Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Conrad kann nicht nur einen lockeren Spruch nach dem anderen loslassen, er ist auch schon seit fast 30 Jahren auf Zweirädern aller Art unterwegs.
Conrad kann nicht nur einen lockeren Spruch nach dem anderen loslassen, er ist auch schon seit fast 30 Jahren auf Zweirädern aller Art unterwegs. - Bei der “ILRC Pumptrack Night” in Ilmenau ließ er sich sich nicht nehmen, selbst einige Runden auf dem BMX zu drehen.
Im Vergleich zu früheren Zeiten ist dieses Outfit noch harmlos
Im Vergleich zu früheren Zeiten ist dieses Outfit noch harmlos - als er noch aktiv Rennen gefahren ist, war Conrad Lange dank seiner ausgefallen (oder nicht vorhandenen) Outfits auch als “Mr. Style” bekannt.
Auch bei Downmall-Events kann man Conrad Lange des öfteren am Mikrofon antreffen.
Auch bei Downmall-Events kann man Conrad Lange des öfteren am Mikrofon antreffen.
In Ilmenau wurde Conrad von Steffen Marquardt, einem lokalen Kommentator, unterstützt.
In Ilmenau wurde Conrad von Steffen Marquardt, einem lokalen Kommentator, unterstützt.
2243095-brztxn6obxll-pumptrack ilmenau 028-original
2243095-brztxn6obxll-pumptrack ilmenau 028-original

Wer regelmäßig bei deutschen Mountainbike-Rennen am Start ist, dem sollte der Name Conrad Lange ein Begriff sein. Der sympathische Moderator aus dem Osten Deutschlands ist vor allem für seine markigen Sprüche und enthusiastische Art bei Fahrern und Fans zugleich beliebt. Was viele nicht wissen: Er betreibt selbst seit bald 30 Jahren aktiv Rennsport in fast allen denkbaren Disziplinen. Wir haben uns mit ihm über seine interessante Lebensgeschichte unterhalten.

MTB-News.de: Hallo Conrad! Stell dich unseren Lesern doch bitte mal kurz vor, woher könnte man dich kennen?

Conrad Lange: Ich bin der Conrad Lange. Man kennt mich entweder vom BMX-Fahren, Downhill-Fahren, Four-Cross, Dual Slalom … entweder auf dem Rad oder mit Krücken am Mikrofon daneben, die letzten drei Jahre.

Conrad kann nicht nur einen lockeren Spruch nach dem anderen loslassen, er ist auch schon seit fast 30 Jahren auf Zweirädern aller Art unterwegs.
# Conrad kann nicht nur einen lockeren Spruch nach dem anderen loslassen, er ist auch schon seit fast 30 Jahren auf Zweirädern aller Art unterwegs. - Bei der “ILRC Pumptrack Night” in Ilmenau ließ er sich sich nicht nehmen, selbst einige Runden auf dem BMX zu drehen.
Diashow: Kult-Kommentator Conrad Lange im Interview - “Ich bin in dem Sinne einfach fröhlich”
2243095-brztxn6obxll-pumptrack ilmenau 028-original
Conrad kann nicht nur einen lockeren Spruch nach dem anderen loslassen, er ist auch schon seit fast 30 Jahren auf Zweirädern aller Art unterwegs.
Im Vergleich zu früheren Zeiten ist dieses Outfit noch harmlos
In Ilmenau wurde Conrad von Steffen Marquardt, einem lokalen Kommentator, unterstützt.
Auch bei Downmall-Events kann man Conrad Lange des öfteren am Mikrofon antreffen.
Diashow starten »

Also fährst du selbst auch aktiv Rennen? Wie bist du dazu gekommen?

„Ich hab beim BDR auch eine Lizenz gemacht, sodass ich selbst Rennen abnehmen kann“

Die letzten drei Jahre leider weniger, ansonsten wird nächstes Jahr mein 30. Jahr der Rennkarriere. Ich hab schon zu DDR-Zeiten mit Race-BMX angefangen und bin dann über den Frank Schneider recht frühzeitig zum Dual Slalom gekommen. Dann ging’s weiter mit Dual-Eliminator, dann ist da Four Cross draus gewachsen, dann Downhill-Fahren mit dem Hardtail mit 3 cm Federweg vorne und V-Brakes und so ging’s weiter.

Du standest doch früher gerne mal mit sehr auffälligen Klamotten am Start …

Haha, das waren die Zeiten von Mr. Style! Das war einfach … das war ein anderer Zusammenhalt von den Leuten her. Man hat Spaß gehabt, jeder hat ein bissl was mitgebracht und da bin ich halt nackt oder in bunten Sachen gefahren – je nachdem, was das Reglement hergegeben hat!

Und wie bist du dann vom Rennfahrer zum Kommentator geworden?

Ach, ich hab schon immer so ein bisschen Freestyle-BMX-Contests moderiert bei mir daheim. Und dann kam das über den Uwe Buchholz, mit dem hab ich mich gut verstanden. Wenn er mal keine Zeit hatte beim Dual Slalom oder mal kurz weg musste, dann hab ich mal moderiert und so ist das dann gewachsen. Ich hab daraufhin noch Freestyle-Motocross und dann Fahrrad-Events gemacht.

Im Vergleich zu früheren Zeiten ist dieses Outfit noch harmlos
# Im Vergleich zu früheren Zeiten ist dieses Outfit noch harmlos - als er noch aktiv Rennen gefahren ist, war Conrad Lange dank seiner ausgefallen (oder nicht vorhandenen) Outfits auch als “Mr. Style” bekannt.

Was gefällt dir am Moderieren denn am besten?

Hm, vielleicht, dass ich selber Fahrer bin. Ich hab beim BDR auch eine Lizenz gemacht, sodass ich selbst Rennen abnehmen kann. Das heißt, ich kenne das Reglement und kann so dem ein oder anderen Veranstalter Entscheidungen abnehmen oder mal sagen, “so und so funktioniert das bei anderen Rennen”, und so Verbesserungen vornehmen. Oder das immer wieder leidige Problem, dass BDR-Funktionäre da sind, die eigentlich mit dem Sport nichts zu tun haben. Aber ich kann dann halt als jemand, der aus dem Sport kommt und selber Fahrer ist und so viele Rennen, auch Deutsche Meisterschaften, macht, dann sagen: “Ok, das Reglement ist so und so, aber wir können das so auslegen und dann funktioniert das!” So kann ich dem Sport auch was von dem, was er mir gegeben hat, zurückgeben.

Du bist ja für den ein oder anderen lockeren Spruch bekannt. Wie machst du das?

Ach, das kommt spontan. Ich bin in dem Sinne halt einfach fröhlich und gerade so etwas wie Winterberg, wenn das ein 4-Tages-Event mit 800 Startern jeden Tag ist … da will der Fahrer an sich nicht mehr über die neuste Technik am Rad informiert werden. Der will einfach ein bisschen berieselt werden und seinen Spaß haben. Natürlich musst du den Zuschauern, die da grade vorbeikommen und nichts damit zu tun haben, ein bisschen was erklären. Aber der Fahrer will eben auch Spaß haben. Da ich ja selbst Fahrer bin, kann ich eben hier und da mal einen Spaß machen – der eine lacht weniger drüber, der andere mehr  …

Anm. d. Red.: Wir hatten bei den Dirt Masters vor einigen Jahren einige Minuten Conrad live über die Lautsprecher eingefangen – hier findet ihr das berühmte “Urge Helm”-Segment.

Überlegst du dir sowas auch manchmal vorher?

Ne, die Zeit hab ich nicht. Ich bin voll berufstätig, hab zwei Kinder, da geht sowas nicht.

Auch bei Downmall-Events kann man Conrad Lange des öfteren am Mikrofon antreffen.
# Auch bei Downmall-Events kann man Conrad Lange des öfteren am Mikrofon antreffen.

Also ist Moderieren für dich ein reiner Nebenjob?

Ja, das ist alles nebenberuflich. Ich bin vollberuflich Industriebuchbinder und Maschinenführer – das ist mein Hauptaugenmerk.

Welches Rennen moderierst du denn am liebsten?

Puh, das ist eine ganz schwere Frage … (überlegt sehr lange) Da gibt es eigentlich zu viele. Da gibt es so etwas wie Winterberg, da sind viele Leute, da trifft man viele – aber das ist auch eine große Sache. Da ist man 4 Tage lang im Ziel. Da mache ich auch den Four Cross mit und kann viel mit den Zuschauern spielen, wenn ich von den Sponsoren Preise bekommen habe und mal was verteilen kann.

Dann gibt es kleine, schöne Rennen wie in Schöneck das “Roll & Rock”. Das fetzt einfach, weil der Veranstalter, der dahinter steht, alles für die Fahrer tut und das ein gemütliches, schönes Rennen ist. Genauso wie die Mad East-Challenge, das kommt einfach von Herzen, das sind schöne Rennen zum Moderieren – da kann man dem Sport mal was zurückgeben. Oder auch solche Sachen wie hier, heute (ILRC Pumptrack Night, Anm. d. Red.), wo man auf engem Raum direkt bei den Zuschauern ist und sofort die Reaktionen sieht und merkt: “Kannst du hier jetzt noch einen drauf setzen oder war das schon hart an der Grenze?” Sowas sind auch echt schöne Sachen.

Guckst du dir eigentlich die Red Bull-Übertragungen vom UCI World Cup an?

Ne, die Zeit ist mir zu schade, um sie vorm Computer zu verbringen. Ich bin Zeitungsleser! Ich würde den Bericht in der Zeitung lesen, auch 3–4 mal. Ich hab eine riesige Zeitschriftensammlung zu Hause, aber ich verfolge sowas nicht vorm Bildschirm. Kleine Videos, so bei Facebook, um mal zu wissen, was war, vielleicht schon – oder DVDs, wo man zurückspulen kann. Aber keine Live-Übertragung, das ist nicht mein Ding.

In Ilmenau wurde Conrad von Steffen Marquardt, einem lokalen Kommentator, unterstützt.
# In Ilmenau wurde Conrad von Steffen Marquardt, einem lokalen Kommentator, unterstützt.

Gibt es denn irgendeinen Sport-Moderator, den du besonders gut findest?

„So rein vom Wissensstand über die ganzen Jahre … da finde ich, ist Uwe Buchholz einfach unschlagbar.“

Das ist echt eine schwere Frage an einen Moderator! So rein vom Wissensstand über die ganzen Jahre – die Fahrer kennen und so –, da finde ich, ist Uwe Buchholz einfach unschlagbar. Aber da wird’s dann auch schon schwierig. Wenn ich jetzt mal an einem Termin nicht kann und der Veranstalter fragt, ob ich jemanden vorschlagen kann … da schlag ich dann lieber niemanden vor!

Hast du Ambitionen, nochmal größere Events zu machen?

Wenn die Anfragen kommen, würde ich das machen! Ich hab einmal beim Sputnik-Springbreak die Freestyle-MX-Show moderiert vor 20–30.000 Zuschauern – da hab ich eigentlich kein Problem mit. Das kommt einfach drauf an, wie die Anfragen so sind. Ich dränge mich da nicht auf. Das ist ja auch immer Familienzeit, die verloren geht. Heute konnte ich meinen Sohn mitnehmen, genauso auch nach Winterberg … aber manchmal sitzt man lange Fahrten im Auto und denk sich: “Eigentlich könnte ich meiner kleinen Tochter grade eine Gute-Nacht-Geschichte erzählen!”

2243095-brztxn6obxll-pumptrack ilmenau 028-original
# 2243095-brztxn6obxll-pumptrack ilmenau 028-original

Also würdest du auch mal einen Downhill World Cup moderieren?

Wenn das passt, dann hätte ich gar kein Problem damit!

Vielen Dank für das Interview!

Gerne!

Habt ihr Conrad Lange schonmal live erlebt? Ist euch ein Kommentar von ihm besonders im Gedächtnis geblieben?

  1. benutzerbild

    cd-surfer

    dabei seit 12/2008

    Der Typ ist klasse! Labert den ganzen Tag ,ist präsent, ansprechbar und hilft gern.
  2. benutzerbild

    Nash

    dabei seit 10/2006

    Musste man immer ranklotzen, wenn der Liebau auf der Paarungsliste neben einem Stand. ;)
  3. Anzeige

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!