Der Jespr GPS Computer soll mehr bieten als bisherige GPS-Geräte: Mit einer Vielzahl an Funktionen und der Möglichkeit, eine SIM-Karte einzubauen, verschwimmen die Grenzen zu einem Smartphone. Hier sind die Infos zum Android-basierten GPS-Computer.

Die offene Android-Plattform ermöglicht es, Anwendungen von Drittanbietern zu installieren (ausgenommen die, die auf Google GMS basieren). Das eingebaute Mobilfunknetz (UMTS) bietet die Möglichkeit, Jespr mit einer SIM-Karte zu betreiben. Dies bietet eine Vielzahl neuer Möglichkeiten wie Live-Streaming oder Online-Kommunikation.

Jespr GPS Computer – kurz und knapp

  • Betriebssystem: Android 5.1. Lollipop
  • Speicher: 8 GB
  • Display: 4”, transflective, 480 x 800 – 16,7 million colors
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 410 Quad Core ARM® Cortex™-A53, 64 bi
  • RAM: 2 GB
  • SIM-Karten Slot: Nano
  • Anschlüsse: micro USB 2.0
  • Touchscreen: Corning® Gorilla® Glass 3, pinch-to-zoom, water rejection, wet finger tracking and gloved-finger tracking
  • Größe: 120 x 69 x 29 mm
  • Gewicht: 198 g / 235 g
  • WiFi: 2.4 GHz – 802.11 b/g
  • Mobil: UMTS 3G
  • Verbindung: ANT+ / Bluetooth Smart 4.0 / BLE
  • Sensoren: 3D Accelerometer, 3D Gyroscope, Ambient Light
  • Montage: Front-Mount am Vorbau
  • Material: Aluminium
  • Herstellung in Deutschland
  • Preis: Noch nicht bekannt

Jespr ist mit ANT+ und Bluetooth ausgestattet, um sicherzustellen, dass alle Sensoren mühelos angeschlossen werden und die Sensordaten effektiv in einem Cockpit zusammengeführt werden können. Die transmissive Displaytechnologie ermöglicht eine optimale Ablesbarkeit auch bei direkter Sonneneinstrahlung, der kapazitive Touchscreen mit Pinch-to-Zoom-Funktion garantiert eine präzise Bedienung und funktioniert auch mit Handschuhen oder bei Regen perfekt.

jespr1
# jespr1
jespr2
# jespr2

Zusätzlich zu den bewährten Funktionen eines Fahrradcomputers bietet JESPR weitere leistungsorientierte Anwendungsmöglichkeiten. Die Position und Leistungsdaten einer bestimmten Athletin sind für ihre Teammitglieder und Betreuerin jederzeit live auf dem Gerät oder Tablet ersichtlich. Dies ermöglicht beispielsweise im Spitzensport eine kontinuierliche Datenanalyse mit sofortiger Anpassung der Taktik und im Freizeitbereich das spontane Austragen eines Wettrennens unter Kolleginnen.

Der Vorverkauf ist am 09.04.2018 via www.JESPR.ch gestartet. Die Produktion beginnt im April, was eine Auslieferung der Geräte zum Saisonstart ermöglicht.

Text & Bilder: Pressemitteilung Jespr




Über den Autor

Mit "Pressemitteilung" gekennzeichnete Artikel enthalten Informationen und Mitteilungen von PR-Agenturen und Firmen, die von uns aufbereitet hier veröffentlicht werden. Ein Vertragsverhältnis mit erwähnten Firmen in Bezug auf die Mitteilung liegt nicht vor.

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    marx.

    dabei seit 02/2007

    beutelfuchs
    Nennt sich Smartwatch.
    Hatte testweise ne Sony, aber wieder verkauft.
    War ''okay" aber das würde schon noch besser gehen.
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    beutelfuchs

    dabei seit 06/2012

    marx.
    Hatte testweise ne Sony, aber wieder verkauft.
    War ''okay" aber das würde schon noch besser gehen.
    Das stimmt leider.
  4. benutzerbild

    extreme-tom

    dabei seit 05/2002

    beutelfuchs
    Nennt sich Smartwatch.
    Der Akku hält nicht lange genug wenn es eine Android sein soll :(
    (Getestet mit der huawei 2...)
  5. benutzerbild

    MadCyborg

    dabei seit 07/2002

    marx.
    So ziemlich jedes Smartphone, seit es a-gps gibt
    Auf Basis von Triangulation mit Hilfe der Sendemasten wird die Genauigkeit beim Empfänger verbessert? Nach meinem Verständnis kann A-GPS ziemlich viel, aber grade zur Verbesserung der Genauigkeit hilft es nicht. Jedenfalls nicht in dem Sinne, dass die Position der Handymasten genutzt wird, um die durch das GPS festgestellte Position zu korrigieren. Dazu gibt es D-GPS.
  6. benutzerbild

    beutelfuchs

    dabei seit 06/2012

    MadCyborg
    Auf Basis von Triangulation mit Hilfe der Sendemasten wird die Genauigkeit beim Empfänger verbessert? Nach meinem Verständnis kann A-GPS ziemlich viel, aber grade zur Verbesserung der Genauigkeit hilft es nicht.
    Kommt auf den Betrachtungszeitpunkt an. Je früher nach dem Kaltstart desto vorteilhafter ist die Genauigkeit mit a-gps.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein:
Anmelden
close-image