Die Konstruktion unserer ersten Funktionsmuster ist bereits auf einem ganz guten Weg – nur eine Stelle bereitet der Konstruktion Schwierigkeiten: Viel Reifenfreiheit und genug Platz für Kettenblätter, kombiniert mit kurzen Kettenstreben und Umwerfer-Kompatibilität – das ist schon eine enge Angelegenheit. Deshalb wollen wir heute wissen: Könnten wir auch auf den Umwerfer verzichten?

Eine Aufnahme wie hier am Drehpunkt auf der Kettenstrebe kommt bei unserer Drehpunkt-Lage leider nicht in Frage.
# Eine Aufnahme wie hier am Drehpunkt auf der Kettenstrebe kommt bei unserer Drehpunkt-Lage leider nicht in Frage.

Umwerfer

Was würden wir durch einen Verzicht auf die Umwerfer-Kompatibilität gewinnen, was verlieren? Die Sache ist die: Der Umwerfer braucht hinter und neben den Kettenblättern seinen Bauraum, damit er frei schwenken kann. Genau dort würde sich aber auch eine Verbindung von Sitz- und Kettenstreben quasi aufdrängen, um den Hinterbau steif zu machen. Wenn hier der Umwerfer sitzt, muss diese nach unten, oben oder vorne ausweichen – Umwege, die weniger Steifigkeit bringen und mehr wiegen. Dass man überhaupt inzwischen über ein Weglassen der Umwerfer-Aufnahme diskutieren kann, liegt natürlich auch an 1X11, die Kettenschaltung mit einem Kettenblatt mit der bisher größten Übersetzungsbandbreite, die allerdings immer noch kleiner ist, als bei Kettenschaltungen mit 2 Kettenblättern und Umwerfer. Wie groß der Unterschied ist, zeigt diese Grafik:

Übersetzungsbandbreiten im Vergleich
# Übersetzungsbandbreiten im Vergleich

Daher lautet unsere Frage: Können wir auf den Umwerfer verzichten? Wir wären nicht die ersten, die das machen, das ICB befände sich damit in Gesellschaft von Specialized Enduro oder Santa Cruz Nomad. Konstrukteur Stefan Stark geht davon aus, dass der Hinterbau ohne Umwerferaufnahme durch die direktere Versteifung nicht nur schlanker aussehen würde, sondern auch 150 g leichter ausfallen könnte. Zusätzlich könnten die Lager rund 10 % weiter auseinander rücken, was die Steifigkeit positiv beeinflusst. Die entscheidende Frage ist aber sicher, ob 420 % Unterschied zwischen kleinstem und größten Gang reichen. Die Grafik oben zeigt, dass durch die Wahl der Kettenblattgröße diese 420 % nach oben oder unten verschoben werden können. Mit einem 28 Zähne Blatt landet man im kleinsten Gang dort, wo auch 2X10 mit der Übersetzung 24/36 landet, verzichtet nach oben raus auf einen größeren Gang. Mit einem 34 Zähne Blatt landet man dagegen im größten Gang dort, wo auch 2X10 mit der Übersetzung 36/11 landet, verzichtet nach unten raus auf einen kleineren Gang. 30 und 32 Zähne Blätter landen zwischendrin.

1X11 und der Preis

Ein Argument gegen 1X11 ist häufig noch der Preis. Wir können euch nach der Abstimmung über den Preis letzte Woche sagen: Jeder der Preispunkte hätte 1X11 hergegeben, zumindest eine SRAM X1, eventuell mit anderer Kurbel oder Kettenblatt, lässt sich auch an einem Bike für 2000 € bereits spezifizieren. An einem Bike für 2600 € geht das ohnehin.

Abstimmung

Zur Umfrage gelangt ihr durch einen Klick auf diesen Link oder die Umfrage selbst. Die Umfrage läuft bis Dienstag Abend, 29.07.14, 19:59 . Um doppelte Abstimmungen zu vermeiden, werden IP-Adressen zwischengespeichert. Nach dem Aussortieren werden diese gelöscht.

Ergebnis

Eine satte Beteiligung bei diesem sehr emotional debattierten Thema: Nach löschen doppelter Teilnahmen bleiben immer noch etwa 1750 gültige Stimmen. Von diesen könnte die Mehrheit auf einen Umwerfer verzichten. Dennoch würden wir fast 40 % der potentiellen Kunden allein durch den Verzicht auf eine Umwerferaufnahme möglicherweise verlieren. Wir wollen deshalb eine abnehmbare Umwerferaufnahme realisieren. Sie soll möglichst spurlos verschwinden können, wenn sie nicht genutzt wird. Der Hinterbau wird aber an sich auf ein Kettenblatt ausgelegt und in der Spezifikation werden 1X Systeme diskutiert werden.

Kann auf die Möglichkeit, einen Umwerfer montieren zu können, verzichtet werden?
# Kann auf die Möglichkeit, einen Umwerfer montieren zu können, verzichtet werden? - 61 % sagen: Ja, das geht. Fast 39 % wollen die Möglichkeit auf Umwerfer jedoch nicht missen.

Bei der möglichen Übersetzung hat sich die Mehrheit für 1X10 oder 1X11 ausgesprochen. Wer auf eine Aufnahme verzichten kann, wählt logischerweise auch eine 1X Übersetzung. Im Duell der 2X Systeme liegt die kürzer übersetzte Kombination deutlich vorne.

Übersetzung
# Übersetzung - Die 1X Systeme kommen auf fast 2/3 der Stimmen. Bei den 2X10 Systemen ist die kürzere Übersetzung klar favorisiert.




Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Prof. Dr. YoMan

    dabei seit 03/2006

    Am aller meisten stört mich, das 90% der Leute die gegen Einfach wettern es selber nicht probiert haben. Sobald sie es mal getan haben fragen sich davon wieder eine ganze Latte was der blöde Umwerfer soll.
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    Pilatus

    dabei seit 05/2003

    scylla
    um die Entscheidung etwas zu erleichtern sammle ich mal ein paar Argumente:
    - die demokratische Mehrheit braucht keinen Umwerfer
    - das Design kann schöner werden ohne Umwerfer
    - es gibt weniger Diskussionen bei der Komponentenauswahl ohne Umwerfer
    - beim On-One Codeine funktioniert's doch auch und die Leute kaufen wie blöd
    - etc

    (mag jemand anders weitermachen? :D)

    ich brauch keine Rahmengröße S, also kann man sie weglassen...
  4. benutzerbild

    mw.dd

    dabei seit 07/2006

    @foreigner @scylla
    Habt ihr nicht beide schon erklärt, das Rad - ob mit oder ohne Umwerfer - sowieso nicht kaufen zu wollen?
  5. benutzerbild

    konsti-d

    dabei seit 04/2005

    korrigiert mich, wenn ich falsch liege, aber hat nicht hier die Leitung, also aus meiner Sicht Alutech selbst die Entscheidung getroffen es jedem Recht machen zu wollen?
    Wenn nach der Abstimmung einfach gesagt worden wäre: "Entschieden. Ohne Umwerfer.", wär´s anders gelaufen hier.
    MMn muss Alutech entscheiden, ob man das schön hinbekommt mit der Option oder ob man´s kompromisslos designen will.
  6. benutzerbild

    foreigner

    dabei seit 04/2009

    mw.dd
    @foreigner @scylla
    Habt ihr nicht beide schon erklärt, das Rad - ob mit oder ohne Umwerfer - sowieso nicht kaufen zu wollen?
    Ja. Wobei ich hin und her gerissen bin. Wenn ein hübscher Entwurf kommt, dann wird´s halt schon ein sehr schickes Rad. In vielerlei Hinsicht gefällt´s mir auch und ein paar Grundideen von mir stecken ja drin (Der Eingelenker mit Verlängerung für die Progression war von mir, die meisten Geo-Werte sind genau da wo ich sie gerne hätte).
    Eigentlich stören mich zwei Dinge:
    1. Ungeklärt, ob das mit der lange nicht abgestützten Dämpferverlängerung von Steifigkeit und Dämpferhaltbarkeit funktioniert. Wobei sich das wahrscheinlich recht schnell raus stellt.
    2. Der Reach ist mir 10-15mm zu lang. Wobei ich auch ein 50mm Vorbau gedacht hätte.
    Eventuell passt´s mit 40er ja doch ganz gut. Müsste man mal fahren.
    3. Das betrifft nicht das Bike: Mein ICB verkaufen? Mh, eher nicht.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein:
Anmelden