Am vergangenen Wochenende fand in Thun in der Schweiz das Swatch Rocket Air 3000 statt. Beim Gold-Event der FMB World Tour gingen einige der besten Slopestyler des Planeten an den Start, um ihre Bikes durch die Luft zu wirbeln. Der Engländer Matt Jones brachte den besten Lauf ins Ziel und konnte sich zu Recht über den Sieg freuen.

2018-04-28-Swatch-Rocket-Air-andremaurer-ch-3294
# 2018-04-28-Swatch-Rocket-Air-andremaurer-ch-3294

Selten war der Kampf um den Sieg am Swatch Rocket Air so dramatisch wie im Jahr 2018. Nachdem er es im ersten Final-Run hatte ruhig angehen lassen, packte der Engländer Matt Jones im zweiten Run den Hammer aus und setzte sich mit einem Monster-Lauf vor seinem Landsmann Sam Pilgrim an die Spitze – wo er auch am Ende stehen sollte. Denn weder Sam Pilgrim noch Thomas Genon oder Nicholi Rogatkin gelang ein fehlerfreier Lauf. Durch seinen Sieg bei der 9. Austragung des Swatch Rocket Air reihte sich Matt Jones als erst fünfter in den elitären Kreis der Gewinner ein. Vor ihm gelang dieser Sieg lediglich Nicholi Rogatkin, Thomas Genon, Sam Pilgrim und Martin Söderströmm. Er verwies Alex Alenko und Sam Pilgrim auf die Plätze zwei und drei.

Matt Jones gewinnt vor Alex Alenko und Sam Pilgrim auf den Plätzen zwei und drei.
# Matt Jones gewinnt vor Alex Alenko und Sam Pilgrim auf den Plätzen zwei und drei.

Aus Schweizer Sicht sorgte der 17-jährige Schweizer Überflieger Lucas Huppert aus Niederweningen für den größten Erfolg seit Jahren: Mit zwei überzeugenden Quali-Läufen qualifizierte er sich als erster einheimischer Fahrer seit langem für das Finale, wo er prompt zum Publikumsliebling avancierte. Schließlich beendete er den Wettkampf als achter von zwanzig Finalteilnehmern – sein bestes Resultat auf der FMB World Tour!

2018-04-28-Swatch-Rocket-Air-andremaurer-ch-3669
# 2018-04-28-Swatch-Rocket-Air-andremaurer-ch-3669
2018-04-28-Swatch-Rocket-Air-andremaurer-ch-3577
# 2018-04-28-Swatch-Rocket-Air-andremaurer-ch-3577

Der Organisator, die Flying Metal Crew freute sich über den reibungslosen Ablauf des Events. Mit der inhaltlichen, optischen und technischen Umsetzung des Mottos Swatch Rocket Air 3000 haben sich die Macher einmal mehr selbst übertroffen und mit viel Liebe zum Detail echte Leidenschaft bewiesen. Kaum ein Slopestyle-Kurs auf der FMB World Tour ist so gut, sicher und ausgefallen gebaut, wie jener in Thun, den die Crew unter Ramon Hunziker realisiert hat. Umso mehr dürfen Fahrer und Zuschauer gespannt sein, was sich die Truppe für die 10. Ausgabe im kommenden Jahr (3. bis 4. Mai 2019) einfallen lässt.

Das Swatch Rocket Air konnte am Wochenende für viele staunende und lachende Gesichter sorgen. Von Alt bis Jung, von Profi bis Anfänger, von Bike-Narr bis Sport-Muffel: Jeder der gut 10.000 Besucher wurde beeindruckt.

Swatch Rocket Air 3000 – Highlight-Video

Weitere Informationen unter www.rocketair.ch

Infos und Bilder: Pressemitteilung Flying Metal GmbH
  1. benutzerbild

    sevenfilms_micha

    dabei seit 10/2006

    Warn geiles Event.

    Probs an Huppi
  2. Anzeige

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!