Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Toller Anblick: Die SRAM Level ULT wirkt sehr edel.
Toller Anblick: Die SRAM Level ULT wirkt sehr edel.
Die Zwei-Kolben-Bremse kann optisch durchaus überzeugen
Die Zwei-Kolben-Bremse kann optisch durchaus überzeugen
Leicht überarbeiteter Bremsgriff: Die SRAM Level ULT kommt mit einem Drehgrifflager daher und ist angenehm zu betätigen
Leicht überarbeiteter Bremsgriff: Die SRAM Level ULT kommt mit einem Drehgrifflager daher und ist angenehm zu betätigen
Das neue Bremshebeldesign besitzt eine neue Blasenform, mit der sich Luftbläschen regulieren und verringern lassen sollen
Das neue Bremshebeldesign besitzt eine neue Blasenform, mit der sich Luftbläschen regulieren und verringern lassen sollen
SRAM setzt bei der Level auf die DOT 5.1 Bremsflüssigkeit, bei der es im Vergleich zur DOT 4 dreimal so lange dauern soll, bis der Siedepunkt erreicht ist
SRAM setzt bei der Level auf die DOT 5.1 Bremsflüssigkeit, bei der es im Vergleich zur DOT 4 dreimal so lange dauern soll, bis der Siedepunkt erreicht ist
Mit einem Matchmaker können die Bremse und der Trigger sauber am Lenker befestigt werden.
Mit einem Matchmaker können die Bremse und der Trigger sauber am Lenker befestigt werden.
Montage und Entlüften funktionierte bei dem High-End-Produkt einfach und stressfrei
Montage und Entlüften funktionierte bei dem High-End-Produkt einfach und stressfrei
Die Bremsleistung der SRAM Level war absolut zuverlässig.
Die Bremsleistung der SRAM Level war absolut zuverlässig.
Die Bremse greift zwar bissig, doch um sie optimal dosieren zu können, muss der Fahrer etwas an Kraft in den Fingern aufbringen.
Die Bremse greift zwar bissig, doch um sie optimal dosieren zu können, muss der Fahrer etwas an Kraft in den Fingern aufbringen.
Auf langen Downhills wandert der Druckpunkt etwas nach innen. Die Bremskraft bleibt zwar erhalten, allerdings sorgt dies zeitweise für ein unsicheres Fahrgefühl.
Auf langen Downhills wandert der Druckpunkt etwas nach innen. Die Bremskraft bleibt zwar erhalten, allerdings sorgt dies zeitweise für ein unsicheres Fahrgefühl. - Auf kurzen Abfahrten, wie sie im XC-Bereich meist die Regel sind, treten diese Probleme allerdings nicht auf
Die SRAM Level ULT eignet sich besonders für den Wettkampfeinsatz und für Touren im Mittelgebirge.
Die SRAM Level ULT eignet sich besonders für den Wettkampfeinsatz und für Touren im Mittelgebirge. - Im Hochgebirge empfehlen wir eher die Vier-Kolben-Bremse SRAM Guide.
Muschi gibt im Rennen Gas mit der SRAM Level ULT an seinem Bike.
Muschi gibt im Rennen Gas mit der SRAM Level ULT an seinem Bike. - Foto: Sportograf
Während der gesamten Testphase mussten wir das Modell kein einziges Mal entlüften. Top!
Während der gesamten Testphase mussten wir das Modell kein einziges Mal entlüften. Top!

SRAM Level Ultimate im Test: Im Weltcup hat sie sich schon längst etabliert und an Bikes von ambitionierten Rennfahrern findet sie sich immer öfters wieder: die Level Ultimate Bremse aus dem Hause SRAM. Sie ist robust und soll mit einem tollen Bremsverhalten überzeugen, das nicht nur auf den XC-Strecken, sondern auch auf leichten Trail-Fahrten glänzen soll. Wir haben die edlen Bremsen im Test genau unter die Lupe genommen und in den vergangenen Monaten schonungslos getestet.

SRAM Level Ultimate – Kurz & knapp

In erster Linie soll die SRAM Level Ultimate auf den XC- und Marathon-Rennstrecken dieser Welt beheimatet sein, doch einfache Trailausfahrten sollen mit der Zwei-Kolben-Variante ebenso problemlos absolviert werden können. Aus diesem Grund ist die Bremse mit einigen renntypischen Features ausgestattet, die so oder so ähnlich auch schon bei den Guide-Modellen zum Einsatz kommen.

  • Monoblock-Bremssattel mit 2 Kolben
  • Carbon-Bremshebel
  • Expandable Bladder-Technologie zur Verringerung der Luftbläschen
  • Kleinteile aus Titan
  • Gewicht: 382 Gramm

Preis: 648 €/Set (UVP) | Bikemarkt: Sram Level ULT kaufen

Technische Daten

Technische Daten 
EinsatzbereichXC, Trail
HebelmaterialCarbon
BremssatteldesignMonoblock-Bremssattel mit 2 Kolben
FarbeSchwarz anodisiert
ScheibeZweiteilige CLX-Scheibe
BremsflüssigkeitDOT 5.1
EinstellungGriffweiteneinstellung mit Werkzeug
MaterialAluminium
GelenkLager
Scheibengrößen140 mm, 160 mm, 180 mm
Rostfreie KleinteileTitan

In der Hand

Was kann die Level Bremse aus dem Hause SRAM auf den ersten Blick bieten? Ganz klar: einiges! Beim Auspacken sind wir begeistert vom Design des Nachfolgers des XX-Modells. Die Bremse wirkt sehr schlicht, aber edel – mit einem schwarzen, leicht glänzenden Finish. Zusätzlich macht sie trotz des Carbon-Hebels und der Titan-Kleinteile einen robusten Eindruck. Aber wie schlägt sich das High End-Produkt auf dem Trail?

Toller Anblick: Die SRAM Level Ultimate wirkt sehr edel.
# Toller Anblick: Die SRAM Level Ultimate wirkt sehr edel.

Aufbau

Die SRAM Level Ultimate Bremse, die seit Anfang 2016 auf dem Markt ist, besitzt einige Technologien aus der bewährten Guide-Bremse, meist jedoch in einer leicht abgespeckten Variante. Das Modell besteht aus einem Zwei-Kolben-Bremssattel, der eine sehr gute Bremsleistung generieren soll. Gleichzeitig wurde der Bremshebel im Vergleich zum Vorgängermodell, der XX-Bremse, weiter überarbeitet. Das DirectLink-Hebeldesign soll in Kombination mit einem Drehgrifflager für ein gutes Bremsgefühl beim Biker sorgen und Sicherheit vermitteln. Weitere Features wie die Expandable Bladder aus der Guide-Serie, welche im Hebel Luftbläschen besser regulieren bzw. verringern soll, sind zusätzliche Eigenschaften, mit denen SRAM auftrumpfen will.

Leicht überarbeiteter Bremsgriff: Die SRAM Level Ultimate kommt mit einem Drehgrifflager daher und ist angenehm zu betätigen
# Leicht überarbeiteter Bremsgriff: Die SRAM Level Ultimate kommt mit einem Drehgrifflager daher und ist angenehm zu betätigen
SRAM setzt bei der Level auf die DOT 5.1 Bremsflüssigkeit, bei der es im Vergleich zur DOT 4 dreimal so lange dauern soll, bis der Siedepunkt erreicht ist
# SRAM setzt bei der Level auf die DOT 5.1 Bremsflüssigkeit, bei der es im Vergleich zur DOT 4 dreimal so lange dauern soll, bis der Siedepunkt erreicht ist
Das neue Bremshebeldesign besitzt eine neue Blasenform, mit der sich Luftbläschen regulieren und verringern lassen sollen
# Das neue Bremshebeldesign besitzt eine neue Blasenform, mit der sich Luftbläschen regulieren und verringern lassen sollen

Schnelles und einfaches Entlüften verspricht die Bleeding Edge-Technologie, ebenfalls von der Guide bekannt: ein spezieller Adapter, der auf der neu entwickelten Entlüftungsöffnung steckt, dichtet das System ab, damit keine Luft in die Bremsleitung dringen kann und gleichzeitig keine Bremsflüssigkeit entweicht. Die Griffweite ist bei der Level Ultimate problemlos verstellbar. Außerdem ist das Modell Matchmaker-kompatibel, sodass sich Bremse, SRAM-Trigger und RockShox-Hebel via Klemmschelle aufgeräumt kombinieren lassen.

Montage

Die Montage der SRAM Level Ultimate Bremse funktionierte problemlos. Selbst das zum Teil sehr mühselige Verlegen der innenliegenden Leitungen funktionierte in unserem Fall zügig und stressfrei. Das neu entwickelte Entlüftungssystem kann überzeugen: Wie vom Hersteller versprochen dichtet der eigens entwickelte Adapter optimal die Entlüftungsöffnung ab, sodass absolut keine Luft in die Leitung eindringen kann. Entlüften leicht gemacht? – Definitiv! Da steht einer ersten Ausfahrt absolut nichts mehr im Wege.

Montage und Entlüften funktionierte bei dem High-End-Produkt einfach und stressfrei
# Montage und Entlüften funktionierte bei dem High-End-Produkt einfach und stressfrei

Auf dem Trail

Im Vergleich zum großen Bruder, der SRAM Guide, besitzt die Level Bremse lediglich zwei Kolben, soll aber neben dem XC-Einsatz auch problemlos auf Trails einsetzbar sein. Schon nach wenigen Metern auf unseren Hometrails der schwäbischen Alb stellten wir fest, dass die Bremsleistung der Level im Vergleich zur Guide in kaum etwas nachsteht. Wer beispielsweise schnell zum Stillstand kommen muss, schafft das ohne große Probleme. Auch unser Testfahrer mit über 100 kg Körpergewicht lobte das bissige Bremsgefühl der Level, die selbst auf anspruchsvolleren Trails zuverlässig ihren Job verrichtete.

Die Bremsleistung der SRAM Level ist absolut zuverlässig
# Die Bremsleistung der SRAM Level ist absolut zuverlässig
Muschi gibt im Rennen Gas mit der SRAM Level ULT an seinem Bike.
# Muschi gibt im Rennen Gas mit der SRAM Level ULT an seinem Bike. - Foto: Sportograf

Dosierbarkeit

Wie steht es um die Dosierbarkeit des leichten Prunkstücks aus dem Hause SRAM? Die Modulation ist gerade im Grenzfall zwischen perfekter Ansteuerung eines Hindernisses und unkontrolliertem Anpreschen extrem entscheidend. Der Druckpunkt der Level ist keinesfalls weich, aber auch nicht extrem hart. Der Hebelweg der offenen Bremse bis zum blockierenden Rad ist dementsprechend nicht sonderlich weit, doch mit zunehmendem Hebelweg muss der Fahrer auffallend mehr Kraft im Finger aufbringen, um ein Blockieren des Rades herbeizuführen. Wenn diese Kraft aufgebracht wurde, dann greift die Bremse allerdings auch einwandfrei.

2078987-dnazvgbd85i6-foto jens staudt radon jealous 5062-original
# 2078987-dnazvgbd85i6-foto jens staudt radon jealous 5062-original
Die Bremse greift zwar bissig, doch um sie optimal dosieren zu können, muss der Fahrer etwas an Kraft in den Fingern aufbringen
# Die Bremse greift zwar bissig, doch um sie optimal dosieren zu können, muss der Fahrer etwas an Kraft in den Fingern aufbringen
Die SRAM Level Ultimate eignet sich besonders für den XC-Wettkampfeinsatz und für Touren im Mittelgebirge
# Die SRAM Level Ultimate eignet sich besonders für den XC-Wettkampfeinsatz und für Touren im Mittelgebirge - Für härteres Gelände empfehlen wir eher die Vier-Kolben-Bremse SRAM Guide

Standfestigkeit

Vor allem für Marathonfahrer, die sich zum Beispiel öfters bei Langstreckenrennen in den Alpen tummeln, ist das Thema Standfestigkeit natürlich von großer Bedeutung. Für eine bissige Bremswirkung ist ein gewisser Krafteinsatz von Nöten, wie wir bereits festgestellt haben. Wird das auf langen Abfahrten für den Biker zum Problem? Die Antwort: Teilweise, denn auf sehr langen Downhillpassagen kann das ständige, feste Betätigen des Bremshebels kraftraubend sein. Zusätzlich wandert bei äußerst langen Abfahrten, das heißt 500 Tiefenmeter und mehr am Stück, der Druckpunkt der Bremse langsam immer weiter nach innen – doch an Bremsleistung muss die Level in ihren Paradedisziplinen, also dem XC- und Marathon-Einsatz, trotzdem zu keinem Zeitpunkt Abstriche machen.

2078972-d09sz9ktm3l2-foto jens staudt scott spark rc 4987-original
# 2078972-d09sz9ktm3l2-foto jens staudt scott spark rc 4987-original

Nach einer langen Bergabsektion erholt sich die Bremse von den Strapazen des Downhills sehr schnell wieder, sodass sich im Tal nach wenigen Sekunden der ursprüngliche Druckpunkt wieder einstellt. Nichtdestotrotz können wir festhalten: wer längere Trailtouren im Hochgebirge mit der Level plant, ist zumindest gut beraten, dieses Vorhaben mit 180 mm-Bremsscheiben anzutreten (im Test: 180/160 mm). In punkto Hitzebeständigkeit schlägt sich das Modell von SRAM im Vergleich zu Zwei-Kolben-Bremsen der Konkurrenz gut: Zwar laufen die Bremsscheiben bei langen Abfahrten im Gebirge logischerweise heiß, doch auch hier muss der Fahrer nicht fürchten, dass die Bremsleistung im Laufe der Abfahrt abnimmt.

Haltbarkeit

Die SRAM Level Ultimate ist eine äußerst robuste Bremse, mit der wir in unserem Testzeitraum über acht Monate keinerlei Probleme hatten. Nachdem die Bremse im Zuge der Erstmontage einmal entlüftet wurde, mussten wir während der kompletten Testphase kein weiteres Mal eine Entlüftung durchführen. Je nach Einsatzzweck und Fahrweise halten die Bremsbeläge länger bzw. kürzer. Während unserer Testphase kamen organische und gesinterte Bremsbeläge zum Einsatz, in Sachen Performance und Haltbarkeit waren allerdings kaum Unterschiede festzustellen. Nachdem die gesinterten Beläge nach kurzer Zeit eingebremst waren, war ebenfalls eine sehr griffige Bremsleistung garantiert. Nach grob 800 Kilometern hartem Traileinsatz waren die Beläge größtenteils verschlissen.

IMG 6855
# IMG 6855

Fazit – SRAM Level Ultimate

Nino Schurter hat mit der SRAM Level Ultimate Bremse alle Weltcup-Rennen gewonnen. Der Schweizer konnte sich dabei unter anderem auf eine Bremse verlassen, die zu fast jeder Zeit einen tollen Job verrichtet: SRAM ist mit der Level Ultimate eine sehr gute Bremse für XC- und den leichten Traileinsatz gelungen. Vor allem im XC-Bereich bei kurzen, steilen und technisch anspruchsvollen Abfahrten gibt es wenige Produkte auf dem Markt, die mit der Level mithalten können.

Wer mehr auf der Langdistanz oder gar in erster Linie auf Trailtouren unterwegs ist, findet in der Level für das Mittelgebirge ebenfalls einen optimalen Partner. Im Hochgebirge bei langen Downhills muss die Bremse aus dem Hause SRAM allerdings kleine Abstriche machen: Zum einen wandert der Druckpunkt auf langen Abfahrten leicht nach innen, zum anderen muss der Biker mit zunehmender Dauer im Downhill mehr Kraft in den Händen aufbringen, um die Bremse optimal zu betätigen – für härtere Bedingungen empfiehlt sich daher eher die standfestere Vier-Kolben-Bremse Guide.

Stärken

  • sehr gute Bremsleistung
  • robust und wartungsarm

Schwächen

  • wandernder Druckpunkt bei langen Abfahrten

Testablauf

Die SRAM Level Ultimate wurde über ein halbes Jahr lang in unterschiedlichstem Gelände und von mehreren Testpersonen unter die Lupe genommen. Die Bremse war in erster Linie an Race-Hardtails verbaut und wurde sowohl mit 180 mm als auch mit 160 mm Bremsscheiben getestet.

Hier haben wir die SRAM Level Ultimate getestet

  • Hometrails Schwäbische Alb
  • Ligurien: trockenes, hartes Gelände
  • Alpen: von flowig bis hartes Gelände
  • Hometrails Lemgo
  • Hometrails Limburg
Testerprofile ausklappen

Tobias Sindlinger

  • Körpergröße: 182 cm
  • Gewicht: 73 kg
  • Fahrstil bergab: zügig, stets bedacht mit dem Blick nach vorne auf die saubere Linie
  • Fahrstil bergauf: gleichmäßig, über kurze Rampen meist im Wiegetritt
  • Was fährst du hauptsächlich: XC-Rennen, verschiedene Marathonrennen, Etappenrennen

Gabriel Sindlinger

  • Körpergröße: 183 cm
  • Gewicht: 73 kg
  • Fahrstil bergab: agressiv, mit Blick auf die Idealllinie, verspielt
  • Fahrstil bergauf: antrittstark
  • Was fährst du hauptsächlich: XC-Rennen, verschiedene Marathonrennen, Etappenrennen

Mario “Muschi” Peters

  • Körpergröße: 173 cm
  • Gewicht: 75 kg
  • Fahrstil: Kilometerfressender Trailliebhaber mit Neigung zum Purismus
  • Was fährst du hauptsächlich: technisch anspruchsvolle Marathons, 24 h Rennen, gerne auch mal Enduro, meist in Mittelgebirgslagen

Johannes Herden

  • Körpergröße: 193 cm
  • Gewicht (mit Riding-Gear): 108 kg
  • Fahrstil: Verspielt und sauber
  • Was fährst du hauptsächlich: Enduro, Trails, Pumptrack/Park/Street

Preisvergleich SRAM Level Ultimate

Abruf der Information: 12. März 2018 6:35

Bike24 Produktpreis*: € 229,99
zzgl. Versand: € 0,00
Verfügbarkeit: n. a.
€ 229,99 Jetzt kaufen*
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere Informationen

Webseite: www.sram.com
Text & Redaktion: Tobias Sindlinger | MTB-News.de 2017
Bilder: Tobias Sindlinger, Jens Staudt, Sportograf




SRAM bei MTB-News.de

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    dsquared2006

    dabei seit 11/2013

    Ich weiss nicht warum man hier immer vom Thema abkommt... Hier gehts um die Level-Ultimate, richtig?
    Und ja für den XC-Einsatz ist sie voll und ganz ausreichend, ich selbst fahre sie am HT mit 160er Scheiben und das bei 90kg.
    Mein Vergleich ist die MT8 an meinem XC-Fully, diese bremst meistens erst nach der Kurve ...:D
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    Creeper666

    dabei seit 06/2011

    dsquared2006
    Mein Vergleich ist die MT8 an meinem XC-Fully, diese bremst meistens erst nach der Kurve ...:D

    Bei mir war es genau umgedreht.
  4. benutzerbild

    Jabba81

    dabei seit 05/2016

    irgendwo habe ich mal gelesen, dass man bei der Ultimate den Druckpunkt sowie die Hebelstellung mittels Werkzeug verstellen kann.
    Welche Schraube ist für dies zu verwenden? Bin mir unsicher...

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.