Der amerikanische Hersteller SDG hat sich mit Sätteln und dem I-Beam genannten Sattelstandard einen Namen gemacht und bietet passend dazu auch Unterstützung für die Hände an: In Kooperation mit ODI entsteht der SDG Hansolo Lock-On-Griff, den wir für euch im Test haben. In vier Farben und mit auffälligem SDG-Logo-Griffdesign hat er uns direkt neugierig gemacht.


# Die SDG Hansolo Lock-On Griffe in knalligem Grün – das Profil besteht aus kleinen SDG Logos

Technische Daten

Hersteller: SDG
Modell: Hansolo Lock-On Griffe
Modelljahr: 2014
Kategorie: Griffe
Material: Gummi
Klemmung: Schraubgriff (zwei Klemmschellen)
Durchmesser: 33mm
Breite: 115mm (gummierter Bereich)
Endkappe integriert: ja
Farben: schwarz, weiß, blau und rot
Gewicht: 113g (Herstellerangabe)
Preis: 24,90€ (UVP)


# SDG bietet die Hansolo Griffe in verschiedenen Farben an. Wir haben ein grünes und ein schwarzes Modell getestet.

In der Hand

Aufbau

Warum in Eigenregie entwickeln, was andere schon längst in Perfektion beherrschen? So oder so ähnlich könnte die Entscheidung bei SDG gefallen sein, für den Lock-On-Griff Hansolo mit den Landsmännern und Lock-On-Griffexperten von ODI zu kooperieren und gemeinsam einen Griff aufzulegen. Der Hansolo basiert daher auf der bekannten ODI Lock-On-Technologie mit zwei Aluminiumringen an beiden Enden und ist nur durch das spezielle Griffdesign als SDG-Produkt zu erkennen. Kleine SDG-Logos zieren die Grifffläche und sollen für guten Halt auch bei nassen und oder dreckigen Händen sorgen. Nur in dem Bereich, in dem sich die Fingerkuppen um den Griff legen, kommt ein an Widerhaken erinnerndes Profil zum Einsatz, das den Fingern zusätzlichen Halt bieten soll. An den integrierten Lenkerendkappen zeigt sich dann wieder mit einem weißen ODI-Logo die technische Verwandtschaft der SDG-Griffe.


# Zusätzlicher Halt für die Fingerkuppen durch klar definierte Kanten im Profil

Mit einem Durchmesser von durchgehend 33m ist der SDG Hansolo Griff relativ dick und entsprechend ist es möglich, das Profil im Bereich der kleinen SDG-Logos relativ tief zu gestalten. In Kombination mit dem weichen Gummi soll so eine gute Dämpfung der Griffe erreicht werden. Ob diese Eigenschaft in der Praxis spürbar wird, haben wir im Test für euch überprüft.

Montage

Bei der Montage der SDG Hansolo Griffe gibt es keine Überraschungen: Wie von Lock-On-Griffen gewohnt können sie ohne besonderen Kraftaufwand auf den Lenker aufgeschoben werden und werden anschließend über zwei kleine Inbusschrauben in den Verschlussringen an Ort und Stelle gesichert. Die Lenkerendkappen können direkt in den Verschlussring eingeklipst werden und halten so sicher an Ort und Stelle. Gleichzeitig helfen sie dabei, den Griff so gedreht zu montieren, dass die besonders gestaltete Fläche für die Fingerkuppen nach vorne-unten zeigt und die Hand auf der Suche nach Halt unterstützt.


# Die SDG Griffe werden von ODI hergestellt – die integrierten Lenkerendstopfen zeigen die Verwandschaft deutlich an.

Auf dem Trail

Über ein Jahr haben wir die SDG Hansolo Lock-On-Griffe in der Praxis erprobt und unter verschiedensten Bedingungen mit und ohne Handschuhe gefahren. Unabhängig von den äußeren Bedingungen haben wir dabei die Erfahrung gemacht, dass die Griffe sich auf Grund der relativ großen Profiltiefe angenehmer mit Handschuhen greifen und fahren lassen als ohne. Diese Feststellung ist jedoch letzten Endes individuelle Präferenz, doch wer wie Redaktionskollege Maxi immer ohne Handschuhe unterwegs ist, sollte die Griffe eventuell vorher probegreifen.

Grip

Der Halt am weichen Gummi der Hansolo-Griffe ist sehr gut. Auch wenn die Handflächen verschwitzt sind oder sich Dreck zwischen Hand und Griff befindet, lässt die Gummimischung den Fahrer nicht im Stich. Unterstützt wird die Mischung hier von der relativ großen Profiltiefe, die dafür sorgt, dass die Oberfläche schnell trocken und sauber ist. Andererseits sorgt sie jedoch auch dafür, dass zwischen Hand und Griff eine kleine, aber spürbare Relativbewegung möglich ist, die auch mit großem Krafteinsatz nicht vollständig zu kompensieren ist. Auf den ersten ruppigen Abfahrten erfordern die Griffe hier höhere Handkräfte als gewohnt und so werden die Vorteile der guten Dämpfung teilweise wieder zunichte gemacht.


# Das tiefe Profil des Hansolo Griffs dämpft sehr gut, sorgt jedoch für ein leicht schwammiges Griffgefühl in ruppigen Passagen.

Dämpfung

Ein dicker Griff mit tiefem Profil – dieser Aufbau in Kombination mit einem relativ weichen Gummi ist vielmals Garant für eine gute Dämpfung der Griffe. Diese Annahme bestätigt sich am Beispiel des von ODI gefertigten SDG Hansolo Griffs. Er fängt Schwingungen und Schläge gut ab und unterstützt die Hände so beim sicheren Greifen des Lenkers. Verstärkt wird diese Eigenschaft noch, wenn die Griffe mit Handschuhen gefahren werden. Die dicke Gummischicht und das offene Profil sorgen zusammen mit den Handschuhen für eine deutliche Steigerung des Fahrkomforts. Die negativen Auswirkungen dieses Komforts haben wir jedoch auch im Kapitel „Grip“ aufgezeigt.


# Der große Durchmesser der SDG Hansolo Griffe ist mit Sicherheit eine Geschmacksfrage – wir hatten auf dem Trail in jedem Fall unseren Spaß.

Haltbarkeit

ODI-Griffe sind für eine gute Haltbarkeit bekannt und diese Erfahrung bestätigt sich bei den für SDG produzierten Griffen in Form von guter Widerstandsfähigkeit über die 13-monatige Testphase hinweg. So zeigen die Griffe keine ungewöhnlichen Verschleißerscheinungen. Das heißt, dass zwar Kratzer und Kerben an den Verschlussringen und Endkappen zu sehen sind, doch das Gummi selbst hat sich in seinen Eigenschaften nicht spürbar verändert, auch der Abrieb am Griff hält sich in Grenzen. Die von uns gefahrenen grünen Griffe sind jedoch relativ anfällig für Verschmutzung und verlieren ihre strahlend grüne Färbung relativ schnell – insbesondere, wenn sie fleißig mit Matsch eingerieben werden.

Fazit

Solide ODI-Qualität in Kombination mit grellen Farben und einem tiefen, gut dämpfenden Profil: Die SDG Hansolo Lock-On-Griffe können im Test mit gutem Fahrkomfort und sicherem Halt überzeugen. Bei sportlicher Fahrweise empfehlen wir einen Griff mit flacherem Profil.

Stärken

  • bewährte ODI-Konstruktion
  • sehr gute Dämpfung
  • integrierte Lenkerendkappen

Schwächen

  • tiefes Profil ermöglicht Relativbewegung zwischen Hand und Griff
  • helle Farbe wird schnell gräulich

Weitere Informationen

SDG Homepage
SDG in Deutschland: Cosmic Sports
Bilder: Tobias Stahl, Hannah Szwarc
Text / Redaktion: Tobias Stahl | MTB-News.de 2013

  1. benutzerbild

    sinucello

    dabei seit 05/2004

    Bei den Farben könntet ihr das abgebildete Grün noch ergänzen
  2. benutzerbild

    Tobias

    dabei seit 08/2001

    @sinucello: Danke für den Hinweis! Unserer Information nach ist die grüne Farbe im aktuellen Modelljahr nicht mehr verfügbar, weshalb ich sie nicht aufgeführt habe. Wir hatten zwei Testmuster bekommen - grün und schwarz. Und für die Fotos habe ich natürlich die grünen Griffe hergenommen ;)
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Iberia

    dabei seit 09/2013

    '...Mit einem Durchmesser von durchgehend 33m ist der SDG Hansolo Griff relativ dick...'

    Relativ dick ist gut, eher gigantisch! :)

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!