Zuverlässiges GPS für AlpX:

Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.669
Im Prinzip wäre wohl ein Edge 800/810/1000 die beste Lösung für AlpX, wenn man im Rest des Jahres kein Geocaching macht.
Das Hauptproblem bei diesen ist der fest verbaute Akku und das eine Akkuladung für einen Tag SEHR knapp wird.
Das Problem habe ich auch mit meinem 510 den ich verwenden werde. Ich nehme halt ne Powerbank mit und lade in der Mittagspause nach.
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.669
interessant und warum sind genau diese geräte die beste lösung, wenn diese noch weniger eine der Anforderung des suchenden erfüllen?

Wieso? - nur eine nicht die ich erwähnt hatte, Akku. Und da gibt es den Workaround Akku.
Edge 1000 hat das beste Display, die beste Genauigkeit, kann Trackabweichung. Und zum mal Bergsteigen geht er auch MAL. Wenn es da mehr wäre dann nen GPX6x.
Ich bin alles andere als ein Garmin Freund, wegen der Garmin Software Qualtität. Aber wenn es denn ein Garmin sein muß, primär zum Radfahren, ist einfach ein Edge die beste Lösung. Es immer nunmal Garmins Politik Geräte künstlich in ihren Funktionen zu beschneiden, damit sie nicht für alles funktionieren. Somit muß man bei allen anderen Serien deutliche Einschränkungen hinnehmen.
Wenn nicht Garmin, dann würde ich nen CompeGPS TwoNav Sportive empfehlen. Keine Schönheit, kann aber alles Geforderte, der Akku ist hat Standard Handy Format, ist noch relative kompakt. Kleiner als Oregon, aber dafür natürlich Display kleiner. Compe bzw. Holux konnte schon vor 4 Jahren vernünftige transreflektive Displays bauen.
 
Dabei seit
6. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
43
Wieso? - nur eine nicht die ich erwähnt hatte, Akku. Und da gibt es den Workaround Akku.
Edge 1000 hat das beste Display, die beste Genauigkeit, kann Trackabweichung.

ja es soll vom Display her ne verbesserung sein im vergleich zum 800er Modell und ja es soll genauer sein"hinsichtlich GPS empfang" als das 800er.
ansonsten ist dein angabe "beste" recht informationslos......

es geht hier die ganze zeit ums 30er und 62s......
zeig mir mal die Genauigkeit eines von dir aufgezeichneten tracks vom etrex 20/30"150-200€" gegenüber dem edge 1000"500€", dann red ma nochmal drüber was an dem edge "beste" Genauigkeit ist.:D


Und zum mal Bergsteigen geht er auch MAL.

das edge ist vor allem für für bergsteigen geocachen und co ein absolutes nogo.
ein Kompass ist da fast schon ein must have, dieses 500€ gerät hat das aus welchen gründen auch immer nicht....

zudem liefert es im Moment katastrophale HM"höhenmeter" , 25-30% falsche angaben sind normal..... kann man hier nachlesen oder natürlich seitenweise im garmin forum."kein Barometer verbaut???"

vor allem für alp-x denk ich ist eine halbwegs vernünftige höhenauswertung von Interesse und darin ist das edge nun mal ne totale Katastrophe und das schlimmste was irgendwo geht.
somit deine Behauptung es als beste lösung für alp-x hinzustellen das glatte Gegenteil.....:eek:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.669
ja es soll vom Display her ne verbesserung sein im vergleich zum 800er Modell und ja es soll genauer sein"hinsichtlich GPS empfang" als das 800er.
ansonsten ist dein angabe "beste" recht informationslos......

es geht hier die ganze zeit ums 30er und 62s......
zeig mir mal die Genauigkeit eines von dir aufgezeichneten tracks vom etrex 20/30"150-200€" gegenüber dem edge 1000"500€", dann red ma nochmal drüber was an dem edge "beste" Genauigkeit ist.:D




das edge ist vor allem für für bergsteigen geocachen und co ein absolutes nogo.
ein Kompass ist da fast schon ein must have, dieses 500€ gerät hat das aus welchen gründen auch immer nicht....

zudem liefert es im Moment katastrophale HM"höhenmeter" , 25-30% falsche angaben sind normal..... kann man hier nachlesen oder natürlich seitenweise im garmin forum."kein Barometer verbaut???"

vor allem für alp-x denk ich ist eine halbwegs vernünftige höhenauswertung von Interesse und darin ist das edge nun mal ne totale Katastrophe und das schlimmste was irgendwo geht.
somit deine Behauptung es als beste lösung für alp-x hinzustellen das glatte Gegenteil.....:eek:

- Das Display ist besser als 800,810, GPSxx, Oregon und Etrex per se.
- Edge 1000 hat GPS und GLONASS, die Genauigkeit wird natürlich nie über die Systemgenauigkeit hinausgehen. Aber schon bei kleinen Verschlechterungen der Empfangsbedingungen in Tälers und Wald ist bei Geräten die Beides unterstützen ein deutlicher Unterschied festzustellen. ... ein Oregon 6xx liegt mit seiner aktuellen Software immer noch PERMANENT daneben.
- Preis iss ne andere Diskussion und muß der Fragesteller entscheiden
- Geocachen braucht der Fragesteller nicht. Bergsteigen selten.
- Höhenmeter Probleme sind mir in der aktuellen Firmware nicht bekannt. Hab auch noch mal in die Garmin Foren reingeschaut. Es gab Anfangs mal ein Problem mit der absoluten Höhe, aber nie mit Aufzeichung. Diese ist übrigens barometrisch. Die ursprünglichen Problem der absoluten Höhe beruhten auf der grundsätzlichen Problematik, dass eine Kalibrierung auf Basis GPS erfolgt. Da dies passiert sobald die minimale Anzahl Satelliten erreicht ist, gibt es hier immer ein Risiko der Ungenauigkeit. Wer das genau möchte gibt einfach die aktuelle Höhe manuell an.

Es gibt zur zeit KEIN Garmin Gerät was perkekt geeignet ist. Nur das kleinere übel. Das Höhenprofil eines Tracks ist frü mich wichtiger als die Aufzeichung, weil ich sehen will, was ich vor mir hab. Die möglichst genaue Postionsbestimmung hat bei mir für den AlpX Prio und das ich das Display gut ablesen kann. Und das Streckenabweichung sauber alarmiert werden.

aber wie gesagt - ich würde eh was anderes als Garmin empfehlen.
 
Dabei seit
22. Oktober 2011
Punkte Reaktionen
15
Ort
Südostbayern Nähe DEG
Nimm das Dakota20. Preislich erschwinglich. GPS super empfang. Von der Größe her perfekt für das bike. Open MTB Karten über basecamp easy zu installieren. Akkus können gewechselt werden und es sind vor allem normale Akkus die du überall kaufen kannst.
 
Dabei seit
6. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
43
aber wie gesagt - ich würde eh was anderes als Garmin empfehlen.

ich hoffe du meinst nicht das oben schon erwähnte Sportiva?

zumindest dieses gerät wurde mehrfach getesten auf verschiedenen seiten mit immer änlichen Resultat.
~4-5 stunden akkulaufzeit dann ist sense für" biketouren ne Frechheit", man kann allerdings handyakkus kaufen+ verwenden um die ersatzakku-kosten zu senken.

ebenfalls die von dir als gut bezeichnete Display von CompeGPS.......
wo das sportiva rausgekommen ist wurde die diplayqualität mit dem Dakota merfach gleichgesetzt, somit im besten fall mittelmass wenn mans mit aktuell guten Displays vergleicht.

das für mich einzig positive am sportiva ist das es den SiRFstarIII-Chip verbaut hat und somit ein sehr ordentlicher GPS empfang üblich sein sollte.

wenn die sportivas und co gut sein würden meinst nicht das sie schon lange Verkaufsschlager sein würden?
oder anders warum meinst werde diese geräte kaum empfohlen? genau aufgrund der teils grossen mängel.
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.669
ich hoffe du meinst nicht das oben schon erwähnte Sportiva?

zumindest dieses gerät wurde mehrfach getesten auf verschiedenen seiten mit immer änlichen Resultat.
~4-5 stunden akkulaufzeit dann ist sense für" biketouren ne Frechheit", man kann allerdings handyakkus kaufen+ verwenden um die ersatzakku-kosten zu senken.

ebenfalls die von dir als gut bezeichnete Display von CompeGPS.......
wo das sportiva rausgekommen ist wurde die diplayqualität mit dem Dakota merfach gleichgesetzt, somit im besten fall mittelmass wenn mans mit aktuell guten Displays vergleicht.

das für mich einzig positive am sportiva ist das es den SiRFstarIII-Chip verbaut hat und somit ein sehr ordentlicher GPS empfang üblich sein sollte.

wenn die sportivas und co gut sein würden meinst nicht das sie schon lange Verkaufsschlager sein würden?
oder anders warum meinst werde diese geräte kaum empfohlen? genau aufgrund der teils grossen mängel.

Keine Ahnung wo du deine Akkuzeiten vom Sportiva her hast. Ich besitze einen und habe ihn bisher nie mit einer Tagestour ca. 8 Std leer bekommen. Aufzeichnung und Navigation gleichzeitig. Display die ganze Zeit an.
Davon abgesehen wäre es egal, da der Sportiva Nokia kompatibele Handyakkus verwendet, die es für 10€ als original Nokia gibt. Geholt hatte ich mir 2 zusätzliche, gebraucht bisher keine. Bei der Hardware handelt es sich übrigens um Holux.
Zum Display. Es mag sein, das andere bessere Auflösung haben, aber es spiegelt nicht und die Transreflektion funktioniert hervorragend.
Was willst du? Die Karte unter allen Witterungs-/Fahrbedingungen ordentlich sehen? Oder Wegpunkte mit tollen hochauflösenden Fotos versehen?
Den Chip hattest du erwähnt. Nicht die Sparnummer, wie Garmin. Zudem kann das Ding alles was bei von dir bei der Edge Serie bemängelt wurde. Kompass etc. Das Ding wurde nicht künstlich beschnitten sondern kann Geocaching vernünftig und wenn mans braucht sogar Fahrzeug-Navigation. Die TwoNav Software ist über die verschiedenen Geräte einheitlich, wird kontinuierlich weiterentwickelt und alle Geräte partizipieren daran und an Fehlerkorrekturen.
Die größten Nachteile? Die Halterung und die Optik. Will ich das Gerät zwischen Rädern wechseln, muss ich sowas wie nen RAM-Mount einsetzen, damit baut es sehr hoch auf und sitzt im Sturzfall sehr exponiert. Die Optik und die Farbgestaltung ist wirklich nicht der Bringer, aber dafür ist das Gehäuse sehr robust. Ein zusätzlicher Schutz ist nicht notwendig.
Das die Geräte nicht empfohlen werden stimmt nicht und wenn du das Internet für so nen Vergleich querliest und so ein Gerät gar nicht besitzt oder in der Hand gehabt hast, dann wenigstens ein bisschen mehr Sorgfalt walten lässt?
Wieso ist das Gerät hierzulande nicht so populär?

- Weil es ne spanische Firma ist, die sich primär auf ihren Hausmarkt konzentriert?
- Weil die Leute Garmin aus den gleichen Gründen kaufen wie ein Iphone? Weil es gut aussieht?
- Weil Garmin Unmengen in Radsportwerbung investiert und das funktioniert.
- Weil wegen der Popularität Fremdsoftware primär Garmin und Polar unterstützt
- Weil primär Garmin Geräte wegen Anzeigenschaltung getestet werden und nie schlecht abschneiden. (hab noch nie in ner Zeitschrift irgendeinen Hinweis auf Softwareoproblem, schlechten Softwareservice, künstliche Einschränkungen gelesen.
- etc.

Mein Sportiva der ersten Generation funktioniert immer noch klaglos und schnell. Das Display ist deutlich besser als das des 800. Es war damals meine Alternative. Es gab noch keine ANT+ Version. Habe meine damaligen 500 für die Aufzeichnung eingesetzt.
Für nen AlpX ist das unpraktisch.

Garmin baut ohne Frage tolle Hardware. Aber es ist und bleibt ein Computer, dessen Qualität und Funktionalität sich am Ende in der Softwarequalität beweist.
Muss halt jeder selbst entscheiden, was ihm wichtig ist.
 

flyingcubic

night rider
Dabei seit
13. Mai 2006
Punkte Reaktionen
441
Ort
Andorra
leider keine glonass unterstützung

ich warte immer noch auf ein Navi wie das Oregon 650 mit Android und Telefon
so würde sich die Softwaresache von selbst erledigen

würde ich soofort kaufen und mein etrex 20 in rente schicken
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.669
leider keine glonass unterstützung

Yup - stimmt, aber der SirfIII ist schon deutlich zuverlässiger als der MTS, da brauche ich dann GLONASS nicht wirklich.
Vom Edge 500 zum 510 ist der Effekt allerdings deutlich spürbar. Mein alter FR 305 (auch Sirf) hat dagegen deutlich weniger probleme.

Der Wunsch nach der eierlegenden Wollmilchsau ist here - aber von Garmin wird es das bestimmt nicht geben. Entsprich nicht deren Produktpolitik. Die Idee der Telefonkopplung ist nicht schlecht - wenn sie den stabil funktionieren würde.
 
Dabei seit
6. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
43
Wieso ist das Gerät hierzulande nicht so populär?

weil ich mit nem ebenfalls angestaubtem Dakota welches das direkte konkurenzprodukt ist , mehr fürs Geld bekomme.
so einfach ist es leider.:D

Zum Display. Es mag sein, das andere bessere Auflösung haben, aber es spiegelt nicht und die Transreflektion funktioniert hervorragend.

weist du den woran man sowas erkennt?
im normal daran wenn man hintergrundbeleuchtung abschaltet und das Display nur durch das Sonnenlicht welches auftrifft hervorragend erleuchtet wird!!!

genau das ist beim sportiva nicht der fall ohne hintergrundbeleuchtung sieht man auf dem Display kaum was und das wurde vielfach in tests bemängelt.

und genau aus diesem grund muss man beim sportiva die hintergrundbeleuchtung extrem hochschrauben und daraus ergibt sich auch die Laufzeit von ~4-5 stunden von der überall zu lesen ist.

da du ebenfalls ne massenverschwörung in allen tests und Review siest die hierzulande kursieren, nur die Spanier sagen dann die warheit?
hier ein Video zum sportiva"von einem Spanier!!!" und was man auf dem tollen Display erkennt wenn hintergrundbeleuchtung bishen runtergedreht ist."sorry ich seh da leider 0"
ja das edge 800 wird da auch gezeigt und ist ebenfalls nicht das gelbe vom ei......

wennst mal ein vernünftiges transreflektives Display sehen willst was wirklich 0 hintergrundbeleuchtung braucht weil es auch wirklich das sonnenlicht nutzt, wirf mal nen blick auf ein etrex....;)
 
Zuletzt bearbeitet:

flyingcubic

night rider
Dabei seit
13. Mai 2006
Punkte Reaktionen
441
Ort
Andorra
Yup - stimmt, aber der SirfIII ist schon deutlich zuverlässiger als der MTS, da brauche ich dann GLONASS nicht wirklich.

Wenn der Ami das GPS verschlüsselt schaut man dann in die röhre ich, möchte eine alternative haben.
außerdem ist glonass hilfreich wenn mal wenig GPS sateliten empfangen werden können

garmin kann mich mit glonass aber auch nicht überzeugen ist im prinzip nutzlos wie hund da man es bei Garmin nicht eigenständig nutzen kann

Garmin ist eh Softwaretechnisch für die Tonne, und das ist kein Witz
 
Dabei seit
6. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
43
Wenn der Ami das GPS verschlüsselt schaut man dann in die röhre ich, möchte eine alternative haben.

das nenn ich mal ne gesunde Paranoia.:D

in 5 jahren wird eh galileo gängig und da reines zivilsystem......

zur Beruhigung wenn dir das hilft:
GPS wird definitiv bis es in Pension geschickt wird niemals verschlüsselt, es ist einfach nur noch ein Oldtimer der langsam dahinstirbt.......:heul:

ne scherz beiseite:
neue verbesserte GPS sats werden nach wie vor in den Orbit geschossen, somit ständige verbesserungen auf lange sicht für jeden"privatnutzer und militärische"...;)
 
Zuletzt bearbeitet:

flyingcubic

night rider
Dabei seit
13. Mai 2006
Punkte Reaktionen
441
Ort
Andorra
du lachst
was ist in 2-3 jahren? der ami zettelt jetzt schon den 3. Weltkrieg an

irgendwann heists nix is mit gps

aber gut das geht am Thema vorbei
GPS only ist zumindest für mich keine option mehr

ich verwende das Navi nicht nur zum biken...
 
Dabei seit
6. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
43
du lachst
was ist in 2-3 jahren? der ami zettelt jetzt schon den 3. Weltkrieg an..

wenns den je zu nem Weltkrieg kommen sollte dann wird's zum glück kurz und schmerzlos, somit A-bomben regen danach gibt's niemanden mehr, somit sollte das jemanden jucken?

vermutlich trifft das Szenario eher zu, das die erste künstliche inteligenz"terminstor", die Menschheit ausrotten wird.;)

irgendwann heists nix is mit gps

jup das stimmt, in 30 jahren wirds vermutlich GPS nicht mehr geben oder es nicht mehr von Interesse sein, aber bis dahin bin ich im Rollstuhl daher.:rolleyes:
 
Dabei seit
8. November 2011
Punkte Reaktionen
13
Ort
Bergstraße
da du ebenfalls ne massenverschwörung in allen tests und Review siest die hierzulande kursieren, nur die Spanier sagen dann die warheit?
hier ein Video zum sportiva"von einem Spanier!!!" und was man auf dem tollen Display erkennt wenn hintergrundbeleuchtung bishen runtergedreht ist."sorry ich seh da leider 0"
Du weißt schon das der Spanier das Display des Sportiva komplett! ausgeschaltet hat, du kannst also nichts sehen.
Kurz: Ich kenne beide Geräte, Sportiva/Edge 800 bei der Displayablesbarkeit/Sonne gibt es keinen Gewinner.
 
Dabei seit
6. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
43
Du weißt schon das der Spanier das Display des Sportiva komplett! ausgeschaltet hat, du kannst also nichts sehen.

aso es ist 15 Minuten lang ausgeschaltet oder wie, also schlimm empfinde ich es nicht ganz.:D

warum läufts dann bei Minute 5:00 mit bishen hintergrundbeleuchtung dann ca bei 5:30 geht die hintergrundbeleuchtung aus und es ist noch mit sehr genauem hinsehen der weg erkennbar oder doch nur Einbildung.....

ebenfalls Minute 8:00-8:30 ist bei sehr genauem hinsehen zu erkennen das das Display läuft mehr aber auch nicht.....nach 8:30 wo die hintergrundbeleuchtung weg ist...., ne sorry die Ablesbarkeit ist meiner Definition nach ne Katastrophe mehr fällt mir da echt nicht ein....
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. November 2011
Punkte Reaktionen
13
Ort
Bergstraße
aso es ist 15 Minuten lang ausgeschaltet oder wie, also schlimm empfinde ich es nicht ganz.:D
Du kannst beim Sportiva die Zeit für Displayabschaltung und Beleuchtung getrennt konfigurieren.
In diesem Fall, nach ~30 Sek. schaltet sich die Beleuchtung aus, ~30 Sek. später das ganze Display.
Bei Annäherungalarm/Navigation Abbiegehinweisen/etc. schaltet sich das Display für 1 Min.,
die Beleuchtung für 30 Sek. ein, in der restlichen Zeit ist das Display aus.

Wie gesagt beim Sportiva/Edge 800 gibt es bei der Display Ablesbarkeit keinen Gewinner,
die sind beide eine Katastrophe, hier Sportiva/Edge ohne Hintergrundbeleuchtung:

Wenn du mir nicht glaubst lass es dir von den Jungs im NaviBoard erklären, will mich mit dir nicht streiten, sollte nur ein Hinweis sein, hab mehrere Jahre den Sportiva+ besessen, den Edge 800 zum ausführlichen testen gehabt. (derzeit Oregon 600, bis Twonav ein vergleichbares Display anbietet)
 

IanThorpe

Selfist
Dabei seit
10. April 2014
Punkte Reaktionen
97
Fährt hier überhaupt jemand AX oder seid ihr nur Fanboys? :D

Etrex30 oder ein altes Vista Hcx sind perfekt. Hatte noch nie Probleme damit und bin immer sehr gut navigiert worden.

Gesendet von meinem KFSOWI mit Tapatalk 2
 
Dabei seit
24. Juli 2011
Punkte Reaktionen
3
Zuletzt bearbeitet:
Oben