Nach langer Wartezeit ist die e*thirteen TRS+ Sattelstütze in Kürze verfügbar. Einen ersten Prototypen der Sattelstütze gab es schon auf der letztjährigen Eurobike zu sehen. In der Zwischenzeit wurde natürlich an der Stütze gearbeitet, um eine verbesserte Funktionalität bieten zu können. Ab dem 15. März wird die Sattelstütze an Händler ausgeliefert.

Update: hier findest du den Test: e*thirteen TRS+ Variostütze Test

SP1TPA-101
# SP1TPA-101

e-thirteen TRS+ Variostütze: Kurz und knapp

  • 150 mm Verstellhöhe
  • komplett mechanisches Design
  • vier festgelegte Höhen: Climbing, Cruiser, Control und Downhill Modus
  • In 30,9 mm und 31,6 mm Durchmesser erhältlich
  • Verstellung: Lenker-Remote
  • Einstecktiefe: 150 mm (min) 282 mm (max)
  • Gewicht: 590 Gramm
  • Preis: 299 €
  • Verfügbar ab: 15. März 2017
Technische Details bitte ausklappen

TRS seatpost length spec
# TRS seatpost length spec

TRS SP Manual
# TRS SP Manual
TRS SP Manual2
# TRS SP Manual2

TRS+ Seat Post Tech Doc A
# TRS+ Seat Post Tech Doc A
TRS+ Seat Post Tech Doc A2
# TRS+ Seat Post Tech Doc A2

TRS+ Seat Post Tech Doc A3
# TRS+ Seat Post Tech Doc A3
TRS+ Seat Post Tech Doc A4
# TRS+ Seat Post Tech Doc A4

e*thirteen waren bei der TRS+ Sattelstütze vor allem drei Punkte wichtig: Die Stütze soll zuverlässig, erschwinglich und einfach zu warten sein. Das Ergebnis ist eine komplett mechanische Stütze, an der man den Service einfach zuhause durchführen kann.

SP10.A
# SP10.A
SP10.B
# SP10.B
SP10.B
# SP10.B

Die Sattelhöhe während der Fahrt verstellen zu können ist nicht nur bei Enduro-Rennen, sondern grundsätzlich für den Spaß auf dem Trail kaum noch wegzudenken. Daher waren Zuverlässigkeit, Einfachheit und Haltbarkeit wichtige Punkte, die im Designprozess der Stütze berücksichtigt wurden. Zudem soll die Stütze leicht zu montieren sein. Wer einen Shifter für die Schaltung montieren kann, der soll auch die TRS+ Sattelstütze montieren können. Das einfache, komplett mechanische Design und die am Lenker geklemmte Ansteuerung per Seilzug machen es möglich.

Warum ein komplett mechanisches Design? e*thirteen führt an, dass das Entlüften der Bremse nicht wirklich Spaß macht. Warum sollte man sich das auch noch bei der Sattelstütze antun? Eine hitzebehandelte, per Seilzug angesteuerte Sperrnase fixiert die Sattelstütze in einer von vier Positionen. Eine Stahlfeder sorgt für die nötige Kraft, um die Stütze nach oben zu bewegen und soll einen sehr geringen Wartungsaufwand im Vergleich zu einer Stütze mit Luftkammer bieten und die gleiche Ausfahrgeschwindigkeit für das ganze Leben der Sattelstütze garantieren.

SP10.A
# SP10.A
SP10.A
# SP10.A
SP10.B
# SP10.B
SP10.B
# SP10.B

Angesteuert wird die e*thirteen TRS+ Stütze über einen Hebel am Lenker. Dieser Shifter ist gegen Wasser und Dreck abgedichtet, inklusive abgedichteter Kugellagern und einer durchdachten Kabelklemmung. Einmal einstellen und vergessen – das ist das Konzept bei der Sattelhöhe. Diese kann nur in vier festgelegten Höhen fixiert werden, die je nach Verstellweg der Stütze variieren:

  • 125 / 150 mm: Climbing Modus
  • 95 / 125 mm: Cruiser Modus
  • 65 / 75 mm: Control Modus
  • 0 mm: Downhill Modus
SP1TPA-101
# SP1TPA-101
SP1TPA-101
# SP1TPA-101

Viele Verbesserungen für die Serienproduktion

Seit der Vorstellung des Prototypen bei der Eurobike wurden folgende Änderungen und Verbesserungen an der e*thirteen TRS+ Sattelstütze vorgenommen. Einige sind schon während der Montage festzustellen, andere sind intern:

  • Die Hauptfeder wurde zweigeteilt und ein Spacer dazwischen eingefügt, um Geräusche und Abnutzung zu vermeiden.
  • Am Zugbefestigungsknopf wurde ein Gewinde hinzugefügt, sodass der Zug für Transport oder Service schneller gelöst werden kann.
  • Der Zugbefestigungsknopf ist jetzt mit einem Gummi-Einsatz versehen, sodass der Knopf beim Schrauben nicht über die Zughülle wegrutscht.
  • Für einen einfacheren Service ist die untere Verschlusskappe an der Sattelstütze mit einem Shimano Freilauf-Werkzeug zu öffnen.
  • Die Hauptdichtung wurde durch eine SKF-Dichtung mit doppelter Lippe und geringer Reibung ersetzt.
  • Die Kopf- und Sattelklemmen wurden überarbeitet, um Gewicht zu sparen.
  • Nach den Testfahrten der e*thirteen-Athleten wurden die Höhenverstellung angepasst – zu 150-125-75-0 mm und 125-95-65-0 mm.
  • Das Design des Triggers wurde angepasst und ist leichter geworden. Zudem wird jetzt auf einen geschmiedeten Körper mit eingesetztem Verstellrad gesetzt.
  • Das gefräste Logo auf dem Daumenhebel wurde durch von Haus aus installiertes Griptape ersetzt.

Ab dem 15. März 2017 wird die Sattelstütze an Händler ausgeliefert und dürfte dann in Kürze verfügbar sein.

Wir haben die Stütze bereits ausgiebig testen können – hier findest du unsere Eindrücke dazu: e-thirteen TRS+ Variostütze Test

Weitere Informationenhttps://bythehive.com

Info: Pressemitteilung e*thirteen
  1. benutzerbild

    osbow

    dabei seit 06/2005

    iManu
    In was für einem Rahmen steckt die Stütze?
    Das was man von dem Rahmen sieht gefällt mir sehr.
    Ich tippe mal auf einen Intense.
  2. benutzerbild

    Black-Falcon

    dabei seit 06/2015

    osbow
    Ich tippe mal auf einen Intense.
    Gutes Auge! :daumen:

    View attachment 584411
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    nesertema

    dabei seit 09/2010

    gibt es Bilder vom Innenleben der mechanischen Verstellfunktion?
  5. benutzerbild

    darkrider23

    dabei seit 04/2003

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!