Das Pilot Cycle Custom von IBC-User Ampelhasser ist ein wartungsarmer Traum für alle Titan-Fans. Pinion-Getriebe, 29plus und Lauf Fork Carbonara: mit seinem custom-angefertigten Pilot geht Ampelhasser definitiv eigene Wege. Bei einem Bikepacking-Abenteuer durch Spanien durfte das Bike seine Zuverlässigkeit bereits unter Beweis stellen. Viel Spaß mit diesem Bike der Woche.

Bike der Woche

Pilot Cycle Custom Made 2017, Ampelhasser

Das Pilot Cycle Custom von IBC-User Ampelhasser
# Das Pilot Cycle Custom von IBC-User Ampelhasser

MTB-News.de: Hallo Ampelhasser, dein Pilot Cycle Custom sticht dank schicken Titanrahmen, Pinion Getriebe und 29plus Bereifung aus der Masse heraus. Wie ist es zu deinem Bike gekommen, das wir heute als Bike der Woche vorstellen?

In meinem Keller stand ein OnOne Fatty, das ein tristes Leben führte, da wir irgendwie nie richtig miteinander warm geworden sind. Die fetten Reifen waren genau das Richtige für eine Fahrtechniklusche wie mich, aber irgendwie sprang der Funke nicht über. Mehr und mehr rückte dann der Plus-Trend in meinen Fokus. Nachdem ich mich für das 29Plus-Format entschieden hatte, verbrachte ich viele Stunden in der Google-Bildersuche um mich inspirieren zu lassen. Das klappte auch ganz gut und irgendwann hatte ich eine konkrete Vorstellung von meinen neuen Bike. Nicht nur, das ist jetzt wusste, was ich wollte, nein die vielen Bilder hatten mir auch noch einen anderen Floh ins Ohr gesetzt. Wenn man nach 29Plus googelt, kommen viele Bikepacking-Fotos und ich war von der Idee, mit dem neuen Rad dann gleich eine Bikepacking-Tour zu machen, total angefixt.

Nachdem ich also wusste was ich will – nämlich einen Titanrahmen als Maßanfertigung, Pinion-Getriebe und Gates-Antrieb, wurde die Suche konkreter und ich landete schließlich auf der Homepage von Pilot Cycles aus Holland. Schon der erste Mailkontakt mit den beiden Inhabern Pieter und Joris war super professionell und nett und ich war mir sicher, hier die richtigen Leute für mein Projekt gefunden zu haben. Nun gab es einen regen Mailverkehr in dem die Geometriedaten und weitere Details wie z.B. die innenverlegten Züge geklärt wurden. Nachdem die Anzahlung raus ging, hieß es warten, denn der Rahmen wurde nun in China gebrutzelt. Wie es sich für einen MTB-News.de-Junkie gehört wurde dann gleich ein Aufbauthread im 29er Forum gestartet;) Eine willkommene Beschäftigung um sich die Wartezeit zu verschönern. Der Aufbau-Thread wurde länger und länger und der Liefertermin rückte näher.

Nach ca. 2 Monaten war es dann endlich so weit und das große Paket aus Holland stand im Flur. Da ich mittlerweile schon alle anderen Teile zusammen hatte, konnte der Aufbau gleich starten. Schon wenige Stunden später stand ich mit glänzenden Augen und einem Bier in der Hand stolz vor meinem neuen Traumrad. Nach der Probefahrt am nächsten Tag war ich mir sicher, alles richtig gemacht zu haben. Das Teil passte wie „Arsch auf Eimer“. Die erste Bewährungsprobe hatte das Rad dann eine Woche später, als es mit meinen Kumpels auf eine Tschechien-Polen-Slowakei-Tour ging. Das Rad lief wie eine Eins und so konnte der nächste Schritt, nämlich mein erstes Bikepacking-Abenteuer, in Angriff genommen werden.

Ich hatte mir eine Tour rund um die Sierra Nevada in Spanien in den Kopf gesetzt. Als es dann losging und ich am Flughafen stand, ging mir doch die Muffe. Alleine in der Fremde unterwegs, das Zelt bisher nur im Wohnzimmer aufgebaut und auch sonst keinen Plan vom Bikepacking waren jetzt nicht so die besten Voraussetzungen für eine entspannte Tour. Wie so oft im Leben kommt es aber anders als man denkt und es wurde mein schönstes Abenteuer. Die Eindrücke sind einfach unvergesslich und haben, auch wenn es komisch klingt, für eine besondere Beziehung zum Rad gesorgt.

Eines der Highlights ist der Gates Carbon Drive Antrieb
# Eines der Highlights ist der Gates Carbon Drive Antrieb - CDX - 32/32 Riemenscheiben - 115 T Belt
Die Pinion P1.12 ...
# Die Pinion P1.12 ...
... garantiert genug Bandbreite
# ... garantiert genug Bandbreite

Worauf hast du beim Aufbau deines Bikes besonders geachtet?

Ich hatte einen roten Faden für den Aufbau. Eine hohe Wartungsfreiheit und gute Tourenqualitäten standen im Vordergrund. Mit dem Titanrahmen, einem Pinon-Getriebe und dem Gates-Antrieb hatte ich eine tolle Basis. Auch bei den übrigen Teilen, wie z.B. der Lauf-Gabel oder den Tubeless-Laufrädern habe ich diesen Ansatz weiterverfolgt.

Wie geht es mit deinem Bike weiter?

Ich habe eine defekte Carbonfelge in China reklamiert und tatsächlich kostenlos eine neue Felge bekommen. Bei Gelegenheit werde ich mir einen zweiten Laufradsatz mit diesen Felgen aufbauen. So gerne wie ich auch bastel, aber im Moment sehe ich bei dem Rad einfach keinen weiteren Bedarf.

An der Front kommt eine Answer XC Enduro 720 20/20 Carbon-Lenker zum Einsatz
# An der Front kommt eine Answer XC Enduro 720 20/20 Carbon-Lenker zum Einsatz

Welchen Einsatzbereich hat das Bike?

Feierabendrunde, Wochenendtour oder Bikepacking-Tour – das Gerät passt immer. ;)

Was wiegt das Bike?

12 – 13 kg

Die Züge sind sauber innenverlegt.
# Die Züge sind sauber innenverlegt.

Was ist dein persönliches Highlight an deinem Bike der Woche?

Ganz klar die Laufräder. Dazu muss ich etwas ausholen: Ich hatte mir Carbon-Felgen aus China besorgt und habe diese durch einen Laufradbauer aufbauen lassen. Als das Paket mit den fertigen Laufrädern dann ankam, war die Felge an einigen Speichenlöchern gerissen. Ich wollte es billig und bekam dafür die Rechnung – Shit happens.

Anstatt sich lange damit rumzuärgern, besorgte ich mir schöne Alufelgen von Velocity und lieh mir von einem Kumpel Zentrierständer, Speichenschlüssel und ein Tensiometer. Ich hatte vorher noch nie ein Laufrad selbst gebaut und verbrachte erst mal einige Zeit vor Youtube-Videos zum Thema Laufradbau. Obwohl das alles ja keine Weltraumtechnik ist, verschaffte mir der Aufbau doch so manches graue Haar. Letztendlich habe ich es aber doch geschafft und bislang musste auch noch nichts nachgestellt oder zentriert werden.

Klassischer Pinion Drehgriff.
# Klassischer Pinion Drehgriff.

Wie fährt sich das Rad?

Das Rad fährt genau so, wie ich es mir vorgestellt habe. Das Pinion P1.12-Getriebe ist ein Traum und die Übersetzung mit den 32/32 Riemenscheiben passt für meinen Einsatzbereich perfekt. Mit den 3“-Reifen fährt man wie auf Schienen und die Lauf-Gabel bügelt mit ihren 60 mm Federweg schön die kleinen Unebenheiten weg. Der Titanrahmen ist sehr unempfindlich, was gerade bei der Montage der Bikepacking-Taschen von Vorteil ist. Kleine Kratzer und Macken ließen sich problemlos mit einem Schleifpad wieder entfernen.

Wie bist du zum Mountainbiken gekommen?

Ich bin früher viel gelaufen. Nachdem ich dann 2004 einen Marathon gelaufen bin, hatte ich vom Laufen so die Schnauze voll, dass ein anderer Ausdauersport her musste. Ohne groß nachzudenken besorgte ich mir ein einfaches Crossrad und drehte meine Runden. Es zog mich schnell ins Gelände und da musste ein anderes Rad her. Da ich gerne bastel, habe ich mir mein erstes MTB dann auch gleich selbst zusammengeschraubt. Seitdem bin ich dem Bikevirus verfallen.

Die Lauf Fork Carbonara bietet 60 mm Federweg an der Front.
# Die Lauf Fork Carbonara bietet 60 mm Federweg an der Front.

Mountainbiken als Lifestyle / die Industrie – deine Sicht.

Für mich ist Mountainbiken DIE Kombination aus Sport, Technik, Natur und Abenteuer. Ich habe durch diesen Sport viele Freunde gefunden und ich liebe es durch das Brandenburger Outback zu fahren. So viel Natur und so wenige Menschen – für mich das perfekte Bikerevier.

Was die Entwicklungen der letzten Jahren angeht, stehe ich denen sehr offen gegenüber. Das Thema 29Plus ist ja ein gutes Beispiel. Okay, der E-Bike Bereich interessiert mich nicht, aber sonst finde ich es schon toll, dass sich in der Bike-Industrie so viel tut. Man muss nicht jeden Trend mitmachen und ich denke, dass der Markt sich da selbst regelt.

Genügend Raum für Gepäck bei Bikepacking-Abenteuern
# Genügend Raum für Gepäck bei Bikepacking-Abenteuern

Du und die Internet Bike Community – Wann und wie bist du zu uns gekommen und was verbindest du mit dem IBC?

Da ich mein erstes MTB selbst zusammen bauen wollte, hatte ich viele Fragen. Schnell fand ich das IBC und hier wurde mir geholfen. Als das Rad fertig war, wollte ich natürlich nicht immer alleine rumgurken und da kam das Berliner Lokalforum wie gerufen. Hier traf ich übrigens auch die Bekloppten vom Eisenschweinkader was mein „Bikeleben“ komplett auf den Kopf stellte. ;) Das Forum ist eine tolle Plattform für den Erfahrungsaustausch und ich freue mich immer wieder, wenn mir geholfen wird oder ich helfen konnte.

Bei seiner ersten großen Bikepacking Tour legte Ampelhasser in 8 Tagen 550 KM und 15600 und in Spanien zurück – Transnevada!
# Bei seiner ersten großen Bikepacking Tour legte Ampelhasser in 8 Tagen 550 KM und 15600 und in Spanien zurück – Transnevada!

Technische Daten: Pilot Cycle Custom Made 2017

Rahmen: Titan Custom made 29plus pinion
Gabel: Lauf Fork Carbonara – 60mm FW
Steuersatz: Reset Racing
Bremsen: Magura MT8 180/160
Vorbau: Answer XC 100mm
Lenker: Answer XC Enduro 720 20/20 Carbon
Griffe: ESI
Felgen: Velocity Dually
Naben: Hope Fatsno und Hope Pro4 Singlespeed
Reifen: Maxxis DHF / DHR 29×3″
Kurbel + Innenlager: Pinion
Kettenblatt / Kettenblätter: Gates Carbon Drive CDX 32/32 Riemenscheiben und 115T Belt
Schalthebel: Pinion
Schaltwerk: Pinion P1.12
Pedale: Shimano XT
Sattel: Selle Italia Flite
Sattelstütze: Pilot Cycles Titan
Sattelklemme: Noname
Sonstiges: innenverlegte Züge

Über das Bike der Woche

Ihr habt auch ein Bike, dass sich bestens in die ehrenhafte Riege der “Bikes der Woche” einfügen kann? Dann lest euch die Regeln für folgendes Album durch und ladet ein Bild in selbiges hoch. Viel Erfolg! Hier zu den Regeln: fotos.mtb-news.de/p/1290006 / Das Album findet ihr hier: mtb-news.de/s/55943.

Die 20 letzten Bikes der Woche findet ihr hier: 

Alle Bikes der Woche? Hier klicken!




Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Balkanbiker

    dabei seit 04/2014

    Muss jeder selbst wissen, was ihm am wichtigsten ist. Eigentlich sollte es der Spaß am Fahren sein.

    Ach ja, Preisunterschiede gibt es ja auch noch:

    z.B.
    Wheeldan: Rahmen: 3200 €
    Mawis: Basispreis von 2850,- Eur
    Triton Bikes: 27.5+ / 29+ frame: from USD 2400
    Pilot bikes: Frame only inclusief Pinion C1.12: € 3.149
    Full custom frame inclusief Pinion C1.12: € 3.649
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    fullspeedahead

    dabei seit 10/2006

    selten ein so exotisches Rad gesehen, das funktionell so stimmig erscheint. Alles macht da Sinn, das Titan, die Rahmenform, die Gabel, die Schaltung, sogar für die 29+ kann ich die Argumente in dem Konzept nachvollziehen. Hammer! Und auch optisch sehr ansprechend in meinen Augen.
    Das man das Pinion für einen EBike Motor hält ist natürlich bitter :D aber bei den angegebenen HM und KM auf einer Selbstversorger-Gelände-Mehrtagestour muss da jemand ordentlich Schmalz haben. :daumen: (oder doch einen versteckten Motor? ;):p)
  4. benutzerbild

    derSilas

    dabei seit 02/2008

    Am meisten freut mich, dass ich so auf deine Reiseberichte gestoßen bin. Die Transost-Klassik hab ich auch schon hinter mir, da geht sicher noch einiges Richtung Osten. Das Rad an sich wäre nichts für mich, aber als Reisegefährt taugt es sicher.
  5. benutzerbild

    Kyuss1975

    dabei seit 03/2014

    on any sunday
    Es geht hier nur um ein Fahrrad. Kein Grund beleidigend, ausfallend zu werden oder anderen vorzuschreiben, was sie müssen oder auch nicht. Da hilft auch kein gelbes Gesicht, um eine anscheinend fehlende Kinderstube zu kaschieren.
    View attachment 669006
  6. benutzerbild

    Balkanbiker

    dabei seit 04/2014

    Naja, körperliche Reife hat ja bekanntlich nichts mit geistiger Reife zu tun.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein:
Anmelden