Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Jed Douglas von RockShox erklärt uns die neue Gabel
Jed Douglas von RockShox erklärt uns die neue Gabel
Die Charger Dämpfungs-Einheit
Die Charger Dämpfungs-Einheit
Muss auch mal sein: Cappucchino zwischendurch
Muss auch mal sein: Cappucchino zwischendurch
Charger-Dämpfungseinheit
Charger-Dämpfungseinheit
Nicht unkompliziert: Öldurchflüsse innerhalb des Chargers
Nicht unkompliziert: Öldurchflüsse innerhalb des Chargers
Besseres Verständnis: Transparente Charger-Einheit
Besseres Verständnis: Transparente Charger-Einheit
Ein Teil: Krone und Schaftrohr.
Ein Teil: Krone und Schaftrohr.
Die neue SID ist leichter - und fast komplett schwarz.
Die neue SID ist leichter - und fast komplett schwarz.
Viel niedrigere Bauhöhe: Die Stellknöpfe an der Gabelkrone
Viel niedrigere Bauhöhe: Die Stellknöpfe an der Gabelkrone
Um die Fernbedienung möglichst effektiv und leicht bedienen zu können, sind die Hebel sehr leichtgängig
Um die Fernbedienung möglichst effektiv und leicht bedienen zu können, sind die Hebel sehr leichtgängig
Tiefergelegt: Auch die Bremssattel-Aufnahme wurde schmaler designed
Tiefergelegt: Auch die Bremssattel-Aufnahme wurde schmaler designed
Für das ultimative Leichtgewicht: Die Maxle Stealth ohne Schnellspanner
Für das ultimative Leichtgewicht: Die Maxle Stealth ohne Schnellspanner
Geöffnet werden kann die Gabel nun mit Kassettentool - praktisch
Geöffnet werden kann die Gabel nun mit Kassettentool - praktisch
Draufsicht - die SID World Cup hat eine einteilige Schaft/Kronen-Einheit
Draufsicht - die SID World Cup hat eine einteilige Schaft/Kronen-Einheit
Die Remote für die SID
Die Remote für die SID
Simpel und effektiv: Die Befestigung fürs Bremskabel
Simpel und effektiv: Die Befestigung fürs Bremskabel
Auf dem Weg zum Test
Auf dem Weg zum Test
Uphill mit Spark und SID
Uphill mit Spark und SID
Welliger Downhill mit der SID
Welliger Downhill mit der SID

XC-Kultgabel im neuen Gewand: Die RockShox SID kommt für 2017 im Topmodell mit unter 1400 Gramm und vielen Neuerungen. Leichter, steifer, besser – die Beschreibung der neuen Profi-Gabel geizt nicht mit Superlativen. Wir konnten die Gabel zeitgleich zur 12-fach Schaltung SRAM XX1 Eagle in Massa Marittima bereits Probe fahren – hier sind alle Infos.

Kurz und knapp

  • Laufradgrößen: 27.5ʺ, 27.5ʺ BOOST, 29ʺ, 29ʺ/27.5ʺ+ BOOST
  • 80 mm / 100 mm Federweg
  • 15 mm x 110 mm Achse
  • Gabelkrone und -schaft aus Carbon
  • Mit Charger Dämpfung – für XC optimiert – die leistungsstärkste Dämpfung von RockShox
  • Mehr Einstellungsmöglichkeiten mit spezieller 100 mm-Solo Air™-Feder
  • Werkzeuglose Bremsschlauchführung
  • Leichte Maxle Stealth™ Steckachse
  • Kompatibel mit OneLoc™-Fernbedienung
  • Gewicht: ab 1366 Gramm (RockShox SID World Cup) bis 1523 Gramm (RockShox SID RL)
  • Preise: ab 655 Euro (RockShox SID RL) bis 1.336 Euro (RockShox SID World Cup)

RockShox SID – kompromisslose Race-Gabel mit 100 mm

Seit 2000 hat die RockShox SID in allen Olympischen Spielen Gold geholt – und die brandneue SID möchte in ihrem 19. Jahr auch für Rio 2016 ihren Teil zum hoffentlich erneuten Sieg dazugeben. Um das klar zu machen, möchte man sich bei RockShox wieder gänzlich auf das konzentrieren, was die SID ausmacht: Kompromissloses Cross Country-Racing. Das klarste Statement dazu liegt im Federweg: Die 120 mm-Version, in der Vergangenheit gerne auch als Trail-Gabel genutzt, fällt gänzlich weg – die neue Race-Gabel kommt ausschließlich mit für den XC Race-Bereich idealen 80 mm – 100 mm Federweg.

Jed Douglas von RockShox erklärt uns die neue Gabel
# Jed Douglas von RockShox erklärt uns die neue Gabel
Die Charger Dämpfungs-Einheit
# Die Charger Dämpfungs-Einheit
Muss auch mal sein: Cappucchino zwischendurch
# Muss auch mal sein: Cappucchino zwischendurch

Charger Dämpfung

Unter anderem einen olympischen Sieg möglich machen sollen außerdem zahlreiche Neuerungen, die in der neuen SID eingesetzt wurden: So kommt die RockShox SID in den Versionen “World Cup” und “RLC” mit dem aus Pike und Lyrik bekanntenCharger-Dämpfer als 2-Position System mit Open- und Lock-Funktion und ersetzt somit die Motion Control-Dämpfung. In der “Open”-Position kann die Compression in 18 Klicks eingestellt werden, die “Lock”-Position wurde durch einen speziellen Shim-Stack auf eine sehr hohe Losbrechkraft hin konstruiert und ist äußerst hart. Ein kurzer Exkurs zur Charger-Dämpfung aus unserem Pike-Artikel:

Charger-Dämpfungseinheit
# Charger-Dämpfungseinheit

Die Neuerung am Charger Dämpfer ist eine “Bladder” genannte Blase, das beim Einfedern vom Kolben verdrängte Ölvolumen aufnimmt und durch den entstehenden Druck (daher der Name “Charger”) auch die Zugstufe unterstützt. Das bisher verwendete, offene System hat bei hohen Dämpfergeschwindigkeiten und ruppigen Streckenverhältnissen damit zu kämpfen gehabt, dass das Öl “aufschäumen” konnte. Kommt es zu diesem Effekt, mischt sich das schnell bewegte Öl mit der vorhandenen Luft in der Dämpfungseinheit und beeinflusst so die Dämpfungseigenschaften negativ, da der Flüssigkeitsstrom in den Ventilen und Shimstacks nicht konstant ist. Im Gegensatz dazu verhindert der nun verwendete “Bladder” analog zu den in Schwingungsdämpfern für den Hinterbau häufig verwendeten Internal Floating Pistons (Schwimmkolben, IFP) eine Mischung zwischen Luft und Dämpfungsöl und ermöglicht dadurch ein konstanteres Dämpfungsverhalten.

Nicht unkompliziert: Öldurchflüsse innerhalb des Chargers
# Nicht unkompliziert: Öldurchflüsse innerhalb des Chargers
Besseres Verständnis: Transparente Charger-Einheit
# Besseres Verständnis: Transparente Charger-Einheit

Abspeck-Kur: 100 Gramm leichter als die bisherige SID

Ein Teil: Krone und Schaftrohr.
# Ein Teil: Krone und Schaftrohr.

Nun schließt RockShox wieder zur Konkurrenz auf: Vor Kurzem hatten wir die Fox 32 vorgestellt, die mit 1360 Gramm für Furore sorgte. Die SID World Cup zieht nun mit 1366 Gramm nach – satte 100 Gramm weniger als die vorherige SID-Version.

Um die schon vorher leichte SID noch leichter zu machen, hat RockShox an diversen Stellen Änderungen vorgenommen. Durch die Entscheidung, die SID nur noch mit 100 mm Federweg anzubieten, musste man auf die Steifigkeit einer 120 mm-Gabel keine Rücksicht mehr nehmen und konnte so die Standrohre und Schäfte kürzer halten. Die Tauchrohreinheit wurde außerdem gänzlich überarbeitet, sowohl aus den Tauchrohren wie auch aus den Ausfallen wurde Gewicht entnommen. Die Bremsaufnahme ist flacher als vorher gestaltet und trägt so ebenfalls zur Gewichtsreduktion bei.

Die neue SID ist leichter - und fast komplett schwarz.
# Die neue SID ist leichter - und fast komplett schwarz.
Viel niedrigere Bauhöhe: Die Stellknöpfe an der Gabelkrone
# Viel niedrigere Bauhöhe: Die Stellknöpfe an der Gabelkrone
Um die Fernbedienung möglichst effektiv und leicht bedienen zu können, sind die Hebel sehr leichtgängig
# Um die Fernbedienung möglichst effektiv und leicht bedienen zu können, sind die Hebel sehr leichtgängig
Tiefergelegt: Auch die Bremssattel-Aufnahme wurde schmaler designed
# Tiefergelegt: Auch die Bremssattel-Aufnahme wurde schmaler designed

Wer noch das Letzte an Gewicht sparen möchte, kann statt der Maxle Ultimate die Maxle Stealth einsetzen und spart sich den Schnellspanner.

Für das ultimative Leichtgewicht: Die Maxle Stealth ohne Schnellspanner
# Für das ultimative Leichtgewicht: Die Maxle Stealth ohne Schnellspanner

Spannende Features: Flacher und einfacher

Gänzlich neu sind die Einstellknöpfe: Diese sind, aus Gewichts- wie Optikgründen, nun flacher gestaltet und kommen, und können – und das ist wirklich eine interessante Neuerung – nun mit einem Kassettentool demontiert werden. Der Lock-Out Knopf ist auf Grund der optionalen Lenker-Fernbedienung leichter zu bewegen als die vergleichbaren Knöpfe an Pike und Co. Und für alle, die von der bisherigen, frickeligen Kabelführung der Vorderbremse genervt waren, dürfte die SID ebenfalls spannend sein: Mit einem System, dass simpler nicht sein könnte, kann der Bremsschlauch nun werkzeuglos montiert werden.

Geöffnet werden kann die Gabel nun mit Kassettentool - praktisch
# Geöffnet werden kann die Gabel nun mit Kassettentool - praktisch
Draufsicht - die SID World Cup hat eine einteilige Schaft/Kronen-Einheit
# Draufsicht - die SID World Cup hat eine einteilige Schaft/Kronen-Einheit
Die Remote für die SID
# Die Remote für die SID
Simpel und effektiv: Die Befestigung fürs Bremskabel
# Simpel und effektiv: Die Befestigung fürs Bremskabel

RockShox SID – Modellvarianten & Preise

Insgesamt vier Varianten wird es von der neuen SID geben. Die Top-Gabel der SID-Familie ist das Modell World Cup: Mit 1366 Gramm, Charger-Dämpfung und einteiligem Schaftrohr/Kronen-Aufbau bekommt man die Edelvariante und gleichzeitig enorm leichte XC-Gabel – knapp ein Euro pro Gramm Gewicht muss dafür über die Ladentheke wandern, wenn man die Remote-Variante kauft – das Modell ohne Lenker-Fernbedienung kommt rund 80 € günstiger.

Die SID RLC kommt ebenfalls mit Charger-Dämpfung, aber mit Aluminium-Krone und 166 Gramm Mehrgewicht gegenüber dem Topmodell – preislich liegt die Gabel zwischen 900 – 1000 €. Die SID XX kostet ähnlich, wiegt minimal mehr und kommt, ebenso wie die SID RL (ab 655 €)als viertes Modell der Familie, mit Aluminium-Krone und ohne Charger-Dämpfung.

 SID World CupSID RLCSID XXSID RL
Federweg80mm, 100mm80mm, 100mm80mm, 100mm80mm, 100mm
Laufradgrößen27.5", *27.5" BOOST, 29", 29"/ 27.5"+ BOOST*80mm, 100mm
27.5", *27.5" BOOST, 29", 29"/ 27.5"+ BOOST
*80mm, 100mm
27.5", *27.5" BOOST, 29", 29"/ 27.5"+ BOOST
80mm, 100mm
27.5", 27.5" BOOST, 29", 29"/ 27.5"+ BOOST
Gewicht1366g1530g1572g1523g
Dämpfung2-position (open and lock) with compression adjust Solo Air)"2-position (open and lock) with compression adjust Solo Air)"External rebound, open and lockout with Floodgate via XLoc remote Solo Air)"External rebound, low speed comp to lock Solo Air)"
FederSolo AirSolo AirSolo AirSolo Air
VerfügbarkeitJuli 2016Juli 2016Juli 2016Juli 2016
AdjustmentCrown-Remote included *Crown- OneLoc Remote (10mm cable pull - sold separately)Crown-Remote included *Crown- OneLoc Remote (10mm cable pull - sold separately)*XLoc Full Sprint Remote Left 360mm MMX, *XLoc Full Sprint Remote Right 360mm MMX, *XLoc Sprint Remote Left 360mm MMX, XLoc Sprint Remote Right 360mm MMXCrown-OneLoc Remote (10mm cable pull - sold separately)
SchaftrohrTapered, Tapered CarbonTaperedTaperedTapered
Gabelkrone1 Piece carbon fiber crown-steererForged, hollow aluminumForged, hollow aluminumForged, hollow aluminum
Standrohre32mm straight wall aluminum, Fast BlackFast black, 32mm straight wall aluminumFast black, 32mm straight wall aluminumFast black, 32mm straight wall aluminum
TauchrrohreinheitMagnesium, Disc, 15x100, BOOST 15x110Magnesium, Disc, 15x100, BOOST 15x110Magnesium, Disc, 15x100, BOOST 15x110Magnesium, Disc, 15x100, BOOST 15x110
Maxle*Maxle Stealth", Maxie Ultimate*Maxle Stealth", Maxie Ultimate*Maxle Stealth", Maxie UltimateMaxle Stealth", Maxle Ultimate
Maximale Scheibengröße200mm200mm200mm200mm
FarbenDiffusion Black, *Gloss Black, Gloss WhiteDiffusion Black, *Gloss Black, *Gloss WhiteDiffusion black, *Gloss black, *Gloss whiteDiffusion black, Gloss black, Gloss white
Gabel Offset42,46,51mm42,46,51mm42, 46, 51 mm42,46,51mm
Technologien29", Air Guides, Boost, Bottomless Tokens, Charger Damper, Dig Valve, Maxie Stealth", Maxie Lite, OneLoci)", Power Bulge, Rapid Recovery, Sag Gradients", Solo Air'"", Torque Caps29", Air Guides, Boost, Bottomless Tokens, Charger Damper, Dig Valve, Maxie Stealth", Maxie Lite, OneLoci)", Power Bulge, Rapid Recovery, Sag Gradients", Solo Air'"", Torque Caps29", Air Guides, Boost, Bottomless Tokens, Dig Valve, Maxie
Stealth", Maxie Lite, Power Bulge, Rapid Recovery, Sag GradientsTM, Solo Air'"", Torque Caps, Motion Contra)" DNA,
XLoc Sprint"
29", Air Guides, Boost, BottomlessTokens, Dig Valve, Maxie Stealth", Maxie Lite, Power Bulge, Rapid Recovery, Sag Gradients, Solo Air'"", Torque Caps, Motion Control" DNA
*OE only

PRODUCTUVP EU
SID World Cup Remote 1336 EUR
SID World Cup Crown1255 EUR
SID RLC Remote 998 EUR
SID RLC Crown 922 EUR
SID XX Remote 922 EUR
SID RL Remote 731 EUR
SID RL Crown655 EUR

RockShox SID World Cup: Erster Test der Race-Gabel

Wir sind die neue Gabel auf den XC-Trails rund um Massa Marittima gefahren und haben für euch einen ersten Eindruck gewinnen können. Was fällt zuerst auf? Die SID hat ein sehr geringes Losbrechmoment und geht sehr sanft in den Federweg, in unserem Scott Spark 29″ ist die SID World Cup verbaut (ein Token). Auf 20 % Sag spricht die SID im Parkplatz-Test also erstmal gut an. Per Asphaltstraße geht es Richtung Trails, wir schieben die Gabel auf “Lock”. Erleichtert wurde hier die Drehbarkeit des Knopfes, was im Vergleich zu einer Pike definitiv auffällt. Was für Fahrer ohne Lockout-Fernbedienung unwichtig ist, ist für diejenigen mit Fernbedienung durchaus effizient: Durch weniger Kraft am Hebel wird auch weniger Zugkraft beim Locken benötigt.

Auf dem Weg zum Test
# Auf dem Weg zum Test

Der Lockout ist im Vergleich zu den langhubigeren Gabeln ordentlich hart: Kein vollständiger Lockout, bei hartem Pumpen gibt die Gabel auch hier nach, aber beispielsweise weitaus härter als die “Firm”-Einstellungen einer Pike. Auf Asphalt und leichten Forststraßen entwickelt unser Scott Spark somit einen extremen Vortrieb, bei dem auch im schnellen Wiegetritt praktisch keine Kraft über die Gabel verloren geht.

Uphill mit Spark und SID
# Uphill mit Spark und SID

Wir öffnen die Gabel wieder auf den ebenen Trails und stellen die Kompression erstmal auf auf neun Klicks (beginnend von komplett offen) – hier befinden wir uns genau in der mittleren Einstellung. Die SID spricht gut an, gibt in dem steinigen Gelände ordentliches Feedback und ist im Wiegetritt effizient: Auch ohne Lockout sorgt die Gabel für wenig Verlust.

Welliger Downhill mit der SID
# Welliger Downhill mit der SID

Im welligen Downhill mit leichten Schlägen ähnelt die SID fast einer Mini-Pike: Jeder Treffer wird willig aufgenommen, dabei sackt die Gabel auch nach kleineren Drops und engen Kurven nicht durch den Federweg. Wir fahren die gleiche Strecke nochmals mit vollständig geöffneter Druckstufe: Gefühlt bietet die Gabel auf der Abfahrt noch ein wenig mehr Grip und saugt sich noch ein wenig williger durch die Steinfelder.

Auf einer der letzten Strecken – die Jungs von SRAM wollen es nun wissen – drehen wir die Compression vollständig zu: Viele enorm enge Kurven, Sprünge, oftmaliges Reinlegen in die Anlieger und viel, viel Pushen. Wir sind uns bewusst, dass wir gerade eine Stage des am Wochenende stattfinden Superenduro Rennens gefahren sind – enttäuscht hat uns die SID nicht.

Fazit zur RockShox SID 2017

Der neue Charger-Dämpfer trägt dazu bei, dass das Ansprechverhalten auch mit so wenig Federweg sehr fein ist, die Gabel aber nicht durch den Federweg rauscht und je nach Einstellung der Compression nochmal eine Feinabstimmung auf die Strecke ermöglicht. Roh, steinig: 0-9 Klicks. Schnelle Kurven, hartes Reingehen, Drops: 9-18 Klicks. Die neue SID ist steif, sehr leicht und konnte in der Paradedisziplin XC auf unseren Test-Trails voll überzeugen – später mehr im Dauertest.


Weitere Informationen

Website: www.sram.com
Text & Redaktion: Johannes Herden | MTB-News.de 2016
Bilder: Johannes Herden, Adrian Marcoux, Victor Lucas

  1. benutzerbild

    zuki

    dabei seit 07/2008

    k_star
    ah, jetzt weis ich was du meinst.
    Ja, ich hatte beim überfliegen gelesen, dass ausschließlich Fahrer mit SID gewonnen haben.
  2. benutzerbild

    teamscarpa

    dabei seit 01/2005

    Die Frage ist ob die neue Sid wirklich nur 1366g hat laut Bikerumor sieht dies nicht so aus.
    http://www.bikerumor.com/2016/04/29/rockshox-sid/
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Vincy

    dabei seit 03/2010

    Zitat:
    The 29er carbon crown model with 15mm thru axle weighed in at 1,468g on our scale.
    Lightest claimed weight is 1.336g World Cup 27.5″ World Cup.
    http://www.bikerumor.com/2016/04/29/rockshox-sid/
  5. benutzerbild

    teamscarpa

    dabei seit 01/2005

    So wie ich das jetzt verstehe hat die 29er Gabel 1468g nachgewogen und die 27,5er 1336g laut Angabe.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

RockShox bei MTB-News.de

Events

Derzeit ist kein Event eingetragen.

Jetzt RockShox-Events eintragen!

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!