ZTR Crest vs ZTR Crest MK3

Dabei seit
1. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
33
Ort
Traunstein
Knacken am Hinterrad seit neuer CREST Felge mit Unterlegscheiben von NEWMAN

Folgendes habe ich bisher gemacht:
Speichenkreuzungen gefettet - knacken bleibt
Laufrad nass gemacht - knacken bleibt.
Felgenband raus und Nippel / Unterlegscheiben geölt - knacken bleibt
Speichen an der Nabe (Carbon-Ti Straight Pull) - knacken bleibt
Wenn es so richtig heiß / trocken ist - knacken ist laut, bei jeder Umdrehung mehrmals
Wenn es kälter wird - knacken seltener, ganz weg wenn ich mit weniger Druck fahre

Hat irgend jemand noch eine Idee? Freilauf
 
Dabei seit
1. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
33
Ort
Traunstein
Speichenspannung erhöhen
Ich hatte das Laufrad beim Laufradbauer er hat die Speichenspannung erhöht bis zu dem Wert den er für das Maximum hält.

Das Geräusch NUR Belastet. Wenn ihr vom Sleeve sprecht meint ihr den Felgenstoß, oder? Was sollte ich damit machen? Anbei ein Bild meiner Nabe.

1600333912970.png
 
Zuletzt bearbeitet:

siq

26 ist ausgestirbt worden
Dabei seit
16. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
367
Ort
am Zürichsee
hatte ich auch mal am Vorderrad. Gibt letzlich nur eines, Felgentausch. Am HT beim Hinterrad habe ich jetzt die 4te Crest MK3 geschrottet. Die letzte hat zwar dank Newman Washern viel länger gehalten, aber auch da waren nun wieder Harrrisse um die Nippellöcher. Jetzt habe ich die Nase voll und am Hinterrad die Arch MK3 mit Newman Washern eingespeicht. Ich habe wohl keinen vorteilhaften Fahrstil für die (zu) leichte Crest MK3.
 

softcake

Frankenwadl
Dabei seit
11. Januar 2005
Punkte Reaktionen
528
Ort
Gefichtelbirge
Ich habe wohl keinen vorteilhaften Fahrstil für die (zu) leichte Crest MK3.
Bei "unvorteilhaftem Fahrstil" denke ich eher an harte Beschleunigungsphasen. Bin weit vom zulässigen Maximalfahrergewicht entfernt und bevorzuge eher eine vorausschauende Fahrweise ohne harte Impacts. Trotzdem komme ich auf eine ähnliche Anzahl "zerrissener" Crests.

Mir scheint, die Crest mag harte Beschleunigungsmanöver überhaupt nicht, wie sie beispielsweise bergauf vor Stufen, Rampen oder bei Intervalltraining auftreten.
 
Dabei seit
2. April 2008
Punkte Reaktionen
3.074
das felgenprofil der mk3 ist auch eher suboptimal ausgeführt, mit der halbrunden form des felgenkasten.
ein profil wie bei der alten ztr crest oder besser noch alpine ist vom kraftverlauf her besser.
 

siq

26 ist ausgestirbt worden
Dabei seit
16. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
367
Ort
am Zürichsee
Bei "unvorteilhaftem Fahrstil" denke ich eher an harte Beschleunigungsphasen. Bin weit vom zulässigen Maximalfahrergewicht entfernt und bevorzuge eher eine vorausschauende Fahrweise ohne harte Impacts. Trotzdem komme ich auf eine ähnliche Anzahl "zerrissener" Crests.

Mir scheint, die Crest mag harte Beschleunigungsmanöver überhaupt nicht, wie sie beispielsweise bergauf vor Stufen, Rampen oder bei Intervalltraining auftreten.
Ich bin mit 80kg auch zwar nicht weit entfernt aber immer noch im Rahmen dessen was angegeben wird. Und ja ich fahre genau solche Rampen und harte Antritte, sowie Bergauf auch immer auf Druck und manchmal dann Wiegetritt. Ich war zwar immer der Meinung dass eine XC Race Felge das abkönnen muss, zumal Lizenzfahrer ihr Material ja auch nicht gerade schonen. Aber das geht mit der Crest Mk3 so ganz sicher nicht lange gut, das ist definitiv nun Gewissheit. Daher jetzt die etwas schwerere Arch Mk3 am Hinterrad. Wenn die nun auch reissen sollte probiere ich es dann mit Carbon.
 
Dabei seit
2. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
ich hatte an meinem Racefully 2 mal eine Stans Notubes ZTR Crest ohne Washer selbständig aufgebaut.
Ich wiege 79 kg. Auch bei der zweiten Felge hatte ich bei fast allen Speichenlöchern nach einem Jahr Risse. Richtig ausgerissen ist eine Speicher allerdings nie.
Trotzdem habe ich die Felge jetzt durch die neue Newmen Felge Evolution SL X.A.25 (32 Loch) getauscht.
Diese muss allerdings mit Washer montiert werden. Mal sehen, ob diese besser hält.
VG
 

siq

26 ist ausgestirbt worden
Dabei seit
16. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
367
Ort
am Zürichsee
richtig herausgerissen war bei mir auch keine. Allerdings bleibt ein mulimiges Gefühl und das Laufrad hat zunehmend geknirscht bei eben diesen harten Antritten, ausserdem konnte man in diesen Fällen dann erahnen wie das Materiel arbeitet.
 
Dabei seit
13. Mai 2020
Punkte Reaktionen
2
Ja klasse, dass man solche Infos wie hier immer erst sieht wenn der Krempel schon bestellt ist.
Bei mir auch die Tune 23 Race 29" mit den Crest MK3 (die Info sah ich auch erst bei r2-bike jetzt, weder auf der Tune-Seite noch in anderen Shops).
Würdet ihr mir raten das Zeug zu widerrufen und mir lieber irgendwo was mit den Newmen X.A. 25 SL bauen zu lassen?
Gewicht 80 kg, Einsatz am komplett ungefederten Marathon-MTB, aber nicht "professionell", also einfach nur lange, schnelle Touren mit maximal Feldwegen (keine Wurzeltrails).

Irgendwie auch wundersam, wie die Crest MK3 immer noch am Markt sein können nach alle den Jahren, wenn die Händler damit doch reihenweise Reklamationen haben müssten? Hat Stans die zwischendrin vielleicht mal überarbeitet?
 

softcake

Frankenwadl
Dabei seit
11. Januar 2005
Punkte Reaktionen
528
Ort
Gefichtelbirge
Würdet ihr mir raten das Zeug zu widerrufen
Ehrlich gesagt, ja. Ich wiege weniger und habe mit meinen Amselwaden drei Crest MK3 zerrissen. Ärgere mich heute noch, dass ich nicht gleich auf die Laufradbauer gehört habe...
Irgendwie auch wundersam, wie die Crest MK3 immer noch am Markt sein können nach alle den Jahren, wenn die Händler damit doch reihenweise Reklamationen haben müssten?
Nicht jeder kontrolliert regelmäßig seine Felgen. Und bis Dir die Speichen um die Ohren fliegen, dauert es wohl relativ lange.
 

siq

26 ist ausgestirbt worden
Dabei seit
16. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
367
Ort
am Zürichsee
am Vorderrad geht sie, mit Washern sowieso. Und dann hinten halt Arch auch vorsorglich mit Washern eingespeicht. Diese Kombi hält jetzt dauerhaft bei mir. Alles zusammen (bei mir 26") gibt in Summe etwa 90g mehr wie nur 2x Crest ohne Washer eingespeicht. Ich denke das ist noch vertretbar, zumal man hinten eine spürbare Versteifung mit der Arch bekommt, was wohl einen Teil des höheren Gewichtes kompensieren kann.
 
Dabei seit
13. Mai 2020
Punkte Reaktionen
2
Tune schreibt mir hierzu Folgendes:

Bei den Crest MK3 Felgen kann es tatsächlich in seltenen Fällen vorkommen, dass die Nippellöcher einreißen.
In Anbetracht der Verkaufsmenge ist Reklamations Quote jedoch sehr gering und wird von uns bzw. auch von NoTubes sehr kulant behandelt und die Felge i.d.R kostenfrei ausgetauscht.
Die Crest MK3 Felge ist für ein maximales Fahrergewicht von 90KG ausgelegt. Wichtig ist bei der Felge, dass die maximale Speichenspannung eingehalten wird (z.B beim nach zentrieren etc)
Wir verbauen, verkaufen und liefern täglich mehrere Race29 Laufradsätze aus und ein Großteil der Kunden ist mehr als zufrieden mit dem Laufradsatz.
 

siq

26 ist ausgestirbt worden
Dabei seit
16. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
367
Ort
am Zürichsee
ich habe 4 Stk Crest Mk3 geschrottet (jeweils hinten) und das bei 80kg, eine Crest sogar mit den Washern. Also die Crest Mk3 taugt nur fürs Vorderrad, oder dann für sehr leichte Fahrer/innen. Das Problem hat mit korrekter Speichenspannung überhaupt nix zu tun, sondern viel mehr mit mangelnder Materialstärke/stabilität, insbesondere um die Speichenlöcher herum. Ansonsten wären die Haarrisse wohl kaum so schön gleichmässig an allen, auch auf der Nichtantriebsseite aufgetreten. Desweitern wird da das auch eindeutig bestätigt indem bei mir ja jetzt alles identisch ist bis auf die Arch Mk3 hinten, es nun picobello und dauerhaft hält ohne Haarrisse oder dergleichen.
 

schnellerpfeil

German-Lightness Laufradbau
Dabei seit
3. Januar 2006
Punkte Reaktionen
1.054
Ich hatte vor kurzem dann auch eine von mir verbaute Flow MK3, die an den Nippelbohrungen gerissen ist. Die war aber schon außerhalb der Gewährleistungszeit, d.h. der Defekt ist nach ca. 3 Jahren aufgefallen.
 
Dabei seit
13. Mai 2020
Punkte Reaktionen
2
Fragt sich dann aber, wieso Tune weiterhin diese Felgen verbaut und verkauft, angeblich mit sehr niedriger Rücklaufquote. Weil es oft erst nach 2 Jahren passiert? Oder weil es vielen nicht auffällt? Letzteres kann ich mir nicht vorstellen, wer sich so einen LRS zulegt, ist denke ich tiefer in der Materie drin als "ich radel gerne bisschen rum" und hat sein Equipment im Auge, spätestens beim Putzen sollte einem das ja auffallen.
Und Ersteres, hier schreiben ja einige, dass sie schon 3 Felgen geschrottet haben, das wird ja sicher nicht über 6 Jahre hinweg passiert sein, jeweils nach der Gewährleistungsfrist. Habt ihr die jedes Mal reklamiert?

Ich riskiere es jetzt, saß echt vor dem LRS und habe überlegt: soll ich ihn widerrufen oder verbauen. Ich versuchs einfach. Vielleicht gehöre ich zu der (laut Tune) Mehrheit, bei der nix passiert. Oder eben erst nach 2 Jahren. Dann ist es Lehrgeld nicht auf die 4 Leute im Forum gehört zu haben. ;)
 

felixthewolf

Light-WOLF
Dabei seit
28. November 2001
Punkte Reaktionen
2.720
Ort
Dresden
Dann ist es Lehrgeld nicht auf die 4 Leute im Forum gehört zu haben. ;)
5!
Wir haben Notubes auch vor gut einem Jahr aus dem Sortiment genommen weil sie zu häufig eingerissen sind. Crest, Arch, Flow und Grail. Bei weitem nicht alle aber doch mit zunehmender häufigkeit und eben deutlich mehr als andere.
Ich habe die Felgen auch noch lange verteidigt und weiter verbaut, weil wir lange keine Probleme hatten, als der erste Aufschrei schon hier durchs Forum ging. Wir hätten auf die Kollegen hören sollen.
Denn wir geben uns nicht damit zufrieden, wenn sich ein Produkt gerade so über den Gewähreleistungszeitraum rettet. Gern wollte ich meinen Kunden auch darüber hinaus eine ordentliche Lösung anbieten können.
Für 2022 gibt es aktuell auch keinen vertreib mehr. Der bisherige Vertreib hat Notubes ab - bzw. aufgegeben. So gibt es absehbar auch erstmal keinen Ansprehpartner in Deutschland.
Zuletzt kommt hinzu, dass speziell die Crest mit 23mm Maulweite schlicht nicht mehr zeitgemäß ist.
Denn bereits die Newmen Sl.A25 mit 2mm mehr Maulweite verbauen wir nur noch am Gravel-Bike und nicht mehr am MTB.


Gruss, Felix
 
Dabei seit
13. Mai 2020
Punkte Reaktionen
2
Für 2022 gibt es aktuell auch keinen vertreib mehr. Der bisherige Vertreib hat Notubes ab - bzw. aufgegeben. So gibt es absehbar auch erstmal keinen Ansprehpartner in Deutschland.
Oh Mann, ihr macht mich echt schwach. Muss ich echt den LRS deinstallieren und schauen ob die Spuren durch den Einbau so unsichtbar sind, dass ich das Zeug als unbenutzt widerrufen kann... leider hat die Felgenflanke durchs kräfige Hebeln bei der Reifenmontage sicher Spuren. Das fiel mir auch auf: enorm straffer Sitz der Reifen auf diesen Felgen, das erste Mal, dass bei 10 bar Druckbetankung noch kein Plopp kam. Dafür vielleicht mal endlich nicht mehr alle 5 Tage nachpumpen müssen...
 
Oben