Wie glücklich sich unsere Gewinner des Foto-Workshops schätzen, wird schon bei den Anreisen klar, die sie auf sich nehmen, um teilzunehmen: Egal ob aus Hamburg, Olpe oder Berlin, scheinbar ist kein Weg zu weit, wenn das Angebot stimmt.

photo

Essen gut, alles gut!

Fast alle Teilnehmer schafften es trotz Schule, Studium oder Arbeit bis 17:00 nach Lenzerheide im schönen Graubünden anzureisen. Bei bestem Wetter und schönem Abendlicht kommt Lust auf Fotos auf – wäre da nicht der Wetterbericht für die nächsten Tage. Denn egal, bei welchem Wetterdienst man es versuchte, Kachelmann und Kollegen waren sich einig: Heute war der voerst letzte schöne Tag, nicht nur in Deutschland sondern auch im sonnenverwöhnten Graubünden. Initiator Tobias Woggon ist dort schon seit einem Monat unterwegs, Bilanz bisher: Zwei Regentage und verdammt warmes Licht selbst am Mittag, eigentlich ist es da nicht verwunderlich, wenn der Regen irgendwann kommt – aber doch hoffentlich nicht, wenn sich 10 junge, talentierte Fotographen Tipps von Profis holen wollen, oder? Für den Fall der Fälle, dass wir die kommenden drei Tage eingeschneit werden, haben sich Philip Ruopp, Hoshi Yoshida und Tobias Woggon sicherheitshalber trotzdem schon einen Plan B ausgedacht.

photo

Schon in der Postproduction – oder doch nur auf Mtb-News.de?

Egal ob Plan A oder Plan B, die Anreise sollte sich gelohnt haben: Nachdem die Teilnehmer ihre Zimmer bezogen hatten, wurden sie erst einmal mit dem Veranstaltungsort vertraut gemacht. Das Hotel Kurhaus liegt im Ortszentrum von Lenzerheide und verfügt außerdem über ein angeschlossenes Restaurant („Corner“), in dem die Gewinner speisen werden, und eine eigene Bar. Im „Cinema Club“, einem umgebauten Kino, welches für die Fotographen der Dreh- und Angelpunkt sein wird und dazu von den Sponsoren BMC, Evoc, Priolite und natürlich der Lenzerheide mit Beleuchtung, Fahrrädern und RedBull-Kühlschränken entsprechend gestaltet wurde, begrüßte das Team die Teilnehmer und verteilte sehr praktische Accesoires: Die Maloja-Mützen dürften bei angekündigten 2°C im Tal so manchen Fotographen vor kalten Ohren bewahren. Bei der Vorstellung der Ausrichter wurde noch deutlicher, was eigentlich ohnehin schon klar war: 69€ sind für diese Veranstaltung ein fast schon unverschämter Preis, der Dank geht an die Sponsoren. Dann waren die Teilnehmer dran: Sie kommentierten neben sich selbst auch ihre erfolgreichen Bewerbungsbilder.

photo

Max Schumann, Daniel Schäfer und Tobias Woggon werden sich in den nächsten Tagen für unsere Nachwuchsfotographen ins Zeug legen und keine ruhige Kugel schieben.

Hinter jedem Bild steckt eine Geschichte, egal ob es sich dabei um einen nicht gezündete Blitz (Dominik) oder die einzigen schönen Minuten des Tages (Neal) handelt, keines der Bewerbungsbilder ist ein Schnappschuss. Bei Rückfragen von Philipp Roupp wurde schon klar, in welche Richtung es die nächsten Tage gehen wird: Verschlusszeit? Vom Stativ oder aus der Hand fotographiert?

photo

Im Restaurant Corner wird zum Abendessen angestoßen.

Interessant: Ben versicherte uns, dass der Staub auf seinem Foto garantiert mit der Schaufel ins Bild gekommen ist; und Moritz eröffnete uns, dass die Stimmung auf seinem Bild „Sonnenuntergang-Trail“ nicht das Ergebnis von tief stehender Sonne sondern ein orangene Folie vor dem Blitz war – viel Einsatz zahlte sich also offenbar aus, um zum Lensescape Workshop zu kommen.

photo

Goodies für die Teilnehmer: Evoc Kulturbeutel, Maloja-Mütze, Aufkleber und RedBull.

Nachdem wir wussten, wer es mit wem zu tun hat, ging es zum Abendessen ins Restaurant Corner, wo eine feine Suppe und Putenschnitzel hungrige Mägen füllten. In der Hotel Lounge entpuppen sich die Fotofahrer als professionellste Billiard-Spieler, während sich die Foto-Liebhaber schon um die Laptops setzen oder einfach nur bei einem kalten Getränk den Jungs am Kicker zuschauen. Dank heimeliger Atmosphäre kann uns das Wetter draußen egal sein – und Morgen soll nur kommen, ein guter Fotograph lässt sich auch von schlechtem Wetter nicht ausbremsen.

photo photo photo photo photo photo photo photo photo photo
Diese Fotos im Fotoalbum anschauen

Einige Stimmen von heute:

Marius: „Boah geil – voll der Spaß hier!“

Chris: „Hervorragend!“

Felix: „Ich finde es super – total toll, es sind viele nette Leute hier :)!“

Video mit den Impressionen vom Tag:


Lenscape Photo Workshop Day 1 von nuts auf MTB-News.de




Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Freesoul

    dabei seit 10/2001

    sehr coole impressionen!
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    Matzell

    dabei seit 02/2008

    sieht nach jede Menge spaß aus "Chris mein neid haste" viel spaß euch noch.
  4. benutzerbild

    nnguitar

    dabei seit 06/2007

  5. benutzerbild

    mono6

    dabei seit 01/1970

    @ max 1345 , dann frage ich mich warum du dich überhaupt für den workshop beworben hast ;) ? mit fotos von der redbull rampage .
    wer bilder an kyle strait und co verkauft sollte sowas eigentlich nicht mehr nötig haben ! außerdem geht es hier um die förderung von talenten und nicht darum billig fotografen zu züchten !

    in diesen sinne cheers :daumen:


    geil wars :daumen:
  6. benutzerbild

    Trailflow

    dabei seit 09/2006

    recht hat der mono6:
    @max 1345: wenn man Deine Rampage-Bilder oder Deine Homepage ansieht, dann war es eh schon frech, Dich überhaupt für den Workshop zu bewerben.

    Ich fand´s selbst auch schade, nicht dabei zu sein, aber es den Teilnehmern nicht zu gönnen ist traurig unsozial. Ist doch gar keine Konkurrenz für Dich dabei.
    Versuch´s mal mit der "friendly attitude", die Dich auszeichnet.

    Der Workshop hat dem Forum supergut getan und wenn die 10 in Zukunft auch so gute Bilder machen, dann hat hier wirklich jeder was davon. :)

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein:
Anmelden