Und fahren sich sehr geil:daumen:
 
Dabei seit
21. März 2015
Punkte für Reaktionen
674
Standort
Malmsheim
2099€ bei 1954gr Gewicht und nur 120kg Systemgewicht. Warum wird in der Tabelle so einer wie z.B. der LRS von Acros, 1200€ (-900€) bei 1501gr (-453gr) und keiner Gewichtsbeschränkung raus gelassen? das wäre eine Carbon LRS mit gleichem Einsatzgebiet für deutlich weniger Geld für alle, die Carbon wollen? Oder kann man sowas heutzutage nicht mehr fahren da zu günstig?
 

guerilla01

User des Jahres 2018
Dabei seit
5. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
1.574
Standort
Allgäu/Bodensee
2099€ bei 1954gr Gewicht und nur 120kg Systemgewicht. Warum wird in der Tabelle so einer wie z.B. der LRS von Acros, 1200€ (-900€) bei 1501gr (-453gr) und keiner Gewichtsbeschränkung raus gelassen? das wäre eine Carbon LRS mit gleichem Einsatzgebiet für deutlich weniger Geld für alle, die Carbon wollen? Oder kann man sowas heutzutage nicht mehr fahren da zu günstig?
Ganz einfach, hier werden nur Sram-Produkte gehyped. Noch nicht bemerkt?
 

kajefreak

Komm zu mir, dein Rad ist schon hier
Dabei seit
26. April 2004
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Darmstadt
Finde den Preis der Felge relativ hoch, dabei scheint mir die Produktion eines U Profils einfacher als einer Hohlkammerfelge. Wahrscheinlich müssen irgendwo die Entwicklungskosten erstmal wieder reingeholt werden. Vielleicht irre ich mich auch und jemand kann mich aufklären
 

Skunkworks

Stealth Industries Inc.
Dabei seit
15. Januar 2007
Punkte für Reaktionen
61
Ganz ehrlich, es fehlen Dimpels.

Und ich möchte keine Felge, sie sich schon durch den Luftdruck verwindet!
Das Bild #5 ist reines Marketing und schlicht falsch, denn was hat Luft gleich noch für eine Eigenschaft? RICHTIG, sie lässt sich komprimieren und wenn der Reifen so wie auf dem Bild über ein Hindernis rollt, wird die Luft aus dem Bereich halt verdrängt und der Druck im Reifen erhöht sich um dem verdrängten Raum, also fast unmerklich. Gruselig, das sowas verbreitet wird!
Die Felge wird sich erst biegen, wenn sie auf das Hindernis trifft. Dann wiederum kann das Ausweichen hilfreich sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben