Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Entwickler Frank Schmidt mit einem der Prototypen der XX1 Eagle
Entwickler Frank Schmidt mit einem der Prototypen der XX1 Eagle
Kurze Mittagspause zwischen den Enduro-Trails: Jon Cancellier und Chris Hilton informieren über Reverb und X01 Eagle
Kurze Mittagspause zwischen den Enduro-Trails: Jon Cancellier und Chris Hilton informieren über Reverb und X01 Eagle
Mit Innovationen wie der 12-fachen Eagle sorgt SRAM für Furore
Mit Innovationen wie der 12-fachen Eagle sorgt SRAM für Furore - die Silbermedaille in der Kategorie Innovativste Marke des Jahres ist verdient!
Die unauffälligere X01-Variante mit beschichteter Kassette
Die unauffälligere X01-Variante mit beschichteter Kassette
Das monströse 50t-Blatt von hinten
Das monströse 50t-Blatt von hinten
Auch die 12fach-Kassette passt auf einen regulären XD-Driver
Auch die 12fach-Kassette passt auf einen regulären XD-Driver
Die Farbe ist Programm: Die neue, 12-fache SRAM Eagle-Schaltung holt sich die Goldmedaille in der Kategorie Antrieb des Jahres
Die Farbe ist Programm: Die neue, 12-fache SRAM Eagle-Schaltung holt sich die Goldmedaille in der Kategorie Antrieb des Jahres - wir gratulieren SRAM!
Die SRAM X01 Eagle kommt in einer schwarz-roten Farbvariante
Die SRAM X01 Eagle kommt in einer schwarz-roten Farbvariante
Die Schraube zur Befestigung am Schaltauge: geriffelt für eine bessere Haltbarkeit
Die Schraube zur Befestigung am Schaltauge: geriffelt für eine bessere Haltbarkeit
SRAM X01 Eagle Schaltwerk
SRAM X01 Eagle Schaltwerk
Das Tool zur perfekten Einstellung des Abstandes zwischen Ritzel und Schaltröllchen
Das Tool zur perfekten Einstellung des Abstandes zwischen Ritzel und Schaltröllchen
Die SRAM Eagle-Kette ist durch flachere Außenlaschen noch ein Stück schmaler geworden - soll aber haltbarer sein als zuvor
Die SRAM Eagle-Kette ist durch flachere Außenlaschen noch ein Stück schmaler geworden - soll aber haltbarer sein als zuvor
Die goldene Kettenvariante der XX1
Die goldene Kettenvariante der XX1
Einzelteile der neuen Eagle-Kette
Einzelteile der neuen Eagle-Kette
Dutzende Einzelschritte: So kommen die einzelnen Laschen aus der Stanzmaschine
Dutzende Einzelschritte: So kommen die einzelnen Laschen aus der Stanzmaschine
Die schwarz-beschichtete X01 Eagle Kette
Die schwarz-beschichtete X01 Eagle Kette
Die SRAM XX1 Eagle Carbon-Kurbel
Die SRAM XX1 Eagle Carbon-Kurbel
Komplett hohl: Die superleichte Carbon-Kurbel der XX1 Eagle-Version
Komplett hohl: Die superleichte Carbon-Kurbel der XX1 Eagle-Version
SRAM X01 Eagle-Gruppe
SRAM X01 Eagle-Gruppe
Sieht gewöhnungsbedürftig aus, soll aber zur weitaus längeren Haltbarkeit beitragen: Das neue Zahnprofil der Eagle-Kettenblätter
Sieht gewöhnungsbedürftig aus, soll aber zur weitaus längeren Haltbarkeit beitragen: Das neue Zahnprofil der Eagle-Kettenblätter
SRAM XX1 Eagle GripShift
SRAM XX1 Eagle GripShift
Hannes in Massa Marittima - mit der neuen X01 Eagle
Hannes in Massa Marittima - mit der neuen X01 Eagle
Zum Test sind wir unter anderem 3 Stages des Superenduro-Rennens in Massa Marittima gefahren
Zum Test sind wir unter anderem 3 Stages des Superenduro-Rennens in Massa Marittima gefahren
SM XX1 EAGLE Drivetrain Gold Side MH
SM XX1 EAGLE Drivetrain Gold Side MH
SM XX1 EAGLE Drivetrain Black Side MH
SM XX1 EAGLE Drivetrain Black Side MH
SM XX1 EAGLE Crank 30mm 32t Gold Front MH
SM XX1 EAGLE Crank 30mm 32t Gold Front MH
SM XX1 EAGLE Crank 24mm 32t Black Front MH
SM XX1 EAGLE Crank 24mm 32t Black Front MH
SM X01 EAGLE Crank 30mm 32t Red Front MH
SM X01 EAGLE Crank 30mm 32t Red Front MH
SM X01 EAGLE Crank 30mm 32t Black Front MH
SM X01 EAGLE Crank 30mm 32t Black Front MH
SM XG1299 Cassette Gold Front MH
SM XG1299 Cassette Gold Front MH
SM XG1299 Cassette Black Front MH
SM XG1299 Cassette Black Front MH
SM XX1 EAGLE TriggerShifter Gold Front MH
SM XX1 EAGLE TriggerShifter Gold Front MH
SM X01 EAGLE TriggerShifter Red Front MH
SM X01 EAGLE TriggerShifter Red Front MH
SM X01 EAGLE TriggerShifter Black Front MH
SM X01 EAGLE TriggerShifter Black Front MH
SM XX1 EAGLE GripShift Gold Front MH
SM XX1 EAGLE GripShift Gold Front MH
SM X01 EAGLE GripShift Red Front MH
SM X01 EAGLE GripShift Red Front MH
SM X01 EAGLE GripShift Black Front MH
SM X01 EAGLE GripShift Black Front MH
SM XX1 EAGLE RD Gold Front MH
SM XX1 EAGLE RD Gold Front MH
SM X01 EAGLE RD Red Front MH
SM X01 EAGLE RD Red Front MH
SM X01 EAGLE RD Black Front MH
SM X01 EAGLE RD Black Front MH
SM PC1290 Chain Gold Front MH
SM PC1290 Chain Gold Front MH
SM PC1290 Chain Black Front MH
SM PC1290 Chain Black Front MH
AM ITA-Eagle-Product-160313-071
AM ITA-Eagle-Product-160313-071
AM ITA-Eagle-Product-160313-067
AM ITA-Eagle-Product-160313-067

Die SRAM Eagle macht das Dutzend voll: Die SRAM XX1 Eagle und SRAM X01 Eagle sind da. Was vom Namen ähnlich klingt wie die bisherigen 1×11-Gruppen, hat einen entscheidenden Unterschied: Das zusätzliche 50 Zähne-Ritzel sorgt für eine riesige Bandbreite von 500 % und geht damit in die direkte Konkurrenz zu Zweifach-Schaltungen. Allerdings ist das zusätzliche Kettenblatt nicht die wirkliche Neuheit – die komplette Schaltung wartet mit interessanten Features auf und ist zeitgleich zusammen mit dem letzten SRAM-Video die absolute Ansage, dass SRAM (Stand jetzt) keine neuen Umwerfer mehr entwickeln und den Fokus vollständig auf die 1x-Schaltung legen wird. Wir haben die Schaltung in Massa Marittima/Toskana bereits getestet – hier sind alle Informationen.

Kurz & knapp

  • Zwei neue 1×12 Schaltungen: SRAM XX1 Eagle für XC, SRAM X01 Eagle für Trail und Enduro
  • Komplett neu entwickelte Schaltgruppen
  • Gesamtgruppe leichter als aktuelle 2fach-Gruppen: 1456 Gramm (XX1 Eagle gesamt) und 1502 Gramm (X01 Eagle gesamt)
  • 2 Kurbelvarianten in Carbon
  • Neues Zahndesign des SRAM Eagle Direct Mount Kettenblatts
  • 500 % Bandbreite durch 10t-50t Kassette: 10, 12, 14, 16, 18, 21, 24, 28, 32, 36, 42, 50
  • Gruppenpreise UVP: 1306 € (SRAM X01 Eagle), 1524 € (SRAM XX1 Eagle)
  • Verfügbar ab Juni 2016

1×12 – SRAMs Schaltungszukunft

Die Einfach-Schaltung ist um 50 Zähne reicher: SRAM stellt mit den beiden Gruppen SRAM XX1 Eagle und SRAM X01 Eagle zwei Gruppen mit 500 % Bandbreite vor. Die neue 1×12 ist mit dem aktuellen SRAM XD-Freilauf kompatibel und durch eine schmalere Bauweise von Kette und Kassette nur geringfügig breiter als aktuelle SRAM 1×11 Kassetten.

Auch SRAM war sich bewusst und hat auch damit nicht hinter dem Berg gehalten, dass 1×11 nicht das Nonplusultra für alle Biker ist und auch nie sein könnte – zu groß die Differenzen, zu massiv der Kompromiss. Was musste her? Eine größere Reichweite – und um bei einer Kettenschaltung zu bleiben, bedarf es da bei einem Kettenblatt vorne zwangsläufig einer größeren Kassette.

Entwickler Frank Schmidt mit einem der Prototypen der XX1 Eagle
# Entwickler Frank Schmidt mit einem der Prototypen der XX1 Eagle

Normalerweise gleichbedeutend mit mehr Bauraum, hat SRAM durch eine minimale Schmälerung von Kette und Kassette eine 1×12-Kassette konstruiert, für die man keinen erneuten Mega-Standard benötigt – der von den 1×11-Kassetten bekannte XD-Driver reicht. 48 Ritzel? 49 Ritzel? Viele Varianten wurden getestet, aber nicht jedes Ritzel funktionierte auch zufriedenstellend. 50 Zähne haben in den Tests die beste Performance geliefert und bieten mit einem fast grotesk großen Gangsprung von gleich 8 Zähnen (42 – 50) besagte Reichweite von präzise 500 %.

Kurze Mittagspause zwischen den Enduro-Trails: Jon Cancellier und Chris Hilton informieren über Reverb und X01 Eagle
# Kurze Mittagspause zwischen den Enduro-Trails: Jon Cancellier und Chris Hilton informieren über Reverb und X01 Eagle

Gelingt es also mit der Riesenkassette, dass nun alle Biker glücklich werden? Wir wagen aktuell, zumindest angesichts des nicht unerheblichen Preises der Topgruppe, noch keine endgültige Prognose – verweisen aber dringend auf unseren ersten Eindruck der Schaltung weiter unten im Artikel.

SRAM XX1 Eagle und X01 Eagle aufgeschlüsselt – alle Infos zur neuen 1×12

SRAM Eagle Kassette: 12 Gründe gegen einen Umwerfer

Mit Innovationen wie der 12-fachen Eagle sorgt SRAM für Furore
# Mit Innovationen wie der 12-fachen Eagle sorgt SRAM für Furore - die Silbermedaille in der Kategorie Innovativste Marke des Jahres ist verdient!

„Das letzte Argument für einen Umwerfer ist offiziell tot“, sagt SRAM selbstbewusst in Hinblick auf die neue SRAM Eagle Kassette. Beginnend vom bekannten 10er Ritzel geht es bei der Eagle bis auf 50 Zähne hoch (10, 12, 14, 16, 18, 21, 24, 28, 32, 36, 42, 50) und deckt damit einen Einsatzbereich ab, der 2fach-Schaltungen mit Umwerfer direkt angreift. Das 8 Zähne größere 50t-Ritzel ist als letztes Ritzel wie schon bei XX1 und Co. aus Aluminium, der Rest der Kassette ist, ebenfalls wie die XX1, aus einem einzelnen Block Werkzeugstahl gefräst und soll dadurch eine enorme Haltbarkeit bieten.

Die unauffälligere X01-Variante mit beschichteter Kassette
# Die unauffälligere X01-Variante mit beschichteter Kassette

Die einzelnen Zähne wurden nochmals überarbeitet und sollen dadurch nicht nur für eine präzisere Schaltperformance, sondern auch für einen leisen Lauf der Kette sorgen. Der einzige wirkliche Unterschied zwischen den beiden Gruppen besteht in der Farbe: Die XX1-Version für den XC-Einsatz ist golden, die X01-Kassette schwarz. Ungeachtet der Farbunterschiede sind beide Kassetten mit einer Titan-Nitrit-Beschichtung versehen.

Das Gewicht der Kassette beträgt 355 Gramm, der Einzelpreis liegt bei 458 € (XX1 Eagle) und 392 € (X01 Eagle)

Das monströse 50t-Blatt von hinten
# Das monströse 50t-Blatt von hinten
Auch die 12fach-Kassette passt auf einen regulären XD-Driver
# Auch die 12fach-Kassette passt auf einen regulären XD-Driver

SRAM XX1 Eagle & SRAM X01 Eagle Schaltwerk

Die Farbe ist Programm: Die neue, 12-fache SRAM Eagle-Schaltung holt sich die Goldmedaille in der Kategorie Antrieb des Jahres
# Die Farbe ist Programm: Die neue, 12-fache SRAM Eagle-Schaltung holt sich die Goldmedaille in der Kategorie Antrieb des Jahres - wir gratulieren SRAM!

Um dem riesigen neuen Ritzel gerecht zu werden, wurde das Schaltwerk der neuen Eagle-Gruppe komplett überarbeitet. Statt einen extrem langen Käfig zu designen, wurde die Größe des unteren Pulleys verändert: Hier finden sich nun 14 statt vorher 12 Zähne. Auch das obere Schaltröllchen ist nun anders designt: Um die Gefahr einer Desynchronisation der Kette entgegenzuwirken (die falsche Kettenposition auf den Wide/Narrow-Zähnen – beispielsweise durch viel Matsch am System), ist dieses mit einem „Y-Sync“-Profil ausgestattet. Statt jeden zweiten Zahn dicker zu gestalten, wurden die Zahn-Zwischenräume mit einer etwas breiteren Basis ausgestattet – somit ist es nun egal, auf welchem Zahn sich die Kette befindet.

Die SRAM X01 Eagle kommt in einer schwarz-roten Farbvariante
# Die SRAM X01 Eagle kommt in einer schwarz-roten Farbvariante
Die Schraube zur Befestigung am Schaltauge: geriffelt für eine bessere Haltbarkeit
# Die Schraube zur Befestigung am Schaltauge: geriffelt für eine bessere Haltbarkeit

Die „Clutch“, also die verstärkte Reibung des Schaltwerks, wurde ebenfalls überarbeitet. Als „Type3“-Version ist diese nun stärker, um den Zug der Kette noch mehr zu spannen. Im Gegenzug wurde die Drehmomentkurve sanfter gestaltet, das ganze System soll nun sanfter und leise mitfedern.

Auch an der Schraube zur Befestigung am Schaltauge wurde gearbeitet: Um hier einer Loslösung vorzubeugen, wurde diese mit einem verdrehsicheren, geriffelten Profil ausgestattet und mit einem Gleitlager versehen. Die Schraube ist nun nicht mehr fest verbaut, sondern läuft unabhängig im neuen Gleitlager und steht so nicht mehr unter Spannung. Zu guter letzt wurde der „Cage Lock“-Knopf neu positioniert und sitzt nun kompakter im Schaltwerk, um vor Steinbeschuss und sonstigen Außeneinflüssen geschützt zu werden.

SRAM X01 Eagle Schaltwerk
# SRAM X01 Eagle Schaltwerk

Eine Neuerung, die am Schaltwerk so nicht direkt erkannt wird, besteht aus einer unscheinbaren, roten Plastikplatte, die beim Fahrer-Setup wichtig wird: Diese sorgt dafür, dass man die Höhe der oberen Pulley-Rolle anhand seines eigenen Sags perfekt eingestellt bekommt und sich somit nicht, wie manch ein 1×11 SRAM-Fahrer, mit Problemen eines nicht präzise genug eingestellten Schaltwerks herumschlagen muss.

Das Tool zur perfekten Einstellung des Abstandes zwischen Ritzel und Schaltröllchen
# Das Tool zur perfekten Einstellung des Abstandes zwischen Ritzel und Schaltröllchen

Die Unterschiede zwischen SRAM Eagle XX1 und SRAM Eagle X01 bestehen neben der Farbe primär aus der Verwendung von Carbon oder Aluminium im hinteren Käfigteil – die Gewichtsdifferenz beträgt 12 Gramm (oder umgerechnet 64 €).

Das Gewicht des XX1 Eagle Schaltwerks beträgt 264 g, die X01 Eagle-Version wiegt 276 g. Preislich liegen die Schaltwerke bei 304 € (XX1) und 240 € (X01).

SRAM Eagle Kette

Die SRAM Eagle-Kette ist durch flachere Außenlaschen noch ein Stück schmaler geworden - soll aber haltbarer sein als zuvor
# Die SRAM Eagle-Kette ist durch flachere Außenlaschen noch ein Stück schmaler geworden - soll aber haltbarer sein als zuvor

Schon vergangene Woche wurde viel spekuliert, inwiefern eine schmalere Kette bei einer eventuellen 12fach-Schaltung weniger haltbar sein würde. Laut SRAM ist das Gegenteil der Fall: Die neue 12fach-Kette soll durch das neue Design, flachere Außenlaschen und verschiedene Verbesserungen nicht nur leichter und leiser laufen, sondern auch präziser und verschleißärmer.

Die goldene Kettenvariante der XX1
# Die goldene Kettenvariante der XX1
Einzelteile der neuen Eagle-Kette
# Einzelteile der neuen Eagle-Kette
Dutzende Einzelschritte: So kommen die einzelnen Laschen aus der Stanzmaschine
# Dutzende Einzelschritte: So kommen die einzelnen Laschen aus der Stanzmaschine

Wie das funktionieren soll? Einerseits durch die schon von der XX1-Kette bekannten “Hard Chrome” genannte Titan-Nitrid-Beschichtung gegen Korrosion (identisch zu der Beschichtung, die bei der Kassette verwendet wird) und verringerte Reibung, andererseits durch glattere Kettenlaschen. Während bei früheren Ketten die Laschen innen harte Kanten hatten, bestehen diese bei der Eagle Kette aus einem runden Übergang, was die Reibung und besonders den Verschleiß an Kettenblatt und Ritzeln im extremen Schräglauf verhindern soll – denn genau dort setzen die Innenlaschen an.

Die schwarz-beschichtete X01 Eagle Kette
# Die schwarz-beschichtete X01 Eagle Kette

Zu guter letzt wurde das Powerlock-Kettenschloss verbessert und soll nun auch dort zu einer besseren Kettenführung und längerer Laufleistung beitragen, denn auch bei der Eagle gilt: Die stärkste Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied.

Erhältlich sind sowohl die beiden Edel-Varianten in schwarz (X01) oder gold (XX1) mit Titan-Nitrid-Beschichtung oder als silberne Variante mit einer günstigeren Nickelschicht. Das Gewicht beträgt 250 Gramm, der Preis liegt bei 66 € – 92 € je nach Beschichtung.

SRAM XX1 Eagle und SRAM X01 Eagle Carbon-Kurbel

Die SRAM XX1 Eagle Carbon-Kurbel
# Die SRAM XX1 Eagle Carbon-Kurbel

Große Worte: Die Eagle Kurbeln seien die „stabilsten, steifsten und leichtesten Kurbeln auf dem Markt“, so SRAM. Fakt ist schonmal, dass die Kurbeln auf Basis der „Carbon Tuned“ Laminattechnologie basieren und laut SRAM komplett neu aufgebaut wurden. Die X01 Eagle Carbon soll für hartes Trail- und Endurofahren ideal und enorm steif sein, die XC-Schwester XX1 Eagle Carbon drückt das Gewicht aufgrund der Hollow Core-Technologie ohne Schaumkern nochmals um 30 Gramm.

Komplett hohl: Die superleichte Carbon-Kurbel der XX1 Eagle-Version
# Komplett hohl: Die superleichte Carbon-Kurbel der XX1 Eagle-Version
SRAM X01 Eagle-Gruppe
# SRAM X01 Eagle-Gruppe

Somit kommt die XX1 Eagle Carbon auf 465 g inklusive 32t Kettenblatt, die X01 Eagle Carbon-Kurbel wiegt 495 g. Unverbindliche Preisempfehlung: 463 € (XX1), 426 € (X01).

SRAM Eagle Direct Mount Kettenblatt

Sieht gewöhnungsbedürftig aus, soll aber zur weitaus längeren Haltbarkeit beitragen: Das neue Zahnprofil der Eagle-Kettenblätter
# Sieht gewöhnungsbedürftig aus, soll aber zur weitaus längeren Haltbarkeit beitragen: Das neue Zahnprofil der Eagle-Kettenblätter

Das neue SRAM Eagle Kettenblatt basiert wie auch schon die 1×11-Brüder auf der X-Sync Technologie mit Narrow/Wide-Zähnen, hat aber einen entscheidenden Unterschied: Die einzelnen Zähne haben je eine zusätzliche Kante im Frontbereich, die in Benutzung mit der Eagle Kette für weitaus weniger Abnutzung, geringere Lautstärke und einen besseren Halt sorgen soll. Die genannte zusätzliche Kante im Zahnprofil beugt einer „Haifischzahn-Bildung“ des Kettenblattes vor und soll so eine verlängerte Lebensdauer besitzen.

Angesichts der nun deutlich vergrößerten Bandbreite verzichtet SRAM auf das kleine 28t Kettenblatt und hat somit 5 Größenvarianten im Programm: 30t-38t. Der Preis beträgt 103 € UVP.

SRAM Eagle XX1 & SRAM Eagle X01 Eagle Trigger

Der Trigger ist bis auf Farbgebung, Material der Oberschale und der Abstufung für den 12. Gang weitestgehend unverändert geblieben. Das Gewicht beträgt 122 Gramm bei der XX1 Eagle Version, der X01-Trigger wiegt mit 126 glatte 4 Gramm mehr. Preis: 170 € (XX1), 145 € (X01).

SRAM XX1 Eagle Gripshift

SRAM XX1 Eagle GripShift
# SRAM XX1 Eagle GripShift

Auch wenn die Daumen-Trigger für die meisten interessanter sein werden, so sollen die Gripshift-Trigger für XX1 und X01 nicht unerwähnt bleiben: Verändert haben sich hier primär die Innereien, die nochmals robuster gemacht worden sein sollen. Der Gewichtsunterschied der Gripshift-Varianten beträgt 3 Gramm, farblich sind die beiden Drehgriff-Schalthebel passend zum Rest der Gruppen in schwarz-gold oder schwarz-rot gehalten.

SRAM XX1 Eagle Test: So funktioniert die Neuheit auf dem Trail

Viele 1x-Gruppen sind wir mittlerweile gefahren: Begonnen in 2012 mit der XX1 ging es über X01, X1, der günstigen GX und der nochmals günstigeren NX (hier steht ein Test noch aus). Nun also ging es an die brandheißen Modelle der SRAM Eagle Schaltungen, die zum Start an unseren Enduro- und XC-Rädern im italienischen Massa Marittima montiert waren. Zwei Tage sind wir auf den Boliden unterwegs gewesen und fühlten sowohl der XC- als auch der Enduro-Version der 1×12 gehörig auf den Zahn. Von den SRAM-Ingenieuren angemerkt: Die von uns gefahrene Version ist mittlerweile mehrere Varianten hinterher, die dritte Version nach unserer Test-Gruppe ist die fertige und befindet sich aktuell bereits in der Produktion.

Bergauf

Praktisch lautlos ist die X01 Eagle, der Trigger hat das gewohnte knackige Gefühl der aktuellen SRAM-Schaltungen und fühlt sich doch etwas anders an: Mit einem sanften Schub rastet der Trigger ohne viel Kraftaufwand mit Leichtigkeit durch die Gänge. Die Gänge springen optimal von Ritzel zu Ritzel, das Reifengeräusch sowie das „Knack“ der Schaltvorgänge sind die einzigen hörbaren Begleiter auf der Tour.

Hannes in Massa Marittima - mit der neuen X01 Eagle
# Hannes in Massa Marittima - mit der neuen X01 Eagle

Irgendwann steigt der Schotterweg mehr und mehr an und ich schalte probeweise erstmals in den 50er, von dem ich dachte, dass ich ihn wohl nie wirklich brauchen würde – 1×11 hatte mir bislang auch gereicht. Kurze Zeit später geht es allerdings eng und quirlig durch Serpentinen den bewaldeten Berg hinauf, wir sind schon ziemlich geschlaucht und nun rufen auch noch technisch steile Anstiege. Hier spielt das 50er seine Stärken aus: Weniger als spurtstarker Gang als vielmehr eine äußerst komfortable Notreserve bei steilen Anstiegen, so empfinde ich das riesige Ritzel aktuell. Noch eine gute Sache: mit 29″ können wir nun ein 34t-Blatt fahren und haben dennoch in beide Richtungen noch mehr Möglichkeiten (das ist übrigens auch der Grund für die Entwicklung für 1×12 im Profibereich gewesen: Kraftpakete wie Nino Schurter können nun auf sämtlichen Strecken 38t-Blätter fahren und müssen dank der großen Bandbreite nicht mehr wechseln). Einzige Notiz bergauf: Einige Male hatte ich auf einer Auffahrt mit leichtem Ghost-Shifting zu kämpfen, was allerdings direkt mit einer Viertel-Umdrehung an der Einstellschraube behoben werden konnte.

Bergab

Gänge reinknallen und los: Wir haben der Schaltung weder in der Abfahrt noch in den ebenen Tretpassagen etwas geschenkt. Das noch stärker gespannte Schaltwerk hält die Kette auch hier fest in Position und macht absolut keine Geräusche, die SRAM Eagle X01 begleitete sämtliche Abfahrten über die Enduro-Stagetrails der aktuellen Superenduro-Serie, die am Wochende starten soll, vollkommen unauffällig.

Zum Test sind wir unter anderem 3 Stages des Superenduro-Rennens in Massa Marittima gefahren
# Zum Test sind wir unter anderem 3 Stages des Superenduro-Rennens in Massa Marittima gefahren

Erstes Test-Fazit: SRAM Eagle XX1 und X01

12 Gänge, Riesen-Bandbreite: Die SRAM Eagle XX1 konnte bei ihrer ersten Test-Ausfahrt mit optimaler Performance überzeugen. Leichte Gangwechsel, vollständiger Kettenhalt auch auf ruppigen Trails und eine Bandbreite, die auch für absolut steilste Trails reicht und gleichzeitig größere Kettenblätter als vorher ermöglicht, haben uns begeistert.

Die aktuelle SRAM Eagle XX1 1×12 gehört wohl zu den besten Schaltungen, die ich bislang gefahren bin – wie sich die Schaltgruppe im Dauertest schlägt, werden wir in den kommenden Monaten testen. Kleiner Wermutstropfen ist der offizielle Listenpreis der neuentwickelten Top-Gruppe, der dem einen oder anderen begeisterten Interessenten mehr als nur ein kleines Tränchen in die Augen treiben wird.

Infos, Gewichte und Spezifikationen

 XX1 EAGLE KurbelXX1 EAGLE SchaltwerkXX1 EAGLE Trigger ShifterXX1 EAGLE Grip ShiftXX1 EAGLE KetteXG-1299 EAGLE KassetteEAGLE Kettenblatt
VariantenGXP®, PF GXP, BB30, PF3050t max12-speed rear12-speed rear*108, *110, *112, *114, *116, *118, *120, *122, *124, 126 links10-50t: 10t, 12t, 14t, 16t, 18t, 21t, 24t, 28t, 32t, 36t, 42t, 50t*30t, 32t, *34t, *36t, *38t
Gewicht (Gruppe: 1456g ohne Tretlager)465g (includes 32t X-SYNCTM2 EagleTMchainring)264g122g140g (includes clamps, cable and JAWSTMlock-on grip)250g355g
TechnologienCARBON TUNED, X-SYNC 2, GXP®BB30, PressFit GXP, PressFit 30X-HORIZON, X-ACTUATION, X-SYNC, ROLLER BEARING CLUTCH, CAGE LOCKX-ACTUATION, ZERO LOSS, MatchMaker X IntegratedJAWS, ROLLING THUNDER, SPEED METALFLOW LINK, HARD CHROME, POWERLOCK, X-SYNCX-DOME, XD driver body, X-GLIDE 2X-SYNCTM2, BOOST
Gänge12121212121212
KompatibilitätBB30 – 30mm / GXP- 24mm. EagleTMchainEagle cassette and shifter onlyEagle 12-speed rear derailleursEagle 12-speed rear derailleursEagleTM10-50t cassette onlyEagle X01 and Eagle XXI, XD driver body only. Eagle chain onlyEagleTMor SRAM 11- speed chain
MaterialCrank arm: carbon composite – hollow core. Chainring: forged and CNC machinedForged aluminum and carbon fiber, titanium springAluminum and carbon fiberCarbon fiberOuter plate – nickel + PVD Gold or Black. Inner plate – chrome plated + PVD Gold or Black. Pin treatment – chrome hardened. Titanium nitride finishSame as XX1, machined cromoly 11 cog cluster with aluminum 50t cog, titanium nitride finishForged and machined aluminum
HardwareDirect mountStainless bearingsTitanium bolts, MatchMaker XClamp includedEagle Power Lock®PVDn/aSRAM direct mount
FeaturesAll-new chainring technology is designed specifically for Eagle chains and drivetrainsX-ACTUATION, TYPE 3 ROLLER BEARING CLUTCHAdjustable carbon pull lever, MMX adjustment optionsn/aHollow Pin12-speed, XD driver body compatibleX-SYNCTM2
OptionenBlack, Gold / 170mm, 175mmBlack, GoldBlack, GoldBlack, GoldSilver, Black, GoldGoldBlack

 X01 EAGLE KurbelX01 EAGLE SchaltwerkX01 EAGLE Trigger ShifterX01 EAGLE Grip ShiftX01 EAGLE KetteXG-1299 EAGLE KassetteEAGLE Kettenblatt
VariantenGXP, PF GXP, BB30, PF3050t max12-speed rear12-speed rear*108, *110, *112, *114, *116, *118, *120, *122, *124, 126 links10-50t: 10t, 12t, 14t, 16t, 18t, 21t, 24t, 28t, 32t, 36t, 42t, 50t*30t, 32t, *34t, *36t, *38t
Gewicht (Gruppe: 1502g ohne Tretlager)495g (includes 32t X-SYNC 2 Eagle chainring)276g126g143g (includes clamps, cable and JAWSTMlock-on grip)250g355g
TechnologienCARBON TUNED, X-SYNC 2, GXP BB30, PressFit GXP, PressFit 30X-HORIZON, X-ACTUATION, X-SYNC, ROLLER BEARING CLUTCH, CAGE LOCKX-ACTUATION, ZERO LOSS, MatchMaker X IntegratedJAWS, ROLLING THUNDER, SPEED METALFLOW LINK, HARD CHROME, POWERLOCK, X-SYNCX-DOME, XD driver body, X-GLIDE 2X-SYNC 2, BOOST
Gänge12121212121212
KampatibilitätBB30 – 30mm / GXP- 24mm. Eagle chainEagle cassette and shifter onlyEagle 12-speed rear derailleursEagle 12-speed rear derailleursEagle 10-50t cassette onlyEagle X01 and Eagle XXI, XD driver body only. Eagle chain onlyEagle or SRAM 11- speed chain
MaterialCrank arm: carbon composite, foam core. Chainring: forged and CNC machinedForged aluminum, titanium springForged aluminumComposite and aluminumOuter plate – nickel + PVD Gold or Black. Inner plate – chrome plated + PVD Gold or Black. Pin treatment – chrome hardened. Titanium nitride finishSame as XX1, machined cromoly 11 cog cluster with aluminum 50t cog, titanium nitride finishForged and machined aluminum
HardwareDirect mountStainless bearingsStainless steel bolts, MatchMakerTMXClamp includedEagle Power Lock PVDn/aSRAM direct mount
FeaturesAll-new chainring technology is designed specifically for Eagle chains and drivetrainsX-ACTUATION, TYPE 3 ROLLER BEARING CLUTCHAdjustable forged pull lever, MMX adjustment optionsn/aHollow Pin12-speed, XD driver body compatibleX-SYNC 2
OptionenBlack, Red / 170mm, 175mmBlack, RedBlack, RedBlack, RedSilver, Black, GoldBlackBlack

1fach-Gruppen: Gewichte im Vergleich

KomponenteXX1X01X1GXNXEagle XX1Eagle X01
Gesamt1.419 g1.440 gab 1.640 gab 1.718 gab 1.955 gab 1456 gab 1502 g
Schalthebel110 g124 g121 g122 g142 g122 g126 g
Schaltwerk245 g252 g256 g265 g322 g264 g276 g
Kassette268 g268 g315 g393 g538 g355 g355 g
Kurbel544 g544 g680 / 720 / 744 g680 / 720 g680 / 780 g465 g495 g
Kette252 g252 g258 g258 g273 g250 g250 g

Alle Fotos der neuen Gruppen

Alle Produktfotos zum Ausklappen

SM XX1 EAGLE Drivetrain Gold Side MH
# SM XX1 EAGLE Drivetrain Gold Side MH

SM XX1 EAGLE Drivetrain Black Side MH
# SM XX1 EAGLE Drivetrain Black Side MH

SM XX1 EAGLE Crank 30mm 32t Gold Front MH
# SM XX1 EAGLE Crank 30mm 32t Gold Front MH
SM XX1 EAGLE Crank 24mm 32t Black Front MH
# SM XX1 EAGLE Crank 24mm 32t Black Front MH

SM X01 EAGLE Crank 30mm 32t Red Front MH
# SM X01 EAGLE Crank 30mm 32t Red Front MH
SM X01 EAGLE Crank 30mm 32t Black Front MH
# SM X01 EAGLE Crank 30mm 32t Black Front MH

SM XG1299 Cassette Gold Front MH
# SM XG1299 Cassette Gold Front MH
SM XG1299 Cassette Black Front MH
# SM XG1299 Cassette Black Front MH

SM XX1 EAGLE TriggerShifter Gold Front MH
# SM XX1 EAGLE TriggerShifter Gold Front MH

SM X01 EAGLE TriggerShifter Red Front MH
# SM X01 EAGLE TriggerShifter Red Front MH
SM X01 EAGLE TriggerShifter Black Front MH
# SM X01 EAGLE TriggerShifter Black Front MH

SM XX1 EAGLE GripShift Gold Front MH
# SM XX1 EAGLE GripShift Gold Front MH

SM X01 EAGLE GripShift Red Front MH
# SM X01 EAGLE GripShift Red Front MH
SM X01 EAGLE GripShift Black Front MH
# SM X01 EAGLE GripShift Black Front MH

SM XX1 EAGLE RD Gold Front MH
# SM XX1 EAGLE RD Gold Front MH

SM X01 EAGLE RD Red Front MH
# SM X01 EAGLE RD Red Front MH
SM X01 EAGLE RD Black Front MH
# SM X01 EAGLE RD Black Front MH

SM PC1290 Chain Gold Front MH
# SM PC1290 Chain Gold Front MH
SM PC1290 Chain Black Front MH
# SM PC1290 Chain Black Front MH

AM ITA-Eagle-Product-160313-071
# AM ITA-Eagle-Product-160313-071
AM ITA-Eagle-Product-160313-067
# AM ITA-Eagle-Product-160313-067

Weitere Informationen

Website: www.sram.com
Text & Redaktion: Johannes Herden | MTB-News.de 2015
Bilder: Johannes Herden, Adrian Marcoux, Victor Lucas

  1. benutzerbild

    puitl

    dabei seit 10/2011

    Montagevideo falls es jemandem interessiert:

    Jetzt ist mir alles klar :) Hab also 3 Varianten:
    - GXP Kurbel mit der Hope-Adapter Lösung
    - Neue Sram-DUB Kurbel
    - Anderer Hersteller mit passendem Innenlager

    Danke dir!
    Grüße Leo
  2. benutzerbild

    Don_Mazzelioni

    dabei seit 11/2017

    Jup, so sieht’s aus. DUB ist im Moment halt noch teurer, da neu und so. Aber dafür könntest du die Kurbel mitnehmen zu einem neuen Bike mit anderem Einbaustandard. Wobei das irgendwie Quatsch ist, in meinen Augen. Aber das ist ein anderes Thema.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    puitl

    dabei seit 10/2011

    Ja DUB fällt preislich raus.
    Bin am überlegen mir ne gebrauchte Race Face Next SL zu holen.

    Irgendwie hätte ich aber gerne das orig. Sram Kettenblatt aufgrund der speziellen Zähne und passender Kettenlinie, obwohl ich mir das wahrsch. auch eher grundlos einrede.
    Das Hope-Lager kostet ja auch ein Stück und ne leichte & preiswerte Sram-GXP ist zurzeit auch nicht zu bekommen.....

    schwierig^^
  5. benutzerbild

    olsche

    dabei seit 12/2006

    Don_Mazzelioni
    Jup, so sieht’s aus. DUB ist im Moment halt noch teurer, da neu und so. Aber dafür könntest du die Kurbel mitnehmen zu einem neuen Bike mit anderem Einbaustandard. Wobei das irgendwie Quatsch ist, in meinen Augen. Aber das ist ein anderes Thema.
    Warum Quatsch? Für Leute die ihre Räder selber aufbauen gibt es nichts besseres.
    Die Hochwertige Kurbel bleibt erhalten.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!