Evil Bikes hatte im Frühling sein Sortiment um ein 29″-Trailbike erweitert, jetzt folgt das 27,5″-Enduro: Das Insurgent. Das Bike basiert auf dem Uprising (dem 150 mm 26″-Bike). Das neue Rad ist lang, flach und komplett aus Carbon. Die Kettenführung ist ein besonderes Detail.

Evil Bikes 2016

Das Insurgent bietet 151 mm Federweg und setzt auf das bekannte Delta-Link Federungsdesign von Dave Weagle. Der Rahmen ist aus Carbon und kommt in den Größen S bis XL zu einem Preis von etwa 2800 € mit Dämpfer. Durch einen Flipchip kann der Lenkwinkel auf entweder 65,6° oder 64,8° eingestellt werden, was für ein Enduro schon ziemlich flach ist. Die Innenlagerhöhe variiert dabei ebenfalls; es sind entweder 346 oder 334 mm – was wiederum ganz schön niedrig ist. Der Reach beträgt in Rahmengröße M lange 438 mm.

Evil Insurgent
# Evil Insurgent - das Enduro ist auf 27,5" Räder und 160 mm Federgabeln ausgelegt.

Die Reifenfreiheit scheint am Insurgent größer zu sein als an bisherigen Modellen. Ein besonderes Merkmal ist die Option, eine integrierte Kettenführung zu verwenden – sie wird direkt an die Hinterbauschwinge geschraubt. Alternativ kann auch eine ISCG-Aufnahme eine Kettenführung aufnehmen. Umwerfer sind – fast offensichtlich – keine Option. Der Hinterbau bietet genug Platz für Dämpfer mit Ausgleichsbehälter, Stahlfederdämpfer könnten aber eng werden und sollten deshalb gecheckt werden. Der Rahmen wird mit Monarch+ Debonair ausgeliefert.

Geometrie

Hier die volle Geometrie des Insurgent. An der Front kann auch eine 150 mm Gabel verbaut werden, das Innenlager kommt in der niedrigen Stellung dann aber schon sehr tief.

Evil Insurgent Geometrie
# Evil Insurgent Geometrie - mit 160 mm Gabel
Evil Insurgent Geometrie
# Evil Insurgent Geometrie - mit 150 mm Gabel

Uprising

Das Evil The Following
# Das Evil The Following - ein scharfes 29"-Trailbike
Noch ein Evil The Following
# Noch ein Evil The Following

Eurobike 2015

Alle Artikel von der wichtigsten Messe des Jahres mit allen Neuheiten für die Saison 2016 findest du auf unserer Eurobike Übersichtsseite.

  1. benutzerbild

    Nicolai_90

    dabei seit 07/2007

    Wer was haben will, muss den Mund aufmachen, hinterherschmeißen tut einem keiner was! Ich habe den Hinterbau wie versprochen bekommen und sogar ein komplettes Lagerset (da die Spherings anfangs ja auch nicht sonderlich lang gehalten haben). Ich kann mich als Kunde absolut null über den Service beschweren. Wer auf der Messe nur schief angeschaut wurde, hat entweder saublöde Fragen gestellt, den Typ mitten im Ausnüchterungsprozess erwischt, oder eben beides ;-)
  2. benutzerbild

    nuts

    dabei seit 11/2004

    Grinsekater
    Aber nach ein paar Messetagen und endlosen Gesprächen kann man schon mal durchhängen. Da sollte man mit den Leuten auf den Standen definitiv nicht ins Gericht gehen.
    Hm doch, sollte man. Ich finde das bei diversen Herstellern sehr schwach, was da am Samstag gezeigt (oder besser: nicht gezeigt) wird.

    berkel
    OK, aber konntest du auch auf den Stand und die Räder anschauen / anfassen? Für mich sah das nicht so aus.
    Samstag war da auch dicht. Du siehst ja, das ich keine Detail-Fotos habe. Habe mich mit dem Kerl (an sich nett) unterhalten, aber er hat mich ernsthaft nicht an die Räder gelassen und mir gesagt, ich hätte Mi. - Fr. kommen sollen. Enttäuschend :ka:

    Nicolai_90
    ...den Typ mitten im Ausnüchterungsprozess erwischt...
    Das war mein Verdacht :)
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    TTKreischwurst

    dabei seit 08/2010

    Wer so eine Wahnsinnsoptik wie die vom Undead im Programm hat, kann sich das restliche Marketing und so lästige Sachen wie Service oder Qualität halt sparen ;)

    Spaß beiseite, es ist natürlich schon schade, was man teilweise so hört. Bleibt zu hoffen, dass sich da noch etwas tut, denn: Alter, sehen die Dinger GEIL aus! :eek:

    Bißchen sehr tiefes Tretlager, aber OK. Ich prophezeie mal total fachmännisch, daß wir mit dem "tiefer, flacher, länger" - Trend jetzt so langsam am Zenit sind. In den nächsten Jahren wird den Herstellern dann wahrscheinlich klar, daß wir nicht alle im DH-Worldcup oder der EWS mitfahren und es kommen wieder Bikes, die auch vom Radstand her wieder auf den Heckträger passen ;)
  5. benutzerbild

    FGRacing66

    dabei seit 06/2009

    Bin selbst Undead Besitzer, habe dort auch mit den Leuten geredet. Der Brite war bei mir nicht unfreundlich nur verkatert wie die sau :D
    Infos hab ich alle bekommen und Video wurde mir auch gezeigt.
    Allerdings hat er mir auch gesagt ich soll nicht auf nen neuen Undead Hinterbau hoffen...

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!