Renthal, Cockpit-Experte aus dem Motocross-Bereich, präsentiert die überarbeitete Version des legendären Fatbar-Lenkers: Den Renthal Fatbar V2. Neben dem bekannten Gold gibt es den Lenker jetzt auch in klassischem Schwarz, zudem ist der Lenker breiter und leichter geworden.

Für den Fatbar V2 hat Renthal den Downhilllenker aus konifiziertem 7050 T-6 Aluminium komplett neu entwickelt: bei gleicher Stabilität und Flexcharakteristik ist die Breite auf 800 mm angewachsen, gleichzeitig konnte das Gewicht auf 315 g reduziert werden.

Leicht geblieben, aber ebenfalls breiter geworden ist der Aluminium-Lenker Fatbar Lite V2 für den Trail- und All-Mountain-Einsatz. Mit 760 mm bei 270 g wurde man so auch der Nachfrage nach breiteren Lenkern dieser Kategorie gerecht. Die V2 Lenker kommen mit einer 31,8 mm Klemmung und in vier Erhöhungen (10, 20, 30 und 40 mm).

Renthal Fatbar V2 gold
# Renthal Fatbar V2 gold
Renthal Fatbar Lite V2 gold
# Renthal Fatbar Lite V2 gold
Renthal Fatbar Lite V2 black
# Renthal Fatbar Lite V2 black
Mehr Varianten zum Ausklappen

Renthal Fatbar V2 black
# Renthal Fatbar V2 black

Renthal Fatbar Lite 35 black
# Renthal Fatbar Lite 35 black

Renthal Fatbar 35 black
# Renthal Fatbar 35 black

Der Preis für Fatbar V2 und Fatbar Lite V2 sowie die schwarzen Versionen mit 35 mm Lenkerklemmung liegt bei 84,99 € UVP. Die Lenker sind ab Ende März über Cosmic Sports in Deutschland verfügbar.

Weitere Informationen unter https://cycling.renthal.com

Text & Bilder: Pressemitteilung Cosmic Sports
  1. benutzerbild

    RockyRider66

    dabei seit 12/2006

    Hat mal jemand einen Lenker im Vorbau gedreht und beobachtet was die lenkerenden machen?
    Damit verändern sich die komplette Griffposition um drei Achsen, sogar die Vorbaulänge ändert sich..

    Und mal ganz ehrlich, was sagt uns denn die Winkel wenn wir nicht wissen wo er liegt?
  2. benutzerbild

    3K-Power

    dabei seit 09/2014

    Die Winkel passen schon zu den Angaben; vorausgesetzt man baut den Lenker auch so ein. Es ist ja meist ein waagrechter Strich oder ne andere Markierung vorne am klemmbereich. Normal dreht man auch den Lenker so dass der Strich genau horizontal liegt.

    Macht man das nicht hat man logischer weise Abweichungen in up/backsweep

    Wenn der Lenker nicht passt bei horizontalem Strich dann wars der falsche Lenker.

    Bei mir passt dieses Prozedere bislang nur beim Reverse rcc
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Nurmi92

    dabei seit 11/2015

    pat
    Und ich verstehe diese Aversionen nicht. Kult, Hype, Tamtam, exklusiv...?

    Es ist ganz einfach. :) Renthal hat 4 Grad Rise und 7 Grad Backsweep. Weniger als die meisten anderen. Zudem beginnt die Kröpfung relativ weit aussen am Lenker. Ergibt einen vergleichsweise sehr "geraden" Lenker. Der mir subjektiv sehr gut passt, wie ich mittlerweile weiss.
    mir passen die renthals auch gut. hab mich eigentlich noch nie mit mehr als dem rise auseinandersetzt (und auch da gibt es opitsch gravierende unterschiede) aber sie liegen einfach gut in der Hand meine Meinung. kult, hype usw.. keine ahnung. aber mir gefiel die eigentlich für mich persönlich hässliche farbe als kontrast bei meinem sonst fast komplett schwarz stealth optik getrimmten bike. von dem her haben sie alles richtig gemacht bei renthal. :D
  5. benutzerbild

    trailterror

    dabei seit 11/2010

    @Nurmi92
    @pat


    welchen fatbar (welches modell usw) fahrt ihr genau?

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!