Christian Textor konnte vergangenes Wochenende bei der Deutschen Meisterschaft im Enduro in Schöneck triumphieren: Während er im Prolog noch mit einem Platten zu kämpfen hatte, war er am Renntag mächtig schnell unterwegs. Beim Training waren die Strecken in Schöneck noch trocken und staubig, am Renntag galt es dann seine Fähigkeiten im Schlamm zu beweisen. Christians Trick: Ein solider Grundspeed, ohne zu viel zu riskieren – klingt einfach. Vor der letzten Stage liegt Christian noch knapp hinter Fabian Scholz, doch trocknete es gegen Ende des Rennens wieder leicht ab und auf der letzten Stage, die etwas Downhill-Feeling aufkommen ließ, ließ es Christian nochmal richtig stehen und konnte sich den Sieg mit nur einer halben Sekunde Vorsprung vor Fabian Scholz sichern. Herzlichen Glückwunsch nochmal! Viel Spaß beim Video.

  1. benutzerbild

    Akira

    dabei seit 07/2005

    fullspeedahead
    das sei ihm vergönnt. Krass find ich: Nobby Nic hinten!
    Wieso?

    Ich fahre auch Nobby Nic hinten und Magic Marry vorne - am Enduro Bike
  2. benutzerbild

    CRYistian

    dabei seit 03/2012

    irgendwie ist Enduro = Downhill mit weniger Federweg!
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    zichl

    dabei seit 01/2013

    CRYistian
    irgendwie ist Enduro = Downhill mit weniger Federweg!
    Schöneck ist jetzt aber nicht so der Reifen-Killer. Mit procore tut der nobby da sicher sehr gut seinen Job. Grip-RoWi Verhältnis ist da halt dann schon gut.
  5. benutzerbild

    YZ-3 warsmal!

    dabei seit 08/2007

    Bikepark Schöneck ist kein Reifenkiller. Am Ende von Stage 6 gab es allerdings am Samstag nette Trainingsgruppen fürs Reifenpumpen :)

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!