Befindet sich ein neues Cross Country Race-Fully von Canyon im Anflug? Gut möglich, denn der Niederländer Mathieu van der Poel und die Französin Pauline Ferrand-Prévot waren am Wochenende beim Weltcup-Auftakt in Südafrika auf einem mattschwarzen Carbon-Prototypen unterwegs.

Der Cross Country Weltcup-Auftakt im südafrikanischen Stellenbosch stand ganz im Zeichen des spektakulären Zweikampfs zwischen Nino Schurter und Sam Gaze. Dass der niederländische Quereinsteiger und Senkrechtstarter Mathieu van der Poel das Feld dabei von hinten aufgerollt hat und am Ende Vierter wurde, ist angesichts des packenden Schlusssprints fast schon etwas unter den Tisch gefallen. Und auch die Französin Pauline Ferrand-Prévot fuhr bei den Damen lange Zeit um den Sieg mit, musste sich aber letzten Endes mit Platz 2 hinter Annika Langvad begnügen. Die beiden Canyon-Athleten waren dabei auf einem brandneuen, mattschwarzen Carbon-Prototypen unterwegs, der wohl das seit einigen Jahren erhältliche Canyon Lux ablösen wird.

Der Niederländer Mathieu van der Poel und die Französin Pauline Ferrand-Prévot waren beim Weltcup-Auftakt in Südafrika auf diesem mattschwarzen Carbon-Prototypen von Canyon unterwegs
# Der Niederländer Mathieu van der Poel und die Französin Pauline Ferrand-Prévot waren beim Weltcup-Auftakt in Südafrika auf diesem mattschwarzen Carbon-Prototypen von Canyon unterwegs - die auffälligste Änderung im Vergleich zum aktuellen Canyon Lux ist eindeutig die Anordnung des Dämpfers. Dieser sitzt nun horizontal unter dem Oberrohr. Canyon wollte sich auf Nachfrage nicht zum neuen Bike äußern. Foto: Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool

Die wohl auffälligste Neuerung im Vergleich zum aktuellen Canyon Lux ist die Positionierung des Dämpfers. Dieser sitzt nun horizontal unter dem Oberrohr und ist nicht mehr vertikal angeordnet. Die Wippe am Dämpfer ähnelt dabei der Umlenkung, die an den bereits vorgestellten Trail- und Freeride-Modellen Spectral und Torque eingesetzt wird. Auffällig ist außerdem, dass Canyon auf einen Drehpunkt in der Nähe der Hinterradachse verzichtet – stattdessen scheint der neue Cross Country-Prototyp aus Koblenz den Flex der Sitzstreben, die einen relativ dünnen Querschnitt haben, zu nutzen. Weitere Details hinsichtlich Federweg, Geometrie oder gar der Verfügbarkeit sind aktuell noch nicht bekannt – Canyon wollte sich auf Nachfrage nicht zu dem neuen Arbeitsgerät von Mathieu van der Poel und Pauline Ferrand-Prévot äußern …

Pauline Ferrand-Prévot war auf dem neuen Prototypen aus dem Hause Canyon flott unterwegs …
# Pauline Ferrand-Prévot war auf dem neuen Prototypen aus dem Hause Canyon flott unterwegs … - Foto: Craig Kolesky/Red Bull Content Pool
… und wurde am Ende zweite! Wir sind gespannt, wann es erste offizielle Infos zum neuen XC Race-Fully von Canyon gibt.
# … und wurde am Ende zweite! Wir sind gespannt, wann es erste offizielle Infos zum neuen XC Race-Fully von Canyon gibt. - Foto: Craig Kolesky/Red Bull Content Pool

Das Canyon Lux im Vergleich:

Canyon Lux CF
# Canyon Lux CF

Alle Artikel zum XC World Cup in Stellenbosch 2018:

  1. benutzerbild

    mete

    dabei seit 03/2010

    clemson
    Was erlauben John Tomac ......
    gähn...zweckentfremden kann man halt alles immer irgendwie. Ein Rennradlenker an einem MTB macht aus dem MTB halt leider immer noch kein Rennrad und ein MTB-Lenker am Rennrad macht aus dem Rennrad kein MTB. Mir ging es darum, dass ein "Lenker für den Offradeinsatz" bestimmt kein Rennradlenker ist. Aber betreibt ruhig weiter Wortklauberei, wird bestimmt noch lustig.
  2. benutzerbild

    Tricksy

    dabei seit 08/2011

    Ich hab mit dem Sinn der Bikes auch so meine Schwierigkeiten. Ganz einfach weil ich mich frage ob das wirklich Not tut? Braucht es neben dem CycleCross (und das ist schon eine Randgruppe) jetzt auch noch ein Gravel Bike? Mh. Auf Waldwegen mag das ja irgendwie schon funktionieren aber eine gute Kontrolle im etwas loseren Gelände mit einen Rennradlenker? Und wozu dient denn so ein Rennradlenker? Zur besseren Aerodynamik. Das macht auf der Straße ganz sicher Sinn, aber im Wald zwischen den Bäumen? Bei wieviel Speed? Ich weis nicht. Irgendwie braucht es das nicht wirklich. Ich sehe keinen echten Vorteil in der Sache. Aber Entwicklung ist immer besser als Stillstand.

    Ein Nachbar hat sich so ein Teil von OpenCycle gekauft. Das ist schon echt schick das Teil. Und er fährt nun bergab nicht mehr wie mit seinen alten 26" MTB weit hinter mir sondern rollt gemütlich neben mir. Also bringen die größeren Räder schon Vorteile. Aber eben keinen Vorteil den ein 29" MTB nicht auch bringen würde. Und das ist im Wald einfach deutlich flexibler einsetzbar.

    Na mal gucken was als nächstes kommt.

    Nächsten Monat bin ich in Koblenz. Da guck ich mir das alles mal an.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Schmal

    dabei seit 06/2010

    Sinn ist einfach die Flexibilität

    Unterwegs Bock vom Asphalt mal in den Wald abzubiegen? Oder einen Feldweg mitzunehmen? - kein Problem.

    Das macht man mit einem „klassischen Rennrad“ nicht, oder zumindest macht das nicht wirklich Spaß.

    Im Gegenzug hat ein Gravelbike auf der Straße kaum Nachteile gegen ein Rennrad.

    Das geht natürlich im Prinzip auch mit einem Crosser wenn die Bereifung passt.

    Aber - eine klassische CX-Geo ist oft sehr nervös und sportlich; da sind die gemäßigten Graveler angenehmer.

    Und es stellt sich die Frage ob am Crosser die Übersetzung taugt....

    Fazit: kein „Muss“, aber auch nicht sinnfrei. Wie immer eine Frage des persönlichen Geschmacks.

    Wobei sich „Geschmack“ und dieses Lenker-Ungetüm am Canyon nicht eben treffeno_O
  5. benutzerbild

    Aalex

    dabei seit 06/2007

    man hätte hier auch eine simple geometrieverstellung in das steuerrohr integrieren können.

    der gravelbock ist je nach auslegung nun auch nicht krass anders als ein cx rad. canyon hat schon oft relativ durchdachte geschichten marktreif gemacht.

    der lenker da is genauso klug wie die 1 1/4" zoll vorbauten. die es nicht mehr wirklich gibt

    und am eigentlich gravelrad ist das meilenweit vorbei. die aktuellen modelle strotzen nur so vor befestigungsmöglichkeiten für zeugs. mein seqouia hat drei flaha's, ösen vorne und hinten usw.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular: