Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
ICB Version 1 X-Light
ICB Version 1 X-Light - Der leichteste Aufbau im Testfeld mit Formula 35 Gabel, Cane Creek Inline Dämpfer und ohne Teleskopstütze
Wurde im Vorfeld häufig gewünscht
Wurde im Vorfeld häufig gewünscht - der Cane Creek Inline Dämpfer
Die Formula 35 Gabel
Die Formula 35 Gabel
Ist das eine Option?
Ist das eine Option? - An einem Rad verzichteten wir auf eine Teleskopstütze, um den direkten Unterschied zu erleben
Formula T1 Bremse
Formula T1 Bremse - Heimspiel in Finale Ligure
ICB Version 2 Schwäbische Alb
ICB Version 2 Schwäbische Alb - Magura Federung und Bremsen, dazu viele Reverse Komponenten
Magura MT5
Magura MT5 - Das günstigere Modell mit 4 Kolben aus Bad Urach
3 verschiedene Hinterbauten
3 verschiedene Hinterbauten - hat Jürgen Schlender uns gebaut
ICB Version 3 FOX I
ICB Version 3 FOX I - Nobles Fox Fahrwerk, noble Reynolds Räder und ein 1X10-Hack Antrieb
Reverse RCC 750
Reverse RCC 750
Magura MT7
Magura MT7 - Ist die Druckpunktverstellung und die andere Hebelmechanik den Mehrpreis wert?
ICB Version 4 Helvetica
ICB Version 4 Helvetica - Modifikation der Schwäbischen Alb - Fahrwerk ersetzt durch DT Swiss
DT Swiss
DT Swiss - schickte seine AM Gabel ins Rennen
4 Kolben Sattel
4 Kolben Sattel - MT5
5 verschiedene Laufräder
5 verschiedene Laufräder - hier das Reverse Components Modell
3 verschiedene Vorbau-Längen
3 verschiedene Vorbau-Längen - zwischen 40 und 60 mm wurden gefahren
Schwalbe Nobby Nic
Schwalbe Nobby Nic - Die neue Version des Klassikers am Hinterrad
Reicht ein Inline-Dämpfer?
Reicht ein Inline-Dämpfer? - DT 313
ICB Test-Aufbau Nummer 5
ICB Test-Aufbau Nummer 5 - Könnte so unsere IBC-Edition aussehen?
Rock Shox Monarch+
Rock Shox Monarch+ - SRAM hatte uns 3 Dämpfer vorbereitet, um den besten Tune erfahren zu können
Rock Shox Pike
Rock Shox Pike - Hier eine Rock Shox Pike RCT3
SRAM Guide RS
SRAM Guide RS - Das mittlere Modell von SRAMs aktueller Kollektion
Sram Guide RS und Roam 30
Sram Guide RS und Roam 30 - 4 Kolben Bremssattel und All Mountain Laufräder
Truvativ Cockpit
Truvativ Cockpit - Boobar740 und Stylo Vorbau
Testobjekt
Testobjekt - Der Lageraufbau, bei dem der Hinterbau nicht verspannt wird
ICB  Version 6 Fox II
ICB Version 6 Fox II - Wie Fox I, aber mit Fox 34 Gabel
Fox 34 CTD
Fox 34 CTD - Wie schlägt sie sich auch im Vergleich zur hauseigenen Konkurrenz?
Fox Float X
Fox Float X - mit Kashima-Beschichtung
ICB Version 7 Experiment
ICB Version 7 Experiment - Nicht relevant für unsere Ausstattung, aber doch recht interessant - Gabel von User BommelMaster
Ist ein hochwertiger Lenker den Mehrpreis wert?
Ist ein hochwertiger Lenker den Mehrpreis wert? - Renthal Fatbar Lite, SDG Griffe
In Sachen Antrieb
In Sachen Antrieb - wurden 3 der Bikes mit SRAM X1 aufgebaut, mit 30t Kettenblatt
ICB Version 8 Hayes
ICB Version 8 Hayes - Kompletter Hayes-Aufbau garniert mit SRAM X1 Antrieb
Manitou Mattoc
Manitou Mattoc - Kann sie Dorado-Feeling an unser Trailbike bringen?
Alle Bikes wurden mit identischen Schwalbe Reifen aufgebaut
Alle Bikes wurden mit identischen Schwalbe Reifen aufgebaut - Hier montiert auf einem Sun Charger Pro sL
Prototyp
Prototyp - Diesen Answer Vorbau wird es erst in Kürze zu kaufen geben
Manitou McLeod
Manitou McLeod - das Pendant zur Manitou Mattoc
Maximale Einstellbarkeit
Maximale Einstellbarkeit - und ungewöhnliche Hebelergonomie bei Hayes
Hayes Prime
Hayes Prime - Die Bremse aus dem Hause Hayes war vielen Testern nur vom Namen bekannt
X1 Antrieb und Hinterbau Variante #2
X1 Antrieb und Hinterbau Variante #2
Hinterbau Variante #3
Hinterbau Variante #3 - mit weniger Asymmetrie
Das Test Team:
Das Test Team: - Von links nach rechts: User Foreigner, Waldbauernbub, Bommelmaster, Plumpssack, ICB-Gründer Stefanus, SRAM-Mechaniker Carsten, Alutech Produkt-Manager Basti, User Onkel_C, SRAM PR-Kontakt Alex Rafferty.

Fünf unserer User hatten letztes Wochenende die Chance, die ersten Funktionsmuster des Alutech ICB2.0 Probe zu fahren. Dank der Unterstützung verschiedener Hersteller konnten wir aus fünf Rahmen insgesamt 8 sehr unterschiedliche Bikes realisieren und im direkten Vergleich fahren. Die Bikes stellen wir euch hier vor – die Testeindrücke demnächst.

Version – X-Light

Die erste Version des Bikes würde das hier abgestimmte Budget ziemlich sicher sprengen – doch wir werden das ICB2.0 in drei Varianten anbieten, wollten also auch über teurere Komponenten etwas heraus finden.

ICB Version 1 X-Light
# ICB Version 1 X-Light - Der leichteste Aufbau im Testfeld mit Formula 35 Gabel, Cane Creek Inline Dämpfer und ohne Teleskopstütze
Wurde im Vorfeld häufig gewünscht
# Wurde im Vorfeld häufig gewünscht - der Cane Creek Inline Dämpfer
Die Formula 35 Gabel
# Die Formula 35 Gabel
Ist das eine Option?
# Ist das eine Option? - An einem Rad verzichteten wir auf eine Teleskopstütze, um den direkten Unterschied zu erleben
Formula T1 Bremse
# Formula T1 Bremse - Heimspiel in Finale Ligure

Version – Schwäbische Alb

Die meisten Komponenten dieses Bikes kommen von der Schwäbischen Alb, genauer gesagt aus Bad Urach und Bad Wildbad von den Firmen Magura und Reverse. Wir wollten sehen, wie sich die elektronischen Federelemente schlagen, ob die neue 4-Kolben Bremse MT5 etwas kann und was die vielen Reverse-Teile für einen Eindruck hinterlassen. Eine Vecnum Moveloc mit 200 mm Verstellweg war ebenfalls als interessantes Teil verbaut.

ICB Version 2 Schwäbische Alb
# ICB Version 2 Schwäbische Alb - Magura Federung und Bremsen, dazu viele Reverse Komponenten
Magura MT5
# Magura MT5 - Das günstigere Modell mit 4 Kolben aus Bad Urach
3 verschiedene Hinterbauten
# 3 verschiedene Hinterbauten - hat Jürgen Schlender uns gebaut

Version – Fox I

Hier wurde in Sachen Fahrwerk in die Vollen gegangen: Die Fox 36 und der Float X in der jeweiligen Top-Version, die hochwertigste Bremse von Magura, Reverse Carbon-Lenker… damit liegt das Bike wie gezeigt ebenfalls nicht im ca. 2600 € Budget, aber es soll ja auch ein teuereres Modell geben (und ein günstigeres).

ICB Version 3 FOX I
# ICB Version 3 FOX I - Nobles Fox Fahrwerk, noble Reynolds Räder und ein 1X10-Hack Antrieb
Reverse RCC 750
# Reverse RCC 750
Magura MT7
# Magura MT7 - Ist die Druckpunktverstellung und die andere Hebelmechanik den Mehrpreis wert?

Version – Helvetica

DT Swiss baut nicht nur Laufräder – sondern auch Federelemente. Die eher im All-Mountain- als im Enduro-Segment angeordneten Bauteile könnten unter Umständen für unser Bike die richtigen sein – also heißt es auch hier: ausprobieren!

ICB Version 4 Helvetica
# ICB Version 4 Helvetica - Modifikation der Schwäbischen Alb - Fahrwerk ersetzt durch DT Swiss
DT Swiss
# DT Swiss - schickte seine AM Gabel ins Rennen
4 Kolben Sattel
# 4 Kolben Sattel - MT5
5 verschiedene Laufräder
# 5 verschiedene Laufräder - hier das Reverse Components Modell
3 verschiedene Vorbau-Längen
# 3 verschiedene Vorbau-Längen - zwischen 40 und 60 mm wurden gefahren
Schwalbe Nobby Nic
# Schwalbe Nobby Nic - Die neue Version des Klassikers am Hinterrad
Reicht ein Inline-Dämpfer?
# Reicht ein Inline-Dämpfer? - DT 313

Version – SRAM

SRAM ist so ziemlich die einzige Firma, die ein komplettes Paket anbieten kann. Abgesehen von Reifen, Sattel und Steuersatz kommt jedes Teil am Rahmen aus dem Hause SRAM. Wir haben drei verschiedene Monarch+ Dämpfer probiert, im Bild ist auch ein Monarch eingebaut.

ICB Test-Aufbau Nummer 5
# ICB Test-Aufbau Nummer 5 - Könnte so unsere IBC-Edition aussehen?
Rock Shox Monarch+
# Rock Shox Monarch+ - SRAM hatte uns 3 Dämpfer vorbereitet, um den besten Tune erfahren zu können
Rock Shox Pike
# Rock Shox Pike - Hier eine Rock Shox Pike RCT3
SRAM Guide RS
# SRAM Guide RS - Das mittlere Modell von SRAMs aktueller Kollektion
Sram Guide RS und Roam 30
# Sram Guide RS und Roam 30 - 4 Kolben Bremssattel und All Mountain Laufräder
Truvativ Cockpit
# Truvativ Cockpit - Boobar740 und Stylo Vorbau
Testobjekt
# Testobjekt - Der Lageraufbau, bei dem der Hinterbau nicht verspannt wird

Version – Fox II

Weil die Fox 36 für unser 2600 € ICB-Bike zu teuer sein wird, haben wir auch die günstigere Fox 34 ausprobiert. Davon abgesehen ist das Fahrrad unverändert zur Version Fox I. Da die Fox 34 höher baut als die Fox 36, wurde die 34 mit 140 mm, die 36 mit 150 mm Federweg getestet.

ICB  Version 6 Fox II
# ICB Version 6 Fox II - Wie Fox I, aber mit Fox 34 Gabel
Fox 34 CTD
# Fox 34 CTD - Wie schlägt sie sich auch im Vergleich zur hauseigenen Konkurrenz?
Fox Float X
# Fox Float X - mit Kashima-Beschichtung

Version – Experiment

Dieses Fahrrad ist ehrlich gesagt für unsere Spezifikation vollkommen irrelevant. Weil aber unser User BommelMaster mit dabei war, und der in seiner Freizeit gerne mal Federelemente baut, haben wir die Enduro-Gabel ebenfalls ausprobiert. Ein kurzer Bericht folgt in Kürze.

ICB Version 7 Experiment
# ICB Version 7 Experiment - Nicht relevant für unsere Ausstattung, aber doch recht interessant - Gabel von User BommelMaster
Ist ein hochwertiger Lenker den Mehrpreis wert?
# Ist ein hochwertiger Lenker den Mehrpreis wert? - Renthal Fatbar Lite, SDG Griffe
In Sachen Antrieb
# In Sachen Antrieb - wurden 3 der Bikes mit SRAM X1 aufgebaut, mit 30t Kettenblatt

Version – Hayes

Am ehesten ein komplettes Bike von einem Hersteller kann abgesehen von SRAM die Firma Hayes liefern. Fahrwerk, Räder, Bremsen, Cockpit – alles Hayes. Beim Antrieb kommt dann aber doch wieder SRAM zum Einsatz, auch eine Teleskopstütze gibt es noch nicht im Hause Hayes.

ICB Version 8 Hayes
# ICB Version 8 Hayes - Kompletter Hayes-Aufbau garniert mit SRAM X1 Antrieb
Manitou Mattoc
# Manitou Mattoc - Kann sie Dorado-Feeling an unser Trailbike bringen?
Alle Bikes wurden mit identischen Schwalbe Reifen aufgebaut
# Alle Bikes wurden mit identischen Schwalbe Reifen aufgebaut - Hier montiert auf einem Sun Charger Pro sL
Prototyp
# Prototyp - Diesen Answer Vorbau wird es erst in Kürze zu kaufen geben
Manitou McLeod
# Manitou McLeod - das Pendant zur Manitou Mattoc
Maximale Einstellbarkeit
# Maximale Einstellbarkeit - und ungewöhnliche Hebelergonomie bei Hayes
Hayes Prime
# Hayes Prime - Die Bremse aus dem Hause Hayes war vielen Testern nur vom Namen bekannt

Übersicht

Eine ganze Menge Fahrrad-Teile – vielen Dank an alle Hersteller, die uns mit Teilen für Tests unterstützt haben. Neben den unterschiedlichen Komponenten haben wir jedoch auch drei verschiedene Hinterbau-Konstruktionen dabei gehabt.

X1 Antrieb und Hinterbau Variante #2
# X1 Antrieb und Hinterbau Variante #2
Hinterbau Variante #3
# Hinterbau Variante #3 - mit weniger Asymmetrie

Im Detail wurden die folgenden Komponenten verbaut – Shimano konnte uns leider keine Testteile zur Verfügung stellen. Ein Marzocchi 053 Dämpfer wurde parallel in einer Alutech Fanes gefahren, weil er noch nicht in 200 mm Länge verfügbar ist. Um die Federelemente bestmöglich vergleichen zu können, wurden überall einheitliche Reifen verbaut: Schwalbe Magic Mary Trailstar am Vorderrad und Nobby Nic Pacestar am Hinterrad.

Federgabeln

Rock Shox Pike RCT3 150, Fox 34 CTD Fit 140, Fox 36 RC2 150, Manitou Mattoc Pro 150, Formula 35 150, DT OPM O.D.L. 150, Magura TS8 elect 150, Marzocchi M350

Dämpfer:

Rock Shox Monarch+ (3 Tunes), Fox Float X, Cane Creek Double Barrel Inline, DT Swiss 313, Manitou McLeod, Magura elect

Antrieb

Sram X1 1X11, Sram X9 1X10 mit e13 42t Hack, Sram 1X10

Bremsen

Magura MT7, Magura MT5, SRAM Guide RS, Hayes Prime, Formula T1 Racing

Sattelstützen

Rock Shox Reverb Stealth 150, Rock Shox Reverb 125, Vecnum Moveloc 200

Cockpit

Answer ATAC AME Vorbau und Protaper Carbon Lenker, Truvativ Stylo 60 Vorbau und Boobar 740 Lenker, Twinworks 50 Vorbau und Renthal Fatbar Lite, Reverse 40 Vorbau und Style 76 Lenker, Twinworks 50 Vorbau und RCC 750 Carbon Lenker

Laufradsätze

DT E1700, SRAM Roam 30, Sun Ringle Charger Pro SL, Reynolds R27.5 AM, Reverse 650b AM

Test-Team

Hier noch ein Gruppenfoto unseres Test-Teams:

Das Test Team:
# Das Test Team: - Von links nach rechts: User Foreigner, Waldbauernbub, Bommelmaster, Plumpssack, ICB-Gründer Stefanus, SRAM-Mechaniker Carsten, Alutech Produkt-Manager Basti, User Onkel_C, SRAM PR-Kontakt Alex Rafferty.

Die Erfahrungen unserer User werden wir zusammenfassen und bei den kommenden Komponenten-Entscheidungen im Hinterkopf behalten. Welche Komponenten interessieren euch am meisten, welche habt ihr vielleicht vermisst? In unserer Gewichtung wurde entschieden, dass auf Fahrwerk und Laufräder die höchste Priorität gelegt werden wird. Wir werden euch also in Kürze die Ergebnisse des Tests vorstellen, weitere Möglichkeiten zu ICB-Probefahrten geben und anschließend Sets erstellen, über die wir dann abstimmen lassen.




Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Plumpssack

    dabei seit 04/2008

    JENSeits
    haltbar und wartungsarm bei 26" und 130mm? Ha :D
    Banshee Spitfire oder Bikemarkt :)
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    stetee

    dabei seit 05/2007

    Frage an die ICB 2.0 Tester – Bremsverhalten:

    Wie ist denn das Bremsverhalten des ICB 2.0 entgegen einem Vier-gelenker/VPP und andren Ein-gelenkern die Ihr kennt, hauptsächlich was das Hartbremsen und an Quer-Unebenheiten angeht; schließt sich die Hinterbaukinematik wie es bei Ein-gelänker üblich war, oder bleibt sie ausreichend offen und feinfühlig das es nicht störrisch wahrnehmbar ist?

    Hier meine Erfahrungen von anderen heutigen Ein-gelenker Bikes, die meine Frage betreffen : Commencal Meta Trail hatte ich sich beim Bremsen geschlossen und die Feinfühligkeit war weg, wobei bei Kona Process 134 hatte ich nie das Gefühl.

    Und auch wie oft hat ihr die Plattform an dem Dämpfer bei Berghohfahren genutzt?
  4. benutzerbild

    Plumpssack

    dabei seit 04/2008

    stetee
    Frage an die ICB 2.0 Tester – Bremsverhalten:

    Wie ist denn das Bremsverhalten des ICB 2.0 entgegen einem Vier-gelenker/VPP und andren Ein-gelenkern die Ihr kennt, hauptsächlich was das Hartbremsen und an Quer-Unebenheiten angeht; schließt sich die Hinterbaukinematik wie es bei Ein-gelänker üblich war, oder bleibt sie ausreichend offen und feinfühlig das es nicht störrisch wahrnehmbar ist?

    Hier meine Erfahrungen von anderen heutigen Ein-gelenker Bikes, die meine Frage betreffen : Commencal Meta Trail hatte ich sich beim Bremsen geschlossen und die Feinfühligkeit war weg, wobei bei Kona Process 134 hatte ich nie das Gefühl.

    Und auch wie oft hat ihr die Plattform an dem Dämpfer bei Berghohfahren genutzt?
    Habe ich nicht mehr genau im Gedächtnis, kann mich konkret nur noch dran erninnern, dass es besser als beim Transition Blindside/Bergamont Big Air und schlechter als beim Norco Six/Iron Horse 6 Point war. Es ist mir weder aufgefallen dass es beim Bremsen besonders viel, noch besonders wenig Traktion hat. Bei vielen anderen Rädern ist mir sowas schon aufgefallen.
  5. benutzerbild

    stetee

    dabei seit 05/2007

    Plumpssack
    Habe ich nicht mehr genau im Gedächtnis, kann mich konkret nur noch dran erninnern, dass es besser als beim Transition Blindside/Bergamont Big Air und schlechter als beim Norco Six/Iron Horse 6 Point war. Es ist mir weder aufgefallen dass es beim Bremsen besonders viel, noch besonders wenig Traktion hat. Bei vielen anderen Rädern ist mir sowas schon aufgefallen.
    Danke für deine hilfreiche Komparation zu den anderen bikes, wobei mich noch interessieren würde, wie auch die Bergaufperformance war - wie sehr steile Passagen, so auch lange mehrkilometerlange Anstiege - wobei auch hier würde eine Komparation zu den anderen FS-bikes die du (ihr) kennt sehr hilfreich sein?

    Allles deswegen, dass die hierige Forum/Test-Beiträge hauptsächlich die Bergabperformance durchnehmen, wobei über die Bergaufperformance, die bei einem ein Trailbike 50% seines Nutzens darstellen soll, konnte ich keinerlei umfangreichere Information/Beiträge finden.
  6. benutzerbild

    nuts

    dabei seit 11/2004

    stetee
    Danke für deine hilfreiche Komparation zu den anderen bikes, wobei mich noch interessieren würde, wie auch die Bergaufperformance war - wie sehr steile Passagen, so auch lange mehrkilometerlange Anstiege - wobei auch hier würde eine Komparation zu den anderen FS-bikes die du (ihr) kennt sehr hilfreich sein?

    Allles deswegen, dass die hierige Forum/Test-Beiträge hauptsächlich die Bergabperformance durchnehmen, wobei über die Bergaufperformance, die bei einem ein Trailbike 50% seines Nutzens darstellen soll, konnte ich keinerlei umfangreichere Information/Beiträge finden.
    Bitte gerne nebenan weiter diskutieren - wir zentralisieren die Diskussion um es übersichtlicher zu halten:

    http://www.mtb-news.de/forum/t/alutech-icb2-0-jetzt-vorbestellen-update.773193/page-14#post-13332698

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein:
Anmelden