Johannes Fischbach nimmt dieses Jahr wieder am Valparaiso Cerro Abajo 2018 Urban-Downhill-Rennen teil. Zusammen mit Fotograf Lars Scharl ist er über Rom nach Santiago de Chile gereist und wird die kommenden Tage für uns berichten. Nach 36 Stunden Flug stand dort erstmal Akklimatisieren bei Bier und Sushi auf dem Programm. Nicht ganz so gut angekommen ist das Gepäck der beiden – Fischis Helm sowie Lars’ komplettes Gepäck sind noch unterwegs, werden aber hoffentlich morgen nachgeliefert.

“Der Kurs sieht gut aus – es gibt einige wenige Änderungen im Vergleich zu vorherigen Ausgaben. Es ist etwas flowiger und schneller geworden. Ich habe die Konkurrenz schon begrüßt und alle sind gespannt auf das Rennen. Morgen ist Streckenbesichtigung und erstes Training an einigen Schlüsselstellen. Nach einem Jahr Verletzungspause bin ich mal wieder überrascht worden, wie krass die Citydownhillstrecken sind.” – Johannes Fischbach, Radon Factory Racing

Johannes Fischbach beim Valparaiso Urban DH-Rennen 2018 – Tag 1 von ThomasMehr Mountainbike-Videos

Fischis Arbeitsgerät für das Event: das Radon Swoop-Downhillbike
# Fischis Arbeitsgerät für das Event: das Radon Swoop-Downhillbike
Unterwegs zur Strecke …
# Unterwegs zur Strecke …
… finden sich etliche coole Fotospots
# … finden sich etliche coole Fotospots
Diese Treppen werden sich die Teilnehmer am Renntag runterstürzen
# Diese Treppen werden sich die Teilnehmer am Renntag runterstürzen - Fischi scheint noch ganz relaxed zu sein.
Johannes Fischbach Valparaiso 2018
# Johannes Fischbach Valparaiso 2018
Fischi wird für uns über das Rennen berichten
# Fischi wird für uns über das Rennen berichten - bis morgen!




Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    georgius69

    dabei seit 05/2011

    Wow, geile Rose auf der Hand :D
    Wo gibt's die zu kaufen? ;)
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    Sloop

    dabei seit 03/2015

    Es muss keiner sterben. Unfälle passieren bei sowas in der Regel eher durch selbstüberschätzung.
  4. benutzerbild

    26TriXXer

    dabei seit 09/2009

    Sloop
    Es muss keiner sterben. Unfälle passieren bei sowas in der Regel eher durch selbstüberschätzung.
    Klar - wie überall anders auch!
    Meiner Meinung nach ist das Risiko aber zu hoch im Vergleich zum öffentlichen Interesse...
    Oder seht ihr das anders? Interessiert mich wirklich - soll keine dumme Frage sein
  5. benutzerbild

    LB Jörg

    dabei seit 12/2002

    26TriXXer
    Klar - wie überall anders auch!
    Meiner Meinung nach ist das Risiko aber zu hoch im Vergleich zum öffentlichen Interesse...
    Oder seht ihr das anders? Interessiert mich wirklich - soll keine dumme Frage sein
    Du willst jetzt damit aber nicht behaupten, das du der Meinung bist, das bei starken öffentlichen Interesse das Todesrisiko steigen darf :eek:
    Abgesehen davon, stell die Frage lieber in einem Ski Alpin Forum ;)

    G.:)
  6. benutzerbild

    Enginejunk

    dabei seit 03/2010

    Je mehr Zuschauer, desto Töter.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.