Die Tourismus-Region Monte Tamaro in der italienischen Schweiz nahe des Lago Maggiore hat bekanntgegeben, die Downhillstrecke dauerhaft zu schließen. Der Grund seien laut der offiziellen Facebook-Seite Probleme mit Bodenersion. Bekannt ist das Areal unter anderem von diversen EDC-Rennen.

“Aufgrund von Bodenerosionsproblemen wurde leider beschlossen, die Downhill-Strecke dauerhaft zu schliessen. Als Neuheit für Mountainbikes wird es eine Ladestation auf der Alpe Foppa für das E-Bike geben und 2 Wartungsstationen, eine auf der Alpe Foppa und eine an der Talstation der Gondelbahn in Rivera.” Tourismus-Region Monte Tamaro auf Facebook

Im Zuge der Schließung werden für Biker an der Gondel auch keine Tageskarten für Mountainbiker mehr ausgegeben – Einzelfahrten mit Mountainbike-Transport sind jedoch laut Ride Magazin möglich.

  1. benutzerbild

    PamA2013

    dabei seit 05/2013

    Schildi
    Wow letzte Woche dickes Video bei Pinkbike, neues Konzept in sachen Mountainbike mit Fokus auf Enduro und EBike jetzt noch die Dh Strecke zu. Es scheint wohl nen neuen klugen Kopf im Tourismusmarketing zu geben der was von MTB versteht.
    Klar kann ich verstehen, dass der Strecke nachgetrauert wird aber vom touristischen Standpunkt her macht es absolut Sinn. Downhiller sind in der Regel Tagestouristen, Selbstversorger und nicht die kaufkräftigste und angesehenste Zielgruppe. Ich freue mich auf die Veränderungen die da kommen.

    @Redaktion(Lago)
    Moooment Kaufkräftig sind die Sicher! Wer den verschleißintensiven Sport macht, hat auch Geld!
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    mw.dd

    dabei seit 07/2006

    Schildi
    und gehen täglich Essen
    Familien in Fewos gehen täglich essen? Im Tessin? Echt jetzt? Kann mir nicht vorstellen, dass das ein Massenphänomen ist.
    PamA2013
    Moooment Kaufkräftig sind die Sicher!
    Aber zu wenige. Und sie geben ihr Geld anders aus.
  4. benutzerbild

    PamA2013

    dabei seit 05/2013

    Schildi
    Ob mit Antrieb oder ohne ist für mich kaum ein unterschied.
    Gemeldet! Dein Account wird rüber zu e-mtb news migriert.
    >:(
  5. benutzerbild

    trickn0l0gy

    dabei seit 02/2005

    Ich finde das alles halb so wild. Die Strecke am Tamaro war eh hart zerballert und schlecht gepflegt und nur noch ein Schatten ihrer selbst. Dass es dort Erosion geben mag - geschenkt. Liegt sicher nicht nur an den Bikes. Als ich das letzte Mal dort war, habe ich mich gefragt, wieso nicht viel mehr Menschen die abartig geilen Trails drumherum nutzen. Da gibt es nämlich reichlich, muss man sich aber hart erarbeiten. Oder eben E-biken. Insofern ist deren neues Konzept durchaus schlüssig aus Betreibersicht.
  6. benutzerbild

    Schildi

    dabei seit 04/2008

    PamA2013
    Moooment Kaufkräftig sind die Sicher! Wer den verschleißintensiven Sport macht, hat auch Geld!
    ja aber Zuhause :-(
    Ich rede nicht von nem 10 Franken Schlauch sondern eher von 200 Franken die Nacht für nen Doppelzimmer!

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein  (Impressum | Datenschutz | Archiv) :
Anmelden
close-image