Die Outdoor-Marke Deuter präsentiert vier leichte Rucksäcke für den MTB- , Crosser- und Urbaneinsatz. Das Lineup der neuen Deuter Race Rucksack-Serie erstreckt sich von minimalistischen, leichten Rucksäcken für den Renneinsatz bis hin zu großvolumigen Rucksäcken für die Tagestour mit dem Bike. Alle Informationen zu den funktionellen Rucksäcken gibt es hier.

deuter-2
# deuter-2

Alle Rucksäcke der Deuter Race-Serie verfügen über große Reflektorstreifen auf dem Rücken, die auch in der Dunkelheit für eine sichere Fahrt sorgen sollen. Weiterhin ist bei allen Varianten sowohl ein Fach für Geld und andere Kleinteile als auch eine Netztasche integriert. Zusätzlich verfügt jeder Rucksack über Seitentaschen. Die großen Rucksäcke wie der Race Air und der Race EXP Air verfügen außerdem noch über ein Werkzeugfach und einen Pumpenhalter.

deuter-3
# deuter-3

Deuter Race

  • leichtgewichtiger Rucksack für den Renneinsatz
  • Airstripes-Polster sollen für eine gute Belüftung und guten Halt sorgen
  • kompatibel mit einer 2-Liter-Trinkblase
  • Farben grün, blau, schwarz und grafit
  • Volumen 8 Liter
  • Maße 43 cm / 22 cm / 14 cm (Höhe x Breite x Tiefe)
  • Gewicht 530 g
  • Preis 64,95 €
  • www.deuter.com

Deuter Race X

  • leichter Rucksack für Rennfahrer, die etwas mehr Verstauraum benötigen
  • Airstripes-Polster sollen für eine gute Belüftung und guten Halt sorgen
  • kompatibel mit einer 2-Liter-Trinkblase
  • Farben petrol, navy, rot und schwarz
  • Volumen 12 Liter
  • Maße 44 cm / 25 cm / 15 cm (Höhe x Breite x Tiefe)
  • Gewicht 550 g
  • Preis 69,95 €
  • www.deuter.com

Deuter Race Air

  • leichter Bike-Rucksack für die Tagestour
  • Aircomfort-System für eine gute Belüftung
  • viele verschiedene Taschen
  • kompatibel mit einer 3-Liter-Trinkblase
  • Farben grün, blau, schwarz und grafit
  • Volumen 10 Liter
  • Maße 46 cm / 26 cm / 16 cm (Höhe x Breite x Tiefe)
  • Gewicht 800 g
  • Preis 74,95 €
  • www.deuter.com

Deuter Race EXP Air

  • leichter Bike-Rucksack mit großem Volumen für die Tagestour
  • Aircomfort-System für eine gute Belüftung
  • viele verschiedene Taschen
  • Helmhalterung
  • kompatibel mit einer 3-Liter-Trinkblase
  • Farben petrol, navy, rot und schwarz
  • Volumen 17 Liter
  • Maße 46 cm / 26 cm / 18 cm (Höhe x Breite x Tiefe)
  • Gewicht 890 g
  • Preis 84,95 €
  • www.deuter.com
deuter-1
# deuter-1

Weitere Neuheiten vom BIKE Festival Riva del Garda 2018




Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    RockAddict

    dabei seit 10/2016

    feedyourhead
    Meiner aus 2015 nicht.
    Aber es sind 4 Ösen vorhanden an denen eine als Zubehör erhältliche Helmhalterung festgemacht werden kann.

    Leider ist die viel zu groß für einen normalen XC Helm, wenn kein Helm drin flattert sie wild durch die Gegend und man kommt nicht mehr an die Frontöffnung :spinner:

    Wer die Deuter Helmhalterung toll findet kennt einfach nicht die Alternativen anderer Hersteller.
    Hab zwei Deuter und bei dem Attack ist das ziemlich gut gelöst mit einem Netz das in einem unteren Fach untergebracht werden kann.
    Zudem kann ich noch an zwei schlaufen einen Fullface sehr bequem anbringen.
    Ganz klar nicht so gut gelöst wie bei Ospray aber auch nicht so schlecht das man da jetzt rumheulen müsste :D:D
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    feedyourhead

    dabei seit 06/2013

    RockAddict
    Ganz klar nicht so gut gelöst wie bei Ospray
    Gut erkannt :daumen:

    RockAddict
    nicht so schlecht das man da jetzt rumheulen müsste
    Sorry, wusste nicht, dass Kritik an Produkten als rumheulen interpretiert wird...

    Kommt vermutlich auch stark darauf an, wie man das Produkt nutzt.
    Wir fahren viele Tagestouren bei denen öfters der Helm auf- und abgesetzt wird.
    Die Ospreyfahrer sind da schon lange wieder im Sattel während die Deuterfahrer immer noch am rumfummeln sind :D

    Mag sein, dass es beim 3mal so schwerem Attack etwas besser gelöst ist (von den 4 Race Versionen kommt nur eine überhaupt mit einer Halterung), und wenn man nur einmal den Helm dranmacht nicht so nervig ist. ;)

    Wenn mit weniger Materialeinsatz, Gewicht eine bessere Lösung erreicht werden kann frag man sich halt warums nicht gemacht wird. Nicht legitim für Dich?
  4. benutzerbild

    Enginejunk

    dabei seit 03/2010

    Also ich weiss nicht wo das problem ist?!?
    An meinem normalen Rucksack mache ich den Halbschalenhelm einfach an der Seite fest, bei dem Zurrgurt für die Grössenverstellung.
  5. benutzerbild

    feedyourhead

    dabei seit 06/2013

    Enginejunk
    Also ich weiss nicht wo das problem ist?!?
    An meinem normalen Rucksack mache ich den Halbschalenhelm einfach an der Seite fest, bei dem Zurrgurt für die Grössenverstellung.
    :daumen:

    Wenn Du zufrieden bist gibt es kein Problem für Dich. :ka:
    Vielleicht kannst Du trotzdem akzeptieren, dass das nicht für alle gelten muss?
  6. benutzerbild

    RockAddict

    dabei seit 10/2016

    feedyourhead
    Gut erkannt :daumen:


    Sorry, wusste nicht, dass Kritik an Produkten als rumheulen interpretiert wird...

    Kommt vermutlich auch stark darauf an, wie man das Produkt nutzt.
    Wir fahren viele Tagestouren bei denen öfters der Helm auf- und abgesetzt wird.
    Die Ospreyfahrer sind da schon lange wieder im Sattel während die Deuterfahrer immer noch am rumfummeln sind :D

    Mag sein, dass es beim 3mal so schwerem Attack etwas besser gelöst ist (von den 4 Race Versionen kommt nur eine überhaupt mit einer Halterung), und wenn man nur einmal den Helm dranmacht nicht so nervig ist. ;)

    Wenn mit weniger Materialeinsatz, Gewicht eine bessere Lösung erreicht werden kann frag man sich halt warums nicht gemacht wird. Nicht legitim für Dich?
    Doch, sehr legitim, aber i.wie muss ich mir meinen 180€ teuren Rucksack ja schön reden, immerhin habe ich ihn jetzt schon :D.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.