Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Mein Bike der Woche und ich - danke für die Auszeichnung!
Mein Bike der Woche und ich - danke für die Auszeichnung!
Mein orangener Racer, ein 2013er Scott Gambler in meiner Lieblingsfarbe Orange
Mein orangener Racer, ein 2013er Scott Gambler in meiner Lieblingsfarbe Orange
Schon im Stand schnell: Dank einem Freund ist mein Rahmen in schnellem Orange beschichtet
Schon im Stand schnell: Dank einem Freund ist mein Rahmen in schnellem Orange beschichtet
Das Herzstück des Gamblers ist die aufwendige Hinterbaukinematik
Das Herzstück des Gamblers ist die aufwendige Hinterbaukinematik - die Details haben mich seit den ersten Spyshots begeistert
Schönes Detail: Der Unterrohrschutz aus Carbon
Schönes Detail: Der Unterrohrschutz aus Carbon
Der dicke RockShox Vivid Stahlfederdämpfer bringt es auf eine beachtliche Einbaulänge von 267 mm
Der dicke RockShox Vivid Stahlfederdämpfer bringt es auf eine beachtliche Einbaulänge von 267 mm
Ich bin zwar kein Racer, aber auch lege Wert auf die Details
Ich bin zwar kein Racer, aber auch lege Wert auf die Details - die Kassette ist auf 6 Ritzel getrimmt und der Spacer in Rahmenfarbe rundet die Optik ab
Sechs Gänge reichen mir für den Downhill, die e*thirteen SRS Kettenführung mit Bashguard sorgt für einen stets sicheren Antritt
Sechs Gänge reichen mir für den Downhill, die e*thirteen SRS Kettenführung mit Bashguard sorgt für einen stets sicheren Antritt
Ein Highlight an meinem Bike ist der Renthal Vorbau Prototyp von Harry Heath
Ein Highlight an meinem Bike ist der Renthal Vorbau Prototyp von Harry Heath
Ja, ich bin ein Fan von Sam Hill!
Ja, ich bin ein Fan von Sam Hill!
Der Renthal Fatbar in 780 mm Breite bildet die Basis für mein Cockpit
Der Renthal Fatbar in 780 mm Breite bildet die Basis für mein Cockpit
Ich stehe auf Bikes mit dicken Umlenkungen und verstellbaren Geometrien
Ich stehe auf Bikes mit dicken Umlenkungen und verstellbaren Geometrien - beides ermöglicht mir das Gambler. So fahre ich gerade mit langem Radstand und 62° flachem Lenkwinkel. Als nächstes will ich mal 650b Laufräder probieren und testen, ob es da wirklich einen Unterschied gibt.
Flach und lang
Flach und lang - so gefällt mir das Gambler aktuell am besten

Mit seinem in knalligem Orange lackierten Scott Gambler kann IBC-User xMARTINx seinen Spaß am Downhill-Mountainbiken voll ausleben. Wir präsentieren sein Gambler in dieser Woche als Bike der Woche – viel Spaß mit einem wirklich schnellen Boliden!

Mein Bike der Woche und ich - danke für die Auszeichnung!
# Mein Bike der Woche und ich - danke für die Auszeichnung!

Bike der Woche

Scott Gambler 2013, xMARTINx

MTB-News.de: Hey Martin, mit deinem Gambler hast du ein richtig schönes DH-Bike auf die Beine gestellt. Wie ist es zu deinem Bike gekommen, das wir heute als Bike der Woche vorstellen wollen?

Hey,

ein großes Dankeschön für die Auszeichnung meines Bikes!

Kurz zu mir: ich heisse Martin, bin 31 Jahre und gelernter Industriemechaniker, habe eine Lebensgefährtin und eine 2,5 Jahre alte Tochter.

Und nun zum Gambler! Das Rad besitze ich seit dem Spätsommer 2014, damals habe ich nur den Rahmen meines Legends verkauft und durch einen gebrauchten Gambler ersetzt. Auf den Rahmen war ich seit den ersten Spyshots scharf, da ich ziemlich auf fette Umlenkungen und verstellbare Geometrie stehe wie man auch teilweise an meinen älteren Rädern gesehen hat (Nicolai Lambda und Nicolai M-Pire).
Auf dem Rad hab ich mich sofort sehr wohl gefühlt, nicht das das Legend nicht geil war aber ich probiere auch gerne mal was anderes aus.

Mein orangener Racer, ein 2013er Scott Gambler in meiner Lieblingsfarbe Orange
# Mein orangener Racer, ein 2013er Scott Gambler in meiner Lieblingsfarbe Orange

Bei der Ausstattung sind sämtliche Teile vom Legend übernommen worden, daher auch noch der grüne Sattel. Nach der neuen Pulverbeschichtung gab es noch ne neue BoXXer Team in 27,5″.
So wie das Rad da steht bin ich schon richtig happy!

Worauf hast du beim Aufbau deines Bikes besonders geachtet?

Meine Räder waren optisch ja immer recht speziell und das stand natürlich auch beim Gambler auf dem Plan. Schon wie das Legend im schicken Monster Energy grün erstrahlte, musste was geiles fürs neue Rad her. Orange ist so ziemlich meine Lieblingsfarbe und somit war die Farbe schon mal fix. Glücklicherweise ist ein guter Freund immer für mich da wenn’s um die Umsetzung geht und zauberte mir nen richtig fettes Orange auf den Rahmen (großes Danke nochmal an Basti!).

Schon im Stand schnell: Dank einem Freund ist mein Rahmen in schnellem Orange beschichtet
# Schon im Stand schnell: Dank einem Freund ist mein Rahmen in schnellem Orange beschichtet

Ansonsten sind nur Parts verbaut die mich überzeugen, kein Leichtbau da ich auch nicht gerade leicht bin. Bei der Federung bin ich seit Jahren überzeugter RockShox Pilot und deswegen musste ein Vivid und eine neue BoXXer her, die mich bei einer Probefahrt schon überzeugt hatte.

Das Herzstück des Gamblers ist die aufwendige Hinterbaukinematik
# Das Herzstück des Gamblers ist die aufwendige Hinterbaukinematik - die Details haben mich seit den ersten Spyshots begeistert
Schönes Detail: Der Unterrohrschutz aus Carbon
# Schönes Detail: Der Unterrohrschutz aus Carbon
Der dicke RockShox Vivid Stahlfederdämpfer bringt es auf eine beachtliche Einbaulänge von 267 mm
# Der dicke RockShox Vivid Stahlfederdämpfer bringt es auf eine beachtliche Einbaulänge von 267 mm
Ich bin zwar kein Racer, aber auch lege Wert auf die Details
# Ich bin zwar kein Racer, aber auch lege Wert auf die Details - die Kassette ist auf 6 Ritzel getrimmt und der Spacer in Rahmenfarbe rundet die Optik ab

Was bisschen spezieller ist, ist mein Antrieb. Die obersten drei Ritzel wurden entfernt und durch einen in Rahmenfarbe gepulverten Spacer aus der Schweiz ersetzt. Die ersten Gänge mussten natürlich auch begrenzt werden. Ansonsten hab ich noch sämtliche Aussparungen des Bashguards ausgebohrt was aber mehr so ne Langeweileaktion war.

Sechs Gänge reichen mir für den Downhill, die e*thirteen SRS Kettenführung mit Bashguard sorgt für einen stets sicheren Antritt
# Sechs Gänge reichen mir für den Downhill, die e*thirteen SRS Kettenführung mit Bashguard sorgt für einen stets sicheren Antritt

Bei der Geometrie probiere ich gerne mal aus wofür das Gambler wie gemacht ist. Aktuell fahre ich mit langem Radstand, ca. 62 Grad Lenkwinkel und untere Dämpferaufnahme auf Low. Was mir extrem wichtig war ist, dass das Rad nahezu lautlos läuft – also kein klappern oder sonst was. Dafür kam z.B. an der Kettenstrebe 3M Mastic Tape zum Einsatz. Ausserdem wurde Stellen wo zum Beispiel Leitungen an den Rahmen schlagen könnten gedämmt und so hört man meistens nur den Reifen.

Ein Highlight an meinem Bike ist der Renthal Vorbau Prototyp von Harry Heath
# Ein Highlight an meinem Bike ist der Renthal Vorbau Prototyp von Harry Heath
Ja, ich bin ein Fan von Sam Hill!
# Ja, ich bin ein Fan von Sam Hill!
Der Renthal Fatbar in 780 mm Breite bildet die Basis für mein Cockpit
# Der Renthal Fatbar in 780 mm Breite bildet die Basis für mein Cockpit

Worauf ich noch grossen Wert lege ist ordentlich Grip unterm Schuh, ich hab lange gesucht aber mit der Chromag Scarab Pedale eine perfekte Lösung gefunden, was ein schönes Detail hier ist das man die Pins dem Schuh anpassen kann mittels diverser Bohrungen.”

Wie geht es mit deinem Bike weiter?

Klar hätte ich gern ein paar Gramm gespart aber so richtig wüsste ich nicht wo ich das mache da ich die meisten Teile eigentlich perfekt finde.

Worauf ich noch richtig Bock momentan habe sind 27,5″ Laufräder die ich mir sicher demnächst aufbauen werde. Auf einen direkten Vergleich zum alten Standard bin ich richtig gespannt.

Welchen Einsatzbereich hat das Bike?

Bikepark, Hometrails

Was wiegt das Bike?

gute 18 kg

Was ist dein persönliches Highlight an deinem Bike der Woche?

Natürlich die Farbe die in der Sonne einfach nur knallt und das mein Bike so schön leise ist, so hört man nur das Wesentliche.

Ich stehe auf Bikes mit dicken Umlenkungen und verstellbaren Geometrien
# Ich stehe auf Bikes mit dicken Umlenkungen und verstellbaren Geometrien - beides ermöglicht mir das Gambler. So fahre ich gerade mit langem Radstand und 62° flachem Lenkwinkel. Als nächstes will ich mal 650b Laufräder probieren und testen, ob es da wirklich einen Unterschied gibt.

Wie bist du zum Mountainbiken gekommen?

Radfahren tue ich seit meinem 6ten Lebensjahr fast täglich, damals noch BMX. Mein erstes gescheites MTB bekam ich mit 13. In einen Urlaub damals bekam ich ein Mountainbike Magazin mit Shaums March auf dem Cover, was ich verschlungen habe. Seitdem wurde das Interesse am Mountainbike-Sport immer ernster. Zu meiner Jugendweihe gab es von meinen Eltern den ersten Freerider, ein Steppenwolf Tycoon.

Um mein Hobby zu finanzieren bin ich in den Ferien arbeiten gegangen aber ohne die Unterstützung meiner Eltern wäre es natürlich deutlich schwieriger gewesen. In den ersten Jahren bin ich noch viele Touren im Harz gefahren aber immer mit dem Ziel eine geile Abfahrt zu haben. Durch den Freeride-Hype probierten wir uns natürlich auch am droppen… nach drei Rahmenbrüchen kam dann der erste Downhiller, ein Hot Chilli Warp 210 und bei den schweren Geräten bin ich bis heute geblieben.

Auch wenn ich mein Rad nach Weltcup-Vorbild aufbaue bin ich kein Racer, dafür fehlt mir eindeutig das Talent. für mich stand immer der Spaß mit Freunden im Vordergrund. Sich gegenseitig bei Schwierigkeiten helfen, sich zu fördern und ne gute Zeit zu haben.

Mountainbiken als Lifestyle / die Industrie – deine Sicht.

Trends bin ich nie hinterhergelaufen. Was ich interessant finde probiere ich aus, und den Rest eben nicht. Fatbikes beispielsweise verstehe ich überhaupt nicht und will ich nicht mal probieren. Früher wurden wir mit 3″ Reifen ausgelacht von den Leuten die heute mit Fatbikes Touren fahren. Aber jeder Gattung Fahrräder hat ihre Fans und hat daher wohl seine Daseinsberechtigung.
Mich interessiert eigentlich nur der Downhill-Sport und dessen Entwicklungen.

Du und die Internet Bike Community – Wann bist du zu uns gekommen und was verbindest du mit dem IBC?

Auf das Forum bin ich vor einigen Jahren zufällig gestossen und hab hier schon einige nette Jungs kennengelernt. Was super ist das man bei Fragen schnell Hilfe bekommt und eigentlich bin ich täglich aktiv hier.

Flach und lang
# Flach und lang - so gefällt mir das Gambler aktuell am besten

Technische Daten Scott Gambler 2013

Rahmen: Scott Gambler, Modelljahr 2013, Grösse M
Gabel: RockShox BoXXer Team 2015, 650b, 203 mm
Dämpfer: Rock Shox Vivid R2C, 267 mm
Steuersatz: Cane Creek Angle Set –0,5 Grad
Bremse: Shimano Saint 203 mm
Vorbau: Renthal Integra2 Prototyp Zero Rise, 45 mm
Lenker: Renthal Fatbar 780mm 38mm Rise
Griffe: Nukeproof Sam Hill Signature
Felgen: Mavic EX729 36mm
Naben: Marzocchi / Bontrager King Earl Carbon
Reifen: Specialized Butcher DH 2,3″
Kurbel / Innenlager: Shimano Saint
Kettenblatt: FSA 36 Zähne
Kettenführung: E.Thirteen SRS mit ausgebohrten Aussparungen
Schalthebel: Shimano Saint
Schaltwerk: Shimano Saint
Pedale: Chromag Scarab
Zughüllen:
Kette: Sram
Kassette: Shimano Ultegra mittels gefrästen Spacer auf 6 Gänge reduziert
Sattel: SDG Storm
Sattelstütze: Thomson Elite
Sattelklemme: Hope QR

Sonstiges:
6 Gang Antrieb mit gefrästen Spacern in Rahmenfarbe.
Renthal Integra Prototyp Vorbau von Harry Heath

Über das Bike der Woche

Ihr habt auch ein Bike, dass sich bestens in die ehrenhafte Riege der “Bikes der Woche” einfügen kann? Dann lest euch die Regeln für folgendes Album durch und ladet ein Bild in selbiges hoch. Viel Erfolg! Hier zu den Regeln: mtb-news.de/p/1290006?page=2&in=set / Das Album findet ihr hier: mtb-news.de/s/55943.

Die 20 letzten Bikes der Woche findet ihr hier: 

Alle Bikes der Woche? Hier klicken!

  1. benutzerbild

    supermanlovers

    dabei seit 04/2006

    Bei dem geflame hier traut sich keiner das Bike zu kaufen. Zu groß die Angst für xMartinx gehalten und vermöbelt zu werden.
  2. benutzerbild

    MarcoW.

    dabei seit 03/2011

    Nun ja, wenn er sein Bike verkaufen möchte und sich neu orientieren ist es ja sein gutes Recht... Immerhin geht es hier nur um Fahrräder ;)

    Und obwohl ich den Martin nicht persönlich kenne kann ich seine zum Teil direkten Antworten auf manche Kommentare gut nachvollziehen!
    Da wird regelmäßig eine Wissenschaft draus gemacht ob das aktuelle Bike der Woche jetzt würdig ist den Titel zu tragen und manche User würden das und jenes einbauen was ja noch cooler wäre... ich denke das BdW wird gewählt und das hat man dann auch zu respektieren! Alles andere ist schlicht und ergreifend Kinderkram

    Gruß
    Marco
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    xMARTINx

    dabei seit 12/2006

    supermanlovers
    Bei dem geflame hier traut sich keiner das Bike zu kaufen. Zu groß die Angst für xMartinx gehalten und vermöbelt zu werden.
    Bis jetzt waren alle happy denen ich Rahmen verkauft hab...

    Verkauf ist kein muss, das Rad macht megalaune. Wenns nicht weggeht fahr ich es auch gerne weiter.
  5. benutzerbild

    TVMBison

    dabei seit 01/1970

    MarcoW.
    ich denke das BdW wird gewählt und das hat man dann auch zu respektieren!
    nämlich: 10 000 fliegen können nicht irren

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!