Über das EGO-Kit haben wir bereits öfter berichtet – und haben es sogar selbst schon in Kanada bergauf und bergab getestet (zum Test-Artikel). In diesem Jahr waren die Jungs von EGO wieder vor Ort und haben das modifizierte “Double Ego” kreuz und quer über die Trails gescheucht.

Der größte Unterschied zwischen einem “regulären” E-MTB und einem mit EGO-Kit ausgestattetem Bike liegt darin, dass die Motoreinheit entfernt werden kann – heraus kommt ein (fast) normal ausgestattetes Downhillbike für den Park. Video ab:

Das montierte EGO-Kit
# Das montierte EGO-Kit
Der Motor kann einfach abgebaut werden
# Der Motor kann einfach abgebaut werden
Fertig ist ein fast normales Abfahrtsbike
# Fertig ist ein fast normales Abfahrtsbike
Ohne Motor geht's bergab über die Sprünge
# Ohne Motor geht's bergab über die Sprünge

Mehr Informationen: http://de.ego-kits.com

  1. benutzerbild

    Sir Galahad

    dabei seit 03/2007

    Da man auch Pedelecs einfach so tunen kann, dass sie mehr als die erlaubte Unterstützung bieten und auch diese schon zu Geschwindigkeiten führt, die auf dem Trail erheblich höher ist als die eines Normalbikers, kann man E-Bikes und Pedelecs sehr wohl in einen Topf tun, ja muss das sogar. Die meisten hier differenzieren hier nicht - zurecht.

    Wenn die E-Fraktion nicht aus dem Gelände rausgehalten wird, geht es uns bald wie den MXern: Radeln im Gelände - das war mal ...
  2. benutzerbild

    waldbauernbub

    dabei seit 08/2012

    supurb-bicycles
    Ich kann gut damit leben, dass sehr viele User den Einsatz und die Kategorie ablehnen; lasse mich aber nicht an die Wand stellen, wenn ich ein solches Gefährt mit der gleichen Rücksicht und Umsicht einsetze wie jedes andere Bike.
    Basti, hier wird niemand an die Wand gestellt. Und ich glaub dir ja persönlich, dass du sowas mit Umsicht einsetzen würdest. Ich bin aber, wie die meisten hier der Meinung, dass man es dir - aus prinzipiellen Erwägungen - trotzdem nicht erlauben sollte.

    Das was du salopp "totes Land" nennst ist das einzige, was unsere liebste Freizeitbeschäftigung vor der Entwicklung bewahrt, die fricc in seinem Posting bezüglich der Motocrosser schön nachgezeichnet hat. Es ist schlicht und ergreifend nicht im Interesse der Allgemeinheit, dass dieses "tote land" von möglichst vielen überwunden wird. Und schon gar nicht mit einem Hilfsmotor.

    Das ist auch keine Frage der allzu genauen Differenzierung zwischen Rauf/Runter, Kind/Kranker oder Pedelec/E-Bike, sondern der Wegbeschaffenheit. Überall dort, wo regelmäßig Autos fahren, sollen von mir aus auch Pedelecs zugelassen sein. Jenseits dieser befestigten Straßen hat jede Form der künstlichen Unterstützung nichts verloren. Auch nicht für Kinder. :)
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Yeti666

    dabei seit 05/2006

    Es ging doch hier ürsprünglich um den Ego-Kit mit dem man um die 80 kmh erreichen kann!
    Fakt ist nunmal, im öffentlichen Raum darf man dieses Gerät überhaupt nicht bewegen, aber man könnte die "Ego-Kit-Heizer doch mit den anderen E-Bikern zusammen in Reservate sperren wo sie sich dann gegenseitig Ihre Schädel einrennen könnten;)
  5. benutzerbild

    hnx

    dabei seit 12/2011

    Die Diskussion ist ja schon einen Schritt weiter, da das EGO-Kit so nie den deutschen Markt erobern wird, wegen fehlender Zulassung. Es geht drum, ob die Entwicklung hin zu "immer schneller für immer mehr Fahrer" gut oder schlecht sein wird, denn eines Tages wird der Preis auf ein ausreichend niedriges Niveau sinken, die Akkus länger als eine steile Rampe halten und das Gewicht wird fallen, dass es sich lohnt den Motor auch ohne Saft am Radl zu haben, dann wird das Kit (oder Motoren) interessant für den Massenmarkt sein.
    Daran zweifle ich im Augenblick aber stark, dass dies kurz- und mittelfristig klappen wird, wenn es nicht mal die Autoindustrie schafft (wobei da ja bei manchen Firmen auch immer ein bisschen Unwille dabei ist) und dort arbeiten mit Sicherheit mehr fähige Köpfe.
    Gefahrenpotential hat die ganze Sache auf jeden Fall zur Genüge, auch wenn ich meinen Kopf eingeschaltet lasse, schneller ist einfach gefährlicher.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular: