Zu jung fürs ebike?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Dabei seit
1. Juni 2021
Punkte Reaktionen
44
Warum er so tickt und wo er das her hat weiß ich nicht. Auf Bikeparks hat er immer Lust, ist da aber auch keiner der Draufgänger. Er tastet sich da immer langsam an alles ran, fährt die kleineren Hügel super gerne und springt auch wenn er den Hügel gefühlt 100mal sicher überfahren hat. Letzten Sonntag war ich mit meinen Beiden geschlagene 5 Stunden in einem kleinen Bikepark in der Nähe. Erst der Hunger hat uns vertrieben, da ich dafür nicht mit genug Proviant ausgrüstet war. 1mal war ich mit Ihm im Bikepark Willingen, aber nach der ersten Abfahrt war klar, das ist noch nix für Ihn. Ändert sich vielleicht auch mal.

Auf die Frage letztens, was er sich für die Schule im Sommer wünscht, war die Antwort: neue Freunde treffen und den Fahrradführerschein machen 😊.
 

Stevie8

In hardtails we trust
Dabei seit
16. März 2019
Punkte Reaktionen
1.964
In die Erziehung einmischen ist eh ein no Go. Aber meins wärs nicht. Egal!

Coole Umbaugeschichte von dir.

Hier mal ein Thema von Pinkbike:

Relativ wenig thematisiert hier, aber alles easy cheesy dürfte mit den e-mtbs auch nicht sein bzw beim dran rumschrauben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. Juni 2021
Punkte Reaktionen
44
In die Erziehung einmischen ist eh ein no Go. Aber meins wärs nicht. Egal!

Coole Umbaueschichte von dir.

Hier mal ein Thema von Pinkbike:

Relativ wenig thematisiert hier, aber alles easy cheesy dürfte mit den e-mtbs auch nicht sein bzw beim dran rumschrauben.
Habe ich immer ein bisschen Schiss vor. Ist bei den Rc Modell Akkus auch so, wenn gleich die deutlich kleiner sind.
 
Dabei seit
4. Oktober 2019
Punkte Reaktionen
304
Muss ja ein toller Papa sein, der nicht die Eier in der Hose hat die Geschwindigkeit und Distanz zu fahren, die sein kleiner Stöpsel schafft...

Man muss das nicht gutheißen mit dem E-Bike, aber so ne Teledistanz-Beschimpfung muss jetzt auch nicht sein,oder? Der User hat seine Beweggründe mittlerweile näher erläutert.
 
Dabei seit
3. Januar 2013
Punkte Reaktionen
1.874
Relativ wenig thematisiert hier, aber alles easy cheesy dürfte mit den e-mtbs auch nicht sein bzw beim dran rumschrauben.
Klar passiert das mal, aber wie oft bei wie vielen produzierten Akkus. Kann man über Laptops usw auch lesen
Wenn man an der Elektrik rumschraubt sollte man den Akku ausbauen.
Ich schätze eine wesentlich größere Menge von Akkus wird in Werkzeugen und Gartengeräten verbaut.
Z.B. Akkuschrauber und Mähroboter.
 

Radical_53

Heimatforscher
Dabei seit
3. März 2003
Punkte Reaktionen
254
Was ich empfehlen kann: Für die kleinen Räder kann man wunderbar was auf einigen BMX- & Skate-Kursen anstellen, zum üben nimmt das den schroffen Untergrund aus der Gleichung.
Der Rest kommt dann mit dem Alter. 20-25km kann man mit 7-8 Jahren normal schon gut fahren ohne auf Antriebe oder Abschlepper zurückgreifen zu müssen.

Bunte Truppe & so klingt lustig, wirklich vorstellen kann ich es mir nicht.
Selbst wenn der Stöpsel da genau so Spaß dran hat klingt es für mich wie Motorrad fahren mit Sozius, das ist nicht Fisch nicht Fleisch.
 
Dabei seit
3. Januar 2013
Punkte Reaktionen
1.874
Bunte Truppe & so klingt lustig, wirklich vorstellen kann ich es mir nicht.
Selbst wenn der Stöpsel da genau so Spaß dran hat klingt es für mich wie Motorrad fahren mit Sozius, das ist nicht Fisch nicht Fleisch.
Vorstellen kann ich mir das schon, die Konstellation ist aber schon eher ungewöhnlich. Aber ist ja nicht unsere Sache, wenn alle beteiligten Spaß haben warum nicht.
Skateparks und Pumptracks sind natürlich super, sie scheinen ja schon was in die Richtung zu machen. Da ist der eUmbau natürlich nicht zu gebrauchen.
 
Dabei seit
10. Juli 2012
Punkte Reaktionen
105
Ich wohne direkt an einer Schule. So viel zum Thema Selbstständigkeit.
 

BigMaaaac

! zuschwer für sein Gewicht !
Dabei seit
28. August 2020
Punkte Reaktionen
917
Ort
Hameln/Pyrmont mit Blick ins Lipperland
paaaah, wohne ca 200 Meter von der Schule und Kindertagesstätte (mag die Abkürzung Kita nicht, bei uns heisst das auch Kindergarten) und fahr die Blagen wenns nötig ist mit dem 2 Tonnen Diesel bis vor die Tür !! so sieht das aus !!





gut ich fahr denn weiter, aber auf der Rücktour datt selbe, halt anders rum 😂
 
Dabei seit
16. Juli 2018
Punkte Reaktionen
1.038
Finde es gut.
Gerade wenn das Kind dadurch die Touren mitmachen kann.
Kennst du den g370 von Bafang als Hinterrad Variante? Der wäre leichter.
Drehmomentsteuerung wäre auch cool.

Für Bikepark und Trails fahren, sollte man den Motor aber auch mal abbauen.
 
Dabei seit
1. Juni 2021
Punkte Reaktionen
44
Finde es gut.
Gerade wenn das Kind dadurch die Touren mitmachen kann.
Kennst du den g370 von Bafang als Hinterrad Variante? Der wäre leichter.
Drehmomentsteuerung wäre auch cool.

Für Bikepark und Trails fahren, sollte man den Motor aber auch mal abbauen.
Hi,
den Bafang Motor kenne ich nicht. Wichtig war mir ein kompaktes System, welches sich schnell und ohne viel Kabelgedöns ausbauen lässt. Das System, welches ich eingesetzt habe, wiegt inkl. Akku auf den Kopf 4kg, es gibt nur 2 Kabel (eins zum Motor und eins zum Display), PAS und Bremssensor sind im Motor integriert und der Controller steckt im Akkuhalter. Wenn ich auf Biobike umstelle, muss ich nur den Schnellspanner lösen, ein Stecker ziehen, das Hinterrad tauschen und die Akku Flasche rausnehmen. Akkuhalter und Display bleiben dran und machen das Fahrrad dann nur minimal schwerer, als es mal im Ursprungszustand war.
Wird nur der Akku rausgekommen sind es 1,4kg weniger und das Bike lässt sich vom Sohn ganz normal bewegen. Es gibt keinen Tretwiderstand.
Das funktioniert für uns tadellos.
 
D

Deleted 54516

Guest
Hallo Zusammen,

ich möchte hier ein weiteres Projekt vorstellen und gerne auch zur Diskussion zum Thema "ebikes/pedelecs und Kinder" anregen. Diskussionen müssen und können nicht immer sachlich bleiben, einfach weil Geschmäcker und Ansichten unterschiedlich sind, aber, man kann freundlich bleiben :).

Nun zum Eigentlichen.
Ich habe das Orbea Laufey H30 20Zoll meines 5 Jährigen Sohnes zum Pedelec umgebaut.
Fazit: der Haussegen hing ne Zeit lang schief, die Verwandtschaft hat mir jegliches Verantwortungsbewusstsein aberkannt, mein Sohnemann findet es richtig geil und meine Arbeitskollegen mit denen wir fahren sind fasziniert.

Zum Hintergrund.
Mein Ältester liebt das Fahrradfahren und so habe ich irgendwie im Laufe der Zeit auch eine Vorliebe zum Umbau von Kinderrädern entwickelt. Zum 3ten Geburtstag ist er vom Laufrad auf ein altes 12Zoll Pucky, das wir für 30 Euro bei Kleinanzeigen geholt haben, umgestiegen und dann ging es los. Jeden Tag Radfahren und immer längere Touren wurden gefordert. 15km Ausritt auf nem Puky? Ok. Dann mit 4Jahren Umstieg auf ein Naloo Chamäleon 16Zoll, welches ich nach kurzer Zeit auf 3 Gang Nabenschaltung umgebaut habe um in unserem hügeligen Gelände vernünftig voranzukommen. Auf dem Ding ist er dann über 1100km (Touren bis 55km mit meinen Arbeitskollegen) in einem Jahr rumgegurkt, bis es zum 5ten Geburtstag das Orbea Laufey gab. Nach einer mittleren Umgewöhnungszeit liebte er nun sein Orbea weil cool, dicke Reifen, viele Gänge (Kurbel und Schaltwerkumbau) und fuhr auch weiterhin jeden Tag, aber er fragte immer öfter warum er als "einziger" kein ebike hatte. Die Wahrnehmung ist für einen 5 Jährigen erstmal komisch, aber da er oft mit den Erwachsenen fuhr und nur nebenbei mit Gleichaltrigen auf nem Parkplatz, macht das auf den Ruhrradwegen vielleicht Sinn. Da ist fast jeder mit Ebike unterwegs, einschließlich meiner Arbeitskollegen und mir.
Kurz vor Ostern diesen Jahres habe ich dann, nach einiger Recherche, aus dem Kinderbike ein Pedelec gemacht und seit dem gibt es kein Halten mehr.
Er kommt mit dem Umbausatz super zurecht, ist Stolz wie Bolle, bindet es jedem auf die Nase, dass er jetz auch endlich "e-Unterstützung" hat und weitere 200 km sind schon wieder abgespult. Jetzt kann er problemlos bei den Erwachsenen mithalten, die das Tempo nicht mehr auf Kinderniveau drosseln müssen.


Bilder vom Umbau und Hersteller Daten folgen.

Das Fazit für mich ist eher positiv, trotz des doch sehr jungen Alters. Ob ich mein Kind damit "versaue", weiß ich nicht so recht, glaube eher nicht. Ist ein bisschen wie das aufkommen der Handys in meiner Generation. Brauchste nicht, wir haben uns auch so verabredet, so die Alten.

So, völliger Irrsinn, oder hat mein Interesse geweckt, alles ist willkommen, aber bitte freundlich bleiben.

Liebe Grüße
Muss ein 5-jähriger mit den „ Erwachsenen„ mithalten…..?
EINDEUTIGES NEIN .
Ganz ehrlich, wenn die Erwachsenen sich nicht nem 5 jährigen anpassen können, läuft was schief……!
Hab selbst Kids, aber das geht gar net.
Tour mit Kids >> Kids geben Tempo/Spass vor und nicht der E-Motor
Tour mit Erwachsenen >> lass krachen
 
D

Deleted 54516

Guest
Warum und wen hätte ich denn provozieren sollen?
Ich habe ein nicht ganz alltägliches Projekt vorgestellt und wollte eine Diskussion darüber anfangen. Andere bekannte Anbieter haben solche Fahrzeuge auch im Programm.
Das ich nicht mein fettleibiges Kind ohne Fahrerfahrung mit so einem Gerät auf die Menschheit loslasse habe ich versucht darzulegen.
Naiver weise habe ich z.B. mit etwa sowas gerechnet: "nix für meine Kids, da ich es zu früh finde, aber was hast du denn eigentlich verbaut? Welche Einstellmöglichkeiten gibt es für mehr Sicherheit?" oder ähnlichem.
Mit der Unterstellung, nur aus Eigennutz oder mangelnder Erziehungsfähigkeit gehandelt zu haben, habe ich in dem Ausmaß nicht gerechnet.
In diesem Forum gibt es Leute, die ziemlich extreme Umbauten vollziehen. Als Beispiel 12 Zoll Laufräder, die mit 200er 4Kolben Bremsanlage ausgerüstet werden. Das braucht auch kein Mensch aber es wird sich lustig drüber unterhalten.
Das war meine Motivation.
Du wolltest ne Meinung vom Forum, die hast bekommen.
wenn dir manche Aussagen net passen, dann frag einfach net. Eigentlich ganz einfach
 
D

Deleted 54516

Guest
Da sich hier doch einige als Sportler sehen und sich durch den Beitrag in Ihrer Ehre gekränkt fühlen: beinhaltet Sport nicht auch Fairness, Respekt und Achtung vor einander. Oder zählt da die Sicht des Betrachters ob man dessen „würdig“ ist, bzw zählts nur unter seinesgleichen?
Wieviele Kinder fahren den ne 50km Tour mit dem (E-)Bike? Selbst mit dem E- Bike bekomme ich Eindrücke von meiner Umgebung.
Kann doch genau so auch andersherum gehen. Hab mir zB zuerst ein E und dann ein Bio geholt.
Ich denke mal hier fühlt sich „ niemand in seiner Ehre gekränkt „ !
der Ersteller wollte ne Meinung wissen welche Er bekommen hat.
nur passen ihm halt nicht alle Antworten.
die Frage ist was würde er machen wenn er z.b in den Bergen wohnen würde!
ein E-Motor schon ans Laufrad ?
Einfach mal dem alter ensprechend unterwegs sein.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten