Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Nahezu überall sind 100%-Brillen präsent und dank knalliger Farb-Kombinationen und dickem Logo auf dem Brillenband leicht zu erkennen
Nahezu überall sind 100%-Brillen präsent und dank knalliger Farb-Kombinationen und dickem Logo auf dem Brillenband leicht zu erkennen - Unser Testmodell in knackigem Orange war keine Ausnahme. Erhältlich ist die von uns getestete 100% Racecraft für 89,90 €.
Abnehmbarer Nasenschutz
Abnehmbarer Nasenschutz - Der Nasenschutz lässt sich leicht entnehmen, da er auf die Brille aufgesteckt ist und nur durch drei kleine Halterungen an der Unterseite des Rahmens fixiert wird.
Wenig Schaum, aber keine Aussparung
Wenig Schaum, aber keine Aussparung - Ohne Ausbuchtung kommt die Racecraft. Die gute Verteilung und die geringe Stärke des Schaums helfen trotzdem, die Luftzufuhr hoch zu halten.
Fixe Bügelkonstruktion
Fixe Bügelkonstruktion - Fixierte Ausleger, an denen das Brillenband anliegt, sollen eine gute Passform zu gewährleisten.
Belüftungsöffnungen zum Schaum
Belüftungsöffnungen zum Schaum - Damit der Schaum abtrocknen kann, befinden sich zusätzliche Belüftungsschlitze am Rahmen.
Im knalligen Gelb versteckt sich ein breites Silikonband.
Im knalligen Gelb versteckt sich ein breites Silikonband. - Das verstellbare Band misst ca. 45 mm und soll die Brille am Helm halten.
Kaum eine Brille machte bei der Passform so wenig Probleme wie die 100% Racecraft
Kaum eine Brille machte bei der Passform so wenig Probleme wie die 100% Racecraft - hier in Kombination mit dem Troy Lee Designs D3.
Foto Chris TLD D3 100-5856
Foto Chris TLD D3 100-5856
Foto Chris TLD D3 100-5857
Foto Chris TLD D3 100-5857
All clear, nichts zu beanstanden.
All clear, nichts zu beanstanden.
Foto Chris Fox 100-5835
Foto Chris Fox 100-5835
Foto Chris Fox 100-5836
Foto Chris Fox 100-5836
Sieht groß aus, ist groß, passt trotzdem!
Sieht groß aus, ist groß, passt trotzdem!
Foto Chris Specialized 100-5932
Foto Chris Specialized 100-5932
Foto Chris Specialized 100-5933
Foto Chris Specialized 100-5933
Auch bei großen Helmen wie dem POC Coron gibt es nichts zu beanstanden.
Auch bei großen Helmen wie dem POC Coron gibt es nichts zu beanstanden.
Foto Chris Poc 100-5903
Foto Chris Poc 100-5903
Foto Chris Poc 100-5904
Foto Chris Poc 100-5904
Im Testfeld konnte die 100% Racecraft vor allem durch die gelungene Passform und das angenehme Glas punkten
Im Testfeld konnte die 100% Racecraft vor allem durch die gelungene Passform und das angenehme Glas punkten - Zum Nachteil dürfte Loïc Bruni die Brille so nicht geworden sein …

100% Racecraft Goggle im Test: Seit einigen Jahren ist 100% mit seinen auffälligen Designs und guter Preispolitik extrem präsent im Mountainbike-Sektor – schaut man sich im Bikepark um, hängt an vielen Helmen eines der bunten Modelle mit großem Logo auf dem Brillenband. Auch der amtierende Weltmeister Loïc Bruni ist mit einer 100%-Brille zum Titel gerast. Wir haben die weltmeisterliche 100% Racecraft getestet.

100% Racecraft: Infos und Preise

  • Glas verspiegelte Linse oder klare Linse, Doppel- oder Einfachverglasung, Belüftet oder ohne Belüftung
  • Brillenband 45 mm
  • besondere Features abnehmbarer Nasenschutz, Abreissfolien, Roll-Off kompatibel (69,90 € UVP)
  • Gewicht 136 g
  • Preis 89,90 €
  • Preis Ersatzgläser 10,90 € klar / 19,90 € verspiegelt / 34,90 € belüftet / 39,90 € Injected
  • www.ride100percent.com
Nahezu überall sind 100%-Brillen präsent und dank knalliger Farb-Kombinationen und dickem Logo auf dem Brillenband leicht zu erkennen
# Nahezu überall sind 100%-Brillen präsent und dank knalliger Farb-Kombinationen und dickem Logo auf dem Brillenband leicht zu erkennen - Unser Testmodell in knackigem Orange war keine Ausnahme. Erhältlich ist die von uns getestete 100% Racecraft für 89,90 €.

Im Detail

Meistens auffällig eingefärbt und mit stylishen verspiegelten Gläsern präsentieren sich die Brillen von 100%. Mit inzwischen vier Modellen zwischen 34,90 € und 99,90 € platzierten sich die Amerikaner im erschwinglichen Preissegment und lösten einen kleinen Hype aus. Wir haben die Racecraft ausprobiert – standesgemäß in knalligem orange und mit verspiegeltem Glas. Optisch sind die vier 100%-Modelle alle eindeutig erkennbar. Neben der markanten Rahmenform trägt dazu auch der Sitz der Scheibe bei: Rundherum sitzt das Glas im knallfarbenen Rahmen. In der Linse sind neun Löcher mit Verbindungsschlitz nach außen zum Rand der Scheibe eingearbeitet. Im Rahmen sorgen entsprechend die neun Gegenstücke für einen sicheren Halt der Linse.

Für jeden Geschmack und jedes Licht will 100% eine richtige Linse anbieten. Die Qual der Wahl: welches Glas eignet sich am besten für mich? Hilfestellung soll der Lens-Selector auf der Website bieten. Hier findet man neben MX-Action-Videos mit simulierter Scheiben-Tönung auch eine kurze Beschreibung zur Linse der Wahl. Von Kontrast-verstärkenden Linsen für wenig Licht über neutrale Linsen und die verspiegelten Linsen mit Verbesserung der Kontraste bietet 100% für nahezu jede Lichtsituation eine entsprechende Scheibenfärbung an.

100% gibt die für die Gläser zudem die Tönung in VLT (visible light transmission) an. Aus den Kategorien 0 bis 4 deckt 100% die Kategorien 2 und 0 mit den ab Werk verfügbaren Linsen ab. Kategorie 2, die sich durch wechselnde Lichtverhältnisse auszeichnet, wird mit den verspiegelten Linsen abgedeckt. Kategorie 0 wird durch die klare Linse Clear abgedeckt. Vorsicht: Auch bei den verspiegelten Linsen gibt es Unterschiede. Unsere Testbrille kommt mit Mirror Gold Lens, die eine Lichtdurchlässigkeit von 25 % bietet. Die Mirror Blue Lens hingegen lässt mit 42 % mehr Licht aufs Auge treffen.

Diashow: Herbst-Spezial - 100% Racecraft im Test: Weltmeisterliche Sicht
Im knalligen Gelb versteckt sich ein breites Silikonband.
Auch bei großen Helmen wie dem POC Coron gibt es nichts zu beanstanden.
Kaum eine Brille machte bei der Passform so wenig Probleme wie die 100% Racecraft
Fixe Bügelkonstruktion
Im Testfeld konnte die 100% Racecraft vor allem durch die gelungene Passform und das angenehme Glas punkten
Diashow starten »

Die aus thermoplastischem Kunststoff gefertigte Linse ist gegen Anlaufen der Brille beschichtet. Praktisch ist außerdem: Racecraft, Accuri und Strata teilen sich das gleiche System zur Scheibenbefestigung und die gleiche Form – die Scheiben sind also zwischen den Brillen tauschbar. Zudem bietet 100% verschiedenste Linsen an: Neben den einfachen Linsen, die nicht vorgeformt sind, gibt es doppelt-verglaste Scheiben mit oder ohne Belüftung.

Ansonsten ist die 100% Racecraft mit gängiger Technologie ausgestattet. Am vorgeformten Rahmen sind rundherum durch Schaumstoff abgedeckte Belüftungsöffnungen zu finden. Zusätzlich dazu sind auf der Oberseite der Brille vier Belüftungsschlitze eingearbeitet, die direkt die Polsterung belüften und beim Abtrocknen helfen sollen. Die Polsterung selbst besteht aus drei Schaum-Schichten, die in Kombination mit Bügeln zwischen Brillenband und Rahmen für eine gute Passform sorgen sollen. Auffällig an den Bügeln der Brille ist, dass diese vergleichsweise nah an der Brille sitzen und nicht drehbar gelagert sind.

Abnehmbarer Nasenschutz
# Abnehmbarer Nasenschutz - Der Nasenschutz lässt sich leicht entnehmen, da er auf die Brille aufgesteckt ist und nur durch drei kleine Halterungen an der Unterseite des Rahmens fixiert wird.
Wenig Schaum, aber keine Aussparung
# Wenig Schaum, aber keine Aussparung - Ohne Ausbuchtung kommt die Racecraft. Die gute Verteilung und die geringe Stärke des Schaums helfen trotzdem, die Luftzufuhr hoch zu halten.
Fixe Bügelkonstruktion
# Fixe Bügelkonstruktion - Fixierte Ausleger, an denen das Brillenband anliegt, sollen eine gute Passform zu gewährleisten.
Belüftungsöffnungen zum Schaum
# Belüftungsöffnungen zum Schaum - Damit der Schaum abtrocknen kann, befinden sich zusätzliche Belüftungsschlitze am Rahmen.
Im knalligen Gelb versteckt sich ein breites Silikonband.
# Im knalligen Gelb versteckt sich ein breites Silikonband. - Das verstellbare Band misst ca. 45 mm und soll die Brille am Helm halten.

Auf dem Trail

Mit der 100% Racecraft platziert sich der Hersteller hinsichtlich der Größe im Mittelfeld. Einzig bei der Höhe liegt 100% vorne: der Abstand zwischen Nasenpartie und Oberkante fällt mit über 7 cm groß aus. Hier kann es je nach Helm oben zur Kollision kommen, sodass der Helm die Brille nach unten auf die Nase drückt. An der Racecraft sitzt hier zwar keine extra Aussparung, aber die stark gerundete Form des Rahmens und die weniger stark auftragende Polsterung verschaffen dem Riechorgan insgesamt viel Platz. Trotz der etwas dünner ausfallenden Polsterung sitzt die 100%-Goggle sehr angenehm. Das hat zwei Gründe: Aufgrund der Bügel liegt das Brillenband nirgends störend am Helm an und zieht die Brille vom Gesicht. Außerdem passt die Krümmung des Rahmens perfekt.

Kaum eine Brille machte bei der Passform so wenig Probleme wie die 100% Racecraft
# Kaum eine Brille machte bei der Passform so wenig Probleme wie die 100% Racecraft - hier in Kombination mit dem Troy Lee Designs D3.

Foto Chris TLD D3 100-5856
# Foto Chris TLD D3 100-5856
Foto Chris TLD D3 100-5857
# Foto Chris TLD D3 100-5857

All clear, nichts zu beanstanden.
# All clear, nichts zu beanstanden.

Foto Chris Fox 100-5835
# Foto Chris Fox 100-5835
Foto Chris Fox 100-5836
# Foto Chris Fox 100-5836

Sieht groß aus, ist groß, passt trotzdem!
# Sieht groß aus, ist groß, passt trotzdem!

Foto Chris Specialized 100-5932
# Foto Chris Specialized 100-5932
Foto Chris Specialized 100-5933
# Foto Chris Specialized 100-5933

Auch bei großen Helmen wie dem POC Coron gibt es nichts zu beanstanden.
# Auch bei großen Helmen wie dem POC Coron gibt es nichts zu beanstanden.

Foto Chris Poc 100-5903
# Foto Chris Poc 100-5903
Foto Chris Poc 100-5904
# Foto Chris Poc 100-5904

🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Obwohl das 100% Racecraft-Glas rundherum im Rahmen sitzt, bietet die Brille ein angenehm großes Blickfeld. Daran sind mehrere Faktoren beteiligt: Durch die Höhe und eine weit zu den Seiten reichende Scheibe wird dem Fahrer bereits ein großer Blickwinkel gegeben. Oft wird dieser durch viel Schaum und eine weite Entfernung zwischen Scheibe und Auge wieder etwas eingeschränkt – nicht so bei der 100% Racecraft: Wenig Abstand zur Linse und ein schmales Schaum-Band sorgen für viel Durchblick. Eine geringe Tönung und ein leichter Blaustich lassen beim Blick durch die Goggle eine recht angenehme, vergleichsweise farbechte Wahrnehmung zu. Das verspiegelte Glas kann so auch auf dem Trail überzeugen: Bei hellen Bedingungen hilft die Tönung. Wird es regnerisch und dunkel, muss sich der Fahrer beim Glaswechsel nicht stark umstellen.

Bei der Belüftung erzielt die Racecraft keine Spitzenwerte. Das einfache Glas kann feuchte Bedingungen zwar noch sehr gut ab – wird es allerdings sehr nass, kommt die Einfachverglasung an ihre Grenzen. Wer hier akut eine Lösung benötigt, könnte am klaren Glas selbst Belüftungsöffnungen an den Rändern anlegen. Das Experiment an einer privaten Brille zeigte sich als effizient, um im Regen den Durchblick zu behalten.

Im Lieferumfang sind neben dem Brillenbeutel und einer klaren Scheibe auch 20 Abreißvisiere enthalten. Ersatzgläser gibt es in verschiedensten Ausführungen. Wer also etwas experimentierfreudig ist oder beispielsweise aufgrund starker Schweißentwicklung etwas mehr Belüftung und Beschlag-Schutz benötigt, kann die belüfteten Linsen ausprobieren. 10,90 € für eine klare Linse sind eine Ansage! Da die Linsen etwas anfälliger für Kratzer sind, ist der günstige Nachkauf-Preis insgesamt fair.

Das ist uns aufgefallen

  • Ersatzteilkosten Auf die doppelt verglasten Linsen sollte man etwas acht geben. Die Preise für die einfachen Linsen sind klasse.
  • Haltbarkeit Lieber Vorsicht walten lassen: die Beschichtung ist etwas Kratzer-anfällig.
  • Scheibenwechsel Ohne Finger-Kontakt gelingt die Demontage, der Einbau ist etwas fummelig.

Fazit – 100% Racecraft

Alles richtig gemacht? Die 100% Racecraft überzeugt durch guten Lieferumgang zum fairen Preis, hervorragende Passform, ein großes Blickfeld und ein sehr angenehmes Glas. Wer mit den knalligen Farben oder der Tönung der Scheibe nicht zufrieden ist, bekommt auch gedecktere Modelle und eine breite Auswahl verschiedenster Linsen zu erschwinglichen Preisen.

Pro
  • Blickfeld
  • Passform
  • Tönung Glas
  • Preis/Leistung
Contra
  • Haltbarkeit der Scheibe
  • Einfachverglasung etwas überfordert, wenn es nass wird
Im Testfeld konnte die 100% Racecraft vor allem durch die gelungene Passform und das angenehme Glas punkten
# Im Testfeld konnte die 100% Racecraft vor allem durch die gelungene Passform und das angenehme Glas punkten - Zum Nachteil dürfte Loïc Bruni die Brille so nicht geworden sein …

Testablauf

Im Rahmen des Tests wurden die Brillen von verschiedenen Fahrern getragen. Die Testbedingungen reichten von kalten und regnerischen Tagen, bis hin zu hellen Sonnentagen – Licht, Regen, Dreck – die Gläser mussten sich in jedem Wetter beweisen und zeigen was sie können. Mit jedem Fahrer kommt ein anderes Gesicht, ein anderer Helm und individuelle Vorlieben, die Anforderungen an die Brillen waren umfassend.

Preisvergleich 100% Racecraft

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Hier findest du alle weiteren Artikel unseres großen Goggle-Spezials:

  1. benutzerbild

    Sansibar73

    dabei seit 12/2007

    Würd ich so unterschreiben. Mag meine Racecraft, sitzt top, gutes Sichtfeld, relativ wenig Beschlag. Passt einfach....
  2. Anzeige

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!