Mit Amaury Pierron wechselt einer der größten französischen Hoffnungsträger im Downhill-Sport zwar das Team, aber nicht das Bike: Von Lac Blanc Commençal geht es für ihn zum größeren Commençal Vallnord Team. Ein weiterer Neuzugang wird der zweifache französische U17-Meister Thibaut Daprela sein, während die bisherigen Team-Stars Myriam Nicole und Rémi Thirion für weitere drei Jahre unterschrieben haben.

Nach dem Wechsel George Brannigans zu GT war die Spannung groß, wer die Lücke bei Commençal füllen würde. Mit Amaury Pierron ist definitiv ein mehr als würdiger Ersatz gefunden. Der gerade erst 21-jährige Franzose gilt jetzt schon als Podiums-Kandidat und scheiterte beim Weltcup-Finale 2017 in Val di Sole nur knapp daran, sich seinen ersten Sieg zu sichern. Man darf auch äußerst gespannt sein, wie sich Thibaut Daprela in seiner ersten Junioren-Saison schlagen wird. Da zudem Myriam Nicole und Rémi Thirion ihre Verträge verlängert haben, scheint es mehr als wahrscheinlich, dass das Commençal Vallnord-Logo 2018 auf so manchem Weltcup-Podium aufblitzen wird.

Die beiden Brüder Thibaut und Gaëtan Ruffin werden auch wieder in ihrer Doppelrolle als Manager und Fahrer mitwirken. Sponsoren-seitig gibt es die Neuigkeit, dass Commençal für weitere drei Jahre Titelsponsor bleibt, während Schwalbe in Zukunft Reifen stellt.

“Ich freue mich wirklich sehr, wenn ich die Zusammenstellung des diesjährigen Commençal Vallnord Teams sehe! Es ist viel wert und wirklich wichtig, dass man alle Renn-Kategorien vertritt: Junioren, Frauen und Männer. Der Neuzugang von Thibaut und Amaury, zusammen mit Pompon und Rémi, sollte es uns ermöglichen, um den Sieg der Teamwertung mitzukämpfen. Das wird eines unserer Ziele sein!” – Max Commençal

Infos und Video: Commençal Vallnord Team

Über den Autor

Gregor Sinn

Gregor Sinn, Jahrgang 1992. Ich lebe bereits seit einigen Jahren als Wahl-Ossi im Thüringer Wald – zum einen um mein Maschinenbaustudium in Ilmenau abzuschließen, vor allem jedoch aufgrund der unglaublichen Trails und coolen Szene. Ursprünglich hat alles mit Rennrad- und XC-Fahren angefangen, mittlerweile trifft man mich aber meistens auf dem Enduro- oder DH-Bike.

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    xMARTINx

    dabei seit 12/2006

    Ich weis deswegen wundert es mich ja, er gewinnt als einziger fast damit, er präsentiert es sogar. Beim Vallnord-Team war es schnell nach einem Rennen wieder verschwunden weil es offensichtlich keinem gepasst hat.
    Jetzt können sie ihn doch eins hinstellen er scheint es doch zu mögen
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    Jana

    dabei seit 10/2016

    xMARTINx
    Ich weis deswegen wundert es mich ja, er gewinnt als einziger fast damit, er präsentiert es sogar. Beim Vallnord-Team war es schnell nach einem Rennen wieder verschwunden weil es offensichtlich keinem gepasst hat.
    Jetzt können sie ihn doch eins hinstellen er scheint es doch zu mögen
    Ich bin mir sicher, das werden sie auch tun. Ich denke es geht eher darum, dass er mit dem Vallnord Team die volle Unterstützung inkl. Mechaniker und allem drum und dran hat und weniger darum, welches Rad er fährt. Wäre ja doof, einen 29er zu launchen um ihn dann nicht im World Cup zu fahren...

    Edit: Natürlich geht es darum, welches Rad er fährt, war dumm ausgedrückt :D Ich denke, er wird weiter seinen 29er fahren, nur im großen Team
  4. benutzerbild

    hemorider

    dabei seit 03/2012

    Breit aufgestelltes Team, finde ich gut. Der Max hat da scheinbar ein Faible für. Hatte mir bei SUNN schon gut gefallen. Mit dem Vorteil sich die jungen Talente aus dem BMX Team zu fischen und sich Ausdauer Tipps bei den CC Atzen zu holen.
  5. benutzerbild

    xMARTINx

    dabei seit 12/2006

    Schade das Bos als Sponsor nicht dabei ist
  6. benutzerbild

    hemorider

    dabei seit 03/2012

    ....und Vouilloz als Teambus Fahrer....ACC als Drill instructor und Cedric als, hmmm... Motivationstrainer...;)

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein:
Anmelden