Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Ab in die Verpackung - das Specialized ComPak hat sich schlank gemacht
Ab in die Verpackung - das Specialized ComPak hat sich schlank gemacht
So klein ist die Mini-Standpumpe ComPak -  55  x  7  x  3 cm
So klein ist die Mini-Standpumpe ComPak - 55  x  7  x  3 cm
Die Einzelteile sind simpel...
Die Einzelteile sind simpel...
...zusammengesteckt
...zusammengesteckt
Bis 200 - die PSI-Anzeige
Bis 200 - die PSI-Anzeige
Praktisch im Stehen pumpen mit der ComPak
Praktisch im Stehen pumpen mit der ComPak
Der Notstrøm wird mit der mitgelieferten Klemmung am Flaschenhalter angeschraubt
Der Notstrøm wird mit der mitgelieferten Klemmung am Flaschenhalter angeschraubt - Der Flaschenhalter kann auch weiterhin am Rad verbleiben.
Die Ladebuchse des Notstrøm versteckt sich unter einer abschraubaren Kappe
Die Ladebuchse des Notstrøm versteckt sich unter einer abschraubaren Kappe
ØM3 am Lenker
ØM3 am Lenker
ØM3
ØM3
Für den Notstrøm gibt es auch eine Silikonhülle
Für den Notstrøm gibt es auch eine Silikonhülle - Diese schützt noch mal extra gegen Schmutz und Schotterschläge.
Passend für Geräte mit Lightning-Anschluss gibt es ein spezielles Ladekabel für den Notstrøm
Passend für Geräte mit Lightning-Anschluss gibt es ein spezielles Ladekabel für den Notstrøm - Beliebige USB-Geräte lassen sich mit dem mitgelieferten USB-Kabel anschließen.
Süß und salzig - der Seeberger Trail Mix
Süß und salzig - der Seeberger Trail Mix
Bananen, Physalis, Erdnüsse, Rhabarber und Co
Bananen, Physalis, Erdnüsse, Rhabarber und Co - echt lecker!
Der Deckel hält bei etwas über 90° aufgeklappt automatisch
Der Deckel hält bei etwas über 90° aufgeklappt automatisch
100 Prozent Goggle Case geschlossen
100 Prozent Goggle Case geschlossen
Das obere Fach beinhaltet zwei Netztaschen für Kleinkram
Das obere Fach beinhaltet zwei Netztaschen für Kleinkram
Das 100 % Goggle Case mit insgesamt 4 Fächern
Das 100 % Goggle Case mit insgesamt 4 Fächern - hier in der leeren Version
Und einmal gefüllt
Und einmal gefüllt - inklusive zwei Goggles, Wechselgläsern und GoPro-Equipment
Wahoo TICKR
Wahoo TICKR
Wahoo TICKR
Wahoo TICKR
Wahoo TICKR
Wahoo TICKR

Es ist wieder an der Zeit für “Abgefahren!”: die Produkt-Kategorie auf MTB-News.de, in der wir euch interessante, ausgefallene oder einfach nur praktische Produkte vorstellen und erste Erfahrungen ihrer Praxistauglichkeit präsentieren. In der zehnten Ausgabe von “Abgefahren!” findet ihr Produkte von Specialized, Seeberger, ZNEX, 100% und Wahoo. 

Specialized ComPak Pumpe

Ab in die Verpackung - das Specialized ComPak hat sich schlank gemacht
# Ab in die Verpackung - das Specialized ComPak hat sich schlank gemacht

Eine Standpumpe sowohl für Reifen als auch für Gabeln, klein genug um sie mit auf Reisen zu nehmen – das ist die Kurzbeschreibung der Specialized ComPak Pumpe.

Die gedrehte und gefräste Pumpe kommt in einem festen, aber sehr schlanken Futteral – beides macht einen sehr hochwertigen Eindruck. Der Aufbau ist simpel: Der Griff wird auf das Oberteil gesteckt und dort mit dem Verschluss befestigt, den man auch von Ratschen kennt. Mit demselben Mechanismus hält der Griff auch senkrecht an der Seite der Pumpe, wenn man sie nicht benötigt. Im Griff selbst befinden sich Reifenheber und Flickzeug. Clever!

So klein ist die Mini-Standpumpe ComPak -  55  x  7  x  3 cm
# So klein ist die Mini-Standpumpe ComPak - 55  x  7  x  3 cm
Die Einzelteile sind simpel...
# Die Einzelteile sind simpel...
...zusammengesteckt
# ...zusammengesteckt

Wenn man die Füße der Specialized ComPak ausgeklappt hat, kann es losgehen. Das Schraub-Ventil passt auf Auto- und auf französische Ventile. Im Schlauch befindet sich der Länge nach ein Manometer, das den Druck anzeigt, ohne Platz wegzunehmen.

Bis 200 - die PSI-Anzeige
# Bis 200 - die PSI-Anzeige
Praktisch im Stehen pumpen mit der ComPak
# Praktisch im Stehen pumpen mit der ComPak

Fazit von MTB-News.de

Man benötigt zwar ein paar Hübe mehr als mit einer ausgewachsenen Standpumpe, für unterwegs ist die Vollmetall-Schönheit aber perfekt. Bonus-Feature: das Manometer geht bis 200psi (13.9bar) und reicht so für die meisten Gabeln und Dämpfer. Preis: 99,90 € UVP.

Weitere Informationen: www.specialized.com


Notstrøm Akkupack und Leuchte

Der Notstrøm wird mit der mitgelieferten Klemmung am Flaschenhalter angeschraubt
# Der Notstrøm wird mit der mitgelieferten Klemmung am Flaschenhalter angeschraubt - Der Flaschenhalter kann auch weiterhin am Rad verbleiben.

Mit dem Notstrøm hat ZNEX einen mobilen Akkupack entwickelt, welcher sich wunderbar an Bikes montieren lässt, wasser- und staubdicht ist (IP67) und so die Stromversorgung auf längeren Touren oder auf dem Alpencross sicherstellt. Die 10.000 mAh (36 Wh) Kapazität verteilen sich auf 291 Gramm und können mit bis zu 2,1 A entnommen werden – auch Tablets werden damit flink wieder aufgeladen.

Die Ladebuchse des Notstrøm versteckt sich unter einer abschraubaren Kappe
# Die Ladebuchse des Notstrøm versteckt sich unter einer abschraubaren Kappe
ØM3 am Lenker
# ØM3 am Lenker

Die mitgelieferte Klemmung wird einfach am Flaschenhalter angeschraubt und nimmt den Notstrøm mit einem Klick auf (auch im Rucksack findet man für den schlanken Notstrøm immer einen Platz). Zwei Geräte können mit dem mitgelieferten USB-Adapterkabel gleichzeitig angeschlossen werden. Ebenfalls angeboten wird ein spezielles Kabel für den direkten Anschluss eines Geräts mit Lightning-Buchse (iPhone, iPad). Der Notstrøm kostet 89,95 EUR und ist z. B. direkt bei ZNEX bestellbar.

ØM3
# ØM3

Wenn man am Bike dann sowieso schon einen großen Energietank dabei hat, bietet es sich geradezu an, damit auch eine Leuchte zu speisen. Das dachte sich auch ZNEX und baute mit der ØM3 eine Outdoorleuchte, welche mit einem Spiralkabel direkt an den Notstrøm angeschlossen wird. Drei CREE XML2-U2 LEDs befeuern den Trail in vier Leuchtstufen mit bis zu 950 Lumen – und das in der höchsten Leuchtstufe rund vier Stunden lang. Wie auch der Notstrøm besteht das Gehäuse der ØM3 aus schwarz eloxiertem Aluminium und macht einen hochwertigen Eindruck. 49,95 EUR werden für die ØM3 fällig.

Für den Notstrøm gibt es auch eine Silikonhülle
# Für den Notstrøm gibt es auch eine Silikonhülle - Diese schützt noch mal extra gegen Schmutz und Schotterschläge.
Passend für Geräte mit Lightning-Anschluss gibt es ein spezielles Ladekabel für den Notstrøm
# Passend für Geräte mit Lightning-Anschluss gibt es ein spezielles Ladekabel für den Notstrøm - Beliebige USB-Geräte lassen sich mit dem mitgelieferten USB-Kabel anschließen.

Fazit von MTB-News.de

ZNEX hat mit dem Notstrøm einen sinnvollen Ansatz zur Lösung des Problems der mobilen Energieversorgung für Langstreckenbiker vorgestellt. Die Idee wird konsequent mit der passenden Bike-Leuchte abgerundet, die wir mit knapp 50 € für ein sehr faires Angebot halten – auch in Kombination mit dem Akku, denn die ganze Kombination wandert so für weniger als 150 € über die Ladentheke. “Abgefahren” bleibt uns da nur zu sagen!

Weitere Informationen: www.znex.de


Seeberger Trail-Mix

Süß und salzig - der Seeberger Trail Mix
# Süß und salzig - der Seeberger Trail Mix

Knabberkram als Vorstellung auf MTB-News? Wir konnten in diesem Fall nicht anders: Für wen sonst als uns Biker ist denn bitte ein Knabbermix namens “Trail-Mix” gedacht? Eben.

Trockenfrucht- und Nussspezialist Seeberger hat den Trail-Mix seit 2013 auf den Markt, der laut Seeberger durch die “fruchtig-exotischen Trockenfrüchte und salzige Nusskerne für eine aromatische Abwechslung” sorgen soll. Tatsächlich ist der Trail-Mix quasi die Profi-Version des Studentenfutters und beinhaltet statt profanen Rosinen und Mandeln vielmehr getrocknete Rhabarberstücke, Cranberries, recht saure, aber leckere Physalis oder Honig-Salz-Mandeln.

Bananen, Physalis, Erdnüsse, Rhabarber und Co
# Bananen, Physalis, Erdnüsse, Rhabarber und Co - echt lecker!

Fazit von MTB-News.de

Daumen hoch für den Trail-Mix: In einer interessanten Kombination aus süß, sauer und salzig schmeckt der Trail-Mix ziemlich lecker und beinhaltet Trockenfrüchte, die man bisher wenig auf dem Schirm hatte – wie die Rhabarberstücke oder Physalis. Das ganze ist nicht für abends auf dem Sofa lecker, sondern ist tatsächlich auch als Snack für die Bikepause nicht unbrauchbar – für rund 2,80 € ist der Seeberger Trail-Mix ziemlich überall erhältlich.

Weitere Informationen: www.seeberger.de


100% Goggle Case

Der Deckel hält bei etwas über 90° aufgeklappt automatisch
# Der Deckel hält bei etwas über 90° aufgeklappt automatisch

Der eine oder andere DH-Fahrer kennt es: Es gibt einfach manche Kleinteile, die ständig irgendwo rumfliegen. Gerade wenn man verschiedene Goggles oder gar verschiedene Gläser mit in den Bikepark oder auf´s Rennen nimmt, reicht der Transport am Fullface-Helm nicht mehr aus. Und wenn man dann noch eine GoPro und etwas Zubehör dabei hat, wird es völlig unübersichtlich und alles fliegt im Rucksack oder im Auto herum.

100 Prozent Goggle Case geschlossen
# 100 Prozent Goggle Case geschlossen

Die Brillen- und Handschuhspezialisten von 100% haben sich daher das “Goggle Case” einfallen lassen: Eine per Reißverschluss verschließbare Box mit vier Fächern, in die bis zu vier Goggles hineinpassen – oder optional drei Goggles plus Helmkamera und Zubehör. Letztere wird im mitgelieferten und perfekt präparierten Schaumstoff-Element verstaut; zusätzlich finden sich zwei Netzfächer und ein Dokumenten- oder Zeitschriftenfach im Deckel.

Preis: 59,90 € UVP, verfügbar in den Farben rot, grau oder camo.

Das obere Fach beinhaltet zwei Netztaschen für Kleinkram
# Das obere Fach beinhaltet zwei Netztaschen für Kleinkram
Das 100 % Goggle Case mit insgesamt 4 Fächern
# Das 100 % Goggle Case mit insgesamt 4 Fächern - hier in der leeren Version
Und einmal gefüllt
# Und einmal gefüllt - inklusive zwei Goggles, Wechselgläsern und GoPro-Equipment

Im Endeffekt keine Raketenwissenschaft, aber eine praktische, gepolsterte Box, in der man mehrere Goggles und die meisten Kleinteile, die so beim Biken anfallen, ordentlich und sinnvoll platzieren kann – und die Helmkamera hat ebenfalls ihren geschützten Platz sicher.

Fazit von MTB-News.de

Das 100 % Goggle Case ist keine Raketenwissenschaft, aber eine praktische, gepolsterte Box, in der man mehrere Goggles und die meisten Kleinteile, die so beim Biken anfallen, ordentlich und sinnvoll platzieren kann – und die Helmkamera hat ebenfalls ihren geschützten Platz sicher. Insbesondere für Downhiller interessant!

Weitere Informationen: www.ride100percent.com


Wahoo Tickr Pulsmesser

Wahoo TICKR
# Wahoo TICKR

Mit einem Herzfrequenz-Sensor lässt sich die individuell richtige Trainingsintensität bestimmen, um effektiver und gesünder zu trainieren. Kombiniert mit aktuellen GPS-Tracking Apps kann man sich nach dem Training anschauen, wie ausgelastet man in welchem Abschnitt einer Trainingseinheit war. Kommt euch bekannt vor? Genau, das Puls-Armband Mio Link hatten wir euch schonmal an dieser Stelle vorgestellt. Eine etwas günstigere Pulsmesser-Variante ist der Wahoo Tickr Puls-Brustgurt, den unser Redakteur Sebastian getestet hat. Der Tickr verbindet sich ebenfalls mit stromsparendem Bluetooth 4.0 mit dem Smartphone und überträgt so die Herzfrequenzdaten ans Smartphone. Dazu lässt sich sowohl die hauseigene Wahoo Fitness App nutzen als auch viele beliebte andere GPS-Tracking Apps wie zum Beispiel Strava und Runtastic.

Wahoo TICKR
# Wahoo TICKR

Der Gurt hat einen großen Verstellbereich, ist elastisch und lässt sich einfach an den Brustumfang anpassen. Er sitzt angenehm fest, scheuert nicht und man vergisst schnell, dass man ihn überhaupt trägt. Nachdem man den Gurt angezogen hat, muss man nur noch die Wahoo Fitness App oder eine andere GPS-Tracking App starten und in den Einstellungen die Verbindung mit dem Brustgurt herstellen. Dies funktionierte mit den getesteten Apps (Wahoo Fitness, Strava, Endomondo, Runtastic) ohne Probleme. Sobald eine Aufzeichnung gestartet wird, versucht die App dann eine Verbindung zum Brustgurt aufzubauen und speichert die Herzfrequenzdaten zusätzlich zum GPS-Track.

Die Wahoo Fitness App bietet zusätzlich noch eine Geschwindigkeits- und Distanzmessung auf dem Lauf-Hometrainer, die über den integrierten Schrittzähler ermöglicht wird. Außerdem können GPS-Tracks aus dieser App zu verschiedenen anderen Diensten, wie beispielsweise Strava, hochgeladen werden.

Wahoo TICKR
# Wahoo TICKR

Der Wahoo Tickr wurde von mir hauptsächlich in Verbindung mit Strava und einem Android Smartphone (Samsung Galaxy S3) genutzt. Ich hatte bisher keinerlei Verbindungsabbrüche und die mitgelieferte Knopfzelle hält schon seit acht Monaten durch. Laut Wahoo soll sie sogar bis zu zwölf Monate halten.

Technische Spezifikationen:

Verbindungen: Bluetooth 4.0, ANT+ (Anzeige über LED)
Sensoren: Bewegungssensor, Accelerometer
Batterie: CR2032 3 Volt Lithium-Knopfzelle
Gurt: 90 Zentimeter Länge (ungedehnt), elastisch, 2,9 Zentimeter breit, waschbar
Wasser- und schweißfest: Bis zu einem Meter Tiefe
App: Wahoo Fitness (kostenlos)
Ausmaße: 6,7 x 3,8 x 1,3 Zentimeter (L x B x H)
Gewicht: 45 Gramm
Preis: ca. 60€

Fazit von MTB-News.de

Der Wahoo Tickr zeigte in unserem Einsatzbereich keine Schwächen. Dazu bietet die kostenlose Wahoo App einige interessante Funktionen wie die Geschwindigkeits- und Distanzmessung auf dem Lauf-Hometrainer oder den Upload der Trainingsdaten zu verschiedenen Diensten. Kombiniert mit der sehr guten Batterielaufzeit und dem recht fairen Preis von cirka 60€ bietet der Wahoo Tickr ein empfehlenswertes Gesamtpaket.

Weitere Informationen: www.eu.wahoofitness.com


Alle Teile von Abgefahren! findet ihr hier:

Alle Artikel der Serie findet ihr hier: 

  1. benutzerbild

    Freesoul

    dabei seit 10/2001

    Es ist wieder an der Zeit für “Abgefahren!”: die Produkt-Kategorie auf MTB-News.de, in der wir euch interessante, ausgefallene oder einfach nur praktische Produkte vorstellen und erste Erfahrungen ihrer Praxistauglichkeit präsentieren. In der zehnten Ausgabe von “Abgefahren!” findet ihr Produkte von Specialized, Seeberger, ZNEX, 100% und Wahoo.


    → Den vollständigen Artikel "[url=http://www.mtb-news.de/news/2015/02/25/abgefahren-10-specialized-pumpe-seeberger-trail-mix-notstrom-akku-100-goggle-case-wahoo-tickr/?utm_source=forum&utm_medium=teaser&utm_campaign=news]Abgefahren! #10: Specialized Pumpe, Seeberger Trail-Mix, Notstrøm Akku, 100 % Goggle Case, Wahoo Tickr[/url]" im Newsbereich lesen


    [url=http://www.mtb-news.de/news/2015/02/25/abgefahren-10-specialized-pumpe-seeberger-trail-mix-notstrom-akku-100-goggle-case-wahoo-tickr/?utm_source=forum&utm_medium=teaser&utm_campaign=news][img]http://fthumb0.mtb-news.de/cache/750_auto_1_1_0/c2/aHR0cDovL3d3dy5tdGItbmV3cy5kZS9uZXdzL3dwLWNvbnRlbnQvdXBsb2Fkcy8yMDE1LzAyLzE3ODY2ODYtNGZ0NHpkazI3aThyLW10Yl9uZXdzX21hcmN1c19qYXNjaGVuX25vdHN0cm1fcDIyNTA4ODgtb3JpZ2luYWwuanBn.jpg[/img][/url]
  2. benutzerbild

    Fabeymer

    dabei seit 07/2005

    Die Notstrøm-Kombi finde ich super! :daumen:
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    miriquidi-biker

    dabei seit 11/2010

    Fabeymer schrieb:
    Die Notstrøm-Kombi finde ich super! :daumen:


    Ebenfalls :daumen: jetzt fehlt nur noch ein Einzeltest ...
  5. benutzerbild

    gurkenfolie

    dabei seit 04/2003

    gibts von dem notstromdings auch ausleuchtungsbilder?
  6. benutzerbild

    miriquidi-biker

    dabei seit 11/2010

    gurkenfolie schrieb:
    gibts von dem notstromdings auch ausleuchtungsbilder?


    ganz unten...
    [url]http://www.znex.de/de/om3/?currency=EUR#learnmoresection[/url]
  7. benutzerbild

    Ghost1991

    dabei seit 10/2006

    Und wo bekomme ich nen Enduro-Mix?
  8. benutzerbild

    haekel72

    dabei seit 12/2012

    Klasse Sache mit der Akku-Lampen Kombi. Vorgemerkt!
  9. benutzerbild

    cycophilipp

    dabei seit 08/2003

    Der Akku (und die Lampe) - Bombe! Die Brillentasche - is n Witz oder? 60 Euro! Auweh!
  10. benutzerbild

    Kharne

    dabei seit 05/2012

    Für sowas gibbet ne Sporttasche, in die man dann die einzelnen Etuis legt...
  11. benutzerbild

    Bergmolch

    dabei seit 06/2009

    Die Specialized Pumpe kostet 100 Euro?!?

    Ist doch unverschämt.
  12. benutzerbild

    Phimi

    dabei seit 11/2006

    Es geht... Wenn die Verarbeitung so ist, wie ich mir das vorstelle, ist dieser Preis wesentlich mehr gerechtfertigt, als die 150 Euro für die bontrager pumpe letztens...
    (wobei ich die Idee auch klasse finde)

    Lampe und Akku finde ich auch etwas heftig, sowas kann man selbst natürlich günstiger machen. Die Idee ist aber super, den Akku so zu befestigen...

    Grüße!
  13. benutzerbild

    Fabeymer

    dabei seit 07/2005

    Die Speci-Pumpe ist echt happig vom Preis her, 'ne ähnliche Pumpe (Micro Floor Drive HP/HV mit bis zu 11/6,2 bar) gibt es von Lezyne für knapp 40 €.

    Der Akku ist meiner Meinung nach dagegen seinen Preis definitiv wert...zusammen mit einem Solarpanel ist das ein super Setup für lange Touren. :)
  14. benutzerbild

    mssc

    dabei seit 05/2012

    Das Gewicht der Pumpe wäre noch interessant, wobei sie für den Rucksack sowieso nix sein wird, mit 55cm Länge... :rolleyes:

    Den Trail-Mix hab ich letztens bei uns im Supermarkt entdeckt und gleich mitnehmen müssen, wirklich eine super Mischung! :daumen:
  15. benutzerbild

    Enginejunk

    dabei seit 03/2010

    wahnsinn, das ich das noch erleben darf. eine lampe die auch einen reellen preis besitzt.... *schnief* :D
  16. benutzerbild

    Freesoul

    dabei seit 10/2001

    Enginejunk schrieb:
    wahnsinn, das ich das noch erleben darf. eine lampe die auch einen reellen preis besitzt.... *schnief* :D

    ...und das bei uns industriegelenkter Werbeseite! Ich hätte selbst nie im Traum daran gedacht, dass uns das mal passiert...

    ;)

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!