Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Ein Traum für Freunde der Frästechnik
Ein Traum für Freunde der Frästechnik - am Stand von Trickstuff gab es die neue Direttissima zu bestaunen.
Vier Kolben, jede Menge Power und unübertroffene Haltbarkeit
Vier Kolben, jede Menge Power und unübertroffene Haltbarkeit - das versprechen die Freiburger Spezialisten mit dem neuen Topmodell.
Ein Name wie eine Symphonie
Ein Name wie eine Symphonie - auch auf dem Trail konnte die Direttissima überzeugen!
Nicht nur die gefrästen Produkte von Trickstuff sind hübsch anzusehen
Nicht nur die gefrästen Produkte von Trickstuff sind hübsch anzusehen
Insect nennt sich dieser Diebstahlschutz von Fahrradjäger
Insect nennt sich dieser Diebstahlschutz von Fahrradjäger
Das kleine Gadget wird am Rahmen montiert und schickt eine Benachrichtigung ans Smartphone, sobald sich ein Dieb am Fahrrad zu schaffen macht
Das kleine Gadget wird am Rahmen montiert und schickt eine Benachrichtigung ans Smartphone, sobald sich ein Dieb am Fahrrad zu schaffen macht - die Batterie des Geräts hält über ein Jahr und das Gerät selbst ist ebenfalls mit einem Diebstahlschutz versehen.
Fahrradjäger setzt beim Diebstahlschutz auf die Community
Fahrradjäger setzt beim Diebstahlschutz auf die Community - wenn ein als gestohlen gemeldetes Fahrrad in der Nähe eines anderen Fahrradjägers auftaucht, bekommt dieser ebenfalls eine Benachrichtigung. So soll sich das System gerade für Großstädte und Ballungszentren anbieten.
Farbenfroh ging es am Stand von fabric zu
Farbenfroh ging es am Stand von fabric zu - neben diversen Sätteln gab es auch clevere Werkzeuge zu sehen.
Das Chamber ist ein kleines Multitool mit insgesamt 13 Funktionen
Das Chamber ist ein kleines Multitool mit insgesamt 13 Funktionen - dank eines Ratschensystems und der kompakten Bauweise lässt sich mit dem Chamber besonders unkompliziert schrauben.
Viele Funktionen, wenig Platz
Viele Funktionen, wenig Platz - das kleine Multitool bietet viel für's Geld.
Ebenfalls interessant: Das CO2-Tool von fabric
Ebenfalls interessant: Das CO2-Tool von fabric - es besteht aus zwei Reifenhebern und einer Kartusche, die mit einer praktischen Halterung an der Sattelstütze befestigt werden.
Alles dabei?
Alles dabei? - genügend Platz am Sattelrohr vorausgesetzt ist das CO2-Tool praktisch für diejenigen, die gerne ohne Rucksack unterwegs sind.
Neue Wege beim Rahmenbau
Neue Wege beim Rahmenbau - Acros präsentierte die umfangreiche Produktpalette an einem Rahmen aus Pappe.
Länge läuft!
Länge läuft! - oder besser gesagt: Breite läuft! Der mit 195 Gramm federleichte Carbon-Lenker von Acros ist satte 780 mm breit und mit oder ohne farblichen Akzenten erhältlich.
Hier könnte ihre Werbung stehen
Hier könnte ihre Werbung stehen - für 10 € konnte man sich am Stand von Acros eine individuelle Topcap anfertigen lassen.
Für große Füße
Für große Füße - die XL-Version des A-Flat-Pedals hat eine besonders große Standfläche und ist in drei Farben verfügbar.
Es wird hip
Es wird hip - die Produkte der stylischen Schweden von POC passten gut in das Ambiente der Berliner Fahrradschau.
Die neue Brille Crave richtet sich vor allem an Trailfahrer
Die neue Brille Crave richtet sich vor allem an Trailfahrer - die Gläser stammen von Carl Zeiss und lassen dank einer speziellen Beschichtung Wasser und Schmutz abperlen.
Tectal nennt sich der neue Trail- und Enduro-Helm der Schweden
Tectal nennt sich der neue Trail- und Enduro-Helm der Schweden - er ist sehr gut belüftet und im Nackenbereich sehr tief gezogen, um optimalen Schutz zu bieten.
mtbnews bff poc-4
mtbnews bff poc-4
mtbnews bff poc-5
mtbnews bff poc-5
Gehört zum guten Ton
Gehört zum guten Ton - Orange ist die neue Trendfarbe von Hope. Wie immer schön!
Ein Novum in der Firmengeschichte
Ein Novum in der Firmengeschichte - mit der Sattelstütze bietet Hope erstmals ein Produkt aus Carbon an.
Hübsches Finish
Hübsches Finish - damit die Sattelstütze besonders schön aussieht, kommt außen eine 1K-Carbonschicht zum Einsatz.
Man darf gespannt sein, was für Carbon-Produkte zukünftig von Hope folgen
Man darf gespannt sein, was für Carbon-Produkte zukünftig von Hope folgen - die Sattelstütze bietet sich laut Hope an, um erste Erfahrungen zu sammeln.
Mehr Bandbreite: Die neue Hope-Kassette ist endlich demnächst verfügbar
Mehr Bandbreite: Die neue Hope-Kassette ist endlich demnächst verfügbar - 11 Gänge und eine Abstufung von 10 bis 44 Zähnen sollten für die meisten Anwendungen ausreichen.
Die sieben kleineren Ritzel sind aus Stahl gefräst, die vier großen Ritzel hingegen aus Aluminium
Die sieben kleineren Ritzel sind aus Stahl gefräst, die vier großen Ritzel hingegen aus Aluminium - montiert wird die Kassette auf einem speziellen Freilaufkörper, der auch mit alten Hope-Naben abwärtskompatibel ist.
Für Downhiller besonders interessant
Für Downhiller besonders interessant - die Downhill-Kassette bietet 7 Gänge von 10 bis 24 Zähnen und wird ebenfalls auf den speziellen Freilaufkörper montiert.
Auch das gehört natürlich zu Hope
Auch das gehört natürlich zu Hope - die aktuelle und sehr schöne Pro 4-Nabe.
Damit auch ein 10T-Ritzel verwendet werden kann, gibt es einen neuen Freilaufkörper für Hope-Naben
Damit auch ein 10T-Ritzel verwendet werden kann, gibt es einen neuen Freilaufkörper für Hope-Naben - dieser ist zum Ende hin deutlich schmaler, sodass sich ein kleines Ritzel montieren lässt, und funktioniert dank Abwärtskompabilität auch mit alten Pro 2 Evo-Naben.
Cooler Name, cleveres Design
Cooler Name, cleveres Design - der Reset Yo-Gurt ist eine praktische Lösung für alle, die ihr Rad oft transportieren.
Der Yo-Gurt verbindet den Lenker mit der Sattelstütze und verhindert so, dass das Rad wackelt
Der Yo-Gurt verbindet den Lenker mit der Sattelstütze und verhindert so, dass das Rad wackelt
Abgesehen von den Plastikschnallen wird der Yo-Gurt komplett in Deutschland hergestellt
Abgesehen von den Plastikschnallen wird der Yo-Gurt komplett in Deutschland hergestellt - und ist zu einem fairen Preis von knapp 20 € erhältlich.

Weiter geht’s in unserer Berichterstattung von der Berliner Fahrradschau mit allerlei Gadgets und Komponenten, die auf den verschiedenen Ständen präsentiert wurden. Unser Fokus liegt auf Teilen, die in erster Linie für Mountainbiker interessant sein dürften – darüber hinaus gab es in Berlin natürlich auch zahlreiche weitere Sachen zu bestaunen. Wir machen weiter mit Kleinteilen, Gadgets und Komponenten von Hope, Acros, Trickstuff und Co. 

Trickstuff Direttissima

Ein Traum für Freunde der Frästechnik
# Ein Traum für Freunde der Frästechnik - am Stand von Trickstuff gab es die neue Direttissima zu bestaunen.

Das Highlight auf dem Stand von Trickstuff war zweifelsohne die bildhübsche Vierkolben-Scheibenbremse mit dem klangvollen Namen Direttissima. Das CNC-gefräste Kunstwerk der Freiburger Spezialisten ist ab sofort erhältlich und konnte uns im Test durchaus überzeugen – unsere Meinung zur Direttissima könnt ihr hier in aller Ausführlichkeit lesen.

Vier Kolben, jede Menge Power und unübertroffene Haltbarkeit
# Vier Kolben, jede Menge Power und unübertroffene Haltbarkeit - das versprechen die Freiburger Spezialisten mit dem neuen Topmodell.
Ein Name wie eine Symphonie
# Ein Name wie eine Symphonie - auch auf dem Trail konnte die Direttissima überzeugen!
Nicht nur die gefrästen Produkte von Trickstuff sind hübsch anzusehen
# Nicht nur die gefrästen Produkte von Trickstuff sind hübsch anzusehen

Fahrradjäger Insect

Insect nennt sich dieser Diebstahlschutz von Fahrradjäger
# Insect nennt sich dieser Diebstahlschutz von Fahrradjäger

Diebstahlschutz 4.0 verspricht Fahrradjäger mit dem kleinen, unauffälligen Gadget namens Insect. Wie das funktioniert? Insect ist ein Peilsender, der via Bluetooth 4.0 mit allen modernen Smartphones kommuniziert. Macht sich ein Dieb am Fahrrad zu schaffen, sendet der Fahrradjäger Insect sofort eine Benachrichtigung auf das Smartphone. Außerdem blinkt, leuchtet und piept das Gerät und macht so auf den Diebstahl aufmerksam. Das soll von vornherein Diebe daran hindern, das mit einem Insect ausgestattete Rad zu klauen.

Das kleine Gadget wird am Rahmen montiert und schickt eine Benachrichtigung ans Smartphone, sobald sich ein Dieb am Fahrrad zu schaffen macht
# Das kleine Gadget wird am Rahmen montiert und schickt eine Benachrichtigung ans Smartphone, sobald sich ein Dieb am Fahrrad zu schaffen macht - die Batterie des Geräts hält über ein Jahr und das Gerät selbst ist ebenfalls mit einem Diebstahlschutz versehen.
Fahrradjäger setzt beim Diebstahlschutz auf die Community
# Fahrradjäger setzt beim Diebstahlschutz auf die Community - wenn ein als gestohlen gemeldetes Fahrrad in der Nähe eines anderen Fahrradjägers auftaucht, bekommt dieser ebenfalls eine Benachrichtigung. So soll sich das System gerade für Großstädte und Ballungszentren anbieten.

Wird ein Fahrrad dennoch gestohlen, setzt Fahrradjäger auf die Community: Sobald ein gestohlenes Fahrrad in der Nähe eines Insect-Nutzers auftaucht, bekommt dieser wiederum per App eine Benachrichtung auf sein Smartphone und kann eingreifen. Fahrradjäger setzt darauf, dass sich gerade in Ballungszentren schnell ein großes Netzwerk an Insect-Usern bildet und so die Community sofort einen Großteil der Diebstähle aufdecken kann. Die meisten Fragen über das spannende Produkt werden auf der FAQ-Seite des Herstellers beantwortet. Aktuell ist das Insect als Vorbestellung zu einem Preis von 40 € erhältlich und soll ab Sommer ausgeliefert werden.

fabric

Farbenfroh ging es am Stand von fabric zu
# Farbenfroh ging es am Stand von fabric zu - neben diversen Sätteln gab es auch clevere Werkzeuge zu sehen.

Schöne Detaillösungen gab es auf der Berliner Fahrradschau von fabric zu sehen, über die wir bereits im Rahmen der vergangenen Eurobike berichtet haben. Neben dem allseits bekannten minimalistischen Flaschenhalter und den zahlreichen Sätteln gab es auch mit dem CO2 und dem Chamber zwei schöne und praktische Tools zu bestaunen. Das Chamber ist ein cleveres Multitool, das im Vergleich zu herkömmlichen Multitools mit Klappmechanismus den Vorteil eines Ratschensystems bietet. Die verschiedenen Aufsätze können sehr simpel in die Aufnahme gesteckt werden und bieten insgesamt 13 Funktionen. Auch schön: Das CO2-Tool, bestehend aus einer Kartusche und zwei Reifenhebern. Befestigt wird das kompakte System hinter dem Sattelrohr. Genügend Platz vorausgesetzt ist das eine durchaus sinnvolle Lösung für Leute, die auf einen Rucksack verzichten wollen.

Das Chamber ist ein kleines Multitool mit insgesamt 13 Funktionen
# Das Chamber ist ein kleines Multitool mit insgesamt 13 Funktionen - dank eines Ratschensystems und der kompakten Bauweise lässt sich mit dem Chamber besonders unkompliziert schrauben.
Viele Funktionen, wenig Platz
# Viele Funktionen, wenig Platz - das kleine Multitool bietet viel für's Geld.
Ebenfalls interessant: Das CO2-Tool von fabric
# Ebenfalls interessant: Das CO2-Tool von fabric - es besteht aus zwei Reifenhebern und einer Kartusche, die mit einer praktischen Halterung an der Sattelstütze befestigt werden.
Alles dabei?
# Alles dabei? - genügend Platz am Sattelrohr vorausgesetzt ist das CO2-Tool praktisch für diejenigen, die gerne ohne Rucksack unterwegs sind.

Acros

Neue Wege beim Rahmenbau
# Neue Wege beim Rahmenbau - Acros präsentierte die umfangreiche Produktpalette an einem Rahmen aus Pappe.

Pappe ist das neue Carbon! Das könnte man jedenfalls meinen, wenn man den Stand von Acros sieht. Seit der vergangenen Eurobike gibt es das gesamte Sortiment der Renninger nun auch im Direktvertrieb direkt über den Webshop der Firma zu bestellen. Auf der Fahrradschau präsentierte Acros zwar keine neuen Produkte, dafür aber allerhand Pedale, Vorbauten, Lenker und diverse andere Komponenten in Aluminium und Carbon – ob der Rahmen in Pappe bald in Serie geht, konnten wir leider nicht erfahren.

Länge läuft!
# Länge läuft! - oder besser gesagt: Breite läuft! Der mit 195 Gramm federleichte Carbon-Lenker von Acros ist satte 780 mm breit und mit oder ohne farblichen Akzenten erhältlich.
Hier könnte ihre Werbung stehen
# Hier könnte ihre Werbung stehen - für 10 € konnte man sich am Stand von Acros eine individuelle Topcap anfertigen lassen.
Für große Füße
# Für große Füße - die XL-Version des A-Flat-Pedals hat eine besonders große Standfläche und ist in drei Farben verfügbar.

POC

Es wird hip
# Es wird hip - die Produkte der stylischen Schweden von POC passten gut in das Ambiente der Berliner Fahrradschau.

Nur schwer zu übersehen war dank des prägnanten, minimalistischen Designs der Stand der schwedischen Helm- und Bekleidungsspezialisten von POC. Die farbenfrohen neuen Helme, Brillen und Klamotten haben wir euch vor einigen Wochen bereits vorgestellt – wie bei den Produkten von Hope gilt auch hier, dass die Produkte in natura durchaus sehenswert sind.

Die neue Brille Crave richtet sich vor allem an Trailfahrer
# Die neue Brille Crave richtet sich vor allem an Trailfahrer - die Gläser stammen von Carl Zeiss und lassen dank einer speziellen Beschichtung Wasser und Schmutz abperlen.
Tectal nennt sich der neue Trail- und Enduro-Helm der Schweden
# Tectal nennt sich der neue Trail- und Enduro-Helm der Schweden - er ist sehr gut belüftet und im Nackenbereich sehr tief gezogen, um optimalen Schutz zu bieten.
mtbnews bff poc-4
# mtbnews bff poc-4
mtbnews bff poc-5
# mtbnews bff poc-5

Hope

Gehört zum guten Ton
# Gehört zum guten Ton - Orange ist die neue Trendfarbe von Hope. Wie immer schön!

Schön gefräste Kassetten, die aktuellen Pro 4-Naben und die neue Carbon-Sattelstütze gab es am Stand von Hope zu bestaunen – und dazu noch einige eloxierte Eyecatcher. Vor allem die Sattelstütze ist eine Besonderheit im Hope-Lineup: Mit Produkten aus Carbon hat die Firma aus dem englischen Barnoldswick bis dato noch nicht herumexperimentiert. Die Sattelstütze wird aus 24 Lagen gefertigt. Der Hauptteil der Stütze besteht aus T700 und 3K-Carbongewebe, außen wird für ein schöneres Finish eine 1K-Lage verwendet. Natürlich dient die Stütze Hope (auch) als Testobjekt, um mit dem Material vertrauter zu werden und zukünftig auch andere Produkte aus Kohlefaser anzubieten. In der Vergangenheit gab es bereits einen Lenker-Prototypen aus Carbon von Hope zu sehen – man darf gespannt sein.

Ein Novum in der Firmengeschichte
# Ein Novum in der Firmengeschichte - mit der Sattelstütze bietet Hope erstmals ein Produkt aus Carbon an.
Hübsches Finish
# Hübsches Finish - damit die Sattelstütze besonders schön aussieht, kommt außen eine 1K-Carbonschicht zum Einsatz.
Man darf gespannt sein, was für Carbon-Produkte zukünftig von Hope folgen
# Man darf gespannt sein, was für Carbon-Produkte zukünftig von Hope folgen - die Sattelstütze bietet sich laut Hope an, um erste Erfahrungen zu sammeln.

Auch bezüglich der Kassetten gibt es spannende Neuigkeiten: Die bereits vorgestellte 11-fach-Kassette wird ab Anfang April endlich erhältlich sein. Die Kassette wird es wahlweise als 10-40T und als 10-44T-Variante geben, wobei die sieben kleineren Ritzel aus einem gefrästen Edelstahlblock bestehen. Die großen Ritzel hingegen sind aus Aluminium gefertigt. Der Einsatz eines kleinen 10T-Ritzels wird durch einen besonderen Freilaufkörper ermöglicht, der mit allen aktuellen Pro 4-Naben sowie den älteren Pro 2 Evo-Naben kompatibel ist. Außerdem zu sehen: Die Downhill-Kassette mit sieben Gängen und einer Bandbreite von 10 bis 24 Zähnen.

Mehr Bandbreite: Die neue Hope-Kassette ist endlich demnächst verfügbar
# Mehr Bandbreite: Die neue Hope-Kassette ist endlich demnächst verfügbar - 11 Gänge und eine Abstufung von 10 bis 44 Zähnen sollten für die meisten Anwendungen ausreichen.
Die sieben kleineren Ritzel sind aus Stahl gefräst, die vier großen Ritzel hingegen aus Aluminium
# Die sieben kleineren Ritzel sind aus Stahl gefräst, die vier großen Ritzel hingegen aus Aluminium - montiert wird die Kassette auf einem speziellen Freilaufkörper, der auch mit alten Hope-Naben abwärtskompatibel ist.
Für Downhiller besonders interessant
# Für Downhiller besonders interessant - die Downhill-Kassette bietet 7 Gänge von 10 bis 24 Zähnen und wird ebenfalls auf den speziellen Freilaufkörper montiert.

Last but not least war am Hope-Stand natürlich die aktuelle Pro 4-Nabe ausgestellt, bei der auch der kürzere, 10-fach-kompatible Freilauf montiert war. Im Vergleich zu den Vorgängern wurde der Freilauf der Pro 4-Nabe neu designt und greift nun schneller als zuvor. Außerdem verwenden die neuen Naben einen größeren Flanschdurchmesser, der die Steifigkeit des Hinterrades erhöht. Auch die Dichtungen wurden überarbeitet. In typischer Hope-Manier sind die neuen Pro 4-Naben mit den meisten Hinterbau-Designs dank austauschbarer Endkappen kompatibel. Und: Schön anzusehen sind die Produkte von Hope jedes Mal aufs Neue.

Auch das gehört natürlich zu Hope
# Auch das gehört natürlich zu Hope - die aktuelle und sehr schöne Pro 4-Nabe.
Damit auch ein 10T-Ritzel verwendet werden kann, gibt es einen neuen Freilaufkörper für Hope-Naben
# Damit auch ein 10T-Ritzel verwendet werden kann, gibt es einen neuen Freilaufkörper für Hope-Naben - dieser ist zum Ende hin deutlich schmaler, sodass sich ein kleines Ritzel montieren lässt, und funktioniert dank Abwärtskompabilität auch mit alten Pro 2 Evo-Naben.

Reset Yo-Gurt

Cooler Name, cleveres Design
# Cooler Name, cleveres Design - der Reset Yo-Gurt ist eine praktische Lösung für alle, die ihr Rad oft transportieren.

Auch wenn der Yo-Gurt von Reset keine Neuigkeit ist, sondern bereits auf der Eurobike 2014 vorgestellt wurde: Cool ist der blaue Helfer allemal. Die Lenkerbefestigung eignet sich sowohl für den Radtransport als auch für das Schrauben am Bike und wird – abgesehen von der Schnalle – komplett in Deutschland produziert. Die clevere Fixierung kostet 19,90 €.

Der Yo-Gurt verbindet den Lenker mit der Sattelstütze und verhindert so, dass das Rad wackelt
# Der Yo-Gurt verbindet den Lenker mit der Sattelstütze und verhindert so, dass das Rad wackelt
Abgesehen von den Plastikschnallen wird der Yo-Gurt komplett in Deutschland hergestellt
# Abgesehen von den Plastikschnallen wird der Yo-Gurt komplett in Deutschland hergestellt - und ist zu einem fairen Preis von knapp 20 € erhältlich.

Alle Artikel zur Berliner Fahrradschau 2016

  1. benutzerbild

    san_andreas

    dabei seit 02/2007

    Kommt noch irgendwas interessantes von der Fahrradschau ?
  2. benutzerbild

    Twenty9er

    dabei seit 02/2012

    Kennt jemand diesen RR Disc-Rahmen auf Bild #22?
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Nerve_CF

    dabei seit 01/2013

    Twenty9er
    Kennt jemand diesen RR Disc-Rahmen auf Bild #22?
    Am Rahmen steht MASON - Google spuckt das aus: https://masoncycles.cc/shop/categories/frames
  5. benutzerbild

    supercollider

    dabei seit 09/2007

    cycophilipp
    Leonardi? Lebst Du in gern in der Vergangenheit? ;)
    Wieso Vergangenheit? Von denen gibt es auch eine 9-42 Kassette. ;)

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!